1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Kontrollflucht Täter gestellt

Verantwortlich: Uwe Seeger (us) Michael Schuller (ms)
Stand: 14.11.2019, 14:45 Uhr

Nach Kontrollflucht Täter gestellt

 

Rothenburg, OT Lodenau, S127

13.11.2019, 18:30 Uhr

 

Einsatzkräfte der Verbundgruppe (Bundespolizei/Zoll) beabsichtigten in den Abendstunden des Mittwochs die Kontrolle eines Pkw Audi A6 mit polnischen Kennzeichen. Der polnische Fahrzeugführer reiste zuvor über den Grenzübergang Podrosche nach Deutschland ein. Durch den Fahrer des Audis wurden die Anhaltesignale der Beamten ignoriert und er flüchtete auf der S 127 in Richtung Lodenau. In der Ortslage Steinbach erfolgte ein weiterer Anhalteversuch. Auch diesen missachtete der A6-Fahrer. Dabei fuhr er gerade auf den Anhalteposten zu. Einen Frontalzusammenstoß konnte der Beamte noch abwenden, jedoch touchierte der Spiegel  den Arm des Polizisten, welcher infolge an der  Hand verletzt wurde. Zur Verhinderung der weiteren Flucht wurde in Lodenau ein Kontrollpunkt eingerichtet. Nach Erkennen dieser Einsatzkräfte wendete der Audifahrer seinen Pkw wieder in Richtung Steinbach. Einen dort nun ausgelegten Nagelgurt überfuhr der Tatverdächtige. Trotz beschädigter Reifen versuchte er weiter in Richtung Polen zu flüchten. Noch vor der Überquerung der Staatsgrenze konnte der Pkw gestoppt und der Fahrer vorläufig festgenommen werden. Der verletzte Polizeibeamte begab sich in ärztliche Behandlung. Der Fahrer des A6 stand zum Zeitpunkt der Flucht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen wurden im Pkw mehrere leere Kraftstoffbehälter, ein 60 Liter Fass und zwei 20 Liter Kraftstoffkanister aufgefunden und sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht des gewerbsmäßigen Tankbetruges und weiterer Delikte übernommen.(ms)

 

 

Landkreis Bautzen         

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

 

Baugerät gestohlen

 

Singwitz, Bahnhofstraße

06.11.2019, 17:00 Uhr – 11.11.2019, 13:00 Uhr

 

Einen Bohrhammeraufsatz für einen Minibagger stahlen unbekannte Täter von einer Baustelle. Die lediglich abgelegte Gerätschaft hatte einen Wert von etwa 2.000 Euro. Es wurden Spuren gesichert und nach dem Werkzeug wird international gefahndet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (us)

 

 

Diebesgut teilweise wieder gefunden

 

Großharthau, Dresdener Straße

12.11.2019, 16:00 Uhr – 13.11.2019, 06:30 Uhr

 

Vom Lagerplatz einer Baufirma stahlen dreiste Diebe eine Baggerschaufel und zwei Kanister mit Kraftstoff. Während die offensichtlich zu gewichtige Baggerschaufel in unmittelbarer Nähe liegen gelassen wurde, blieben die zwei Kanister verschwunden. Den Schaden gab der Geschädigte mit etwa 70 Euro an. (us)

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

_______________________________________

 

 

Vorfahrt genommen

 

Gebelzig, Kreisstraße 8455

13.11.2019, 15:58 Uhr

 

Eine 38-jährige  Mitsubishifahrerin übersah an einer Kreuzung einen vorfahrtsberechtigen Toyota Corolla. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Toyota kam nach der Kollision nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und prallte danach gegen ein Verkehrszeichen. Die Insassen des Autos im Alter von 41,14 und 12 Jahren wurden wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Auch die Verursacherin konnte nach einer kurzen Behandlung durch die Rettungskräfte wieder entlassen werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Insgesamt betrug der Sachschaden etwa 27.500 Euro. (us)

 

 

VW Golf gestohlen 

 

Görlitz, Heilige-Grab-Straße

13.11.2019, 21:00 Uhr – 14.11.2019, 09:25 Uhr

 

Unbekannte Täter entwendeten im Tatzeitraum an der Heiligen-Grab-Straße einen schwarzen VW Golf. Der 19 Jahre alte Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen GR MS 245 hat nach bisherigen Angaben einen Wert von etwa 1.100 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Fahrzeug. (ms)

 

  

 

Brand in einem Holzbetrieb

 

Ebersbach-Neugersdorf, Ringstraße

13.11.2019, 05:00 Uhr

 

Durch einen Defekt an der Bandschleifmaschine eines Holzbaubetriebes kam es zu einer Funkenbildung. Diese kamen durch die Absauganlage in den Spänebunker und es kam zu einem Brand. Eingesetzte Kräfte der Feuerwehr Neugersdorf konnten die Flammen schnell unter Kontrolle bringen und das Feuer löschen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 22.000 Euro. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. (us)

 

 

Werkzeug gestohlen

 

Obercunnersdorf, Hintere Dorfstraße

12.11.2019, 21:45 Uhr – 13.11.2019, 07:00 Uhr

 

Dreiste Diebe brachen in den Nachtstunden ein rückseitiges Einfahrtstor auf und stahlen vom Gelände eines Schrotthandels etwa 800 kg Elektrokabel. Darüber hinaus nahmen die Täter einen mobilen Kompressor und einen Hochdruckreiniger mit. Den Schaden am aufgebrochen Tor beziffert der Geschädigte mit ca. 400 Euro. Der Wert der gestohlenen Gegenstände soll insgesamt etwa 7.000 Euro betragen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (us)

 

 

Betrugsversuch

 

Zittau, Schrammstraße

13.11.2019, 19:30

 

Ein Gewinn von 38.500 Euro wurde einem 83-Jährigen am Telefon versprochen. Die Geldsumme sollte am nächsten Tag übergeben werden. Noch bevor die Betrüger näheres von dem Opfer erfahren konnten, schritt die Schwiegertochter ein und klärte den älteren Herrn über diese Betrugsmasche auf.

Es kommt immer wieder zu Versuchen meist ältere Menschen auf diese Art und Weise zu betrügen. Nach der Weitergabe der Zahlencodes folgt natürlich keine Übergabe eines Gewinns. Oft genug gehen die Betrüger weiter und fordern weitere Geldbeträge. Vor diesem Hintergrund sei erwähnt, dass einem Gewinn niemals eine Gebühr oder ähnliches vorangeht. (us)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106