1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrfacher Ladendieb gefasst - Beschleunigtes Verfahren beantragt

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Anja Leuschner (al)
Stand: 13.11.2019, 15:45 Uhr

Mehrfacher Ladendieb gefasst - Beschleunigtes Verfahren beantragt

Görlitz, Nieskyer Straße
12.11.2019, gegen 17:20 Uhr

Mitarbeiter eines Supermarktes an der Nieskyer Straße in Görlitz stellten am Dienstagabend einen Ladendieb auf frischer Tat und übergaben ihn an die Polizisten des örtlichen Reviers.

Der slowakische Täter hatte Waren im Wert von über 300 Euro entwendet, als er beim Verlassen des Kassenbereiches gestellt wurde. Alkoholische Getränke und Drogerieartikel versteckte er in seinen Taschen, als die Beamten den 47-Jährigen kontrollierten. Nun klickten die Handschellen und sie nahmen den Mann vorläufig fest.  

In seinem Pkw, welcher vor dem Markt stand, fanden die Ordnungshüter weiteres Diebesgut. Der Langfinger deponierte in seinem Skoda Octavia zwei Küchenmaschinen, für die er keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnte. Die Geräte hatten einen Wert von zirka 500 Euro.

Bei der Überprüfung der Personalien des Diebes kam zudem ans Tageslicht, dass der Mann bereits am 6. November 2019 wegen drei ähnlicher Ladendiebstähle angezeigt worden war. An diesem Mittwoch hatte er im Zeitraum von 10:00 Uhr bis 14:45 Uhr Waren im Gesamtwert von rund 1.000 Euro entwendet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz erfolgte am Donnerstag der Haftantrag beim zuständigen Richter. Im Rahmen eines beschleunigten Strafverfahrens muss der 47-Jährige sich wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten. (tj)

 

Berufsberatung in der Agentur für Arbeit in Bautzen

Bautzen, Neusalzaer Straße 2, Bundesagentur für Arbeit (BA),
14.11.2019, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Verdächtig gute Jobs!

Am 14. November 2019 präsentiert sich die Polizei Sachsen in der Neusalzaer Straße 2 in Bautzen, all jenen, die Interesse am Beruf der Polizistin oder des Polizisten haben.

Polizeihauptkommissar Dirk Hofmann wird ab 16:00 Uhr eine Stunde lang Fragen zur vielfältigen Arbeit der Gesetzeshüter beantworten und über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, die Einstellungsvoraussetzungen sowie das Auswahlverfahren der Polizei Sachsen informieren.

Haben wir Dein/Ihr Interesse geweckt?

Am 14. November um 16:00 Uhr stellen wir uns in der BA Bautzen Deinen/Ihren Fragen. Nähere Infos zum Beruf/Praktikum sind unter folgendem Link zu finden:

https://www.polizei.sachsen.de/de/3592.htm

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unversichert

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
12.11.2019, 12:20 Uhr

Einen 38-Jährigen, der mit seinem Renault Kangoo nebst Anhänger auf der A 4 in Richtung Görlitz fuhr, kontrollierten Autobahnpolizisten nahe Pulsnitz am Dienstagmittag. Sie ertappten den Deutschen bei zwei Vergehen. Zum einen war der Anhänger nicht versichert, zum anderen nicht einmal zugelassen. Als Beschuldigter im Strafverfahren wird sich der Fahrer nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen. (al)

 

 

Stillgelegt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
12.11.2019, 13:10 Uhr

Auf der A 4 bei Nieder Seifersdorf hat die Autobahnpolizei am Dienstagmittag eine mit Möbeln beladene Lkw-Kombination wegen gravierender technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen. An dem MAN mit Anhänger stellten die Beamten unter anderem gerissene Bremsscheiben, ausgeschlagene Spurstangenköpfe und Achsschenkelbolzen sowie Schäden an der Lenkung fest. Der 37-jährige polnische Fahrer durfte auf Grund des verkehrsunsicheren Zustandes die Fahrt nicht fortsetzen. Kennzeichen und Zulassung zogen die Ordnungshüter vor Ort ein. Zusätzlich leiteten sie ein Bußgeldverfahren ein. (al)

 

Polo-Fahrer schwer verletzt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
12.11.2019, 17:30 Uhr

Am Dienstagabend hat sich auf der A 4 bei Pulsnitz ein 63-jähriger VW-Polo-Fahrer schwer verletzt. In Richtung Görlitz fahrend geriet er aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und kollidierte beidseitig mit den Schutzplanken. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein örtliches Krankenhaus. Auf der Autobahn kam es im Unfallbereich bis circa 18:45 Uhr zu Behinderungen, da der Verkehr über die linke Fahrspur an der Unfallstelle vorbei geführt werden musste. Fünf örtliche Feuerwehren und ein Abschleppdienst unterstützten die Bergungsmaßnahmen vor Ort. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtsachschaden belief sich auf circa 3.800 Euro. Die Autobahnpolizei ermittelt zur Unfallursache. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebe scheitern an Passat

Bautzen, OT Kleinwelka, Hauptstraße
11.11.2019, 17:00 Uhr - 12.11.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Dienstag an der Hauptstraße in Kleinwelka in einen VW Passat ein. Die Täter manipulierten am Zündschloss. Ein Starten des Fahrzeuges gelang ihnen aber nicht. Die Diebe hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Rüttelplatte entwendet

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Friesestraße
11.11.2019, 16:30 Uhr - 12.11.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Dienstag auf das Baustellengelände an der Friesestraße in Kirschau begeben. Die Täter brachen einen Radlader auf und starteten diesen. Mit der Baumaschine entwendeten die Diebe so eine Rüttelplatte der Marke Wacker mit einem Gewicht von rund 550 Kilogramm. Die Maschine hat einen Wert von etwa 7.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Schwerverletzter Radfahrer

Bautzen, Dresdener Straße
12.11.2019, 12:10 Uhr

Am Dienstagmittag befuhr ein 39-Jähriger mit seinem VW die Dresdener Straße in Bautzen aus Richtung Bischofswerda kommend. Am Kreisverkehr beabsichtigte er, auf der Dresdner Straße weiter stadteinwärts zu fahren. Noch bevor er aus dem Kreisverkehr ausfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer. Der 61-Jährige radelte in gleicher Richtung den Verkehrskreisel entlang. Er stürzte in Folge der Kollision und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte lieferten ihn in ein Krankenhaus ein. Der Volkswagen-Fahrer erlitt einen Schock, konnte aber nach ärztlicher Untersuchung vor Ort wieder entlassen werden. Am Golf und am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.200 Euro. (al)

 

Verfassungsfeindliche Schmiererei

Kubschütz, Am Sportplatz
12.11.2019, 14:45 Uhr

Unbekannte haben an den vergangen Tagen einen Brückenpfeiler Am Sportplatz in Kubschütz beschmiert. Die Täter brachten mittels grüner Farbe mehrere verfassungsfeindliche Symbole an. Der Sachschaden lag bei wenigen hundert Euro. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. (tj)

 

Haftstrafe abgewendet

Ottendorf-Okrilla
12.11.2019, 10:10 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Gera hat Haftbefehl gegen einen 36-jährigen Deutschen erlassen. Beamte des Kamenzer Reviers suchten den Mann am Dienstagmorgen in Ottendorf-Okrilla auf. Der Verurteilte bezahlte die ausstehende Geldstrafe und konnte so einer Haftstrafe noch einmal entgehen. (al)

 

Fahrrad gestohlen

Radeberg, Hauptstraße
12.11.2019, 13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Unbekannte Fahrraddiebe haben am Dienstagnachmittag an der Hauptstraße in Radeberg zugeschlagen. Sie stahlen ein Fahrrad der Marke Falter inklusive einer schwarzen Fahrradtasche. Das grau/silberfarbene 28-Zoll-Rad hatte einen Wert von circa 400 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Verletzte bei Unfall

Radeberg, Juri-Gagarin-Straße, Dr.-Friedrich-Wolf-Straße
12.11.2019, 15:10 Uhr

Die 56-jährige Lenkerin eines Lkw Daimler befuhr am Dienstagnachmittag die Dr.-Friedrich-Wolf-Straße in Richtung Juri-Gagarin-Straße in Radeberg. Sie hatte die Absicht letztere zu überqueren. Dabei beachtete sie vermutlich die Vorfahrt des sich auf der Juri-Gagarin-Straße von links nähernden Audi Q3 eines 59-Jährigen nicht. Es kam zum Zusammenstoß.

Beide Fahrzeuge kamen im Einmündungsbereich neben der Fahrbahn zum Stehen. Durch den Zusammenstoß erlitten die Fahrzeugführer Verletzungen. Rettungskräfte brachten den Audi-Lenker ins Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden betrug circa 20.200 Euro. (al)

 

Motorrad gestohlen

Hoyerswerda, August-Bebel-Straße
11.11.2019, 16:00 Uhr - 12.11.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Dienstag auf ein Gartengrundstück an der August-Bebel-Straße in Hoyerswerda begeben. Die Täter brachen dort eine Holzbaracke auf und entwendeten daraus ein blaues Motorrad ETZ 250. Die nicht zugelassene Maschine hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von zirka 500 Euro. Der Sachschaden lag bei etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Pkw angegriffen

Hoyerswerda, Ratzener Straße
11.11.2019, 17:00 Uhr - 12.11.2019, 15:10 Uhr

Eine böse Überraschung hat eine 69-jährige Frau am Dienstagnachmittag erlebt, als sie zu ihrem VW Polo kam, den sie tags zuvor an der Ratzener Straße abgestellt hatte. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang zum Inneren des Fahrzeuges und durchwühlten dieses komplett nach Brauchbarem. Ob aus dem Polo etwas fehlte, war zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung ebenso unklar, wie die Höhe des entstandenen Sachschadens. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (al)

 

Ford überschlägt sich

Hoyerswerda, OT Bröthen/Michalken, Nordstraße
12.11.2019, 10:35 Uhr

Ein 89-jähriger Mann ist am Dienstagvormittag aus bislang noch unbekannter Ursache auf der Nordstraße in Bröthen/Michalken verunfallt. Der Senior fuhr mit seinem Ford Fusion aus Richtung Schwarzkollm kommend nach Bröthen. In einer Linkskurve kam er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Rentner hatte jedoch Glück im Unglück. Trotzdem er sich mit dem Fahrzeug überschlug und dabei eingeklemmt wurde, erlitt er nur leichte Blessuren. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Pkw musste mit einem Kran durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Sachschaden belief sich auf etwa 3.000 Euro. (al)

 

Verkehrssituation falsch eingeschätzt

Wittichenau, Särchener Straße
12.11.2019, 16:40 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Särchener Straße zwischen Brischko und Wittichenau zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich drei Personen Verletzungen zugezogen haben. Eine 70-jährige Passat-Fahrerin beabsichtigte, nach links in die Särchener Straße abzubiegen. Dabei beurteilte sie vermutlich die Geschwindigkeit der auf der Vorfahrtsstraße im Gegenverkehr befindlichen 44-jährigen Fahrerin eines Skoda Fabia falsch.

Die Rentnerin war der offenbar Meinung, den Abbiegevorgang noch zu schaffen, was sich jedoch als Fehleinschätzung erwies. Als sie auf die Särchener Straße auffuhr, krachte es. Der Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge war so heftig, dass nur noch Schrott übrigblieb, welchen ein Abschleppunternehmen von der Straße holte. Rettungssanitäter brachten die beiden Fahrzeugführerinnen und ein im Skoda befindliches 7-jähriges Kind zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Der Blechschaden betrug rund 15.000 Euro. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Sprinter mit Baumaschinen verschwunden

Niesky, OT Stannewisch, Hauptstraße
11.11.2019, 17:00 Uhr - 12.11.2019, 05:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag an der Hauptstraße in Stannewisch einen Transporter mit den amtlichen Kennzeichen OL VL 94 entwendet. In dem roten Mercedes Sprinter, aus dem Jahr 2016, befanden sich mehrere Bauwerkzeuge wie Bohrmaschinen, Schlagschrauber, Stichsäge und Flex der Marken Metabo und Hilti. Der Stehlschaden wird durch den Eigentümer auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Fahrzeug. (tj)

 

Fiat 500X entwendet

Niesky, Muskauer Straße
09.11.2019, 12:00 Uhr - 12.11.2019, 09:00 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen von einem Firmengelände an der Muskauer Straße in Niesky einen weißen Fiat 500X gestohlen. Der vier Jahre alte Wagen hatte noch einen Wert von rund 13.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet nach dem Auto. (tj)

 

Ford kracht gegen Baum - Fahrer schwer verletzt - Zeugen gesucht

Quitzdorf am See, OT Horscha, S 121
12.11.2019, gegen 16:20 Uhr

Ein 27-jähriger Fahrer eines Ford Mondeo verunfallte am Dienstagnachmittag bei Horscha an der S 121. Der junge Mann verletzte sich dabei schwer. Er befuhr die S 121 aus Richtung Horscha kommend in Richtung Mücka. Beim Überholen von vor ihm fahrenden Fahrzeugen kam er aus bislang unbekannter Ursache nach links von der

Fahrbahn ab und prallte mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten zur Behandlung in eine Klinik. Am Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen vor Ort übernommen und sucht nun weitere Zeugen zum Geschehen vor dem Unfall. Insbesondere der Lkw-Fahrer, der unmittelbar vor der Unfallstelle durch den Mondeo überholt wurde, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Zeugen wenden sich bitte an den Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (tj)

 

Fußgänger am Arm getroffen - Opel-Fahrerin gesucht

Löbau, Neusalzaer Straße, in Richtung Lawalde
12.11.2019, gegen 07:00 Uhr

Eine Opel-Fahrerin war am Dienstagmorgen, gegen 07:00 Uhr auf der Neusalzaer Straße von Löbau kommend in Richtung Lawalde unterwegs. Ein 60 Jahre alter Fußgänger lief am rechten Fahrbahnrand in gleicher Richtung.

Beim Vorbeifahren kam es zur seitlichen Berührung des rechten Außenspiegels mit dem Arm des Mannes. Die Lenkerin des Opel hielt an und erkundigte sich bei dem Fußgänger, ob dieser verletzt sei. Dies verneinte der 60-Jährige, weshalb die Verursacherin ihre Fahrt fortsetzte.

Als der Angefahrene jedoch auf Arbeit ankam, stellte er fest, dass sein Arm, anders als im ersten Moment gedacht, nicht unverletzt war. Da der Mann gegenüber der Opel-Fahrerin angab, dass er nicht verletzt sei, tauschten die Beteiligten keine Personalien aus.

Daher sucht die Polizei nun mit Hilfe eines Zeugenaufrufs nach der Opel-Fahrerin. Diese möchte sich bitte beim Polizeirevier Zittau-Oberland melden, damit eine Schadensregulierung zwischen ihr und dem 60-Jährigen erfolgen kann. Zeugen des Verkehrsunfalles können sich ebenfalls melden, wenn diese Angaben zum Unfallhergang machen können. Bitte nutzen Sie dafür die Rufnummer 03583 62 - 0. (al)

 

Polizei Dein Freund und Helfer - Streife half junger Mutter

Löbau, Sachsenstraße
12.11.2019, gegen 11:00 Uhr

Eine junge Frau war mit ihrem Kleinkind am Dienstagvormittag in einem Supermarkt an der Sachsenstraße in Löbau einkaufen. Als sie anschließend zu ihrem Opel zurückkehrte, war dieser derart zugeparkt, dass sie sich nicht traute unfallfrei auszuparken. Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland eilte der Dame zu Hilfe. Ein Beamter parkte ihr den Corsa ordnungsgemäß aus. Der Dank der jungen Mutter war dem Polizisten sicher. (tj)

 

Brand in Holzbetrieb

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Neueibauer Straße
13.11.2019, gegen 05:00 Uhr

Am Mittwochmorgen rückte die Feuerwehr zu einem Brand in einem Holzbetrieb an der Neueibauer Straße in Neugersdorf aus. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts einer Maschine und des Funkenfluges kam es zum Brand des Spähnebunkers. Die Anlage als auch Teile der Fassade wurden durch die Flammen beschädigt. Der Sachschaden belief sich auf mehrere tausend Euro. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland sicherte die Löscharbeiten der Feuerwehr ab. (tj)

 

Berauscht unterwegs

Schleife, Schulstraße
12.11.2019, 22:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat am Dienstagabend einen 33-Jährigen mit seinem Skoda an der Schulstraße in Schleife gestoppt. Ein Drogentest bei dem Deutschen zeigte die Einnahme von Amphetaminen an. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme im Krankenhaus an und untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Ihn erwarten ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Alkoholfahrt beendet

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
13.11.2019, 00:50 Uhr

Beamte des Weißwasseraner Reviers haben in der Nacht zu Mittwoche einen VW an der Bautzener Straße angehalten. Bei der Kontrolle des 22-jährigen Fahrers nahmen die Polizisten Alkoholgeruch in seiner Atemluft wahr. Ein Test bestätigte dies mit einem umgerechneten Wert von 1,44 Promille. Die Ordnungshüter verboten dem Deutschen die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Der junge Mann wird sich nun wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten müssen. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106