1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Von Dienstwaffe Gebrauch gemacht, u.a. Meldungen

Medieninformation: 395/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.07.2020, 13:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Von Dienstwaffe Gebrauch gemacht


Zeit:       05.07.2020, 03.10 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

In der Nacht zum Sonntag hat ein Beamter der Polizeidirektion Dresden von seiner Dienstwaffe Gebrauch gemacht.

 

Zwei Beamte in Zivil hatten während ihrer Streife eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Straßburger Platz beobachtet. Die Beamten schritten sofort ein, um eine Fortsetzung der Straftat zu unterbinden. Dabei gaben sie sich als Polizisten zu erkennen und sprachen die Beteiligten wiederholt an. Niemand reagierte auf die Polizisten. Gleichzeitig kamen weitere Personen hinzu. In der Folge machte einer der Beamten von seiner Dienstwaffe Gebrauch und gab einen Schuss in die Luft ab. Verletzt wurde niemand.

 

Weitere Polizeibeamte wurden hinzugerufen. Diese nahmen die Personalien der an der Auseinandersetzung beteiligten Personen auf. Bei ihnen handelt es sich um einen Inder, drei Afghanen sowie sechs Deutsche im Alter von 14 bis 32 Jahren. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Auch die Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs des Polizeibeamten wird geprüft. (ml)

Frau sexuell bedrängt

Zeit:       05.07.2020, 01.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Sonntag ist eine junge Frau (22) von einem Unbekannten sexuell bedrängt worden. Der Mann trat im Bereich des Alaunpark von hinten an die Frau heran, hielt sie fest und berührte sie unsittlich. Danach flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Eine Beschreibung des Täters liegt der Polizei aktuell nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)


Polizei auf Prohliser Allee präsent

Zeit:       03.07.2020 und 04.07.2020
Ort:        Dresden-Prohlis

Die Polizeidirektion Dresden war am vergangenen Wochenende im Bereich der Prohliser Allee präsent. Unterstützt wurde sie dabei von der Sächsischen Bereitschaftspolizei.

Die Beamten kontrollierten 50 Personen und sprachen drei Platzverweise aus. Im Rahmen des Einsatzes fanden die Polizisten mehrere Cliptüten mit Marihuana in einem Gebüsch. Der Besitzer der Drogen konnte nicht ausfindig gemacht werden. Weiterhin wurde gegen einen 28-jährigen Syrer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Mann steht im Verdacht, die Gäste eine Cafés an der Prohliser Allee beleidigt zu haben.

Insgesamt waren 25 Polizeibeamte im Einsatz. (ml)

Einbruch in Café

Zeit:       05.07.2020, 12.30 Uhr bis 18.20 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am Sonntag brachen Unbekannte in ein Café in der Äußeren Neustadt ein.

Die Täter zerstörten das Schloss einer Zugangstür und drangen in die Räume ein. Im Inneren hebelten sie zwei Spielautomaten sowie eine Registrierkasse auf und stahlen aus diesen Bargeld in bislang Unbekannter Höhe. Weiterhin demolierten sie zwei Laptops.

Abschließende Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. (ml)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:       02.07.2020, 11.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am Donnerstagmittag streifte ein unbekanntes Auto einen Seat auf der Grunaer Straße und verließ die Unfallstelle.

Die Fahrerin (55) des Seat war auf der rechten Linksabbiegespur in Richtung St.-Petersburger-Straße unterwegs als ihr Wagen von einem silbernen Auto gestreift wurde. Dabei entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. In der Folge fuhr das silberne Auto auf der linken Abbiegespur am Seat vorbei und entfernte sich.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem unbekannten Auto oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)



Landkreis Meißen

Unfall mit Verletzten

Zeit:       05.07.2020, 12.50 Uhr
Ort:        Klipphausen, BAB 4

Am Sonntagmittag stießen auf der BAB 4 zwischen den Dreieck Nossen und der Anschlussstelle Wilsdruff ein Landrover und ein VW T5 zusammen.

Die Fahrzeuge fuhren beide in Richtung Dresden durch einen Baustellenbereich. Der Landrover war in der rechten Fahrspur und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Daraufhin lenkte der Fahrer (50) nach links, um wieder auf die Fahrbahn zu gelangen. Dabei geriet der Landrover außer Kontrolle und kollidierte mit dem T5 (Fahrer 35) in der Mittelspur. In der Folge kippte der Landrover auf die Seite. Der 50-Jährige und zwei Jugendliche (14) im Rover sowie die Beifahrerin (36) des VW wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht.

Der Sachschaden beträgt ca. 31.000 Euro. Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden. (lr)

Mit Fahrrad gegen Hyundai gestoßen

Zeit:       04.07.2020, 21.15 Uhr
Ort:        Riesa

Am Samstagabend ist ein Radfahrer (54) auf der Friedrich-Engels-Straße gegen einen Hyundai H1 gestoßen.

Der 54-Jährige war auf der Pausitzer Straße unterwegs und bog in die Friedrich-Engels-Straße ein. Dabei kam er ins Schlingern und prallte gegen den geparkten Hyundai. Er verursachte dabei einen Schaden von rund 1.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Radfahrer mit rund 2,2 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Sie ordneten eine Blutentnahme an und fertigten die Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Deutschen. (lr)

Unfall mit Radfahrer

Zeit:       05.07.2020, 13.00 Uhr
Ort:        Nünchritz, OT Zschaiten

Am Sonntagmittag stießen auf der Kreuzung Weißiger Straße/Am Zschaitener Sportplatz ein Radfahrer (34) und ein Hyundai (Fahrer 51) zusammen.

Der 51-Jährige war mit dem Hyundai in Richtung Weißig unterwegs und bog nach links zum Zschaitener Sportplatz ab. Dabei übersah er offenbar den 34-Jährigen der ihm entgegen kam und kollidiert mit diesem. Der Radfahrer wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 1.200 Euro. (lr)

Toyotafahrer unter Alkoholeinwirkung

Zeit:       05.07.2020, 19.20 Uhr
Ort:        Riesa

Am Sonntagabend stoppten Polizisten einen Toyotafahrer (67) auf der Lange Straße, der unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch und veranlassten einen Test. Dieser ergab den Wert von rund 1,8 Promille. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Der Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall mit Verletzten

Zeit:       03.07.2020, 16.50 Uhr
Ort:        Pirna

Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer (23) und seine Sozia (19) bei einem Unfall auf der B 172a verletzt worden.

Die beiden waren auf einem Motorrad BMW von Pirna in Richtung Autobahn 17 auf der linken Fahrspur unterwegs. Ein 23-jähriger Renaultfahrer fuhr auf der rechten Spur in dieselbe Richtung. Als dieser ein langsameres Auto überholen wollte, wechselte er die Fahrspur. Daraufhin bremste der BMW-Fahrer stark ab, verlor die Kontrolle über seine Maschine und stieß gegen die Mittelleitplanke. In der Folge stürzten er und seine Sozia auf die Fahrbahn und verletzten sich schwer. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 7.000 Euro. (lr)

Fußgänger verletzt

Zeit:       04.07.2020, 11.00 Uhr
Ort:        Pirna

Am Samstagmitttag ist ein Fußgänger (89) bei einem Unfall auf der Grohmannstraße verletzt worden.

Der Mann wollte offenbar die Straße überqueren als ein 43-Jähriger mit einem Fahrrad mit Hilfsmotor die Grohmannstraße in Richtung Elbe fuhr. Die beiden stießen zusammen, wobei der 89-Jährige schwer verletzt wurde. (lr)

Unfall mit Verletzten – Zeugen gesucht

Zeit:       04.07.2020, 16.35 Uhr
Ort:        Pirna

Am Samstagnachmittag ist ein Mopedfahrer (67) und seine Sozia (63) bei einem Unfall auf der Bahnhofstraße verletzt worden.

Die beiden waren auf der linken Spur von der Stadtbrücke kommend in Richtung Maxim-Gorki-Straße unterwegs. Ein unbekanntes Auto überholte auf der rechten Spur und wechselte knapp vor dem Moped auf die linke Spur. Der 67-Jährige musste scharf bremsen und ausweichen. Dabei verlor er die Kontrolle über die Yamaha und stürzte. Beide Mitfahrer wurden leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Der Autofahrer verließ die Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem unbekannten Auto oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen. (lr)

Unfall unter Alkoholeinwirkung

Zeit:       05.07.2020, 03.55 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

In der Nacht zum Sonntag ist ein VW Passat auf der Leglerstraße gegen ein Geländer gefahren. Der Fahrer (27) stand dabei unter Alkoholeinfluss.

Der 27-Jährige war von der Dammstraße in die Leglerstraße abgebogen und dabei gegen ein Geländer gestoßen. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.300 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten die Alkoholisierung des Fahrers. Ein Test ergab den Wert von rund 2,3 Promille. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Der Deutsche muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (lr)

Fahrer unter Alkoholeinwirkung gestoppt

Zeit:       05.07.2020, 00.25 Uhr und 21.20 Uhr
Ort:        Heidenau/Struppen

Am Sonntag haben Polizeibeamte einen Radfahrer (44) und einen Autofahrer (34) festgestellt, die unter der Einwirkung von Alkohol fuhren.

Auf der Hauptstraße in Heidenau war kurz nach Mitternacht der 44-Jährige mit einem Fahrrad unterwegs. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch und veranlassten einen Test, der einen Wert von über 1,6 Promille anzeigte. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen waren die Folgen.

Am Abend kontrollierten Beamte den 34-jährigen Fahrer eines VW Passat auf der Struppener Straße in Ebenheit. Ihnen fiel eine offensichtliche Alkoholisierung des Mannes auf. Ein Test ergab einen Wert von über zwei Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Der Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)

Gartenlaubenbrand

Zeit:       05.07.20202, 21.55 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

Gestern Abend geriet aus bislang ungeklärter Ursache eine Gartenlaube an der Straße Leisnitz in Brand. Das Gartenhäuschen wurde komplett zerstört. Personen wurden nicht verletzt. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Vor Polizeikontrolle geflüchtet

Zeit:       05.07.2020, 04.20 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa., OT Polenz

Gestern Morgen flüchtete ein 19-jähriger Deutscher vor einer Polizeikontrolle und verursachte dabei einen Verkehrsunfall.

Ein Streifenteam des Polizeireviers Sebnitz wollte einen BMW der 3-er Reihe auf dem Mittelweg kontrollieren. Der BMW-Fahrer flüchtete zunächst, konnte aber wenig später gestoppt werden. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 19-Jährigen. Ein Test ergab einen Wert von 0,66 Promille.

Weiterhin stellten die Polizisten frische Unfallspuren am BMW fest. Auf die Schäden angesprochen räumte der 19-Jährige ein, während der Flucht gegen einen Zaun gefahren zu sein. Der entstandene Schaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt.

Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein des jungen Mannes einbehalten. (ml)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233