1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Strafe folgte direkt auf dem Fuße

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su) und Tom Richter (tr)
Stand: 02.09.2020, 15:40 Uhr

 

 

Strafe folgte direkt auf dem Fuße

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Johannes-Gutenberg-Straße
01.09.2020, 15:45 Uhr

Görlitz, Postplatz
02.09.2020

Für einen Ladendieb hat am Mittwoch in Görlitz die Strafe direkt auf dem Fuße gefolgt.

Der 31-Jährige entwendete am Dienstag in einem Geschäft an der Johannes-Gutenberg-Straße in Ebersbach einen Akkubohrer im Wert von circa 60 Euro. Als Mitarbeiter des Ladens den Tschechen ertappten, weigerte sich dieser seine Personalien anzugeben. Eine Streife des örtlichen Reviers nahm den Mann vorläufig fest und klärte seine Identität. Bis zu der Entscheidung eines Richters am Mittwoch blieb er in Gewahrsam.

Das Gericht verurteilte den 31-Jährigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz in einem beschleunigten Verfahren zu sieben Monaten Haft, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung. Dabei bezog der Richter neben dieser Tat auch fünf weitere Ladendiebstähle seit Juli 2020 mit ein. (kk)

 

Verbotene Gärtnerei aufgelöst

Bautzen, Nordostring
01.09.2020, gegen 12:00 Uhr

Aufmerksame Beamte des Kriminaldienstes haben am Dienstagmittag während Ermittlungen im Stadtgebiet Bautzen eine Cannabisplantage entdeckt. Die Pflanzen standen auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses.

Eine anschließende vom Amtsgericht Bautzen angeordnete Durchsuchung förderte nicht nur die sechs zunächst gesichteten Pflanzen zu Tage. In der Wohnung selbst fanden die Ordnungshüter vier zur Trocknung abgehangene sowie bereits getrocknete Cannabispflanzen. Außerdem stießen die Polizisten auf unzählige Pflanzsamen in mehreren Behältnissen. Augenscheinlich handelte es sich dabei um Cannabissamen.

Laut Aussagen der Bewohner wollten diese eine größere und andauernde Aufzucht der verbotenen Pflanzen beginnen. Dieses Vorhaben vereitelten die Beamten jedoch und stellten alle Substanzen und Gegenstände sicher. Die Ermittlungen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Bautzen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.

Anlage: Foto der Pflanzen und -teile (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrspolizei auf Augenhöhe mit Brummi-Fahrern

BAB 4, Dresden - Görlitz und Görlitz - Dresden
01.09.2020, 10:30 Uhr - 14:30 Uhr

Die Verkehrspolizei greift bei der Überwachung von Bussen und Lkw auch zu unkonventionellen Mitteln: In zivilen Reisebussen bewegen sich die Beamten auf Augenhöhe mit den Lenkern des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs. So können sie noch besser erkennen, wenn der Brummi-Fahrer Speisen und Getränke zubereitet, Zeitung liest oder telefoniert.

Bei einer vierstündigen Kontrolle am Dienstagmittag konnten die Ordnungshüter auf diese Weise bereits zehn Ordnungswidrigkeiten ahnden. Die Kraftfahrer unterschritten dabei vor allem den Sicherheitsabstand oder waren mit ihrem Handy zugange. Die Polizei plant weitere Aktionen dieser Art bis zum Jahresende. (su)

 

Kran-Lkw bleibt an Autobahnbrücke hängen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost
01.09.2020, 14:00 Uhr

Am frühen Dienstagnachmittag ist ein Lkw mit Ladekran gegen eine Brücke unweit der Anschlussstelle Bautzen-Ost gekracht. Der 38-jährige Fahrer überstand den Unfall ohne Verletzungen, jedoch beschädigte der Kran die Brücke erheblich. Sachverständige prüfen nun die Statik der Überführung und beurteilen die Schadenshöhe. Bis zum Mittwochabend sperrt die Polizei die Anschlussstelle Bautzen-Ost in Richtung Görlitz. (su)

 

Erneuter Unfall am Stoppschild der Autobahnauffahrt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen-Ost
01.09.2020, 14:05 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist ein 42-jähriger Lkw-Fahrer an der Autobahnauffahrt Bautzen-Ost auf einen Citroen aufgefahren. Der Pkw-Lenker hatte dabei vorschriftsmäßig an dem Stoppschild angehalten, das momentan  die Zufahrt zur A 4 regelt. Bei dem Unfall verletzte sich niemand, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

Das Stoppschild ist Teil einer Baustelle. Die Missachtung des Verkehrszeichens führte bereits zu mehreren Verkehrsunfällen. Die Polizei ruft daher zu erhöhter Wachsamkeit beim Befahren der Autobahn auf. (su)

 

Ohne Zulassung und Fahrerlaubnis

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
01.09.2020, 18:05 Uhr

Am Dienstagabend ist ein Renault ohne Zulassung auf der A 4 unterwegs gewesen. Autobahnpolizisten kontrollierten den Pkw an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf und fanden heraus, dass der 38-jährige Fahrer keine Fahrerlaubnis besaß. Die Beamten beendeten die Fahrt des Franzosen und ließen das Auto abschleppen. Die Polizei ermittelt nun wegen mehrerer Delikte gegen den Beschuldigten. (su)

 

Stillgelegter Renault auf Autobahn unterwegs

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Uhyst am Taucher
02.09.2020, 04:30 Uhr

Ein 44-Jähriger ist am Mittwochmorgen mit einem stillgelegten Renault auf der A 4 unterwegs gewesen.

Streifenbeamte der Bundespolizei stoppten das Fahrzeug zunächst an der Anschlussstelle Uhyst. Sie alarmierten die Autobahnpolizei und nahmen mit dieser den Wagen gemeinsam unter die Lupe. Dabei entdeckten die Uniformierten gefälschte Prüfplaketten an den Kennzeichen. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts der Urkundenfälschung gegen den Polen, der sein Auto stehen lassen musste. (su)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Werkzeuge gestohlen

Großpostwitz/O.L.
31.08.2020, 16:30 Uhr - 01.09.2020, 06:30 Uhr

Unbekannte sind zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen in Hallen auf einem Firmengelände in Großpostwitz eingebrochen. Daraus entwendeten die Täter eine Schmutzwasserpumpe, eine Handkreissäge und zwei Schlagbohrmaschinen im Gesamtwert von etwa 1.260 Euro. Hinzu summierte sich nach erster Schätzung ein Sachschaden in Höhe von circa 25 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Mit den weiteren Ermittlungen befasst sich der Kriminaldienst des Bautzener Reviers. (kk)

 

Ford weg

Bischofswerda, Belmsdorfer Straße
01.09.2020, 12:30 Uhr - 19:15 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und -abend haben Unbekannte einen Ford in Bischofswerda gestohlen. Der graue Focus stand an der Belmsdorfer Straße. Den Wert des 16 Jahre alten Wagens bezifferte sein Eigentümer noch mit etwa 800 Euro. Polizisten lösten eine internationale Fahndung nach dem Auto aus. Mit den Ermittlungen befasst sich die Soko Kfz. (kk)

 

Ohne Führerschein unterwegs

Kamenz, Heinrich-Heine-Straße
01.09.2020, 22:30 Uhr

Dienstagnacht hat die Polizei einen 56-Jährigen auf der Heinrich-Heine-Straße in Kamenz gestoppt. Bei der Kontrolle konnte der Deutsche keinen Führerschein vorlegen. Die Uniformierten untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. (tr)

 

Einbrecher im leerstehenden Haus

Lauta, Mittelstraße
31.08.2020, 16:15 Uhr - 01.09.2020, 07:30 Uhr

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen sind Unbekannte in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus an der Mittelstraße in Lauta eingebrochen. Die Diebe entwendeten mehrere Schlüssel, Wasserzähler sowie ein Schweißgerät. Der Stehlschaden bezifferte sich vorläufig auf etwa 1.900 Euro. Darüber hinaus hinterließen die Täter nach erster Schätzung einen Sachschaden von circa 50 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der Kriminaldienst des Reviers Hoyerswerda führt die weiteren Ermittlungen. (kk)

 

Verkehrsunfall mit Unfallflucht - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Elsterstraße/Dietrich-Bonhoeffer-Straße
01.09.2020, 13:00 Uhr

Am Dienstagmittag hat ein Verkehrsteilnehmer einen Unfall auf der Kreuzung Einsteinstraße und Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Hoyerswerda verursacht und dabei ein Rad fahrendes Kind übersehen.

Der bislang unbekannte Fahrer wollte an der Kreuzung abbiegen und missachtete dabei offenbar die Vorfahrt des Mädchens. Nach dem Vorfall entfernte sich der Fahrzeugführer, ohne sich um das Kind zu kümmern. Zuvor soll die Person jedoch aus ihrem Wagen ausgestiegen sein und kurz mit dem Kind geredet haben.

Während der Unfallaufnahme soll der Unbekannte noch einmal am Ort des Geschehens vorbeigefahren sein, woraufhin die Beamten die Verfolgung aufnahmen. Jedoch konnten die Uniformierten den vermeintlichen Täter nicht stellen. Die Ordnungshüter übergaben das unverletzte Mädchen anschließend an seine Mutter.

Die Polizei um Zeugenhinweise. Wer Angaben zum Verursacher sowie dessen Fahrzeug machen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tr)

 

Verfassungsfeindliche Schmiererei an der B 96

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee, Radwegbrücke
01.09.2020, 15:25 Uhr

Am Dienstagmittag haben Zeugen zwei verbotene Symbole und andere Zeichen an der neuen Radwegbrücke über die B 96 entdeckt. Unbekannte brachten die Schmierereien mit schwarzer Farbe so auf, dass sie von der B 96 gut zu sehen waren. Die Beamten sicherten Spuren und veranlassten die Beseitigung der Graffiti. Diese werden nun so schnell wie möglich entfernt. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion übernahm die weiteren Ermittlungen. (tr)

 

Brand in Gartenlaube

Hoyerswerda, Hommelmühlenweg
01.09.2020, 20:20 Uhr

Am Dienstagabend sind Feuerwehr und Polizei am Hommelmühlenweg in Hoyerswerda im Einsatz gewesen. Offenbar aufgrund eines Tauchsieders geriet auf einem Gartengrundstück eine Laube in Brand. Ein aufmerksamer Nachbar reagierte schnell und begann mit den Löscharbeiten.

Die wenig später eingetroffene Feuerwehr löste den Ersthelfer dann ab und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. (tr)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebe stehlen Skoda

Görlitz, An der weißen Mauer
01.09.2020, 08:00 Uhr - 17:10 Uhr

Im Laufe des Dienstags haben unbekannte Diebe An der weißen Mauer in Görlitz einen schwarzen Skoda gestohlen. Der zehn Jahre alte Octavia hatte noch einen Wert von geschätzt 6.000 Euro. Polizisten lösten eine internationale Fahndung nach dem Auto aus. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Leichtes Spiel für Diebe

Revierbereich Görlitz
14.08.2020 - 01.09.2020

In der jüngsten Vergangenheit haben Diebe und Einbrecher im Revierbereich offenbar vermehrt leichtes Spiel gehabt.

So stahlen Unbekannte im vergangenen Monat in Niesky drei Schleifmaschinen im Wert von rund 2.000 Euro aus einer unverschlossenen und für jedermann zugänglichen Abstellkammer. Auch in Girbigsdorf schlugen Einbrecher zu und erbeuteten ein ungesichertes Fahrrad im Wert von rund 500 Euro aus einer offenstehenden Scheune.

Ebenso traf es in Görlitz zwei Personen. So entwendeten Langfinger einer Frau in der vergangenen Woche im Bereich der Altstadtbrücke den Rucksack. Diesen hatte die Geschädigte auf einer Bank abgestellt. Einem anderen Görlitzer wurde vor einigen Tagen sein Handgepäck durch das offenstehende Schiebedach seines Autos gestohlen.

Die Polizei bittet die Bürger deshalb darum: Schließen Sie Ihre Wertsachen ein und machen Sie es Dieben dadurch möglichst schwer. Passen Sie außerdem auf Ihre Taschen und Rucksäcke auf und lassen diese nicht unbeaufsichtigt oder in Ihren Fahrzeugen zurück. (tr)

 

Renault kollidiert mit zwei Radfahrern

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
01.09.2020, 17:35 Uhr

Am späten Dienstagnachmittag ist auf der Hauptstraße in Eibau ein Renault-Lenker mit zwei Radfahrern kollidiert. Der 69-Jährige war dabei mit seinem Clio vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes nach links auf die B 96 in Richtung Ebersbach aufzufahren. Dabei missachtete er offenbar die Vorfahrt einer sechsköpfigen Radsportgruppe, die in Richtung Oderwitz fuhr.

Ein 44-Jähriger und eine ebenso alte Frau stürzten auf Grund des Zusammenstoßes. Dabei zog sich der Mann schwere und seine Begleiterin leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden lag nach erster Schätzung bei insgesamt etwa 2.500 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst übernahm vor Ort die Untersuchungen. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit stellten die Beamten bei dem Autofahrer fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test wies umgerechnet 0,58 Promille im Atem des Deutschen aus. Die Ordnungshüter veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Beschuldigten sicher. Darüber hinaus eröffneten sie ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. (kk)

 

Audi entwendet

Weißwasser/O.L., Waldhausstraße
31.08.2020, 19:00 Uhr - 01.09.2020, 09:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Weißwasser einen grauen Audi entwendet. Der acht Jahre alte Q5 stand an der Waldhausstraße und hatte noch einen Wert von etwa 15.000 Euro. Die Polizei fahndet international nach dem Wagen. Mit den Ermittlungen befasst sich die Soko Kfz. (kk)

 

Leicht verletzt…

Weißwasser/O.L., Gutenbergstraße
01.09.2020, 11:25 Uhr

...hat sich am Dienstagmittag ein 17-jähriger bei einem Unfall in Weißwasser. Der Jugendliche war mit einem Kleinkraftrad auf der Gutenbergstraße unterwegs. Ein Peugeot-Lenker, der vor dem Biker in selber Richtung fuhr, bremste seinen Wagen ab und blieb stehen. Auch der 17-Jährige stoppte. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der Pkw anschließend ein Stück rückwärts und stieß gegen das Moped. Dessen Lenker kam zu Fall. An beiden Fahrzeugen entstand nach erster Schätzung ein Sachschaden von etwa 500 Euro. (kk)

 

Soko Argus-Streife stoppt verbotene Fahrt

Bad Muskau, Am Markt
02.09.2020, 00:30 Uhr

Eine Streife der Soko Argus hat in der Nacht zu Mittwoch in Bad Muskau die verbotene Fahrt einen 34-Jährigen gestoppt. Der Passat-Lenker war Am Markt unterwegs, als ihn die Beamten kontrollierten. Dabei stellten sie fest, dass der Pole keine Fahrerlaubnis hatte. Darüber hinaus stand er offensichtlich unter Drogen. Ein Test wies den Konsum von Amphetaminen aus. Die Polizisten ordneten zur Beweismittelsicherung eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Außerdem leiteten die Ordnungshüter ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ein. (kk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Cannabisplantage BZ

Download: Download-IconCannabisplantageXBZ.jpg
Dateigröße: 3533.89 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106