1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schüsse auf Grundstück - LebEL-Kräfte im Einsatz

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al) und Marc Klinger (mk)
Stand: 07.08.2020, 13:45 Uhr

Schüsse auf Grundstück - LebEL-Kräfte im Einsatz

Großdubrau, OT Brehmen
04.08.2020 - 06.08.2020, 20:15 Uhr

Zeugen haben am Donnerstagabend die Polizei über Schüsse auf einem Grundstück in Brehmen informiert.

Kräfte des Bautzener Reviers sowie der LebEL-Einheit des Einsatzzuges rückten an, um der Sache auf den Grund zu gehen. Letztere kümmern sich vornehmlich um lebensbedrohliche Einsatzlagen.

Die Beamten stellten einen 61-Jährigen, welcher tatsächlich mit einer Waffe hantierte. Die Polizisten nahmen dem Deutschen die PTB-Waffe sowie die dazugehörige Munition ab. Auch den kleinen Waffenschein des Mannes nahmen sie mit und übergaben alles an die zuständige Waffenbehörde zur Überprüfung.  

Es stellte sich heraus, dass der Beschuldigte offenbar täglich seit Dienstag auf dem Privatgrund geschossen hatte. Die Ordnungshüter zeigten ihn wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz an. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des örtlichen Reviers. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Abgelenkte Fahrer gestoppt

BAB 4, Dresden - Görlitz
06.08.2020, 08:00 Uhr und 10:35 Uhr

Ablenkung, insbesondere durch die Benutzung elektronischer Geräte wie Smartphones während der Fahrt, gehört seit Jahren zu einer der Hauptunfallursachen. Deshalb steht die Überwachung dieser Thematik stets im Fokus der Autobahnpolizisten.

Am Donnerstagvormittag stoppten die Beamten zwei mit dem Handy hantierende Fahrzeugführer auf der BAB 4 zwischen Dresden und Görlitz, belehrten sie und zeigten die Ordnungswidrigkeiten an. Ihnen geht in Kürze ein Bußgeldbescheid mit der Forderung von 100 Euro sowie mit einem Punkt in Flensburg zu. (al)

 

Überladene Kleintransporter im Fokus

Am Donnerstag haben Autobahnpolizisten mehrere überladene Kleintransporter auf der BAB 4 ertappt.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Uhyst am Taucher, Pendlerparkplatz
06.08.2020, 11:10 Uhr

Ordnungshüter stoppten einen Mercedes-Fahrer an der Anschlussstelle Uhyst. Der 29-Jährige hatte sein Fahrzeug um 30 Prozent überladen. Statt der erlaubten 3.500 Kilogramm zeigte die Waage 4.550 Kilogramm an. Damit untersagten die Polizisten dem Polen die Weiterfahrt. Es folgten eine Anzeige sowie die Umladung des Sprinters.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
06.08.2020, 12:00 Uhr

Ein 27-jähriger polnischer Sprinter-Fahrer hatte an seinem Anhänger die zulässige Gesamtmasse um gut 20 Prozent überschritten. Verkehrspolizisten kontrollierten ihn auf der Rastanlage Oberlausitz-Süd. Statt der erlaubten dreieinhalb Tonnen betrug das tatsächliche Gewicht über vier Tonnen. Die Fahrt war damit beendet und es folgte eine Anzeige.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Kontrolle bei Verkehrspolizeiinspektion
06.08.2020, 13:00 Uhr

Zwei weitere Verkehrsteilnehmer lotsten die Beamten gegen Mittag von der Autobahn zur Verkehrspolizeiinspektion. Beide Lenker, ein 29-Jähriger und ein 52-Jähriger, hatten ihre Mercedes Sprinter um knapp 40 Prozent überladen. Die Touren der polnischen Staatsbürger waren ebenfalls beendet. Es folgten entsprechende Anzeigen. (al)

 

Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn
06.08.2020, 13:05 Uhr

Ein 37-jähriger Ford-Fahrer hat am Donnerstagnachmittag auf der BAB 4 in Richtung Dresden offenbar ein Stauende übersehen. Zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn floss der Verkehr aufgrund einer Tagesbaustelle zäh. Auf der Überholspur krachte der Ford in den VW eines 27-Jährigen. Ein 40-jähriger Insasse im Tiguan zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden belief sich auf circa 4.000 Euro. Die Einsatzkräfte konnten die Unfallstelle relativ rasch beräumen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeitskontrollen

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Bautzener Straße
06.08.2020, 07:55 Uhr - 09:55 Uhr

Am Donnerstagvormittag hat ein Messteam auf der Bautzener Straße in Richtung Sohland in Schirgiswalde die Einhaltung der innerorts üblichen 50 km/h zwei Stunden lang überwacht. Knapp 500 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke. Erfreulicherweise stellten die Beamten keine Überschreitung fest. Ein Lob seitens der Polizei an die Kraftfahrer für vorbildliches Verkehrsverhalten.

Sohland an der Spree, Rosenbacher Straße
06.08.2020, 10:10 Uhr - 12:10 Uhr

Nicht ganz so mustergültig verlief die Tempoüberwachung auf der Rosenbachstraße in Sohland in Richtung B 98. Dort ist mittels Verkehrszeichen das Tempo auf 30 km/h reduziert. Der Verkehrsüberwachungsdienst hat am Donnerstagvormittag zwei Stunden lang insgesamt 70 Fahrzeuge ins Visier genommen und dabei neun Überschreitungen registriert. In acht Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Aber der Fahrer eines VW mit Bautzener Kennzeichen wurde mit 62 km/h geblitzt und war damit mehr als doppelt so schnell als erlaubt. 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot werden die Folgen sein. (al)

 

Geblinkt oder nicht geblinkt - Zeugen gesucht

Burkau, OT Uhyst am Taucher, S 101
06.08.2020, 14:50 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat sich auf dem Pendlerparkplatz in Uhyst ein Verkehrsunfall ereignet.

Eine 54-jährige Volvo-Lenkerin befuhr die S 101 und beabsichtigte nach links auf den Pendlerparkplatz abzubiegen. Dazu fuhr sie zuerst an den rechten Fahrbahnrand. Ein nachfolgender 53-jähriger Lkw-Fahrer interpretierte dies offenbar als rechtes Anhalten und zog links am XC60 vorbei. Genau in dem Moment bog die Volvo-Fahrerin jedoch nach links ab und es kam zur Kollision. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden belief sich auf rund 7.000 Euro.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben und Angaben machen können, ob der Pkw links geblinkt hat und wo er sich wirklich eingeordnet hat, werden gebeten sich beim Autobahnpolizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Gefährlich überholt und gedrängelt - Zeugen gesucht

Steinigtwolmsdorf, Hohwaldstraße
06.08.2020, 17:25 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat ein Autofahrer in Steinigtwolmsdorf offenbar mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Der Lenker eines BMW überholte auf der Hohwaldstraße etwa fünf Fahrzeuge mutmaßlich in hohem Tempo. Zuvor soll er sehr dicht aufgefahren sein und sich an teils komplett unübersichtlichen Stellen an den Autos vorbei gedrängelt haben. Die Personalien des Mannes hinterm Steuer des BMW hat die Polizei inzwischen herausgefunden.

Die zuständigen Ermittler suchen nun Zeugen bzw. die Beteiligten, welche der Beschuldigte möglicherweise gefährdete. Hinweise nimmt der Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Hydrant beschädigt - Zeugen gesucht

Großröhrsdorf, Reinholdstraße
06.08.2020, 10:00 Uhr

Am Donnerstagvormittag hat ein Pkw mit Anhänger einen Hydranten an der Reinholdstraße in Großröhrsdorf beschädigt. Der Lenker des vermutlich nicht in Deutschland zugelassenen Fahrzeugs verließ anschließend unerlaubt den Unfallort. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht beziffert. Wasser trat ebenfalls nicht aus.

Wer den Zusammenstoß gesehen hat und Angaben zum Verursacher oder dessen Wagen machen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Den Verkehr im Blick…

Kamenz, Weinbergstraße, Haberkornstraße, Hohe Straße, Breite Straße
Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße
06.08.2020, 12:50 Uhr - 22:20 Uhr

...hatten Streifen des Kamenzer Reviers im Laufe des Donnerstags in Form von mehreren Geschwindigkeitskontrollen. Dabei stellten die Beamten sechs Verstöße fest. Die höchste Überschreitung nach Toleranzabzug lag bei 15 km/h und damit im Verwarngeldbereich.

Bei mobilen Kontrollen im Stadtgebiet von Kamenz ertappten die Uniformierten in den Abendstunden einen 43-jährigen Opel-Fahrer an der Breite Straße. Ein Atemalkoholtest bei dem Deutschen zeigte einen Wert von umgerechnet 0,58 Promille. An der Hohe Straße geriet eine 36-jährige VW-Fahrerin in eine Kontrollstelle. Die Deutsche stand unter dem Einfluss von Amphetaminen. Es folgten Ordnungswidrigkeitenanzeigen für beide. (al)

 

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter

Hoyerswerda, Virchowstraße
05.08.2020

Wie die Polizei durch einen Zeugenhinweis erfuhr, soll am Mittwoch ein falscher Ordnungsamtsmitarbeiter an der Virchowstraße in Hoyerswerda unterwegs gewesen sein. Der offenbar etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann hätte von einem Bürger 15 Euro abkassiert, weil dieser gegen eine angebliche Mund-Nasen-Schutz-Pflicht im Pkw verstoßen hätte. Der falsche Ordnungshüter war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß mit kräftiger Statur. Er trug dunkelgrüne Sachen und hatte an einem Ärmel eine Plakette mit der Aufschrift Ordnungsamt. Ein Anruf des Mitteilers bei der zuständigen Behörde der Stadt klärte den Schwindel auf. (kk)

 

Mit drei Haftbefehlen Gesuchter im Gefängnis

Hoyerswerda, Collinsstraße
06.08.2020, 15:30 Uhr

Eine Streife des Hoyerswerdaer Reviers hat am Donnerstagnachmittag einen gesuchten 34-Jährigen an der Collinsstraße ausfindig gemacht und festgenommen. Gegen den Deutschen lagen insgesamt drei Haftbefehle vor. Die Polizisten brachten den Mann auf Anordnung einer Richterin in eine Justizvollzugsanstalt. (kk)

 

Pkw-Fahrer übersieht Radlerin

Hoyerswerda, Teschenstraße/Elsterstraße
06.08.2020, 17:30 Uhr

Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag in Hoyerswerda hat sich eine 77-jährige Radfahrerin verletzt. Ein 87 Jahre alter Skoda-Lenker übersah die Frau offenbar, als er aus Richtung Spremberger Straße nach rechts auf die Elsterstraße abbiegen wollte. Die Radlerin querte diese gerade. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Insgesamt circa 600 Euro Sachschaden entstanden. (kk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Yamaha verschwunden

Görlitz, Nordring
06.08.2020, 05:55 Uhr - 06:15 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist vom Nordring in Görlitz ein Motorrad von Yamaha verschwunden. Die gelbe Maschine war 23 Jahre alt und hatte einen Zeitwert von etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und schrieb das Gefährt zur internationalen Fahndung aus. (al)

 

Motorradfahrer gestürzt

Königshain, Königshainer Straße
06.08.2020, 15:15 Uhr

Ein 34-jähriger Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag in Königshain gestürzt. Der Biker war mit seiner Yamaha auf der Königshainer Straße unterwegs, als er in Richtung Reichenbach hinter dem Abzweig Plattenstraße aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam. Der Gestürzte verletze sich schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden lag bei etwa 2.000 Euro. (kk)

 

Verdächtiger Geruch…

Görlitz, Biesnitzer Straße
06.07.2020, 16:50 Uhr

…in einem Haus an der Biesnitzer Straße in Görlitz hat am Donnerstagnachmittag für einen Polizeieinsatz gesorgt. Eine Streife ordnete die Cannabisaromen der Wohnung eines 40-Jährigen zu. In den Räumlichkeiten fanden die Beamten eine Cliptüte mit Cannabis sowie verschiedene Konsumuntensilien. Darüber hinaus stießen die Ordnungshüter auf Pyrotechnik ohne Prüfzeichen. Die Polizisten stellten die Drogen und alle weiteren Gegenstände sicher. Der Deutsche wird sich nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- sowie das Sprengstoffgesetz verantworten müssen. Hinzu kommt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, weil der Personalausweis des Betroffenen bereits seit zwei Jahren abgelaufen war. Der Kriminaldienst des örtlichen Reviers befasst sich mit den weiteren Ermittlungen. (kk)

 

Werkzeuge aus Sprinter gestohlen

Zittau, OT Hartau
05.08.2020, 15:00 Uhr - 06.08.2020, 14:00 Uhr

Diebe haben sich zwischen Mittwoch und Donnerstag gewaltsam Zugang zu einem Sprinter in Hartau verschafft. Aus dem Mercedes stahlen die Täter mehrere Werkzeugmaschinen im Wert von etwa 10.000 Euro. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland ermittelt. (al)

 

Skoda-Klau misslungen

Bertsdorf-Hörnitz, OT Bertsdorf, Jägerwäldchen
05.08.2020, 16:00 Uhr - 06.08.2020, 05:55 Uhr

Unbekannte Täter sind zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen in einen Skoda am Jägerwäldchen in Bertsdorf eingebrochen. Sie versuchten anschließend den Superb zu starten, was jedoch misslang. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der Kriminaldienst des zuständigen Reviers eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Baucontainer aufgebrochen

Rosenbach, OT Herwigsdorf
05.08.2020, 16:00 Uhr - 06.08.2020, 06:15 Uhr

Zwischen Mittwoch und Donnerstag haben Langfinger einen Baucontainer in Herwigsdorf aufgebrochen. Sie stahlen einen Stampfer, eine Kettensäge, eine Schmutzwasserpumpe, eine Kabeltrommel und einen Kanister mit Diesel. Die Beute hatte einen Wert von rund 4.600 Euro. Auch in einen Bauwagen drangen die Täter ein, entwendeten daraus jedoch nichts. Der Sachschaden schlug mit etwa 200 Euro zu Buche. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

E-Bike entwendet

Leutersdorf, Aloys-Scholze-Straße
06.08.2020, 18:15 Uhr - 19:00 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagabend ein E-Bike an der Aloys-Scholze-Straße in Leutersdorf entwendet. Der Besitzer hatte seinem Gefährt offenbar nur kurz den Rücken zugekehrt. Diesen Moment nutzten die Langfinger aus und stahlen das schwarze Saxonette samt Fahrradtasche. Darin befand sich die Geldbörse des Geschädigten inklusive Dokumenten und 300 Euro Bargeld. Der Wert des Zweirades lag bei circa 2.300 Euro. Der örtliche Kriminaldienst nahm sich des Falls an. (al)

 

Polizei berät zum Einbruchschutz

Großschönau, Jonsdorfer Straße 40
12.08.2020, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr

Am kommenden Mittwoch wird die polizeiliche Beratungsstelle mit ihrem Infomobil in Großschönau vor Ort sein und zur Vorbeugung von Eigentumskriminalität Auskunft geben.

Zwischen 09:00 Uhr und 14:00 Uhr beraten die Beamten auf dem Parkplatz des Trixibades an der Jonsdorfer Straße. Die Polizisten des Fachdienstes Prävention informieren zum Thema Einbruch- sowie Diebstahlschutz und zeigen spezielle technische Sicherungsmöglichkeiten. Darüber hinaus geben die Ordnungshüter Verhaltensempfehlungen und stehen für Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Für alle Interessierten, die diesen Termin nicht wahrnehmen können, besteht die Möglichkeit telefonisch unter der Rufnummer 03581 650 - 502 oder per E-Mail an praevention.pd-gr@polizei.sachsen.de individuelle Vor-Ort-Termine zu vereinbaren.

Weitere Informationen zur polizeilichen Prävention finden Sie auf der Internetseite der Polizei des Freistaates Sachsen unter dem Link https://www.polizei.sachsen.de/de/17054.htm. (mk)

 

Fahrrad weg

Bad Muskau, Hermannsbad
05.08.2020, 04:45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Bad Muskau ein Fahrrad der Marke Pegasus entwendet. Das Bike stand an der Straße Hermannsbad. Die Eigentümerin hörte nachts Geräusche und sah drei Personen mit ihrem Drahtesel verschwanden. Der Kriminaldienst des Reviers ermittelt. (kk)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106