1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Erfolgreiche Nacheile durch tschechische Polizei

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) und Philipp Marko (pm)
Stand: 18.06.2019, 14:20 Uhr

 

Erfolgreiche Nacheile durch tschechische Polizei

Seifhennersdorf, Neugersdorfer Straße
17.06.2019, gegen 15:00 Uhr

Eine Streife der tschechischen Polizei verfolgte am Montagnachmittag einen verdächtigen Wagen bis nach Seifhennersdorf an die Neugersdorfer Straße. Zunächst hatten die Beamten versucht den Audi in der Tschechischen Republik zu kontrollieren.

Der Fahrer des in Tschechien zugelassenen Audi widersetzte sich jedoch den Anhalteversuchen und flüchtete mit seinem Pkw bis nach Seifhennersdorf, wo die Polizisten ihn stoppten und bis zum Eintreffen der deutschen Kollegen festhielten.

Der Grund der Flucht war schnell klar, denn der 22-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand zudem unter Einfluss von berauschenden Mitteln.

Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland unterstützen ihre tschechischen Kollegen bei den polizeilichen Maßnahmen in Sachsen und ordneten die Blutentnahme an. Dieser Einsatz war erneut ein erfolgreiches Beispiel grenzüberschreitender Zusammenarbeit. Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Kraftfahrzeugführer nutzen noch immer ihr „Handy“ während der Fahrt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
17.06.2019, 07:45 Uhr - 09:40 Uhr

Trotz fester und mobiler Freisprecheinrichtungen und obwohl das Bußgeld von 60 Euro auf 100 Euro erhöht wurde, nehmen noch immer etliche Führer von Kraftfahrzeugen das Handy während der Fahrt in die Hand und telefonieren munter drauf los oder sind in den sozialen Medien unterwegs. Untersuchungen ergaben, dass bei einer Sekunde Ablenkung, bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h, eine Wegstrecke von 15 Metern blind zurückgelegt wird.

Am Montagvormittag haben die Streifen der Autobahnpolizei einen Lkw-Fahrer und drei Pkw-Fahrer dabei ertappt, wie sie bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn eifrig mit dem Handy während der Fahrt telefonierten. Sie wurden angehalten, kontrolliert und erhielten jeweils eine Anzeige. (tj)

 

Mercedes im Qualm

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
17.06.2019, gegen 16:00 Uhr

Eine Frau meldete gestern Nachmittag einen qualmenden Pkw auf der BAB 4 kurz vor der Anschlussstelle Kodersdorf in Richtung Görlitz. Polizei und Feuerwehr eilten sofort zur Unglücksstelle. Dort stellte sich heraus, dass es lediglich zu einem Motorplatzer mit starker Qualmentwicklung gekommen war. Durch austretendes Öl wurde der rechte Fahrstreifen kurzfristig gesperrt. Die Feuerwehr kümmerte sich auch um dessen Beseitigung. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug, ein Mercedes C 220, wurde von einem Abschleppdienst an den Haken genommen. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Containereinbruch

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße
14.06.2019, 13:00 Uhr - 17.06.2019, 06:30 Uhr

Während der zurückliegenden Tage sind Unbekannte gewaltsam in mehrere Baucontainer am Rande der Hoyerswerdaer Straße in Bautzen eingedrungen. Die Diebe nahmen verschiedene Elektrowerkzeuge, Pumpen und Diesel im Gesamtwert von circa 8.000 Euro an sich und flohen unentdeckt. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Transporter verschwunden

Bautzen, OT Nadelwitz, Baschützer Straße
14.06.2019, 16:00 Uhr - 17.06.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte entwendeten an den vergangenen Tagen einen Mercedes Sprinter an der Baschützer Straße in Nadelwitz. Die Täter verschwanden mit dem etwa ein Jahr alten Transporter im Wert von etwa 30.000 Euro. Nach dem Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen P CH 522 fahndet die Soko Kfz international. (tj)

 

Standhafte Gefährte

Bischofswerda, Carl-Maria-von-Weber-Straße
14.06.2019, 18:00 Uhr - 17.06.2019, 10:00 Uhr

Zwei Skodas sind zwischen dem Abend des Samstags und dem späten Montagvormittag Dieben in Bischofswerda zum Opfer gefallen. Die Unbekannten öffneten die Fahrzeuge auf dem Gelände eines Autohauses an der Carl-Maria-von-Weber-Straße und entnahmen ihnen eine Autobatterie im Wert von ungefähr 150 Euro. Überdies beschädigten sie die Zündschlösser der beiden Wagen, ohne sie letztlich in ihre Gewalt zu bringen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 250 Euro. (pm)

 

„Strauchdieb“ überführt

Königsbrück, Ringstraße
28.05.2019, 00:00 Uhr  - 16.06.2019, 00:00 Uhr

Ein Anwohner informierte die Polizei in Kamenz, dass durch einen Unbekannten jeweils am 28. Mai 2019 und am 16. Juni 2019 von seinem Grundstück ein Stachelbeerstrauch und eine Schneeballstrauch rausgezogen und entwendet wurden. Der Täter wurde jedoch durch eine Überwachungskamera gefilmt und konnte namentlich bekannt gemacht werden.

Eine Streife suchte den 56-jährigen Tatverdächtigen in seinem Gartengrundstück auf. Zunächst bestritt der Mann den Diebstahl. Doch die entwendeten Pflanzen standen in seinem Garten und wurden an den rechtmäßigen Eigentümer übergeben. Der „Strauchdieb“ wird sich nun wegen des Diebstahls verantworten müssen. (tj)

 

Umfassender Beutezug - Zeugenaufruf

Großröhrsdorf, OT Kleinröhrsdorf, Arnsdorfer Straße
17.06.2019, 0:30 Uhr - 07:30 Uhr

Während der Morgenstunden des Montags sind Unbekannte gewaltsam in mehrere Zelte und Wohnwagen auf einem Campingplatz an der Arnsdorfer Straße in Kleinröhrsdorf eingedrungen. Sie stahlen Bargeld, Tabakwaren, Schmuck, Kameras Mobiltelefone sowie Notebooks im Gesamtwert von circa 11.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. Von den gestohlenen Gegenständen als auch von den Unbekannten fehlt indes noch jede Spur. Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe ersucht. Wer sachdienliche Angaben zum nächtlichen Beutezug auf dem Campingplatz machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Papiercontainer und Papierkörbe entzündet

Pulsnitz, Vollungsstraße
17.06.2019, gegen 18:15 Uhr

Ein Papiercontainer an der Vollungsstraße in Pulsnitz wurde am Montagnachmittag Opfer der Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Am Container entstand ein Sachschaden von etwa 50 Euro.

Radeberg, Pulsnitzer Straße
17.06.2019, gegen 22:45 Uhr

Am Montagabend eilte die Feuerwehr Radeberg an die Pulsnitzer Straße. Dort waren zwei Papierkörbe an einem Supermarkt in Brand geraten. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude konnten die Kammeraden der Wehr verhindern. Der Sachschaden ist bisher noch nicht bezifferbarer.

Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen zum Verdacht der Brandstiftung. (tj)

 

Unfall unter Alkohol - eine Frau schwer verletzt

Wachau, OT Leppersdorf, Pulsnitzer Straße
17.06.2019, gegen 22:20 Uhr

Am Montagabend kam es in Leppersdorf am Abzweig zur Anschlussstelle der BAB 4 auf der Pulsnitzer Straße zu einem Unfall, bei dem eine 56-Jährige schwer verletzt wurde.

Ein 36-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf die Pulsnitzer Straße in Richtung Leppersdorf und hatte die Absicht nach links auf die BAB 4 aufzufahren. Dabei übersah er den entgegenkommenden Toyota einer 56-Jährigen. Es kam zum Unfall. Die Toyota-Fahrerin wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur Behandlung in eine Klinik.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten des Polizeireviers Kamenz beim Unfallverursacher Atemalkohol fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,78 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Der Mann wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen. (tj)

 

Kellereinbruch

Lauta, John-Schehr-Straße
15.06.2019 - 17.06.2019, 06:40 Uhr

Unbekannte sind zwischen dem vergangenen Samstag und dem frühen Montagmorgen in einen Keller eines Mehrfamilienhauses an der John-Schehr-Straße in Lauta eingebrochen, um drei Akku-Schraubmaschinen im Wert von circa 3.000 Euro zu stehlen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ungefähr 10 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Ungebetener Gast

Hoyerswerda, OT Zeißig, Lärchenweg
17.06.2019, 18:30 Uhr

Am frühen Montagabend ist ein unbekannter Mann bei ungetrübtem Tageslicht in ein Einfamilienhaus am Lärchenweg in Hoyerswerda eingedrungen. Die Bewohner des Hauses fragten den ungebetenen Gast kurz darauf bestürzt nach dem Grund seines Kommens. Der Mann ergriff hierauf die Flucht. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls eröffnet. (pm)

 

Schwerwiegende Bisse

Lauta, OT Torno, Karl-Liebknecht-Straße
17.06.2019, 19:20 Uhr

Am Montagabend ist eine 83-jährige Frau an der Karl-Liebknecht-Straße in Torno inmitten ihres Gartens von einem Hund angegriffen und dadurch schwer verletzt worden. Die Dame beugte sich soeben über das Unkraut am Rande des Zauns ihres Grundstücks, als der Vierbeiner des Nachbarn auf sie zustürzte und mehrere Male in den Kopf biss. Rettungskräfte brachten die  Pensionärin wenig später in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 47-jährige Eigentümer des Hundes steht im Verdacht, unabsichtlich für die Verletzungen seiner Nachbarin gesorgt zu haben, indem er nicht dafür Sorge trug, dass sein Hund niemanden verletzen würde. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unbeobachteter Diebeszug

Görlitz, Handwerk
14.06.2019, 16:30 Uhr - 17.06.2019, 06:25 Uhr

Während der vergangenen Tage sind Unbekannte gewaltsam in ein derzeit unbewohntes Mehrfamilienhaus in Gestalt einer Baustelle am Handwerk in Görlitz eingedrungen. Die Diebe stahlen einen Industriestaubsauger, mehrere Schleifgeräte sowie einen Baustrahler. Der Vermögensverlust betrug circa 1.700 Euro, während sich der Sachschaden auf ungefähr 200 Euro belief. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Energiereicher Beutezug

Niesky, B 115, zwischen Kreuzung mit S 121 und Zeche Moholz
14.06.2019, 17:00 Uhr - 17.06.2019, 07:00 Uhr

Während der zurückliegenden Tage haben Unbekannte die Tankbehältnisse zweier Radlader auf einer Baustelle an der B 115 in der Nähe Nieskys gewaltsam geöffnet. Anschließend entleerten die Diebe die mit insgesamt 400 Litern Diesel gefüllten Kraftstoffspeicher und flohen. Der Vermögensverlust betrug circa 500 Euro, während sich der Sachschaden auf ungefähr 400 Euro belief. (pm)

 

Trunkener Morgen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Reichsstraße/Spreedorfer Straße
17.06.2019, 09:00 Uhr

Am Montagvormittag hat die Kollision eines Radfahrers und eines Autos in Ebersbach für Verletzungen gesorgt. Der 71-jährige, die Bahnhofstraße hinter sich lassende Citroen-Fahrer näherte sich auf der Spreedorfer Straße der Kreuzung, die ein 80 Jahre alter Radler soeben auf der vorfahrtberechtigenden Reichsstraße erreichte. Die unvermeidbare Kollision rief Verletzungen des älteren der beiden Herren hervor. Rettungskräfte brachten ihn wenig später in ein Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest legte indes den Verdacht nahe, der Autofahrer könnte den Unfall berauscht verschuldet haben. Umgerechnet 0,46 Promille sorgten für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens und die Anordnung einer Blutentnahme. (pm)

 

Maschinenbrand

Bernstadt a. d. Eigen, OT Kemnitz, Neue Straße
17.06.2019, 22:55 Uhr

Am späten Montagabend ist aus bislang noch unklarer Ursache ein Hoflader an der Neuen Straße in Kemnitz in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr löschte den kleinen Radlader wenig später restlos. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 40.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (pm)

 

Verhängnisvolles Leuchten

Weißwasser/O.L., Berliner Straße/Karl-Liebknecht-Straße
17.06.2019, 18:40 Uhr

Die Strahlen der tiefstehen Sommersonne sind am Montagabend vier Menschen in Weißwasser zum Verhängnis geworden. Ein 65-jähriger Renault-Fahrer, offenbar durch das Leuchten geblendet, hielt an der Kreuzung der Berliner Straße und der Karl-Liebknecht-Straße nicht, obwohl die Ampel am Rande der Fahrbahn rot zum ihm hinabschien.

Die anschließend nicht mehr vermeidbare Kollision mit einem die Karl-Liebknecht-Straße entlangfahrenden Ford verletzte dessen 37-jährige Beifahrerin sowie einen zweijährigen Jungen, der auf dem Rücksitz Platz gefunden hatte, leicht. Rettungskräfte nahmen sie kurz darauf in ihre Obhut.

Sowohl der Fahrer des Renaults als auch der 31-jährige Chauffeur des Fords blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 5.000 Euro. (pm)

 

Keine berauschende Nacht

Weißwasser/O.L., Kromlauer Weg/Halbendorfer Weg
17.06.2019, 23:10 Uhr

Ein 44-jähriger Ford-Fahrer hat am späten Montagabend am Kromlauer Weg in Weißwasser für Aufsehen gesorgt. Der Mann geriet zunächst nach links von der Fahrbahn ab, überquerte brausend eine naheliegende Wiese und stieß schließlich mit dem stählernen Pfahl einer Ampel zusammen. Hinzugeeilten Ordnungshütern stieg kurz darauf ein süßlicher Duft in die Nase. Ein Atemtest schaffte wenig später Klarheit. Umgerechnet 1,62 Promille sorgten für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens. Der durch den Aufprall des Autos entstandene Sachschaden belief sich auf circa 20.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (pm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen