1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Garteneinbrecher auf frischer Tat gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su), Lars Melcher (lm)
Stand: 22.09.2020, 14:10 Uhr

 

Mutmaßliche Garteneinbrecher auf frischer Tat gestellt

Kamenz, Friedensstraße
21.09.2020, 23:55 Uhr

Mit Hilfe eines aufmerksamen Bürgers haben Beamte des Kamenzer Reviers in der Nacht zu Dienstag zwei mutmaßliche Garteneinbrecher auf frischer Tat an der Friedensstraße gestellt.

Bei den Tatverdächtigen handelte es sich um einen 19- und einen 20-Jährigen. Die Deutschen brachen vier Lauben auf. Zudem versuchten sie in elf weitere einzudringen. Sie stellten diverses Diebesgut bereit, kamen jedoch nicht weit damit. Die Polizisten nahmen die Heranwachsenden vorläufig fest.

Es stellte sich heraus, dass die mutmaßlichen Langfinger unter dem Einfluss von Alkohol standen. Beim Jüngeren schlug zudem ein Drogentest auf den Konsum von Cannabis und Amphetaminen an. Bei ihrer Tat führten die Beschuldigten ein Beil und mehrere Messer mit sich.

Der Stehl- und Sachschaden sind bislang nicht abschließend beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz nahm die Ermittlungen aufgrund des Verdachts des Diebstahls mit Waffen auf. (al)


Einbruch in Wohnhaus und Hausfrieden gebrochen

Görlitz, Bahnhofstraße
17.09.2020 - 21.09.2020, 12:30 Uhr
21.09.2020, 15:30 Uhr

Unbekannte Täter sind zwischen Donnerstag und Montagmittag gewaltsam in ein sich in Sanierung befindliches Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstraße in Görlitz eingebrochen. Die Diebe entkamen mit insgesamt fünf Kupferrohren in der Länge von jeweils fünf Metern. Der Stehlschaden blieb noch unbekannt. Der vorläufige Sachschaden belief sich auf etwa 250 Euro. 

Kurz nachdem die Uniformierten die Spurensicherung abgeschlossen hatten, meldete sich am Montagnachmittag ein aufmerksamer Zeuge. Eine unbekannte Person sollte sich in einem weiteren leerstehenden Haus an der Bahnhofstraße aufhalten. Die Ordnungshüter eilten zum Ereignisort und stellten insgesamt fünf Personen in dem Gebäude fest. Diese hielten sich offenbar illegal in dem Haus auf. Bei den Tatverdächtigen handelte es sich um polnische Staatsbürger. Die 39-, 35- und 34-jährigen Männer sowie die 20- und 23-jährigen Frauen erhielten eine entsprechende Anzeige. Zusätzlich fanden die Beamten bei dem 39-Jährigen einen verbotenen Gegenstand. Die Uniformierten stellten das Butterflymesser sicher. Den Besitzer behandelten die Polizisten erkennungsdienstlich. Sie fertigten Fotos und nahmen seine Fingerabdrücke. Er muss sich nun unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Die Soko Argus übernahm die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls in das Mehrfamilienhaus sowie des Hausfriedensbruchs. Insbesondere prüfen die Kriminalisten einen Zusammenhang zwischen beiden Taten und ob die Tatverdächtigen für weitere Straftaten in Betracht kommen. (ks)

Ladenbesitzer stellen Handydieb

Görlitz, Innenstadt
21.09.2020, gegen 16:30 Uhr

Drei bis dato Unbekannte haben am Montagnachmittag ein Smartphone in einem Geschäft in der Görlitzer Innenstadt gestohlen. Die Männer ließen sich beraten und nutzten dann einen kurzen unbeobachteten Moment um das circa 600 Euro teure Telefon zu stehlen. Die Langfinger suchten das Weite, hatten jedoch offenbar nicht mit der Hartnäckigkeit der Ladenbesitzer gerechnet. Diese machten sich auf die Suche nach den Dieben und wurden im Stadtpark fündig. Einen der drei Tatverdächtigen stellten sie wenig später. Der 19-jährige Pole wird sich in einem Strafverfahren zu verantworten haben. (al)


Täter nach Diebstahl gestellt

Görlitz, Reichenbacher Straße
21.09.2020, 18:15 Uhr - 20:55 Uhr

Am Montagabend hat eine dreiköpfige Tätergruppe offenbar zwei Diebstähle in einem Einkaufsmarkt in Görlitz begangen. Bereits während des ersten Coups beobachtete eine Mitarbeiterin die Tat, konnte jedoch nicht eingreifen. Dabei erbeuteten sie einen Drehschlagschrauber im Wert von circa 80 Euro. Als die Gruppe zurückkehrte, blieb die couragierte Verkäuferin wachsam und versperrte einem Langfinger den Weg. Dennoch gelang es ihnen, den Markt zu verlassen und einen Werkzeugkoffer zu stehlen. Der finanzielle Schaden betrug in diesem Fall etwa 90 Euro.

Die Beamten vom Polizeirevier Görlitz ergriffen unweit des Tatorts zwei Tatverdächtige. Die Ordnungshüter fanden bei der 35-jährigen Slowakin ein Cuttermesser und Pfefferspray. Sie stand zudem unter dem Einfluss von Amphetaminen. Die Frau und ihr 37-jähriger polnischer Komplize müssen sich nun unter anderem wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen verantworten. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (lm)


Kontrollmarathon für sichere Schulwege

Polizeidirektion Görlitz
31.08.2020 - 18.09.2020

In den vergangenen drei Wochen haben Polizisten verstärkt vor Schulen in der gesamten Oberlausitz kontrolliert. Im Rahmen der Aktion „Die Schule hat begonnen“ gingen die Beamten vor allem gegen Verkehrssünder vor - Dabei stellten sie auch Unerwartetes fest.

Allein vor Grundschulen haben die Ordnungshüter mehr als 120 Mal kontrolliert. Insgesamt nahmen Beamte der Polizeireviere Bautzen, Görlitz, Hoyerswerda, Kamenz, Weißwasser, Zittau-Oberland und der Verkehrspolizeiinspektion mehr als 1.000 Fahrzeuge unter die Lupe. Am Ende schlugen fast 400 Geschwindigkeitsverstöße zu Buche. Etwa jedes zehnte kontrollierte Fahrzeug stand im Parkverbot. Jedes Zwanzigste verstieß gegen die Anschnallpflicht.

Bei den routinemäßigen Verkehrskontrollen ragten einzelne Feststellungen heraus:

Bad Muskau, Parkstraße
03.09.2020, 15:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist ein BMW-Fahrer alkoholisiert auf der Parkstraße in Bad Muskau unterwegs gewesen. Gegenüber den Beamten äußerte er, einen Termin in einer Grundschule zu haben. In einem Test pustete der 37-jährige Deutsche umgerechnet 1,3 Promille. Polizisten des Reviers Weißwasser zogen den Führerschein des Mannes ein und untersagten ihm die Weiterfahrt. Er wird sich wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr zu verantworten haben.

Bautzen, Frederic-Joliot-Curiestraße
07.09.2020, 07:10 Uhr

Am Montagmorgen war ein per Haftbefehl Gesuchter auf der Frederic-Joliot-Curiestraße in Bautzen unterwegs. Eine Streife des örtlichen Reviers hielt den 52-jährigen Deutschen im Rahmen der Schulwegkontrolle an. Er bezahlte die ausstehende Geldbuße von 300 Euro und konnte somit auf freiem Fuß bleiben.

Großröhrsdorf, Lutherstraße
08.09.2020, 07:00 Uhr

Am Dienstagmorgen hatten es Fußgänger durch Bauarbeiten im Kreuzungsbereich an der Lutherstraße in Großröhrsdorf besonders schwer. Ein Bürgerpolizist erkannte die Gefahr auf dem Schulweg und sprach für eine sichere Überleitung der Fußgänger mit Stadtverwaltung und Schule. (su)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Unfall nach Reifenplatzer

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn
21.09.2020, 05:30 Uhr

Am Montagmorgen hat sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 im Bereich der Anschlussstelle Ohorn ereignet. Bei der Fahrt in Richtung Görlitz platzte einem 30-jährigen Transporterfahrer der vordere rechte Reifen. Der Lenker verlor die Kontrolle über das Kfz und kollidierte mit der Schutzplanke. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf etwa 5.500 Euro. (lm)

Verkehrsunfall beim Überholen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West
21.09.2020, 12:10 Uhr

Eine 20-Jährige hat am Montagmittag auf der Bundesautobahn 4 einen Transporter überholt. Die VW-Lenkerin scherte vermutlich zu zeitig wieder ein und kollidierte mit dem Mercedes. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Die Ordnungshüter schätzten den Sachschaden auf etwa 4.000 Euro. (lm)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diesel und Werkzeuge verschwunden

Weißenberg, OT Weicha
18.09.2020, 14:00 Uhr - 21.09.2020, 07:00 Uhr

Diebe haben am vergangenen Wochenende einen Baucontainer in Weicha aufgebrochen. Sie erbeuteten Werkzeuge und Diesel im Wert von insgesamt rund 2.500 Euro. Außerdem schlug ein Sachschaden von etwa 100 Euro zu Buche. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (al)


Diebe erbeuten Kaminofen

Schmölln-Putzkau, OT Tröbigau
20.09.2020, 17:30 Uhr - 21.09.2020, 09:310 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in ein im Umbau befindliches Haus in Tröbigau eingebrochen. Sie stahlen einen Flachbildfernseher. Aus einer angrenzenden Garage entwendeten die Diebe einen Anhänger, einen Kaminofen sowie einen Holzspalter. Auch einen Container brachen die Täter auf und erbeuteten daraus unter anderem einen Laubbläser. Der Wert des Diebesgutes und auch der Sachschaden sind bislang nicht beziffert. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst Bautzen. (al)


Fahrrad geklaut - Zeugen gesucht

Bautzen, Schulstraße
21.09.2020, 15:00 Uhr - 16:15 Uhr

Unbekannte haben am Montagnachmittag aus einem Innenhof an der Schulstraße in Bautzen ein E-Bike der Marke Bergamont entwendet. Die Uniformierten schätzten den Stehlschaden auf etwa 850 Euro. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt.

Wer den Diebstahl beobachtet hat und Angaben zur Tat oder den Tätern machen kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (lm)


Hyundai gestohlen

Bautzen, Wendischer Graben
21.09.2020, 18:30 Uhr - 21:45 Uhr

Autodiebe haben am Montagabend einen Hyundai am Wendischen Graben in Bautzen gestohlen. Der zwei Jahre alte Tucson hatte einen geschätzten Wert von circa 25.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem grauen Fahrzeug. (al)


Alkoholisiert ohne Führerschein

Bautzen, Albert-Einstein-Straße 
21.09.2020, 21:05 Uhr

Beamte haben am Montagabend einen 29-jährigen Nissan-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Deutsche war auf der Albert-Einstein-Straße in Bautzen unterwegs. Er pustete umgerechnet 2,14 Promille. Weiterhin war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Uniformierten erstatten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die gleichaltrige deutsche Beifahrerin wird sich als Kfz-Halterin ebenfalls verantworten müssen. Sie ließ es zu, dass eine Person ohne entsprechender Fahrerlaubnis ihren Pkw führte. (lm)


Betrunken mit dem Rad gestürzt

Großnaundorf, OT Mittelbach, Hauptstraße
21.09.2020, 21:00 Uhr

In Mittelbach ist am Montagabend ein 71-Jähriger mit seinem Fahrrad gestürzt. Er war auf der Hauptstraße unterwegs und blieb offenbar beim Auffahren auf den Fußweg am Bordstein hängen. Der Deutsche verletzte sich bei seinem Sturz nicht. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Ordnungshüter jedoch Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,94 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. (al)


Keller geplündert

Hoyerswerda, Johann-Sebastian-Bach-Straße
20.09.2020, 19:00 Uhr - 21.09.2020, 05:00 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Montag Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Hoyerswerda verschafft. Aus der Kellerbox eines Mieters entwendeten sie Werkzeuge, Ladegeräte und ein schwarzes E-Bike der Marke Prophete. Die Beamten schätzten den Sachschaden auf circa 30 Euro. Der Wert des Diebesguts lag bei rund 2.200 Euro. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (lm)


Vorfahrt missachtet         

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße/Puschkinallee
21.09.2020, 14:40 Uhr

Am Montagnachmittag ist ein Pkw an einer Einmündung in Lauta mit einem Reisebus kollidiert. Eine 41-jährige VW-Lenkerin befuhr die Puschkinallee und übersah vermutlich den vorfahrtsberechtigten Omnibus auf der Karl-Liebknecht-Straße. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt. Die Uniformierten eröffneten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Deutsche. (lm)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Görlitz, Hilgerstraße
18.09.2020, 16:00 Uhr - 21.09.2020, 06:40 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte einen Transporter an der Hilgerstraße in Görlitz aufgebrochen. Aus dem Opel verschwanden Werkzeuge im Wert von ungefähr 3.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf circa 100 Euro. Der Görlitzer Kriminaldienst nahm sich des Falls an. (al)


Alarmanlage vertreibt Langfinger

Vierkirchen, OT Arnsdorf
20.09.2020, 21:55 Uhr

Einbrecher haben am Samstagabend versucht in ein Geschäft in Arnsdorf einzubrechen. Als die Alarmanlage ertönte, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flohen in unbekannte Richtung. Dennoch hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von ungefähr 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des zuständigen Reviers übernahm die Bearbeitung. (al)


Lagerhalle und Firmen heimgesucht

Görlitz, Reichenbacher Straße
19.09.2020, 19:00 Uhr - 21.09.2020, 09:00 Uhr

Diebe haben sich am vergangenen Wochenende Zugang zu einer Lagerhalle und zwei angrenzenden Firmen verschafft. Sie nahmen Werkzeuge und Maschinen im Gesamtwert von circa 8.100 Euro mit. Die Sonderkommision Argus nahm die Ermittlungen auf. (al)


Werkzeuge aus Keller gestohlen

Zittau, Torbogenweg
20.09.2020, 18:00 Uhr - 21.09.2020, 10:15 Uhr

In der Nacht zu Montag sind Unbekannte in einen Keller am Zittauer Torbogenweg eingestiegen. Sie erbeuteten Werkzeuge und Nahrungsmittel im Gesamtwert von etwa 400 Euro. Die Täter hinterließen Sachschaden in Höhe von etwa 450 Euro. Beamte des Reviers Zittau-Oberland übernahmen die Ermittlungen. (su)

Fenster offen - iPhone weg

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Mühlstraße
21.09.2020, 13:10 Uhr - 14:45 Uhr

Unbekannte haben am frühen Montagnachmittag in Ebersbach einen Rucksack aus einem Transporter gestohlen. Das Fahrzeug stand offenbar mit halb geöffnetem Beifahrerfenster an der Mühlstraße. In dem Rucksack befand sich ein iPhone 8 im Wert von etwa 900 Euro. Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland nahm die Anzeige entgegen und fahndet nach dem Mobiltelefon. (su)


Drei Fahrräder entwendet

Weißwasser/O.L., Straße des Friedens
17.09.2020, 18:30 Uhr - 20:45 Uhr
21.09.2020 polizeibekannt

Bad Muskau, Köbelner Straße
20.09.2020, 19:30 Uhr - 21.09.2020, 07:30 Uhr

Vergangenen Donnerstag und in der Nacht zu Montag haben Unbekannte mehrere Fahrräder entwendet. In der letzten Woche verschwand ein Drahtesel der Marke Pegasus an der Straße des Friedens in Weißwasser.

Anfang dieser Woche kamen Räder der Marke Staiger und Kalkhoff an der Köbelner Straße in Bad Muskau abhanden. Insgesamt schätzten die Uniformierten den Stehlschaden auf circa 1.150 Euro. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (lm)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106