1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeiliche Kriminalstatistik 2017

Polizeiliche Kriminalstatistik
(© LKA Sachsen)

Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller stellt die Polizeiliche Kriminalstatistik Sachsen 2017 vor.
Weniger Wohnungseinbrüche und Kfz-Diebstähle / Mehr Rauschgiftdelikte und neue Bedrohung durch Cybercrime

Polizeiliche Kriminalstatistik Sachsen 2017

PKS Jahrbuch 2017

PKS Jahrbuch 2017

In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) werden die von der Polizei bearbeiteten
rechtswidrigen (Straf-) Taten einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche registriert.
Die bekannt gewordenen Fälle werden nach dem Tatortprinzip erfasst, d. h. unabhängig
von den bearbeitenden Dienststellen und vom Wohnort der Tatverdächtigen.               

Kriminalitätsatlas 2017

Kriminalitätsatlas 2017

PKS Kriminalitätsatlas 2017

Der Kriminalitätsatlas 2017 gibt einen Überblick über die Entwicklung der registrierten Kriminalität nach Kreisen des Freistaates Sachsen im Zeitraum 2013 bis 2017 sowie über die Kriminalitätsverteilung des Jahres 2017 auf die sächsischen Gemeinden.

Polizeiliche Kriminalstatistik 2017



Statement des Landespolizeipräsidenten Jürgen Georgie

Auf den Punkt gebracht

Aufklärungsquote
Tatverdächtige
Wohnungseinbrüche
Kfz.-Diebstähle
Rauschgiftdelikte
Gewaltkriminalität
Außengrenze
Cybercrime
Zuwanderer
Politische Motivation
Motivation rechts
Motivation links
ausländische/religiöse Ideologie
Asylunterkünfte