1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruchsalarm auf Firmengelände

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 10.09.2020, 13:00 Uhr

 

 

Einbruchsalarm auf Firmengelände

Dürrhennersdorf, Bahnhofstraße
09.09.2020, 19:30 Uhr

Ein Einbruchsalarm auf einem Firmengelände an der Bahnhofstraße in Dürrhennersdorf hat am Mittwochabend die Polizei auf den Plan gerufen.

Tatsächlich stellten die Beamten zwei Heranwachsende, die sich unbefugt auf dem Gelände aufhielten. Die beiden 18-jährigen Deutschen erhielten eine Anzeige wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs. (su)

 
Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Volltrunken über die Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg
09.09.2020, 15:45 Uhr

Kräften der Bundespolizei ist am Mittwochnachmittag die unsichere Fahrweise eines Opel auf der Autobahn 4 in Richtung Görlitz aufgefallen. Die Beamten lotsten diesen zur Kontrolle auf den Parkplatz Löbauer Wasser. Sie zogen das zuständige Autobahnpolizeirevier Bautzen hinzu, denn der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Doch das war noch nicht alles. Beim Öffnen der Fahrertür kam den Uniformierten eine Alkoholfahne entgegen. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,62 Promille. Damit war die Fahrt für den 53-Jährigen zu Ende und es ging zur Blutentnahme. Die Polizisten verschlossen den Astra und stellten den Schlüssel sicher. Der Pole muss sich nun wegen verschiedener Delikte strafrechtlich verantworten. (al)

 
Raser im Visier

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz An der Neiße
09.09.2020, 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der BAB 4 in Richtung Polen in Höhe des Parkplatzes An der Neiße beträgt 80 km/h. Mehrere Verkehrszeichen verdeutlichen dies. Während einer fünfstündigen Kontrolle passierten rund 1.720 Fahrzeuge die Lichtschranke. Davon waren 65 zu schnell unterwegs. In 31 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Aber 34 Fahrzeugführer hatten es besonders eilig und erhalten in Kürze einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines Pkw mit Görlitzer Kennzeichen, welcher die Messstelle mit 145 km/h passierte. Ihm drohen 440 Euro Bußgeld, zwei Punkte und zwei Monate Fahrverbot.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Burkauer Berg
09.09.2020, 20:30 Uhr - 10.09.2020, 04:30 Uhr

Eine Geschwindigkeitskontrolle in der Nacht zu Donnerstag am Burkauer Berg wird für 293 Kraftfahrer ein Nachspiel haben. Bei zulässigen 100 km/h in Richtung Görlitz durchfuhren rund 2.680 Fahrzeuge die Messstelle. 152 Fahrer davon hatten bis zu 20 km/h zu viel auf dem Tacho. Sage und schreibe 141 lagen noch weit darüber und damit im Bußgeldbereich. Am schnellsten war ein polnischer Skoda-Lenker mit 183 km/h. Er muss sich auf 600 Euro Bußgeld und drei Monate Fahrverbot in Deutschland einstellen. (al)
 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebe scheitern an Sonnenuhr - Zeugenaufruf

Neukirch/Lausitz, Parkstraße
04.09.2020 - 07.09.2020

Am vergangenen Wochenende haben sich Langfinger an einer Sonnenuhr auf einem Schulhof an der Neukircher Parkstraße versucht. Dabei unterschätzten sie offenbar das hohe Gewicht des Zeitmessers und mussten diesen zurücklassen. Es entstand dennoch Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an den Polizeistandort Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

 
Kontrollen für sichere Schulwege

Am Mittwoch haben Ordnungshüter auf Schulwegen in und um Bautzen genauer hingesehen. Ein Motorradfahrer hatte es besonders eilig.

Gaußig, S 120, Bautzener Straße
09.09.2020, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr

Für zu schnelles Fahren auf der Bautzener Straße in Gaußig haben die Beamten sechs Verwarngelder ausgesprochen. Ein Motorrad-Fahrer hatte es noch etwas eiliger: Mit 75 km/h bei erlaubten 50 drohen ihm nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot.

Bautzen, Finzstraße
09.09.2020, 14:50 Uhr - 15:50 Uhr

Auf der Bautzener Finzstraße haben die Beamten 18 Fahrzeuge kontrolliert. In drei Fällen ermahnten sie die Lenker, weil diese die erforderlichen Dokumente nicht an Bord hatten. (su)


Vierfach ertappt - unberechtigte Spritztour beendet

Kamenz, Andreas-Günther-Straße
09.09.2020, 20:30 Uhr

Beamte des Kamenzer Reviers haben am Mittwochabend die unberechtigte Spritztour von zwei Männern auf der Andreas-Günther-Straße beendet.

Bei der Kontrolle des 42-jährigen Lenkers bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Der Deutsche pustete einen Wert von umgerechnet 0,74 Promille. Zudem verwies ein Test auf die Einnahme von Amphetaminen. Doch dem nicht genug, konnte der Fahrer keinen Führerschein vorweisen.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Peugeot Eigentum einer Angehörigen des 31-jährigen Beifahrers ist. Offenbar hatten die Beiden das Auto unbefugt genutzt.

Es folgten Anzeigen wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, unter dem Einfluss von Alkohol und berauschenden Mitteln sowie des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges. (al)

 
Ins Gefängnis eingezogen

Radeberg
10.09.2020, 06:00 Uhr

Einen gesuchten 25-Jährigen haben Beamte des Kamenzer Reviers am Donnerstagmorgen in Radeberg angetroffen. Gegen den tschechischen Staatsbürger bestand ein Sicherungshaftbefehl seitens des Landgerichts Görlitz. Ordnungshüter nahmen den Mann in Gewahrsam und brachten ihn eine Justizvollzugsanstalt. (al)


Airbag entwendet

Lauta, Straße der Freundschaft
08.09.2020, 17:00 Uhr - 09.09.2020, 07:45 Uhr

Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch in eine Garage an der Straße der Freundschaft in Lauta gelangt. Darin machten sie sich an einem VW Transporter zu schaffen. Sie klemmten die Batterie ab und stahlen den Airbag aus dem Lenkrad. Sie verursachten einen Sachschaden in Höhe von circa 1.100 Euro. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 1.000 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst des Hoyerswerdaer Reviers. (al)


Zwei Anhänger gestohlen

Königswartha
08.09.2020, 18:00 Uhr - 09.09.20202, 07:00 Uhr

Ein Grundstück in Königswartha ist in der Nacht zu Mittwoch das Ziel von Langfingern gewesen. Die Täter nahmen zwei Anhänger mit. Dabei handelte es sich um einen Absenk-Anhänger von Humbaur und einen Kabeltransport-Anhänger von Thaler. Der Stehlschaden liegt nach ersten Schätzungen vermutlich im fünfstelligen Bereich. Sachschaden entstand nicht. Der Kriminaldienst eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)


Tempolimit überprüft

Lohsa, S 108
09.09.2020, 07:15 Uhr - 12:00 Uhr

Auf der S 108 in Lohsa gelten die innerorts üblichen 50 km/h als maximales Tempolimit. Dies überwachte ein Messteam am Mittwochvormittag knapp fünf Stunden lang. Dabei durchfuhren insgesamt rund 1.170 Fahrzeuge die Kontrollstelle. In 21 Fällen löste der Blitz aus. 19 Fahrzeugführer kommen mit einem blauen Auge in Form einer Verwarnung davon. Lediglich zwei Kraftfahrer hatten es besonders eilig. Den Fahrer eines Seat mit Lichtenfelser Kennzeichen erfasste das System mit 87 km/h. Er lieferte damit den Tageshöchstwert. Dafür erwarten ihn ein Bußgeld von mindestens 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. (al)


Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen

Spreetal, OT Spreewitz, B 97
09.09.2020, 12:35 Uhr

Auf der B 97 in Spreewitz hat sich am Mittwoch zur Mittagszeit ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Ein 64-jähriger Ford-Lenker befuhr die Bundesstraße von Spremberg in Richtung Hoyerswerda. Bei Spreetal wollte er nach links abbiegen. Ein 85-jähriger Audi-Fahrer überholte einen Pkw, welcher hinter dem Ford fuhr. Als dann Audi und Ford auf gleicher Höhe waren, kam es zur Kollision und beide Autos landeten abseits der Fahrbahn. Die Fahrzeugführer zogen sich schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden betrug nach ersten Schätzungen circa 20.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernahm vor Ort die weitere Bearbeitung. (al)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Rüttelplatte gestohlen

Hohendubrau, OT Sandförstgen
08.09.2020, 15:30 Uhr - 09.09.2020, 06:00 Uhr

Diebe haben sich zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen gewaltsam Zugang zu einem Firmengelände in Sandförstgen verschafft. Sie stahlen eine Rüttelplatte von Wacker Neuson im Wert von rund 6.000 Euro. Der Sachschaden schlug mit ungefähr 200 Euro zu Buche. Polizisten sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst Görlitz. (al)


Geschwindigkeit kontrolliert

Görlitz, Zittauer Straße
09.09.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Mittwochnachmittag die Einhaltung des Tempolimits auf der Zittauer Straße eine Stunde lang überprüft. Rund 70 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle in dem 50-km/h-Bereich. Davon waren drei zu zügig unterwegs. Während zwei ein Verwarngeld entrichteten, erwartet einen Lenker ein Bußgeldbescheid. Mit 83 km/h passierte er die Laseranlage. Ihn erwarten mindestens 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein einmonatiges Fahrverbot. (al)


Mopedfahrerin verletzt

Hohendubrau, OT Weigersdorf, Baruther Weg
09.09.2020, 16:20 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist es in Weigersdorf zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Moped gekommen.

Eine 17-Jährige war mit ihrem Kleinkraftrad auf dem Weigersdorfer Weg unterwegs und bog nach links auf den Baruther Weg ab. Dabei beachtete sie offenbar den von rechts kommenden Nissan nicht. Der 86-jährige Fahrer erkannte die Situation vermutlich zu spät und fuhr auf das Moped auf. Die Jugendliche verletzte sich leicht. Das Zweirad war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden betrug vorläufig etwa 2.500 Euro. (al)


Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Löbau, Rosenstraße
08.09.2020, 16:00 Uhr - 09.09.2020, 08:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen einen Transporter an der Rosenstraße in Löbau aufgebrochen. Sie durchsuchten den Citroen und erbeuteten verschiedene Werkzeuge, wie Schleif- und Bohrmaschinen, Akkuschrauber und Sägen. Außerdem fehlten ein Akku-Radio, ein Nusskasten und ein Rührgerät. Das Diebesgut hatte einen Wert von circa 4.500 Euro. Der Sachschaden belief sich auf circa 150 Euro. Der Kriminaldienst wird sich mit dem Fall befassen. (al)

Schwarzfahrer gegen Leitplanke

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Schamottestraße
09.09.2020, 21:15 Uhr

Am Mittwochabend ist ein Rollerfahrer kurz vor Neugersdorf gegen eine Leitplanke gefahren. Wie sich herausstellte, besaß der 26-jährige Deutsche weder eine Fahrerlaubnis noch Versicherungsschutz.

Nach eigenen Angaben fuhr er von Eibau kommend in Richtung Neugersdorf, als ihm ein Fuchs in die Quere kam. Beim Ausweichen sei er dann an der Leitplanke hängen geblieben. Er stürzte und verletzte sich schwer.

Rettungskräfte brachten den Zweirad-Fahrer in ein Krankenhaus. Gegen ihn wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (su)


Zwei E-Bikes auf Abwegen

Bad Muskau
08.09.2020, 20:00 Uhr - 09.09.2020, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Fahrraddiebe in Bad Muskau aktiv gewesen. Sie begaben sich zum Fahrrad-Abstellbereich eines Hotels und machten sich zwei E-Bikes zu Eigen. Die mattschwarzen Räder, ein Herren- und ein Damenfahrrad von Diamant Elan, hatten jeweils einen Wert von etwa 2.500 Euro. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Der Kriminaldienst übernahm die Bearbeitung des Falls und schrieb die Zweiräder zur Fahndung aus. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106