1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vier „Bootsdiebe“ hinter Gittern

Verantwortlich: Michael Verch (mv), Philipp Marko (pm) und Anja Leuschner (al)
Stand: 08.05.2019, 15:45 Uhr

 

Vier „Bootsdiebe“ hinter Gittern

Bezug: 1. Medieninformation vom 6. Mai 2019

Bad Muskau, Parkplatz Alte Post
06.05.2019, 03:00 Uhr

Die vier Bootsdiebe, welche die Polizei in der Nacht zu Montag ertappt hatte, sind im Gefängnis. Das ist das Ergebnis der Haftrichtervorführung vom Dienstagnachmittag.

Die Männer im Alter von 27, 28, 32 und 39 Jahren hatten zu Beginn der Woche auf sich aufmerksam gemacht, als sie beim Anblick einer Polizeistreife die Fahrtrichtung wechselten. Die Kontrolle der Insassen hatte Anzeigen wegen unerlaubten Besitzes von Drogen sowie Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zur Folge.

Obendrein war das Fahrzeug der Männer vollbeladen mit mutmaßlichem Diebesgut. Es stellte sich außerdem heraus, dass die Langfinger einen Bootsanhänger entwendet hatten, den sie offenbar auf dem Parkplatz Alte Post in Bad Muskau zwischenparkten. Neueste Ermittlungen ergaben, dass die Beschuldigten den Bootsanhänger allem Anschein nach von einem Grundstück in dem Bad Muskauer Ortsteil Köbeln gestohlen hatten. Es liegt der Verdacht nahe, dass die Einbrecher das Objekt über Tage „ausgeräumt“ hatten. Nach einem ersten Überblick des Eigentümers fehlen ein Anhänger, ein Rasentraktor, ein Traktor Kubota sowie diverse Elektrogeräte und Werkzeuge. Der Stehlschaden wird auf weitere 10.000 bis 15.000 Euro geschätzt. Zusätzliches Diebesgut lag zur Abholung bereit.

Am Dienstagnachmittag ordnete ein Richter Untersuchungshaft für die vier Tatverdächtigen an. Polizisten brachten sie im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt. Ein Großteil des sichergestellten Diebesgutes konnte bereits an den rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben werden. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Keine Fahrerlaubnis - kaputte Bremsanlage - gerissener Hauptrahmen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Wiesaer Forst
07.05.2019, 07:30 Uhr

Dem 43-jährigen Fahrer eines Transporters Mercedes mit Starrdeichsel-Anhänger war am Dienstagmorgen wahrscheinlich sehr mulmig zumute, als ihn die Autobahnpolizei auf den Parkplatz Wiesaer Forst der BAB 4 lotste. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für diese Kombination hatte. Außerdem waren die Bremsanlage des Anhängers komplett funktionslos, der Hauptrahmen und die Achskörper gerissen und die Zugdeichsel angerissen. Damit war die Fahrt zu Ende und der 43-Jährige muss sich nun strafrechtlich für seine Taten verantworten. (al)

 

Verkehrsunsicherer Sattelanhänger

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
07.05.2019, 15:10 Uhr

Ein 30-Jähriger war am Dienstagnachmittag mit seinem Sattelzug DAF mit Schmitz-Anhänger auf der BAB 4 in Richtung Dresden unterwegs, als er die Aufmerksamkeit einer Streife der Autobahnpolizei erregte. Der Anhänger wirkte wenig vertrauenerweckend. Die nachfolgende Kontrolle bestätigte diesen Eindruck. Alle drei Quertraversen des Sattelanhängers waren gebrochen. Außerdem war die Ladung völlig unzureichend gesichert. Damit untersagten die Beamten dem Brummi-Lenker die Weiterfahrt. Sowohl er als auch der Halter erhalten jeweils eine entsprechende Anzeige. (al)

 

Verkehrsunfall nach Reifenplatzer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Weißenberg
07.05.2019, 16:20 Uhr

Einem Lkw-Fahrer platze am Dienstagnachmittag in Höhe der Ausfahrt Weißenberg in Richtung Dresden ein Reifen des Aufliegers. Daraufhin flog die Karkasse auf die Ausfädelspur. Der Fahrer hielt zwischen der Aus- und Einfahrt der Anschlussstelle auf dem Standstreifen an, doch noch bevor er die Unfallstelle sichern und die Karkasse entfernen konnte, fuhr ein Opel darüber. Dabei entstand an dem Fahrzeug ein Schaden von circa 200 Euro. Die Autobahnmeisterei entsorgte die Reifenteile. Beamte der Autobahnpolizei nahmen den Unfall auf und sicherten die Unfallstelle ab. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zwei Twingo aufgebrochen

Sohland an der Spree, Bautzener Straße
23.04.2019, 14:00 Uhr - 07.05.2019, 14:00 Uhr

Unbekannte haben sich in den vergangenen zwei Wochen an der Bautzener Straße in Sohland an der Spree an zwei Renaults zu schaffen gemacht. Die Täter drangen gewaltsam in die beiden Fahrzeuge ein. Bei einem Pkw manipulierten sie am Zündschloss, beim Zweiten am Sicherungskasten. Das Starten der Fahrzeuge gelang den Einbrechern offensichtlich nicht. Sie entwendeten allerdings sämtliche Kennzeichentafeln und verursachten einen Schaden von rund 60 Euro. Kriminaltechniker sicherten eine Vielzahl von wichtigen Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Werkzeugschwund

Burkau, Hauptstraße
01.05.2019 - 07.05.2019, 16:30 Uhr

Unbekannte sind während der vergangenen Tage gewaltsam in ein Werkzeuglager an der Hauptstraße in Burkau eingedrungen. Die Diebe nahmen einen Bohrhammer, eine Tauchsäge und einen Akku-Schrauber im Wert von insgesamt circa 1.000 Euro an sich und verschwanden unentdeckt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

S 100, Prischwitz in Richtung Bautzen
07.05.2019, 06:45 Uhr - 09:45 Uhr

Auf der S 100 in der Ortslage Prischwitz gilt ein innerorts übliches Tempolimit von 50 km/h. Der Verkehrsüberwachungsdienst hat dieses am Dienstagvormittag drei Stunden lang in Richtung Bautzen überwacht. Circa 570 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle. Davon fuhren 15 zu schnell. In 14 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Lediglich ein Fahrzeugführer hatte es etwas zu eilig. Der Mazda-Fahrer mit Bautzener Kennzeichen beschleunigte auf 78 km/h. Er darf sich auf ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot einstellen. (al)

 

„Paula“ verschwunden - Zeugengesuch

Bautzen, Holzmarkt
08.05.2019, 11:30 Uhr - 11:45 Uhr

Am späten Mittwochvormittag ist ein Labrador namens Paula am Holzmarkt in Bautzen verschwunden. Das Herrchen des dunkelbraunen Hundes mit bernsteinfarbenen Augen hatte den Vierbeiner an der Säule eines Straßenschildes zurückgelassen, um für wenige Minuten ein Geschäft aufzusuchen. Nach seiner Rückkehr suchte er vergebens nach der ungefähr 45 Zentimeter großen Paula, die ein grün-schwarzes Halsband am Ende einer roten Leine trug.

Die Kriminalpolizei schließt einen Diebstahl des Labradors nicht aus. Von Paula fehlt indes noch jede Spur. Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe ersucht. Wer die Hündin gesehen hat oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

Anlage: Foto des vermissten Hundes

 

Holz gestohlen - Zeugen gesucht

Großröhrsdorf, OT Hauswalde, Luisenberg
05.05.2019, 18:00 Uhr - 06.05.2019, 11:00 Uhr
07.05.2019, 11:15 Uhr polizeilich bekannt

Ein Grundstücksbesitzer aus Hauswalde hat am Mittwochmorgen den Diebstahl einer großen Menge Holz von seinem Grundstück festgestellt. Die Täter nahmen fünf Rollen Fichtenholz mit, welche je vier Meter lang waren und etwa 600 bis 800 Kilogramm wogen.

Da der Grund und Boden des Geschädigten gut einsehbar ist, besteht die Möglichkeit, dass Zeugen den Diebstahl bemerkt haben. Die Polizei bittet daher jeden, der etwas Ungewöhnliches in Tatortnähe beobachtet hat, sich im Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Motorrad-Fahrer übersehen

Radeberg, Dresdener Straße
07.05.2019, 10:00 Uhr

Die Unaufmerksamkeit eines Transporter-Fahrers hat am Dienstagmorgen zu einem Unfall in Radeberg geführt. Der Sprinter-Fahrer war auf der Dresdener Straße aus Richtung Dresden kommend unterwegs und hatte die Absicht in Höhe der Brauerei abzubiegen. Er verpasste jedoch die Ausfahrt, stoppte und setzte zurück. Dabei übersah er einen hinter ihm wartenden Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern. Der 39-jährige Motorrad-Fahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Zusätzlich entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 1.500 Euro. (al)

 

Kettensäge verschwunden

Elsterheide, OT Nardt, B 156
06.05.2019, 20:00 Uhr - 07.05.2019, 07:30 Uhr

Diebe entwendeten in der Nacht zu Dienstag Unbekannten an der B 156 in Nardt eine Kettensäge. Die Langfinger drangen gewaltsam in eine Stallung ein und nahmen das Arbeitsgerät im Wert von circa 1.000 Euro an sich, um unentdeckt das Weite zu suchen. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Radfahrer bei Unfall tödlich verletzt

Wittichenau, OT Maukendorf, B 96n
08.05.2019, 05:10 Uhr

Am Mittwochmorgen hat sich in Maukendorf auf der B 96n ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einem Radfahrer ereignet. Ein 61-Jähriger befuhr mit seinem Fahrrad einen Waldweg von Knappenrode nach Zeisig. Als er die B 96n überquerte, übersah er offenbar einen herannahenden Transporter. Der 63 Jahre alte Fahrer des VW konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen.

Der Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Schnell hinzugerufene Rettungskräfte konnten nicht mehr verhindern, dass der Mann seinen Verletzungen noch vor Ort erlag. Die Bundesstraße musste für sechs Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst hat die Bearbeitung übernommen. Die Ermittlungen zur Unfallursache sind noch in vollem Gange. (mv)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Gartenlaubeneinbrüche

Görlitz, OT Hagenwerder, An der Bahn
05.05.2019, 16:00 Uhr - 06.05.2019, 16:00 Uhr

Unbekannte sind zwischen den Nachmittagen des Sonntags und des Montags in vier Gartenlauben An der Bahn in Hagenwerder eingedrungen. Die Diebe nahmen diverse Kupferkabel, einen mit circa 20 Litern gefüllten Benzinkanister und eine Flasche Bier an sich, um unentdeckt zu verschwinden. Der Vermögensverlust betrug ungefähr 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. (pm)

 

Auseinandersetzung im Amtsgericht

Görlitz, Postplatz, Amtsgericht
07.05.2019, 15:00 Uhr

Ein 39-Jähriger ist am Dienstagnachmittag mit einem 21 Jahre alten Mann im Amtsgericht Görlitz nach einer Verhandlung in einen Streit geraten. In Folge des Disputs schlug der ältere der beiden Herren mit seiner Faust in das Gesicht des jüngeren. Alarmierte Polizisten sorgten kurz darauf für die Einleitung eines Strafverfahrens. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

E-Bike auf Abwegen

Seifhennersdorf, Gewerbering
07.05.2019, 07:20 Uhr - 15:10 Uhr

Unbekannte haben während des Dienstags ein Fahrrad am Gewerbering in Seifhennersdorf gestohlen. Die Diebe nahmen das auf einem Grundstück stehende E-Bike des Typs Raymon Nine im Wert von circa 3.300 Euro an sich und verschwanden unentdeckt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Zu früh den Bau verlassen

Weißwasser/O.L., Weißkeißler Weg
06.05.2019, 17:30 Uhr - 07.05.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag am Weißkeißler Weg in Weißwasser vier noch junge Kaninchen gestohlen. Die Diebe drangen in den Stall einer Gartenparzelle ein und nahmen die acht Wochen alten Rassetiere an sich, um ohne Aufsehen zu erregen zu entfliehen. Der Wert der Zuchttiere belief sich auf circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Labrador Paula

Download: Download-IconLabradorXPaula.jpg
Dateigröße: 1354.84 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen