1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Verkehrsunfall mit Fahrerflucht - Zeugen gesucht

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Michael Verch (mv)
Stand: 20.06.2019, 13:45 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall mit Fahrerflucht - Zeugen gesucht

Wittichenau, Maukendorfer Straße, S 285, zwischen OT Brischko und OT Keula
20.06.2019, gegen 00:30 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen hat ein bislang unbekannter Pkw an der S 285 zwischen Brischko und Keula zwei Fußgänger auf dem Gehweg erfasst und verletzt. Eine 13-Jährige und ein 17-Jähriger waren an der Staatsstraße zu Fuß unterwegs, als sie von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren wurden. Das Mädchen erlitt bei dabei schwere Verletzungen und der Jugendliche leichte. Rettungswagen brachten beide in ein Krankenhaus. Der Fahrer bzw. die Fahrerin des Unfallautos entfernte sich in Richtung Maukendorf, ohne Hilfe zu leisten oder sich zu erkennen zu geben. Bei dem Aufprall zerbrach ein Außenspiegel und es blieben Fahrzeugteile am Unfallort liegen, die schließen lassen, dass es sich um einen silberfarbenen Pkw handeln könnte.

Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Mithilfe:

  • Wer kann Angaben zu dem gesuchten Pkw oder dem Unfall machen?
  • Sind jemandem am Donnerstagmorgen frische Unfallschäden, insbesondere an einem Außenspiegel eines silbernen Fahrzeugs aufgefallen, die möglicherweise mit dem Unfall in Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise nehmen der Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mv)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall kurz vor Tunnel Königshainer Berge

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
20.06.2019, 00:45 Uhr

Der 63-jährige Fahrer eines Volvo V40 befuhr in der Nacht zu Donnerstag die BAB 4 in Richtung Görlitz und bemerkte offenbar eine Stauerscheinung kurz vor dem Tunnel Königshainer Berge zu spät. Durch die eingeleitete Vollbremsung verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die rechten Schutzplanken, ehe er auf dem rechten Fahrstreifen quer zur Fahrtrichtung zum Stehen kam. Der Mann blieb bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. Es entstand ein Schaden von circa 8.000 Euro. Während der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei sicherte die Bundespolizei den Rückstau ab. Den nicht mehr fahrbereiten Volvo nahm ein Abschleppdienst an den Haken. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Rentner durch Gewinnversprechen betrogen

Bautzen, Gustav-Hertz-Straße
15.06.2019, 09:30 Uhr - 18.06.2019, 17:00 Uhr

In den vergangenen Tagen ist Betrügern bedauerlicherweise ein 70-Jähriger in die Falle getappt. Der Senior erhielt am vergangenen Samstag einen Anruf, in welchem ihm die Stimme am anderen Ende der Leitung über einen Gewinn von 28.500 Euro informierte. Um den Betrag zu erhalten, müsse der „Gewinner“ jedoch zuvor Codekarten im Wert von 1.000 Euro erwerben und diese Codes bei einem erneuten Anruf durchsagen.

Der Senior begab sich daraufhin zu mehreren Geschäften, wo diese Karten erhältlich sind, um den geforderten Betrag zusammen zu bekommen. Am Montag gab er schließlich den Betrügern die Codes durch. Die vereinbarte Gewinnübergabe am Folgetag fand nicht statt.

Die Polizei hält erneut alle Beteiligten eines solchen Betrugsversuches dazu an, misstrauisch zu sein. Dies gilt in diesem Fall besonders für die vier Verkaufsstellen der Karten. Sollten ältere Personen Codes im Wert von mehreren hundert Euro verlangen, seien Sie aufmerksam und fragen Sie bitte nach. Ihr Eingreifen, welches schon in Form einer Erklärung oder Hinweises stattfinden könnte, bewahrt die Betroffenen möglicherweise vor großem finanziellen Schaden.

Um das Vertrauen älterer Menschen in solche Anrufer schon von Vornherein zu erschüttern, empfehlen wir Angehörigen, das Gespräch zu suchen. Erklären Sie Ihren Eltern und Großeltern, welche Maschen und Tricks es gibt, um zu verhindern, dass ein solcher Betrug gelingt. (al)

 

Unfall mit Leichtverletzten

Bautzen, Äußere Lauenstraße
19.06.2019, 07:20 Uhr

Am Mittwochmorgen hat sich in Bautzen ein Verkehrsunfall ereignet. Eine 52-Jährige befuhr mit ihrem Opel die Bauernstraße und beabsichtigte, in die Äußere Lauenstraße abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar einen von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten Suzuki. Bei dem folgenden Zusammenstoß verletzte sich die Astra-Fahrerin leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und kamen an den Haken eines Abschleppers. (al)

 

Geschwindigkeit überprüft

Göda, OT Neu-Bloaschütz, S 111, in beide Richtungen
19.06.2019, 14:30 Uhr - 20:30 Uhr

Auf der S 111 in Neu-Bloaschütz gilt das innerorts übliche Tempolimit von 50 km/h. Dies wurde am Mittwochnachmittag fünf Stunden lang kontrolliert. Etwa 2.250 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke, darunter waren 127 Überschreitungen zu verzeichnen. 104 Fahrer kommen mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon. 23 Fahrzeugführer hatten es jedoch besonders eilig und sehen nun einem Bußgeldbescheid entgegen, da sie das Limit erheblich überschritten. Schnellster war der Fahrer eines Krades mit Bautzener Kennzeichen, welcher mit 101 km/h geblitzt wurde. Er muss sich auf 280 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie zwei Monate Fahrverbot einstellen. (al)

 

Klimageräte entwendet

Kamenz, Fichtestraße
19.06.2019, 08:55 Uhr - 18:25 Uhr

Unbekannte haben sich im Laufe des Mittwochs gewaltsam Zugang in einen Einkaufsmarkt an der Fichtestraße in Kamenz verschafft. Das Objekt befand sich im Umbau, was die Täter offensichtlich ausnutzten. Sie stahlen Klimageräte im Wert von rund 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

Brand in einer Putenfarm

Haselbachtal, OT Reichenau, Königsbrücker Straße
19.06.2019, 16:50 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in einer Putenfarm zu einem Brand. Dem jetzigen Kenntnisstand nach entfachte sich an einem Gasheizstrahler ein Feuer an ausgelegtem Stroh. Tiere waren glücklicherweise zu diesem Zeitpunkt nicht in der Umgatterung. Neben dem Stroh wurden eine Deckenlampe und anderes Aufzuchtzubehör beschädigt. Personen oder Tiere wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr der Gemeinde Haselbachtal und Königsbrück eilten zum Löschen herbei. Es waren 40 Kameraden mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Der Sachschaden wird derzeit auf rund 300 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (mv)

 

Kabeldiebstahl

Hoyerswerda, Ackerstraße
18.06.2019, 20:30 Uhr - 19.06.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte haben sich zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen gewaltsam Zugang in ein Firmengelände an der Ackerstraße in Hoyerswerda verschafft. Die Täter kappten insgesamt rund 30 Meter Erdkabel, welche zum Teil noch unter Spannung standen, und nahmen diese an sich. Der Gesamtschaden belief sich auf circa 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Unter Drogeneinfluss Unfall gebaut

Lohsa, S 108
19.06.2019, 06:20 Uhr

Ein unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehender 34-Jähriger hat am Mittwochmorgen auf der S 108 einen Unfall verursacht. Der Mann überholte in einer leichten Rechtskurve am Ortsausgang Lohsa zwei vorausfahrende Lkws, ohne dabei offenbar den Gegenverkehr zu beachten. Dabei touchierte er mit seinem Opel Astra Caravan einen entgegenkommenden Kleintransporter Opel Movano. Glücklicherweise wurden bei dem gewagten Überholmanöver keine Personen verletzt. Die Schäden an den beteiligten Fahrzeugen beliefen sich auf circa 2.000 Euro. Ein Drogenschnelltest bei dem Astra-Fahrer zeigte den Verdacht auf Konsum von Amphetaminen an. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Seinen Führerschein musste er abgeben und den Beamten zur Entnahme einer Blutprobe folgen. (al)

 

Zoff unter Asylbewerbern

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
19.06.2019, 22:15 Uhr

Ein 38-jähriger Asylbewerber libyscher Herkunft sorgte am späten Mittwochabend für einen Polizeieinsatz. Der Mann bedrohte einen 30-jährigen Mitbewohner irakischer Nationalität in der Unterkunft zunächst mit einem Messer und attackierte ihn später mit Pfefferspray. Auslöser für die Auseinandersetzung war wohl der versuchte Diebstahl eines Fahrrades, den der geschädigte Iraker verhindern wollte. Nachdem der Angreifer das Pfefferspray eingesetzt und den Geschädigten damit außer Gefecht gesetzt hatte, stahl er aus dessen Rucksack noch die Geldbörse mit Ausweis, Geldkarte sowie Bargeld und verschwand damit. Die Verletzungen des Irakers mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ladendiebe gefasst

Görlitz, Scultetusstraße
19.06.2019, 12:30 Uhr

Ein Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes an der Scultetusstraße in Görlitz hat am Mittwoch zwei deutsche Ladendiebe ertappt. Die beiden 24-jährigen Langfinger betraten den Markt um die Mittagszeit. Sie steckten mehrere Flaschen Spirituosen sowie Pflegeartikel ein und ergriffen dann die Flucht. Der Angestellte nahm die Verfolgung auf und alarmierte die Polizei. Gemeinsam mit dem beharrlichen Zeugen stellten die herbeigeeilten Beamten die Täter schließlich in der näheren Umgebung. Sie trugen die gestohlenen Waren sowie ein Taschenmesser bei sich. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Diebstahls mit Waffen. (al)

 

In Mehrfamilienhaus eingedrungen

Görlitz, Grüner Graben
19.06.2019, 16:00 Uhr polizeibekannt

Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Grüner Graben in Görlitz meldete der Polizei am Mittwochnachmittag, dass Unbekannte seine Dachbodenkammer aufgebrochen und zwei Fahrräder daraus mitgenommen hatten. Der Tatzeitraum konnte bislang nicht genau eingegrenzt werden. Der Gesamtschaden wurde auf rund 1.700 Euro geschätzt Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Audi gestohlen

Görlitz, Bergstraße
19.06.2019, 17:00 Uhr - 18:45 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochabend an der Bergstraße in Görlitz einen Audi 80 gestohlen. Nach dem silberfarbenen Pkw mit den amtlichen Kennzeichen GR TT 602 wird nun international gefahndet. Der Stehlschaden belief sich auf rund 1.500 Euro. Die Soko Kfz ermittelt. (mv)

 

Pkw aufgebrochen

Löbau, Brücknerring
19.06.2019, 00:15 Uhr - 12:55 Uhr

Am Mittwoch haben Unbekannte einen Pkw am Brücknerring in Löbau aufgebrochen. Die Täter durchwühlten das Innere des Fahrzeuges und stahlen Bargeld und weitere Gegenstände. Der Sach- und Stehlschaden betrug insgesamt rund 550 Euro. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an. (al)

 

Ladendieb gefasst

Zittau, Bautzner Straße
19.06.2019, gegen 11:30 Uhr

Am Mittwochmittag betrat ein bis dahin Unbekannter ein Geschäft an der Bautzner Straße in Zittau. Der Mann nahm ein Mobiltelefon der Marke Huawei im Wert von rund 350 Euro ins Visier, entfernte die Diebstahlssicherung und versuchte, mit dem Gerät den Laden zu verlassen. Ein Mitarbeiter bemerkte dies und sprach den Dieb an, welcher daraufhin das Diebesgut ablegte, um kurz darauf die Flucht zu ergreifen. Dank einer detaillierten Personenbeschreibung konnte eine Streife des örtlichen Reviers den 26-jährigen tschechischen Staatsangehörigen im Stadtgebiet entdecken und ergreifen. Der Mann muss sich nun wegen versuchtem Ladendiebstahl verantworten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

Verbotene Musik

Ostritz, Markt
19.06.2019, 15:40 Uhr

Verbotene Musik haben am Mittwochnachmittag am Markt in Ostritz bislang Unbekannte lautstark abgespielt. Die Männer fuhren in einem schwarzen Jaguar mit Berliner Kennzeichen an einer Gruppe von Leuten vorbei, welche gerade mit dem Kamerateam eines Fernsehsenders ein Interview hatten. Aus dem vorbeifahrenden Auto heraus nahmen die Leute ein Musikstück war, dessen Text offenkundig verfassungswidrige Parolen beinhaltete. Die Polizei hat anhand einer Beschreibung in Ortsnähe nach dem Fahrzeug gesucht und dieses an einem ehemaligen Hotel aufgefunden, wo am Wochenende eine öffentlich bekannte Versammlung und mehrere Veranstaltungen geplant sind.

Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen, insbesondere zur Klärung der Identitäten der Insassen. (mv)

 

Transporter samt Werkzeug gestohlen

Krauschwitz, OT Pechern, Oberberg
18.06.2019, 23:00 Uhr - 19.06.2019, 05:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam in ein Nebengelass eines Grundstücks am Oberberg in Pechern ein. Die Täter nahmen die Fahrzeugschlüssel zu einem Renault Traffic an sich und fuhren mit diesem anschließend davon. Nach dem weißen Transporter mit den amtlichen Kennzeichen NOL NB 333 wird international gefahndet. In dem Firmenwagen waren diverse Werkzeuge. Der Gesamtstehlschaden belief sich auf rund 18.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Radfahrer bei Sturz verletzt

Gablenz, OT Kromlau, Halbendorfer Straße
19.06.2019, 13:05 Uhr

Ein 75 Jahre alter Radfahrer hat sich am Mittwochmittag durch einen Sturz an der Halbendorfer Straße in Kromlau verletzt. Der Senior befuhr den Radweg entlang der Kreisstraße von Gablenz kommend in Richtung Kromlau. An einer Einfahrt kam er plötzlich zu Fall. Laut einer Zeugin gab es keine Fremdeinwirkung oder einen anderen ersichtlichen Grund für den Sturz. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 2,76 Promille. Bei dem Unfall verletzte sich der Senior und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort fand auch eine Blutentnahme wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt statt. (al)

 

Verfassungswidrige Schmierereien

Weißwasser/O.L., Heinrich-Heine-Straße
19.06.2019, 23:00 Uhr - 20.06.2019, 03:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag verfassungswidrige Symbole an der Scheibe einer Betreuungseinrichtung an der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser aufgebracht. Auch verschiedene Schriftzüge, welche jedoch nicht zu entziffern waren, sprühten die vermeintlichen Künstler auf. Die Täter nutzten schwarz/rote Farbe für ihre Schmierereien. Ein Sachschaden entstand nicht.

Weißwasser/O.L., Puschkinstraße
19.06.2019 - 20.06.2019, 05:00 Uhr

Ebenfalls in der Nacht zu Donnerstag machten sich Sprayer an einem Hauseingang an der Puschkinstraße in Weißwasser zu schaffen. Sie versahen die Tür mit je einem verbotenen Symbol und Schriftzug. Auch die Klingelanlage besprühten die Täter mit roter Farbe. In diesem Fall betrug die Höhe des Sachschadens circa 150 Euro.

Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm in beiden Fällen die Ermittlungen zu den verfassungswidrigen Straftaten. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen