1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher kehrt zum Tatort zurück - Untersuchungshaft

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Jan Strauß (js), Philipp Marko (pm) und Anja Leuschner (al)
Stand: 05.04.2019, 15:30 Uhr

 

Einbrecher kehrt zum Tatort zurück - Untersuchungshaft

Bezug: 1. Medienformation vom 03. April 2019

Görlitz, Biesnitzer Straße
03.04.2019, gegen 07:30 Uhr

Am Mittwoch berichteten wir über einen Kellereinbruch an der Biesnitzer Straße in Görlitz. Eine Anwohnerin hatte den Täter überrascht, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Der Eindringling hatte bereits Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro bereitgestellt. Ein Sachschaden von circa 400 Euro geht ebenfalls auf sein Konto. Eine Absuche der Umgebung blieb vorerst ergebnislos.

Der Täter kehrte jedoch eine Stunde später an den Tatort zurück. Nun klickten die Handschellen bei dem 25-Jährigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz ordnete der zuständige Richter am Donnerstag die Untersuchungshaft an. Der Einbrecher bezog im Anschluss eine Justizvollzugsanstalt. (al)

 

Diebinnen auf frischer Tat ertappt

Görlitz, Bahnhofstraße
04.04.2019, 17:20 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag hat das Personal eines Supermarktes an der Bahnhofstraße in Görlitz zwei Ladendiebinnen an der Flucht gehindert. Die Damen im Alter von 35 und 26 Jahren nahmen im Einkaufsbereich diverse Lebensmittel, Kinderbekleidung sowie Kosmetika im Wert von circa 70 Euro an sich. Im Anschluss versuchten sie das Geschäft unbemerkt zu verlassen. Zwei aufmerksame Mitarbeiter hielten die Frauen fest und informierten die Polizei.

Die Beamten fanden bei der Durchsuchung der beiden Verdächtigen unter anderem zwei Cutter- sowie ein Wurfmesser. Die gefährlichen Werkzeuge hatten die Damen griffbereit in Hand- und Jackentaschen aufbewahrt.

Kriminalbeamte eröffneten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Diebstahls mit Waffen, nahmen die Beschuldigten vorläufig fest und überließen das sichergestellte Diebesgut wieder den Mitarbeitern des Supermarkts. (pm)

 

„Blitz für Kids 2019“ - Bilanz der ersten Woche

Bezug: 1. Medieninformation vom 29. März 2019

Landkreise Bautzen und Görlitz
01.04.2019 - 05.04.2019

Die Verkehrssicherheitsaktion „Blitz für Kids 2019“ im Freistaat Sachsen fand wie bereits vermeldet auch im Bereich der Polizeidirektion Görlitz statt.

Vor zahlreichen Grundschulen überwachten Kinder und Polizisten gemeinsam in der Woche vom 1. April 2019 bis 5. April 2019 jeweils in den Vormittagsstunden die Geschwindigkeiten von rund 700 Fahrzeugen.

An 450 Auto-Fahrer überreichten die Schüler ihre Kärtchen und auch selbstgemalte Smileys. Dabei durften die Kids an 341 Lenker die grünen Dankeskärtchen verteilen. 104 Kraftfahrer erhielten jedoch gelbe Verwarnkarten. Die „Kleinen Verkehrshelfer“ forderten sie zum langsameren Fahren auf.

Fünf Fahrzeugführer waren deutlich zu schnell unterwegs. Die höchste gemessene Überschreitung lag bei 25 km/h. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Tagen Post von der Bußgeldstelle der Landkreise.

Auch in der kommenden Woche überwachen die Beamten überwiegend vor Schulen die Einhaltung des vorgeschriebenen Tempolimits. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zwei Unfälle nahe Autobahn-Baustelle

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Salzenforst
04.04.2019, 08:10 Uhr und 09:40 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist es auf der BAB 4 in Richtung Görlitz nahe der Anschlussstelle Salzenforst zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Der Fahrer eines DAF-Sattelzuges wechselte an einer baustellenbedingten Fahrbahnverengung von der linken in die rechte Fahrspur. Offenbar ohne auf einen dort fahrenden Renault Megane zu achten. Durch die Kollision entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.500 Euro.

Nur eineinhalb Stunden später fuhr fast an derselben Stelle ein 54-jähriger Mercedes-Lenker vermutlich aus Unaufmerksamkeit auf einen vorausfahrenden MAN-Sattelzug auf. Der Schaden blieb hier mit 10 Euro sehr moderat. Bei den Unfällen blieben alle Beteiligten unverletzt. (js)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Transporter gestohlen

Bautzen, Muskauer Straße
03.04.2019, 18:45 Uhr - 04.01.2019, 07:20 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Bautzen einen Transporter gestohlen. Der weiße Mercedes Sprinter mit den amtlichen Kennzeichen MS DT 2031 stand auf einem Firmengelände an der Muskauer Straße, bevor die Diebe ihn gewaltsam öffneten und mitsamt diversen Werkzeugen verschwanden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und schrieb das Fahrzeug zur internationalen Fahndung aus. (pm)

 

E-Bike gestohlen

Bautzen, Muskauer Straße
04.04.2019, 13:15 Uhr - 13:30 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagmittag ein E-Bike an der Muskauer Straße in Bautzen entwendet. Der graue Drahtesel der Marke Kalkhoff hatte einen Wert von rund 3.550 Euro. Des Weiteren befand sich am E-Bike ein Smartphone im Wert von etwa 50 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (js)

 

Verbranntes Land

Bautzen, Platz der Völkerfreundschaft
04.04.2019, 21:00 Uhr

In Bautzen sind am Donnerstagabend mehrere Sträucher, Gräser und eine Hecke in Flammen aufgegangen. Neben dem Platz der Völkerfreundschaft brannte eine ungefähr 100 Quadratmeter große Rasenfläche. Kameraden der Feuerwehr sorgten für die Löscharbeiten. Die Brandursache ist nun Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens der Kriminalpolizei. (pm)

 

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Ottendorf-Okrilla, Poststraße - Parkplatz Supermarkt
02.04.2019, 09:25 Uhr - 10:00 Uhr

Am Dienstag, den 02. April 2019, in der Zeit von 09:25 Uhr bis 10:00 Uhr stellte eine 29-Jährige ihren weißen VW Touran auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Poststraße in Ottendorf-Okrilla ab. Anschließend begab sie sich in den Markt. Ein bislang unbekanntes, vermutlich blaues Fahrzeug beschädigte währenddessen ihren Pkw an der Stoßstange rechts vorn. Dabei hinterließ das Verursacherfahrzeug einen deutlichen blauen Farbauftrag. Der Verursacher verließ anschließend die Unfallstelle unerlaubt.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Dienststelle entgegen. (js)

 

Auto kollidiert mit Fahrrad und flüchtet - Zeugenaufruf

Radeberg, S 95, Kamenzer Straße
04.04.2019, gegen 19:30 Uhr

Am Donnerstagabend kam es circa 300 Meter vor dem Ortseingang Radeberg zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Fahrrad. Ein 26-jähriger Radler war auf der Kamenzer Straße unterwegs, als ihn in Höhe der Baustelle „Heiterer Blick“ ein Auto überholte. Der Fahrzeugführer streifte dabei den Fahrradfahrer, wodurch dieser stürzte. Der Verursacher verließ den Unfallort, ohne sich um das Geschehene zu kümmern. Der Radler begab sich zur Behandlung seiner leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche Angaben zu der Unfallflucht machen können. Beim Verursacherfahrzeug handelte es sich nach ersten Erkenntnissen vermutlich um einen dunklen Pkw. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Betäubungsmittel bei junger Frau festgestellt

Hoyerswerda, Merzdorfer Straße
04.04.2019, 13:30 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle haben Beamte des örtlichen Polizeireviers am frühen Donnerstagnachmittag eine 19-Jährige an der Merzdorfer Straße in Hoyerswerda gestoppt. Dabei fanden die Ordnungshüter eine Tüte mit einem verdächtigen weißen Pulver im Pkw der jungen Frau. Ein Drogentest untermauerte den Verdacht, dass es sich hierbei um Betäubungsmittel handelte. Die Polizisten stellten den Fund sicher und fertigten eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. (js)

 

Ausgewichen und verunfallt

Hoyerswerda, OT Zeißig, Bautzener Straße
04.04.2019, 21:20 Uhr

Ein 47-Jähriger ist am Donnerstagabend mit seinem Ford Focus auf der Bautzener Straße in Zeißig verunfallt. Der Mann versuchte einem kreuzenden Wildtier auszuweichen. Dabei kam er jedoch von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich. Der Pkw-Lenker verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug belief sich auf geschätzte 7.000 Euro. (js)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fahrräder gefunden - Besitzer gesucht

Görlitz, zwischen Hugo-Eberle-Straße und Wiesenstraße
18.02.2019

Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei haben am 18. Februar 2019 zwei Fahrräder an den Neißewiesen, zwischen der Hugo-Eberle-Straße und der Wiesenstraße, in Görlitz gefunden. Ein rechtmäßiger Eigentümer nahm sein gestohlenes Bike bereits wieder in Empfang. Ermittler suchen nun nach dem Besitzer des zweiten Drahtesels.

Es handelt sich um ein schwarzes 26 Zoll Mountainbike der Marke Centurion Backfire Fit. Wer sein Zweirad wiedererkennt und einen Eigentumsnachweis vorlegen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Görlitz an der Gobbinstraße 5/6 oder unter der Rufnummer 03581 650 - 0 zu melden. (al)

Anlage: Ein Foto des Fahrrades

 

Hochwertiges Fahrrad entwendet

Görlitz, Finstertorstraße
03.04.2019, 21:00 Uhr - 04.04.2019, 08:40 Uhr

Einbrecher erbeuteten in der Nacht zu Donnerstag ein hochwertiges Fahrrad an der Finstertorstraße in Görlitz. Die Täter brachen einen Schuppen auf und verursachten dabei circa 100 Euro Sachschaden. Das blaue Bike hatte einen Wert von rund 3.000 Euro. Auch Werkzeug im Wert von etwa 50 Euro nahmen die Diebe mit. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Motorradfahrerin nach Unfall verletzt

Markersdorf, Am Schöps
04.04.2019, 17:25 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Ortsverbindungsstraße Am Schöps in Markersdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Motorradfahrerin verletzte. Die 30-Jährige fuhr in Richtung Friedersdorf, als sie in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Sie stürzte vom Zweirad und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. (js)

 

Schulden beglichen

Zittau, Ottokarplatz
04.04.2019, 13:30 Uhr

In Zittau hat ein Mann am frühen Nachmittag eine ihm bevorstehende Haft abwenden können. Polizisten kontrollierten den 35-Jährigen auf dem Ottokarplatz. Weil der Herr eine Geldstrafe in Höhe von über 4.000 Euro nicht bezahlt hatte, bestand gegen ihn ein Haftbefehl. Der Betroffene beglich den offenen Betrag noch am Nachmittag und entging somit dem Gefängnis.

Löbau, Innere Zittauer Straße
04.04.2019, 19:40 Uhr

Ein 27-Jähriger hat am Donnerstagabend in Löbau eine offene Geldbuße entrichtet. Polizeibeamte trafen an der Innere Zittauer Straße auf den Herrn, der wegen seiner Schulden bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Er bezahlte den Betrag in Höhe von 170 Euro und verließ die Ordnungshüter als freier Mann. (pm)

 

Gefährliches Abbiegen

Weißwasser/O.L., Geschwister-Scholl-Straße, George-Beck-Straße
04.04.2019, 10:20 Uhr

Am Donnerstagmorgen sind auf der George-Beck-Straße in Weißwasser zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Ein 84-Jähriger übersah beim Versuch, mit seinem Hyundai nach links in die Geschwister-Scholl-Straße einzubiegen, einen entgegenkommenden VW Golf. Dessen 70-jähriger Fahrer bremste zwar stark ab, konnte den Zusammenstoß der Autos jedoch nicht mehr vermeiden. Die beiden Herren verletzten sich durch den Aufprall. Rettungskräfte brachten sie zur Versorgung in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ungefähr 10.000 Euro. (pm)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Fahrrad Centurion - Besitzer gesucht

Download: Download-IconFahrradXCenturionX-XBesitzerXgesucht.jpg
Dateigröße: 354.05 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen