1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit geklautem Fahrrad und verbotenem Springmesser gestellt…

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 11.09.2019, 14:30 Uhr

Mit geklautem Fahrrad und verbotenem Springmesser gestellt…

Hoyerswerda, An der Thrune
10.09.2019, 21:20 Uhr

…haben Polizeibeamte am Dienstagabend einen 36-jährigen Deutschen, der An der Thrune in Hoyerswerda in eine Kontrolle geriet. Das 28-Zoll-Damenfahrrad der Marke Pegasus, welches der Mann bei sich führte, war bereits im vergangenen Jahr als gestohlen gemeldet worden. Damit jedoch nicht genug.

Der nunmehr Verdächtige trug außerdem ein verbotenes Springmesser bei sich. Sowohl dieses Messer als auch das Fahrrad zogen die Beamten ein und erstatteten Anzeige wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Das Fahrrad wird demnächst an den rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Lkw-Fahrer mit abgelaufener Fahrerlaubnis unterwegs

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
11.09.2019, gegen 00:30 Uhr

Ein 29-jähriger Fahrer eines Lkw Volvo war Mittwochfrüh auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs. Vermutlich er schon eine längere Zeit nicht mehr auf seinen Führerschein geschaut. Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf durch eine Streife der Autobahnpolizei, fiel den Beamten auf, dass die Gültigkeit seiner Fahrerlaubnis für die Klasse CE bereits am 1. August 2019 abgelaufen war. Die Polizisten untersagten daher die Weiterfahrt und stellten Anzeige gegen den polnischen Staatsbürger wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (tj)

 

Liegengebliebener Pkw im Tunnel Königshainer Berge

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnel Königshainer Berge
11.09.2019, 00:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Daimler Chrysler wegen Spritmangels im Tunnel Königshainer Berge auf der BAB 4 liegengeblieben. Die Tunnelbetriebsstelle sperrte daraufhin umgehend die rechte Fahrspur in Richtung Dresden und reduzierte die Geschwindigkeit. Da trotz des Nachfüllens von Benzin das Fahrzeug nicht wieder anspringen wollte, nahm ein Abschleppunternehmen den Wagen an den Haken. Erst gegen zwei Uhr konnte wieder komplett freie Fahrt über den Verkehrswarnfunk vermeldet werden. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fahrrad gestohlen

Bautzen, Paulistraße
06.09.2019 - 10.09.2019 

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen ein Trekkingrad an der Paulistraße in Bautzen gestohlen. Das braun-beige 28-Zoll-Zweirad mit dem schwarzen Schriftzug „Kalkhoff“ hatte einen Wert von rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Skoda auf Abwegen

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Bautzener Straße
10.09.2019, 12:30 Uhr - 21:30 Uhr

Während des Dienstagnachmittags haben Unbekannte einen Skoda Octavia am Rande der Bautzener Straße in Kirschau gestohlen. Das schwarze Gefährt war vor nunmehr 13 Jahren vom Fließband gerollt und hatte einen Wert von circa 4.000 Euro. Die Soko Kfz hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und fahndet international nach dem verschwundenen Automobil mit dem amtlichen tschechischen Kennzeichen 9 U09831. (pm)

 

Fußgängerin übersehen - Zeugen gesucht

Bischofswerda, Carl-Maria-von-Weber-Straße
10.09.2019, 14:50 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat ein Pkw-Fahrer offenbar eine Fußgängerin an der Carl-Maria-von-Weber-Straße in Bischofswerda übersehen. Die 18-Jährige beabsichtigte die Fahrbahn zu überqueren, als sich plötzlich ein bislang unbekanntes Auto von links näherte und die Heranwachsende erfasste. Die junge Frau stürzte und verletzte sich leicht. Der Verursacher hielt zunächst an und bot seine Hilfe an. Als die Geschädigte diese ablehnte, entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Zeugen, die den Unfall gesehen haben und Angaben zu dem Verursacher oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (al)

 

Keine gewöhnliche Beute

Kamenz, Dittrichstraße
09.09.2019, 20:30 Uhr - 10.09.2019, 14:30 Uhr

Während der vergangenen Tage haben Unbekannte das Sportstadion am Rande der Dittrichstraße in Kamenz um mehrere großflächige Ballfangnetze erleichtert. Diese waren auf einer Strecke von ungefähr 60 Metern an verschiedenen Masten befestigt, bevor die Langfinger sie an sich nahmen und anschließend unentdeckt verschwanden. Der Vermögensverlust betrug derweil circa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Diebstahls eingeleitet. (pm)

 

Geschwindigkeiten im Kamenzer Revier kontrolliert

S 94, Burkau - Kamenz, Abzweig Deutschbaselitz
10.09.2019, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Auf der S 94 zwischen Burkau und Kamenz, am Abzweig Deutschbaselitz, ist die Geschwindigkeit auf 70 km/h begrenzt und mittels Verkehrszeichen angezeigt. Am Dienstagvormittag wurde die Einhaltung fünf Stunden lang überwacht. Von den rund 1.100 gemessen Fahrzeugen waren 31 zu schnell. In 26 Fällen blieb es bei einer Verwarnung mit Verwarngeld. Fünf Fahrzeugführer hatten es besonders eilig und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war ein Skoda mit Kamenzer Kennzeichen, welcher mit 97 km/h geblitzt wurde.

B 97, Laußnitz - Ottendorf-Okrilla
10.09.2019, 14:45 Uhr - 16:45 Uhr

In der Laußnitzer Heide auf der B 97 ist das Tempo auf 70 km/h limitiert. Während einer zweistündigen Überwachung am Dienstagnachmittag durchfuhren rund 820 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Vier Fahrzeuge waren zu schnell. Dabei lagen drei Fahrer noch im sogenannten Verwarngeldbereich. Ein Fahrer eines Audi lieferte jedoch den negativen Tagesrekord. Er wurde mit 130 km/h vom System erfasst. Damit war er fast doppelt so schnell unterwegs als erlaubt. Er kann sich auf ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot einstellen.

B 97, Laußnitz in Richtung Königsbrück
10.09.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Am Dienstagabend stand die Messanlage für zwei Stunden in Laußnitz an der B 97. Hier gilt innerorts eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Circa 430 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle und sieben Fahrzeugführer fielen negativ auf. Die Überschreitungen lagen alle noch im Verwarngeldbereich.

Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen Post vom zuständigen Landratsamt. (tj)

 

Toyota in Flammen

Radeberg, Heidestraße
10.09.2019, 16:40 Uhr - 18:00 Uhr

Erschrocken war am Dienstagnachmittag eine Autofahrerin in Radeberg, als ihr Toyota plötzlich während der Fahrt anfing aus dem Motorraum zu qualmen. Schnell stellte sie ihren Yaris an der Heidestraße ab und verständigte die Feuerwehr. Die Kameraden löschten den Wagen. Nach erstem Überblick könnte ein technischer Defekt als Ursache in Frage kommen. Der Sachschaden lag bei etwa 1.000 Euro. (tj)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Radeberg, Heidestraße
10.09.2019, gegen 18:15 Uhr

Am Dienstagabend kontrollierte eine Streife des Kamenzer Reviers in Radeberg auf dem Heideweg einen Pkw. Der 46-jährige-Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Beamten nahmen gegen den Mann eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf. (tj)

 

Fahrradfahrer übersehen

Hoyerswerda, Merzdorfer Straße/Einmündung Ratzener Straße
10.09.2019, 11:40 Uhr

Glücklicherweise nur leicht verletzt hat sich bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag ein 69-Jähriger in Hoyerswerda. Der Mann befuhr mit seinem Fahrrad die Merzdorfer Straße in Richtung Kühnichter Straße. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einer 55-jährigen Renault-Fahrerin. Diese beabsichtigte, von der Ratzener Straße kommend, nach links auf die Merzdorfer Straße abzubiegen. Offenbar hatte die Pkw-Lenkerin den Radfahrer übersehen und ihm die Vorfahrt genommen. Neben den leichten Verletzungen des Bikers, entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von circa 600 Euro. (al)

 

Flammende Überdachung

Königswartha, Hauptstraße
10.09.2019, 21:50 Uhr

Einen lichterloh brennenden Unterstand für Einkaufswagen meldete am Dienstagabend die Rettungsleitstelle der Polizei. Sofort rückten Einsatzkräfte zum Brandort in der Königswarthaer Hauptstraße aus und fanden dort den komplett zerstörten Unterstand samt darin befindlicher Einkaufswagen vor.

Außerdem geriet noch ein Müllcontainer, der sich ebenfalls auf dem Gelände des Einkaufsmarktes befand, in Brand. 15 Kameraden der Feuerwehr Königswartha konnten den Brand zwar schnell löschen, den Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro jedoch nicht verhindern. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen Unbekannt. (al)

 

Mit Betäubungsmitteln gestellt

Hoyerswerda, Schöpsdorfer Straße
10.09.2019, 22:20 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit kontrollierten Beamte des örtlichen Polizeireviers am Dienstagabend einen 28-jährigen Mann syrischer Herkunft. Dieser war im Bereich der Schöpsdorfer Straße unterwegs. Als der junge Syrer die Polizisten bemerkte, warf er einen zuvor von ihm gerauchten Joint auf die Straße. Das sahen die Ordnungshüter jedoch und konfrontierten den Betroffenen mit dem Vorwurf des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Die Beamten fanden außerdem in der Nähe des Kontrollortes eine Tüte, in welcher sich offensichtlich weitere Drogen in Form von Marihuana befanden. Ob diese ebenfalls dem 28-Jährigen zuzuordnen ist, ermittelt nun die Kriminalpolizei. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Wer vermisst dieses Mountainbike?

Görlitz, Hospitalstraße
28.08.2019, 03:20 Uhr

Bereits am Mittwoch, den 28. August 2019, haben Beamte der Bundespolizei an der Hospitalstraße in Görlitz einen 25-jährigen Polen überprüft. Es stellte sich heraus, dass er für das mitgeführte Fahrrad keinen Eigentumsnachweis hatte und bis heute auch nicht erbringen konnte. Es handelt sich um ein 27,5-Zoll-Mountainbike der Marke Serious Rockville mit Steckbeleuchtung von Sigma sowie einem Fahrradschloss von Fischer.

Das Zweirad ist bisher nicht als gestohlen gemeldet worden. Daher sucht die Polizei nun nach dem rechtmäßigen Eigentümer des Rades. Wer sein Hab und Gut wiedererkennt, wird gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz an der Gobbinstraße 5/6 oder unter der Telefonnummer 03581 650 - 0 zu melden.

Anlage: Ein Foto des Mountainbikes (al)

 

Tempolimit eingehalten?

Rothenburg, Görlitzer Straße
10.09.2019, 12:50 Uhr - 14:20 Uhr

Beamte des Polizeirevieres Görlitz haben am Dienstagnachmittag an der Görlitzer Straße in Rothenburg eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. In diesem Bereich gelten die innerorts üblichen 50 km/h. Unter 45 gemessenen Fahrzeugen stellten die Ordnungshüter sechs Überschreitungen fest. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 70 km/h. Den Fahrer erwartet ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro. (al)

 

Trunkenheitsfahrt beendet

Görlitz, Elisabethstraße
10.09.2019, 18:50 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Dienstagabend einen Pkw an der Elisabethstraße gestoppt. Bei der Kontrolle des Fahrers stellte sich heraus, dass der 35-jährige Deutsche nicht ganz nüchtern unterwegs war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,76 Promille. Dies überstieg die 0,5-Promille-Grenze weshalb die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiteten. Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht dafür ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister sowie ein Monat Fahrverbot vor. (al)

 

Mehrere Lauben angegriffen

Großschönau, Am Steinberg
09.09.2019, 20:15 Uhr - 10.09.2019, 06:45 Uhr

Langfinger haben in der Nacht zu Dienstag ihr Unwesen in einer Kleingartenanlage Am Steinberg in Großschönau getrieben. Sie verschafften sich zuerst gewaltsam Zugang zu einer Parzelle, indem sie den Zaun beschädigten. Aus der aufgebrochenen Laube nahmen sie einen Wasserkocher sowie einen Toaster mit.

Bei einem weiteren Grundstück drangen sie durch die Beschädigung des Gartentors auf den Grund und Boden der Kleingärtner. Aus dem Häuschen stahlen die Täter eine Kettensäge, einen Freischneider, Verbandsmaterial sowie ein Glas Wurst. Auch ein Geräteschuppen stand im Interesse der Einbrecher. Daraus entwendeten sie jedoch nichts. Es entstand ein Stehlschaden von insgesamt rund 400 Euro. Ein Sachschaden von etwa 150 Euro stand ebenfalls zu Buche. (al)

 

Gestohlenes Fahrrad an Besitzerin zurückgegeben

Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
10.09.2019, 08:00 Uhr - 11:30 Uhr

Die Besitzerin eines Diamant Fahrrades hat am Dienstagmittag festgestellt, dass Unbekannte ihr Bike in den Vormittagsstunden gestohlen hatte. Das blaue 28-Zoll-Zweirad hatte einen Wert von rund 500 Euro.

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser begab sich sofort auf die Suche nach dem Diebesgut. Im Rahmen eines weiteren Einsatzes fanden Beamte schließlich das Rad und gaben es an die rechtmäßige Besitzerin zurück. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Gestohlenes Mountainbike

Download: Download-IconGestohlenesXMountainbike.jpg
Dateigröße: 260.15 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen