1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeistudenten kontrollieren Schwerlastverkehr

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Micheal Verch (mv)
Stand: 02.07.2019, 15:30 Uhr

 

Polizeistudenten kontrollieren Schwerlastverkehr

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
02.07.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Studenten der Fachhochschule Rothenburg kontrollierten am Dienstagvormittag unter Anleitung der Verkehrspolizeiinspektion Bautzen gemeinsam mit dem Bundesamt für Güterkraftverkehr den Schwerlastverkehr auf der BAB 4 in Richtung Dresden. Am Parkplatz Am Wacheberg richteten die Beamten ihre Kontrollstelle ein. 16 Sattelzüge kamen unter die prüfenden Blicke der Polizisten. Acht Beanstandungen mit einen oder mehreren Mängeln waren zu verzeichnen. Darunter unzureichende Ladungssicherung sowie Mängel an den Bremsen, drei Verstöße nach dem Fahrpersonalrecht und an zwei Fahrzeugen stimmten die Abmessungen nicht. Die Betroffenen erhalten Post von der zentralen Bußgeldstelle. (tj)

Anlage: Drei Bilder der Kontrolle

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrskontrollen im Bereich der Polizeidirektion Görlitz

Landkreise Bautzen und Görlitz
01.07.2019

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion haben am Montag an mehreren Stellen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei stellten die Polizisten unter anderem folgendes fest:

Streifen kontrollierten mehrere Fahrzeuge in Bautzen und Wilthen. Dabei stellten sie an drei Pkws fest, dass die vorgeschriebenen Hauptuntersuchungen nicht rechtzeitig vorgenommen wurden. Das betraf einen 57-Jährigen mit einem VW, eine 46-Jährige mit einem Ford und einen 51-Jährigen mit einem Honda - allesamt deutsche Staatsbürger. Die Halter erhielten die Auflage die Hauptuntersuchung nachzuholen. Fahrer und Halter erwarten ein Verwarngeld.

Auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau haben Beamte zwei Sattelzüge beobachtet und an einem Rastplatz angehalten, die trotz des Verbotes Überholten. Gegen den 68-jährigen und den 50-jährigen Fahrer wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt und zur Ahndung an die Bußgeldstelle der Landesdirektion übersandt.

Bei einer Kontrolle auf dem Rastplatz Am Wacheberg an der BAB 4 in Richtung Görlitz stellte sich heraus, dass der 33-jährige Lkw-Fahrer aus Polen die Lenk- und Ruhezeiten nicht wie vorgeschrieben aufgezeichnet hatte. Die Ahndung erfolgt hier ebenso durch die Bußgeldstelle der Landesdirektion.

Auf dem zuvor genannten Rastplatz kontrollierten Beamte einen weiteren Transporter mit Anhänger. Bei der Überprüfung des verkehrssicheren Zustandes stellten die Polizisten fest, dass an dem Anhänger die Bremse nicht funktionierte. Die Weiterfahrt wurde dem 33-Jährigen Fahrer aus Polen bis zur Behebung der Mängel untersagt. Es folgte eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Auf Höhe der Rastanlage „Oberlausitz Nord“ an der BAB 4 schritt die Polizei ein, als sie einen Autofahrer beobachtete, der während der Fahrt ein Mobiltelefon nutzte. Der Mann muss nun mit einem Bußgeld und einem Punkt im Verkehrszentralregister rechnen.

Eine Streife stoppte auf einem Rastplatz an der BAB 4 einen Pkw, der kurz zuvor im Tunnel „Königshainer Berge“ das Lichtzeichen zur Kennzeichnung einer Sperrung der Fahrspur missachtete und zudem rechts überholt hatte. Dies stellt insbesondere in einem Tunnel eine erhöhte Gefährdung dar. Der 67-jährige Mann aus Polen muss nun mit einem Bußgeld rechnen. Der Sachverhalt wurde zur Ahndung an die Bußgeldstelle der Landesdirektion übersandt.

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unerlaubte Betäubungsmittel gefunden

Bautzen, Preuschwitzer Straße
01.07.2019, gegen 23:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Montagabend an der Preuschwitzer Straße in Bautzen drei junge Männer kontrolliert. Bei einem 18-Jährigen fanden die Beamten eine Dose sowie ein Cliptütchen mit einer Substanz, bei welcher der Verdacht bestand, dass es sich um Cannabis handeln könnte. Beides wurde sichergestellt. Es folgt eine Untersuchung der Stoffe. Gegen den Heranwachsenden wird nun wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. (mv)

 

Verkehrszeichen gestohlen

Sohland an der Spree, Bahnhofstraße
28.06.2019, - 01.07.2019

Unbekannte haben im Laufe des Wochenendes an einer Baustelle an der Bahnhofstraße in Sohland zwei Verkehrszeichen samt Fußplatte und Stange entwendet sowie drei Warnlichter, welche auf Bauzäunen steckten. Der Stehlschaden ist bislang nicht beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Trunkenheit im Verkehr

Kamenz, OT Wiesa, Bischofswerdaer Straße
01.07.2019, gegen 13:30 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers stoppte am Montagmittag an der Bischofswerdaer Straße in Wiesa einen Skoda. Bei dem 58-jährigen Deutschen stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab umgerechnet 0,66 Promille. Der Mann muss nun mit mindestens einem Bußgeld von 500 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten im Verkehrszentralregister rechnen. (mv)

 

Vandalismus an einem Bagger

Lauta, Sandwäsche
30.02.2019, 21:00 Uhr - 22:00 Uhr

Unbekannte hatten am Sonntagabend an der Sandwäsche in Lauta die Scheiben eines Baggers zerschlagen und Anbauteile abgerissen. Dadurch entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Garagen aufgebrochen

Hoyerswerda, Ackerstraße
01.06.2019 - 01.07.2019
Polizeibekannt 01.07.2019, 12:00 Uhr

Am Montagmittag erhielt die Polizei Kenntnis, dass Unbekannte an der Ackerstraße in Hoyerswerda mehrere Garagen aufgebrochen hatten. Die Tatzeit erstreckt sich auf die zurückliegenden rund vier Wochen. Nach derzeitigem Stand, haben die Diebe ein Rennrad, einen Werkzeugkasten, eine Motorradlederkombi, ein Motorradhelm sowie ein Surfbrett entwendet. Der Stehlschaden betrug circa 1.700 Euro und der Sachschaden rund 900 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Garage aufgebrochen

Görlitz, OT Hagenwerder, Robert-Koch-Straße
30.06.2019, 17:00 Uhr - 01.07.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Sonntag und Montag an der Robert-Koch-Straße in Hagenwerder eine Garage aufgebrochen. Die Diebe ließen ein Verlängerungskabel, einen Aktenvernichter, zwei Paar Langlaufski mitgehen. Der Schaden betrug insgesamt rund 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

In Firma eingebrochen

Kodersdorf, Särichener Straße
28.06.2019, 18:00 Uhr - 01.07.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte haben sich im Laufe des Wochenendes unerlaubt Zugang in das Gelände einer Firma verschafft. Die Täter nahmen zwei Akku-Schlagschrauber, einen Akku-Trennschleifer und zwei Katalysatoren mit. Der Gesamtschaden wurde auf rund 2.400 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Kein Licht am Fahrrad - Polizisten bei Verkehrskontrolle angegriffen

Oppach, August-Bebel-Straße
01.07.2019, gegen 22:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland versuchte am späten Montagabend an der August-Bebel-Straße in Oppach zwei Radfahrer zur Kontrolle anzuhalten. Doch dies sollte sich als schwierig erweisen, denn die Männer auf den Drahteseln taten nicht dergleichen. Die Ordnungshüter folgten den Beiden. Erst auf wiederholte Ansprache stoppten die Radfahrer schließlich.

Ausgangspunkt für die Polizisten war die schlechte Erkennbarkeit der Fahrräder für andere Verkehrsteilnehmer, da kein Licht an den Gefährten funktionierte. Die 27 und 30 Jahre alten Männer aus Deutschland reagierten auf die Beamten gereizt und beleidigten diese sofort verbal. Der Jüngere griff unmittelbar einen der Polizisten mit Fäusten an. Der Streifenbeamte konnte den Schlägen ausweichen.

Die Ordnungshüter reagierten schnell und setzten Abwehrspray ein. Die Männer schlugen teils um sich, sodass sie durch die Polizisten fixiert werden mussten. Ein Rettungswagen wurde hinzugerufen, welcher den 30-Jährigen in ein Krankenhaus brachte.


Beide Fahrradfahrer standen zudem unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab bei dem Jüngeren einen Wert von umgerechnet 1,88 und bei dem Älteren 1,6 Promille. Zusätzlich fanden die Beamten bei den Männern ein Einhandmesser und je einen Teleskopschlagstock. Die Waffen stellten die Polizisten sicher. Es folgten Blutentnahmen bei beiden Tatverdächtigen.

Die Männer müssen sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (mv)

 

In Firma eingebrochen

Kottmar, OT Niedercunnersdorf, Am Steinbruch
28.06.2019, 22:30 Uhr - 01.07.2019, 05:10 Uhr

Mitarbeiter einer Firma Am Steinbruch in Niedercunnersdorf haben am Montagmorgen bemerkt, dass übers Wochenende Unbekannte gewaltsam in den Betrieb eingebrochen waren. Die Täter stahlen Druckluft- und Elektrowerkzeuge in einem Wert von rund 10.000 Euro, brachen Türen und Spinte auf. Der Sachschaden belief sich auf circa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Fahrräder gestohlen

Seifhennersdorf, Rosa-Luxemburg-Straße
30.06.2019, 18:00 Uhr - 01.07.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte gelangten zwischen Sonntagabend und Montagmorgen auf noch unbekannte Weise in ein Mehrfamilienhaus an der Rosa-Luxemburg-Straße in Seifhennersdorf. Die Diebe nahmen drei Fahrräder im Wert von insgesamt rund 1.200 Euro mit. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Baucontainer aufgebrochen

Herrnhut, Civitatenweg
28.06.2019, 15:00 Uhr - 01.07.2019, 06:20 Uhr

Unbekannte haben übers Wochenende am Civitatenweg in Herrnhut einen Baucontainer aufgebrochen. Die Täter entwendeten einen Abrisshammer, Verlängerungskabel und eine Wasseruhr. Der Schaden lag insgesamt bei etwa 1.300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Baucontainer aufgebrochen

Weißwasser/O.L., Heinrich-Heine-Straße
27.06.2019 - 01.07.2019, 10:30 Uhr

In den vergangen Tagen haben Unbekannte an der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser einen Baucontainer aufgebrochen. Die Täter entwendeten eine Rüttelplatte, eine Betonschneidesäge sowie eine Motorsäge. Der Schaden wurde auf insgesamt 6.600 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mv)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Einsatzbesprechung

Download: Download-IconEinsatzbesprechung.jpg
Dateigröße: 2224.61 KBytes
Pressefoto
Ladungssicherung

Download: Download-IconLadungssicherung.jpg
Dateigröße: 2475.24 KBytes
Pressefoto
Gemeinsam mit der BAG

Download: Download-IconGemeinsamXmitXderXBAG.jpg
Dateigröße: 2054.00 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen