1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugenhinweis führt zu Täterstellung

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al) und Torsten Jahn (tj)
Stand: 06.01.2020, 14:45 Uhr

 

Zeugenhinweis führt zu Täterstellung

Görlitz, Kastanienallee
03.01.2020, 14:00 Uhr - 05.01.2020, 13:00 Uhr

Auf frischer Tat ertappt hat am Sonntagnachmittag ein Gartenbesitzer einen Einbrecher an der Kastanienallee in Görlitz.

Zunächst zeigte ein Geschädigter den Einbruch in eine Gartenlaube am Sonntagmittag an. Der vorerst unbekannte Täter verschaffte sich gewaltsam Zugang zu dem Häuschen, durchsuchte und verwüstete alles. Er stahl einen Fernseher samt Fernbedienung im Wert von rund 200 Euro. Außerdem blieb ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro zurück.

Am Nachmittag hielt sich dann erneut eine unbekannte Person, offenbar unberechtigt, in der Gartensparte auf. Ein Zeuge meldete dies der Polizei. Sofort eingesetzte Beamte eilten zum Tatort und stellten einen 46 Jahre alten Mann. Als die Uniformierten den polnischen Bürger durchsuchten, entdeckten sie bei ihm die besagte Fernbedienung. In einer weiteren Gartenparzelle fanden sie schließlich auch den gestohlenen Fernseher. Dort hatte der nunmehr Tatverdächtige augenscheinlich widerrechtlich gehaust und ebenfalls Gegenstände zum Diebstahl bereit gelegt.

Nun klickten die Handschellen. Die Ordnungshüter brachten den Beschuldigten auf das Görlitzer Polizeirevier. Dort folgte seine erkennungsdienstliche Behandlung. Die Schutzmänner sicherten außerdem Spuren am Tatort. Der Ertappte wird sich nun wegen des Vorwurfs des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten müssen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei bedankt sich für den Hinweis des aufmerksamen Bürgers. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall mit fünf leicht verletzten Personen

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Pulsnitz und Hermsdorf
05.01.2020, 14:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall  auf der BAB 4 in Richtung Dresden kurz vor der Anschlussstelle Hermsdorf ereignet.

Der Fahrzeugverkehr geriet verkehrsbedingt ins Stocken. Das bemerkten offenbar nicht alle Fahrzeuglenker. So fuhr eine 32-jährige mit ihrem Skoda auf den vor ihr fahrenden Ford eines 52-jährigenpolnischen Staatsbürgers auf. Der Ford wiederum stieß gegen den davor fahrenden Mercedes eines 56-Jährigen. Bei dem Unfall verletzten sich fünf Personen leicht, unter ihnen drei Kinder im Alter von zwei, fünf und sechs Jahren. Rettungsdienste versorgten die Verletzten am Unfallort. Die Feuerwehren von Wachau und Leppersdorf unterstützten die Einsatzkräfte. Ein Abschleppdienst barg alle drei Fahrzeuge. Der Sachschaden wurde auf circa 30.000 Euro geschätzt. (ks)

 

Unter Drogeneinfluss auf der Autobahn unterwegs

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
05.01.2020, 23:00 Uhr

Am späten Sonntagabend hat eine aufmerksame Polizeistreife an der Rastanlage Oberlausitz-Süd der Autobahn 4 einen Fahrzeugführer kontrolliert, der unter Drogeneinfluss stand.

Ein Schnelltest schlug positiv auf die Einnahme von Amphetaminen an. Außerdem bemerkten die Ordnungshüter, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war. Die Schutzmänner untersagten dem 29-jährigen Tschechen die Weiterfahrt. Es folgte eine Blutentnahme. (ks)

 

Sattelanhänger löst sich von Zugmaschine

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Grenzübergang und Anschlussstelle Görlitz
06.01.2020, 00:15 Uhr

Glück im Unglück hat am frühen Montagmorgen ein 54-jähriger Fahrer einer ungarischen Schwerlasttransport-Kombination auf der BAB 4 kurz vor der Anschlussstelle Görlitz gehabt.

Der Sattelanhänger machte sich auf der Einfädelspur selbständig. Offenbar rissen die Versorgungskabel ab. Kräfte der Bundes- und der Autobahnpolizei sicherten die Unglücksstelle. Der Fahrer reparierte die Schäden der Kombination provisorisch und fuhr zurück auf die Schwerlastspur. Im Laufe des Montags folgen die fachmännische Reparatur und eine Kontrolle durch die Polizei, ehe die Kombination in der kommenden Nacht seine Fahrt fortsetzen kann. (ks)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Gartenlaube aufgebrochen

Bautzen, Czornebohstraße
31.12.2019, 10:00 Uhr - 05.01.2020, 13:45 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Silvester und Sonntag eine Laube an der Czornebohstraße in Bautzen aufgebrochen.

Die vermeintlichen Diebe entwendeten nichts. Es entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Bier nicht bezahlt

Bautzen, Rosenstraße
05.01.2020, 20:30 Uhr

Ein 31-Jähriger mit polnischen Wurzeln hat am Sonntagabend an der Rosenstraße in Bautzen sein Bier nicht bezahlt.

Der Mann betrat die Einkaufsmöglichkeit und nahm sich den Alkohol ohne zu bezahlen. Die Besitzer verständigten die Polizei. Aufgrund des hohen Alkoholkonsums verbrachte der Herr die Nacht bei den Ordnungshütern des Polizeireviers Bautzen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Fahrradfahrerin nach Sturz schwer verletzt

Kamenz, Hohe Straße/Fichtestraße/Bernhardweg
05.01.2020, 09:45 Uhr

Zu einem Unfall mit einer schwerverletzten Radfahrerin ist es am Sonntagvormittag in Kamenz gekommen.

Die 78-Jährige war mit ihrem Zweirad auf der Hohe Straße in Richtung Oststraße unterwegs. An der Kreuzung zur Fichtestraße beabsichtigte sie nach links abzubiegen. Dabei stürzte sie vermutlich aufgrund von Straßenglätte. Die Seniorin zog sich schwere Verletzungen zu. Rettungssanitäter nahmen sie in ihre Obhut und brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Fahrrad entstand ein Schaden von etwa 200 Euro. (al)

 

Fahndungstreffer

Radeberg, Heidestraße
05.01.2019, 10:30 Uhr

Beamte des Kamenzer Reviers haben einem 30-Jährigen am Sonntagvormittag an der Heidestraße in Radeberg einen Haftbefehl überbracht. Der Kasache bezahlte die geforderte Summe und entging damit einer Ersatzfreiheitsstrafe. (al)

 

Akku und Container in Flammen

Wachau, OT Lomnitz, Kantor-Pech-Straße
05.01.2020, 14:10 Uhr

Ein Ionen-Akku eines ferngesteuerten Autos ist am Sonntagnachmittag an der Kantor-Pech-Straße in Lomnitz in Brand geraten.

Kurz nachdem der 31-jährige Besitzer des Autos den Kraftspeicher in seiner Garage angesteckte, kam es zu einem kurzen offenen Feuer beziehungsweise einer kleinen Explosion. Anschließend entwickelte sich starker Rauch. Freiwillige Feuerwehren aus dem Umfeld rückten an und stellten sicher, dass das Feuer nicht erneut entflammte. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 400 Euro.

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Am Eichelberg, Kleiner Grund
05.01.2020, 14:45 Uhr

Wenig später rückten Polizei und Feuerwehr erneut aus, dieses Mal zur Straße Am Eichelberg in Medingen. Dort standen aus bislang unbekannter Ursache mehrere Altpapiercontainer in Flammen. Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand. Der Schaden an den Containern belief sich auf rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer auf. (al)

 

Einbruch in Gaststätte

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
04.01.2020, 20:00 Uhr - 05.01.2020, 16:00 Uhr

Bislang unbekannte Einbrecher haben sich in der Nacht zu Sonntag in einer Kneipe an der Liselotte-Herrmann-Straße zu schaffen gemacht.

Die Täter drangen gewaltsam in den Schankraum ein und brachen dort zwei Spielautomaten auf. Daraus entwendeten sie die Geldkassetten. Der finanzielle Schaden belief sich auf mehrere tausend Euro. Auch ein Sachschaden von rund 3.000 Euro verursachten die Einbrecher. Spezialisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Unfreiwillig eingeschlossen…

Bernsdorf
05.01.2020, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr

…haben sich drei Jugendliche am Sonntagnachmittag in eine Bankfiliale in Bernsdorf.

Die Burschen betraten den öffentlich zugänglichen Vorraum der Bank und hoben Bargeld ab. Beim Verlassen öffnete sich die Tür nicht mehr. Die Drei blieben eingesperrt. Sie verständigten die Polizei. Die Ordnungshüter riefen eine schlüsselberechtigte Person an, die die Jungen schließlich befreite. (ks)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Nötigung im Straßenverkehr - Zeugenaufruf

Niesky, Bautzener Straße
19.10.2019, 19:00 Uhr

Am Samstag, den 19. Oktober 2019, gegen 19:00 Uhr ist ein unbekannter Pkw-Fahrer auf dem Netto-Parkplatz an der Bautzener Straße in Niesky auf eine Gruppe Jugendlicher zugefahren und erst im letzten Moment ausgewichen.

Dies schilderte ein Augenzeuge. Nur das Wegziehen einer Jugendlichen aus der Gruppe verhinderte einen Zusammenstoß. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Kombi mit dem Kennzeichenfragment NY S … handeln.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier in Görlitz, Gobbinstraße 5/6, 02826 Görlitz, unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (ks)

 

Drei Haftbefehle vollstreckt

Görlitz, Hartmannstraße
05.01.2020, 08:25 Uhr

Ein per Haftbefehl Gesuchter hat am Sonntagmorgen Besuch von einer Polizeistreife erhalten. Die Beamten trafen den Deutschen an der Hartmannstraße in Görlitz an. Der Verurteilte konnte den geforderten Betrag begleichen und so eine Haftstrafe abwenden.

Görlitz, Pontestraße
05.01.2020, 10:15 Uhr

Auch einer 44-Jährigen überbrachten Ordnungshüter am Sonntagvormittag einen Haftbefehl. Sie bezahlte den ausstehenden Betrag. Ein Einzug in eine Justizvollzugsanstalt blieb der Deutschen somit erspart.

Görlitz, Gobbinstraße 5/6
05.01.2020, 13:00 Uhr

Gegen Mittag meldete sich ein 43-Jähriger selbstständig auf dem Polizeirevier Görlitz. Auch gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Der Deutsche bezahlte die geforderte Summe und wandte so die Erzwingungshaft ab. (al)

 

Soko Argus: Fiat und Audi angegriffen - Zeugenaufruf

Zittau, Ziegelstraße
28.12.2019, 21:00 Uhr - 29.12.2019, 09:00 Uhr
03.01.2020, 11:00 Uhr - 05.01.2020, 11:00 Uhr

Unbekannte haben sich in den vergangenen Tagen gleich an zwei Fahrzeugen versucht. In der Nacht zum 29. Dezember 2019 drangen die Täter gewaltsam in einen Audi A 3 an der Ziegelstraße in Zittau ein und versuchten den Pkw zu starten. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Dafür hinterließen die Einbrecher am Wagen einen Schaden von etwa 500 Euro.

Am ersten Wochenende im Januar waren erneut Unbekannte an der Ziegelstraße unterwegs. Diesmal griffen sie einen Fiat Transporter an. Auch bei dem Fiorino versuchten die Täter den Wagen zu starten und hinterließen einen Schaden von rund 600 Euro.

Die Soko Argus übernahm die Ermittlungen und sucht Zeugen, die zu den Tatzeiten Beobachtungen im Bereich der Ziegelstraße gemacht haben. Hierbei wären Personen, die sich für die geparkten Fahrzeuge interessierten und sich auffällig verhielten, von Bedeutung. Hinweise nimmt die Soko unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder 03581 468 - 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Einbruch in Büro

Zittau, Hochwaldstraße
30.12.2019, 10:00 Uhr - 05.01.2020, 14:30 Uhr

Unbekannte sind über die Feiertage in Büroräume an der Hochwaldstraße in Zittau eingebrochen. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude und brachen darin mehrere Büros auf. Die Langfinger durchsuchten alle Räume nach Wertvollem. Nach erster Übersicht nahmen sie jedoch nichts mit. Dennoch blieb ein Sachschaden von rund 2.000 Euro zurück. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Richtigstellung:

Bezug: 1. Medieninformation vom 3. Januar 2020

Der Teufel steckt im Detail: In unserer Medieninformation vom 3. Januar 2020 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Der Einbruch in Lückendorf fand nicht in einem Hotel, sondern in einer Pension statt. Wir bitten diese Verwechslung zu entschuldigen. Richtig lautet die Meldung demnach wie folgt:

Pensionsgast stört Einbrecher

Oybin, OT Lückendorf
02.01.2020, 03:30 Uhr - 04:20 Uhr

Eine Pension in Lückendorf war in der Nacht zu Donnerstag das Ziel von Einbrechern. Diese drangen in die Unterkunft ein und durchwühlten Schränke und Schubladen. Dabei ertappte sie jedoch ein Pensionsgast. Die Täter ergriffen die Flucht in unbekannte Richtung. Ob sie zuvor etwas erbeutet hatten, ist noch nicht bekannt. Sie hinterließen allerdings einen Sachschaden von circa 500 Euro. Spezialisten sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Mülltonne brennt

Neusalza-Spremberg, Bahnhofstraße
05.01.2020, 23:00 Uhr

Am späten Sonntagabend hat ein Zeuge an der Bahnhofstraße in Neusalza-Spremberg eine brennende Mülltonne beobachtet und versucht diese zu löschen.

Der aufmerksame Anwohner kam gerade nach Hause und fuhr sein Fahrzeug in die Tiefgarage, als er Rauch bemerkte. Mit einem Löscher bekämpfte er sofort das aus einer Mülltonne kommende Feuer. Er bekam Unterstützung durch eine Frau, die die Feuerwehr verständigte. Die Kameraden löschten die Flammen. Während des Einsatzes meldete sich ein 40-jähriger Deutscher und gab sich als mutmaßlicher Verursacher zu erkennen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (ks) 

 

Explosion in den frühen Morgenstunden

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Goethestraße
06.01.2020, 01:00 Uhr     

Unbekannte Täter haben am frühen Montagmorgen eine Explosion an der Goethestraße in Hörnitz verursacht.

Die Straftäter warfen offenbar einen unbekannten Gegenstand gegen eine Haustür an der Goethestraße. Durch die Explosion desselben brachen 13 Fensterscheiben des Hauses. Die Detonation beschädigte auch die Hauseingangstür. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Schutzmänner sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Glätteunfall

B 156, zwischen Boxberg/O.L., OT Uhyst und Malschwitz, OT Lieske
05.01.2020, 10:00 Uhr

Eine 49-Jährige hat am Sonntagvormittag offenbar aufgrund von Glätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren.

Die Frau befuhr mit ihrem BMW die B 156 von Boxberg in Richtung Bautzen. Zwischen Uhyst und Lieske kam sie von der Fahrbahn ab. Dabei entstand an ihrem BMW ein Sachschaden von circa 8.500 Euro. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und kam an den Haken eines Abschleppers. Die Fahrerin blieb unverletzt. (al)

 

Trunkenheitsfahrt beendet

Bad Muskau, Görlitzer Straße
05.01.2020, 11:15 Uhr

Bundespolizisten haben am Sonntagmittag einen 31-Jährigen mit seinem Golf am Grenzübergang an der Görlitzer Straße in Bad Muskau gestoppt. Es entstand der Verdacht, dass der Deutsche unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war. Eine Streife des Weißwasseraner Reviers kam hinzu und ließ den Mann pusten. Der Alcomat zeigte einen Wert von umgerechnet 0,52 Promille an. Für diese Verkehrsordnungswidrigkeit erwarten den Ertappten ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106