1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei mutmaßliche Einbrecher gestellt

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) und Philipp Marko (pm)
Stand: 23.07.2019, 13:30 Uhr

 

 

Drei mutmaßliche Einbrecher gestellt

Görlitz, OT Weinhübel, Inselweg
23.07.2019, gegen 05:30 Uhr

Ein aufmerksamer Anwohner meldete am Dienstagmorgen drei verdächtige Personen mit einem Handkarren am Inselweg in Görlitz. Streifen des örtlichen Reviers stellten die Männer nur wenig später. Im Handkarren lag ein neuwertiger Benzin-Vertikutierer im Wert von rund 1.000 Euro.

Die Verdächtigen machten widersprüchliche Angaben zur Herkunft der Maschine und des Karrens, waren die drei doch etwa eine Stunde vorab im Stadtgebiet Görlitz durch die Polizei ohne die Gegenstände angetroffen und kontrolliert worden. Nun klickten die Handschellen und die Beamten nahmen die drei polnischen Tatverdächtigen im Alter von zweimal 23 und 33 Jahren wegen des Verdachts des Einbruchsdiebstahls vorläufig fest. Die Sachen im Wert von insgesamt 1.200 Euro stellten die Ordnungshüter sicher.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und sucht derweil nach dem Tatort. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Bürger. (tj)

 

In der Stille der Nacht - Verdächtige auf frischer Tat ertappt

Bautzen, Mättigstraße
23.07.2019, 01:20 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Dienstags hat ein Bewohner der Mättigstraße in Bautzen bei einem Blick aus seinem Fenster seinen Augen kaum getraut. Zwei im Dunkel stehende Gestalten wirkten offenbar soeben auf ein an der anderen Straßenseite stehendes Auto ein. Der Mann alarmierte unverzüglich die Polizei.

Hinzueilende Beamte konnten kurz darauf einen 39-jährigen Georgier ausfindig machen und identifizieren. Sein Kumpan hatte beim Anblick der Ordnungshüter eilends die Flucht ergriffen und war verschwunden.

Im Rucksack des 39-Jährigen fanden die Beamten verschiedene Gegenstände, die vermutlich gestohlen worden waren. Ferner trug der Mann ein Springmesser griffbereit in seiner Jackentasche. Die Seitenscheibe des in unmittelbarer Nähe stehenden Opels war überdies zerbrochen.

Die Polizisten nahmen den nunmehr Beschuldigten vorläufig fest. Kriminalisten sorgten noch während der andauernden Nacht für die Sicherung wichtiger Spuren am Ort des Geschehens.

Unweit der Mättigstraße waren indes vier weitere Autos auf ähnliche Weise gewaltsam geöffnet worden. Der insgesamt eingetretene Schaden kann noch nicht beziffert werden. Ob und inwieweit die Umstände zueinander in Verbindung stehen könnten, ist Gegenstand der Untersuchungen der Kriminalpolizei.

Ein Haftrichter wird entscheiden, ob der 39-jährige Beschuldigte die nahe Zukunft in einer Justizvollzugsanstalt verbringen wird. (pm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall durch Unaufmerksamkeit

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Uhyst a. T. und Salzenforst
22.07.2019, 15:30 Uhr

Am Montagnachmittag ist ein Peugeot 3008 auf der BAB 4 im Autobahn-Baustellenbereich zwischen Uhyst und Salzenforst auf einen VW-Transporter aufgefahren. Der 82-jährige SUV-Fahrer setzte die Unfallursache vermutlich durch Unaufmerksamkeit. Er und auch der 54 Jahre alte VW-Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden von insgesamt 5.000 Euro. (tj)

 

Nicht verkehrssicher

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
22.07.2019, 13:30 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei stoppte am Montagmittag bei Nieder Seifersdorf einen in Richtung Dresden fahrenden polnischen Sattelzug. Wegen gravierender technischer Mängel mussten die Beamten die Weiterfahrt untersagen. Ein Gutachter bescheinigte sechs unter Maß abgefahrene Bremsscheiben und drei gerissene Quertraversen. Erst nach erledigter Instandsetzung und Abnahme durch die Polizei darf der Kraftfahrer seine Fahrt in Richtung Dresden fortsetzen. Ein Bußgeldverfahren folgt. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zerbrochenes Glas

Obergurig, OT Singwitz, Bahnhofstraße
19.07.2019, 16:30 Uhr - 22.07.2019, 06:00 Uhr

Während der vergangenen Tage haben sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu einem Firmengelände am Rande der Bahnhofstraße in Singwitz verschafft. Anschließend fiel den Dieben die Scheibe eines auf dem Areal stehenden Opels Meriva zum Opfer. Durch das gebrochene Glas hindurch nahmen die Langfinger sodann eine Kettensäge, einen Akkuschrauber, eine Handkreissäge sowie einen Bohrhammer im Gesamtwert von circa 2.500 Euro an sich und verschwanden unerkannt. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ungefähr 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Unfall fordert schwere Verletzungen

Bautzen, Neusalzaer Straße/Dresdener Straße
22.07.2019, 16:30 Uhr

Am späten Montagnachmittag hat der Zusammenstoß eines Autos und einer Radfahrerin in Bautzen für Verletzungen gesorgt. Ein 71-jähriger VW-Fahrer war im Begriff, auf der Dresdener Straße nach rechts in die Neusalzaer Straße abzubiegen, übersah dabei jedoch eine 57 Jahre alte, vorfahrtberechtigte Radlerin, die die Neusalzaer Straße auf der entgegengesetzten Seite hinabfuhr.

Die Kollision verletzte die Dame schwer. Rettungskräfte brachten sie kurz darauf in ein Krankenhaus.

Ein Atemtest legte indes wenig später die Vermutung nahe, der Autofahrer könnte zum Zeitpunkt des Unfalls berauscht gewesen sein. Umgerechnet 0,78 Promille sorgten für die Anordnung einer Blutentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

Angetrunkener Mann mit Luftgewehr gestellt

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße
22.07.2019, 18:00 Uhr - 18:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag lief in Bautzen ein Angetrunkener mit einem Luftgewehr im Arm auf der Hoyerswerdaer Straße in Richtung Kleinwelka und brüllte lautstark herum. Zeugen verständigten die Polizei.

Beamte des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz kamen zum Einsatz und stellten den 28-jährigen Bautzener auf einem Grundstück. Auf einem Tisch lag griffbereit ein schwarzes Luftdruckgewehr mit entsprechender Diabolo-Munition.

Die Polizisten stellten die Waffe und Munition sicher. Der Tatverdächtige stand unter erheblichen Einfluss von Alkohol. Bei einem Test hatte der junge Mann einen Wert von umgerechnet 2,52 Promille. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (tj)

 

Nächtlicher Beutezug

Radeberg, Am Bahnhof
21.07.2019, 22:30 Uhr - 22.07.2019, 10:30 Uhr

In der Nacht zu Montag sind Unbekannte auf bislang noch unklare Weise in ein Restaurant Am Bahnhof in
Radeberg eingedrungen, um verschiedene Getränke, darunter auch ein gefüllter Kasten Bieres, zu stehlen. Überdies nahmen sie ein gefülltes Portemonnaie an sich. Der Vermögensverlust betrug insgesamt circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Haftbefehl vollstreckt

Kamenz, Fichtestraße
22.07.2019, gegen 22:15 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers kontrollierte am Montagabend eine 21-Jährige an der Fichtestraße in Kamenz. Bei der Überprüfung kam heraus, dass die junge Frau per Haftbefehl durch das Amtsgericht Kamenz gesucht wurde. Daher klickten nun die Handschellen und die Dame verbrachte die Nacht in einer Zelle. Am Dienstagmorgen erfolgte die Haftrichtervorführung. (tj)

 

Motorradfahrer auf Abwegen

Spreetal, OT Spreewitz, Dorfstraße
22.07.2019, 16:45 Uhr

Am Montagnachmittag befuhr ein 63-jähriger Motorradfahrer die Ortsverbindungsstraße zwischen Spreewitz und Neustadt. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Mann mit seiner Yamaha in einer Rechtskurve plötzlich nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr er zunächst noch zirka zehn Meter über einen geschotterten Parkplatz, bevor er schließlich in einem Gebüsch mit seinem Krad umfiel.

Dabei verletzte sich der Kradfahrer niederländischer Herkunft zum Glück nur leicht. Er wurde jedoch dennoch zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Motorrad lag bei zirka 120 Euro. Der Mitfahrer auf dem Zweirad kam bei dem Crash nicht zu Schaden. (tj)

 

Einbruch ins Geschäft

Hoyerswerda, Am Waldfriedhof
21.07.2019 - 22.07.2019, 07:30 Uhr

Eine Mitarbeiterin eines Geschäftes Am Waldfriedhof in Hoyerswerda bemerkte am Dienstagmorgen einen Einbruch in ihr Geschäft. Unbekannte hatten eine Scheibe eingeschlagen und den Laden durchsucht. Was die Täter entwendeten blieb zunächst noch unklar. Der Sachschaden lag bei mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unter dem Deckmantel der Aufrichtigkeit - Falscher Polizist bringt Pensionärin um mehrere tausend Euro

Görlitz
18.07.2019
polizeibekannt: 22.07.2019

Bereits am vergangenen Donnerstag ist eine in Görlitz wohnende 80-jährige Dame Betrügern auf den Leim gegangen. Nachdem sie ihr läutendes Telefon abgenommen hatte, hörte sie die Stimme eines Mannes, der behauptete, Polizist zu sein.

Der vermeintliche Ordnungshüter spiegelte der Pensionärin anschließend vor, die Beamten hätten soeben eine Bande von Hochstaplern festgenommen. Zu deren Überführung benötigte die Polizei nunmehr die Hilfe der Dame. Ihre Bankverbindungsdaten wären von großer Wichtigkeit.

Die verblüffte Rentnerin gab hierauf gutgläubig sämtliche relevanten Daten ihres Kontos preis und schloss obendrein eine Vereinbarung mit ihrer Bank ab, die es dem unbekannten Mann ermöglichte, per Mobiltelefon auf ihr Guthaben zuzugreifen.

Im Anschluss wurden insgesamt 2.500 Euro vom Konto der 80-Jährigen abgebucht. Die erst am Montag unterrichtete Kriminalpolizei hat mittlerweile ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

Die Polizeidirektion Görlitz rät indes abermals eindringlich, insbesondere bei Telefonaten besondere Wachsamkeit walten zu lassen. Im Zweifel kostet es keine große Mühe, die Polizei oder andere Gesprächspartner anhand bekannter Telefonnummern zurückzurufen, um sich der Aufrichtigkeit der Bittenden zu vergewissern. (pm)

 

Motorroller verschwunden

Görlitz, Krölstraße
22.07.2019, 07:30 Uhr - 16:15 Uhr

Unbekannte haben im Laufe des Montags einen Motorroller des Typs Vespa an der Krölstraße in Görlitz gestohlen. Der weiße Feuerstuhl verfügte über einen Wert in Höhe von circa 3.600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Verbotenes Enthüllen

Görlitz, Bautzener Straße
22.07.2019, 17:30 Uhr

Ein 57-jähriger Mann hat am späten Montagnachmittag an der Bautzener Straße in Görlitz für Empörung gesorgt. Der Herr entblößte vor den Augen mehrerer Passanten, darunter auch Kinder, seinen Intimbereich und onanierte.

Alarmierte Polizisten machten ihn kurz darauf ausfindig und identifizierten ihn. Umgerechnet 1,78 Promille Alkohol im Atem des Mannes legten wenig später die Vermutung nahe, der nunmehr Beschuldigte könnte zuvor berauscht gewesen sein.

Die Kriminalpolizei hat Untersuchungen wegen des Verdachts einer exhibitionistischen Handlung aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

Ladendieb läuft der Polizei in die Arme

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße
22.07.2019, 19:10 Uhr

Ein zunächst Unbekannter stahl am Montagabend aus einem Supermarkt an der Christoph-Lüders-Straße in Görlitz Waren im Wert von rund 20 Euro und flüchtete. Kunden des Marktes versuchten ihn noch festzuhalten. Was aber nicht gelang. Der Täter widersetzte sich gewaltsam und bedrohte die Helfer sogar. Der Mann lief davon, musste jedoch seinen Rucksack zurücklassen.

Kurze Zeit später kehrte er jedoch zurück, um seine Tasche zu holen. Dabei lief der 33-jährige Görlitzer den soeben eingetroffen Polizisten sprichwörtlich in die Arme. Nun klickten die Handschellen und die Beamten nahmen den Dieb vorläufig fest.

Bei der Durchsuchung des Mannes hatte er am Gürtel ein Messer einstecken. Das nahmen ihm die Ordnungshüter ab und stellten es sicher. Außerdem stand der 33-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte zusätzlich Alkohol getrunken. Bei einem Test hatte er einen Wert von 1,84 Promille. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen wegen des Verdachtes des Räuberischen Diebstahls. (tj)

 

Unbemerkter Beutezug

Löbau, Blumenstraße
20.07.2019, 14:30 Uhr - 22.07.2019, 06:30 Uhr

Während der zurückliegenden Tage haben Unbekannte sich gewaltsam Zugang zu einem Gebäude an der Blumenstraße in Löbau verschaffst, um anschließend wiederum gewaltsam in eine medizinische Praxis innerhalb des Hauses einzudringen.

Dort nahmen die Diebe einen Laptop, diverse Pharmazeutika sowie einen vierstelligen Bargeldbetrag im Gesamtwert mehrerer tausend Euro an sich. Ferner drangen die Unbekannten in eine Wohnung in einem der oberen Geschosse des Gebäudes ein. Ob und inwieweit sie ihr etwas entnahmen, ist derzeit noch unklar. Der entstandene Sachschaden belief sich auf insgesamt circa 4.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Diebstahls unter erschwerenden Umständen und eines Wohnungseinbruchsdiebstahls eingeleitet. (pm)

 

E-Bike auf Abwegen

Ostritz, OT Leuba, Hauptstraße
22.07.2019,16:30 Uhr - 17:00 Uhr

Innerhalb kürzester Zeit haben Unbekannte am Montagnachmittag ein schwarz-weißes Pedelec an der Hauptstraße in Leuba gewaltsam an sich genommen, um anschließend unentdeckt zu verschwinden. Das ungefähr zwei Jahre alte Rad verfügte über einen Wert in Höhe von circa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Mann von Bagger überrollt

Herrnhut, OT Ruppersdorf, Neuhäuserweg
22.07.2019, gegen 18:10 Uhr

Ein 40-Jähriger wurde am Montagnachmittag auf einem Grundstück am Neuhäuserweg in Ruppersdorf durch einen Bagger schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik.

Um eventuelle undichte Stellen am Unterboden des 12-Tonnen-Baggers ausfindig zu machen, hatte ein  31-Jähriger den Bagger zum Laufen gebracht, jedoch nicht bewegt. Die vermeintlichen "Mechaniker", ein 40-Jähriger und der 31-jährige Mann, hockten anschließend gemeinschaftlich unter der Arbeitsmaschine, als diese sich plötzlich in Bewegung setzte.

Dabei wurde der Ältere vom linken Rad der Hinterachse zum Teil überrollt. Die Polizei untersucht die näheren Umstände des Unfalls. (tj)

 

Einbrecher verfolgt und gestellt

Ostritz, Bahnhofstraße
23.07.2019, gegen 03:40 Uhr

Ein Anwohner meldete der Polizei am frühen Dienstagmorgen verdächtige Geräusche aus einer Lagerhalle an der Bahnhofstraße in Ostritz. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland erblickte in Tatortnähe einen Mann, welcher mit einem Koffer zu Fuß über die Neißebrücke flüchtete.

Beim Anblick der Polizisten warf der mutmaßliche Täter den Koffer weg. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stellten den 32-jährigen polnischen Staatsbürger in der Nachbarrepublik und übergaben den Täter anschließend an die polnischen Ordnungshüter.

Der Einbruch in die Lagerhalle an der Bahnhofstraße hatte sich zwischenzeitlich bestätigt. Die Täter hatten neben dem entwendeten Koffer bereits weiteres Diebesgut, wie Rohre, Gartenwerkzeuge und ein alten Spielautomat zum Abtransport bereit gelegt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Spezialisten sicherten Spuren. (tj)

 

Diebstahlsvorbereitung entdeckt

Weißwasser/O.L., Halbendorfer Weg
22.07.2019, 11:15 Uhr

Am Montag wurden in Weißwasser am Halbendorfer Weg durch Mitarbeiter eines Baumarktes im Außenbereich des Marktes zwei Rucksäcke, gefüllt mit Diebesgut, aufgefunden. Diese wurden vermutlich vorher durch unbekannte Täter im Markt befüllt und zur Abholung dort abgestellt. Die Waren hatten einen Wert von 500 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Graffiti

Weißwasser/O.L., Forster Straße
28.06.2019 - 21.07.2019, 21:00 Uhr

Unbekannte Täter besprühten in den zurückliegenden Wochen zwei Hauswände an der Forster Straße in Weißwasser mit Graffiti. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen