1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Ladendiebe gestellt

Verantwortlich: Michael Verch (mv) und Jan Strauß (js)
Stand: 13.03.2019, 16:15 Uhr

 

Zwei Ladendiebe gestellt

Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße
12.03.2019, 11:45 Uhr

Zwei Ladendiebe sind der Polizei am Dienstagmittag in einem Supermarkt an der Cisinskistraße in Panschwitz-Kuckau ins Netz gegangen. Die 36 und 37 Jahre alten Männer steckten sich diverse Waren ein und wollten das Geschäft verlassen, ohne zu bezahlen. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte die Tat und hielt die Diebe auf. Nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung flüchteten die Georgier aus dem Laden und stiegen in einen Peugeot mit polnischem Kennzeichen.

Gerade rechtzeitig kam eine zwischenzeitlich alarmierte Streife des Polizeireviers Kamenz hinzu und nahm die Tatverdächtigen vorläufig fest. In dem Auto entdeckten die Beamten weiteres mutmaßliches Diebesgut. Die Softdrinks, Schnapsflaschen und Süßigkeiten stammten vermutlich aus anderen Ladendiebstählen.

Es gilt nun die Herkunft des mutmaßlichen Diebesgutes zu klären und den zwei Tatverdächtigen weitere Straftaten nachzuweisen. Die Kriminalpolizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Überladener Transporter

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen-Ost
12.03.2019, 12:35 Uhr

Ins Visier der Lkw-Kontrolleure der Autobahnpolizei gelangte am Dienstagmittag auf der BAB 4 bei Bautzen ein Kleintransporter. Weil der Renault Mater mit bloßem Auge erkennbar zu tief lag, bauten die Beamten eine mobile Waage auf und gingen der Sache auf den Grund. Das Ergebnis der Wägung bestätigte den Verdacht: Der Kastenwagen war rund 1,2 Tonnen zu schwer. Die Polizisten untersagten dem 37-jährigen Fahrer die Weiterreise, bis umgeladen wurde und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. (js)

 

Alkoholisierter Fahrgast

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
13.03.2019, 01:00 Uhr

Der Fahrer eines Reisebusses informierte in der Nacht zu Mittwoch die Polizei, dass er wegen eines alkoholisierten und aggressiven Fahrgastes seine Tour an der Rastanlage Oberlausitz unterbrechen musste. Eine weitere Beförderung war unter den gegebenen Umständen nicht möglich. Eine Streife der Autobahnpolizei nahm den volltrunkenen 52-Jährigen in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 3,28 Promille. Der Mann schlief seinen Rausch in einer Zelle aus. Ohne den Störenfried setzte die Reisegruppe ihre Tour fort. (js)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Ladendiebstahl aufgeklärt

Bautzen, Niederkainaer Straße
12.03.2019. 16:50 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeireviers hat am Dienstagnachmittag an der Niederkainaer Straße in Bautzen zwei Diebe gefasst. Bei einem 39-Jährigen fanden die Beamten bei einer Kontrolle etliche alkoholische Getränke und Bekleidung mit Preisschildern im Gesamtwert von etwa 200 Euro. Wie sich herausstellte, stammten diese aus einem nahegelegenen Einkaufsmarkt. Auch den 24-jährigen Komplizen ermittelten die Polizisten. Er hatte seinem Kumpel bei der Tat geholfen. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen. (mv)

 

Fahren Sie angeschnallt?

Bischofswerda, Kirchstraße
12.03.2019, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Bautzen, Fleischmarkt
12.03.2019, 12:45 Uhr - 15:00 Uhr

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, August-Bebel-Straße
12.03.2019, 07:00 Uhr - 08:00 Uhr

Wilthen, Zittauer Straße
12.03.2019, 15:45 Uhr - 16:45 Uhr

Malschwitz, OT Lieske, Liesker Straße
12.03.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Streifen des Polizeireviers Bautzen haben am Dienstag in der Spreestadt, Bischofswerda, Wilthen, Schirgiswalde und Lieske den Verkehr kontrolliert. Besonders interessierte die Beamten, ob die Fahrzeuginsassen angeschnallt waren. 26mal war das nicht der Fall, was an Ort und Stelle ein Verwarngeld von 30 Euro zur Folge hatte. Auch einen „Handysünder“ ertappten die Polizisten. Für das ganz bestimmt verschiebbare Gespräch werden nun 100 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg fällig. (mv)

 

Baugerätschaften entwendet

Ottendorf-Okrilla, Am Hügel
11.03.2019, 16:00 Uhr - 12.03.2019, 06:50 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen diverse Baumittel aus einem Rohbau in Ottendorf-Okrilla. Der Tatort lag an der Straße Am Hügel. Zu dem Diebesgut zählten Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Baustoffe im Gesamtwert von etwa 17.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Zigarettenautomaten gesprengt

Wittichenau, Kamenzer Straße
09.03.2019, 16:15 Uhr - 11.03.2019, 10:00 Uhr
12.03.2019 polizeilich bekannt

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte an der Kamenzer Straße in Wittichenau einen Zigarettenautomaten gesprengt. Dies teilte die Stadtverwaltung der Polizei erst am Dienstag mit. Der laute Knall und die geöffnete Blechhülle schien vorher niemanden im Ort interessiert zu haben. Die Diebe stahlen Münzgeld und einen Großteil der Zigaretten. Zur Höhe des entstandenen Sach- und Diebstahlschadens liegen bislang noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Einbrecher gesehen

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
12.03.2019, 16:20 Uhr - 16:55 Uhr

Den Einbruch in einen Renault Traffic meldete am Dienstagnachmittag ein 44-Jähriger bei der Polizei. An dem Fahrzeug, welches an der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda parkte, waren zwei Scheiben eingeschlagen worden. Aus dem Inneren fehlte eine Gürteltasche. Mehrere Zeugen beobachteten die Tat und sahen einen Tatverdächtigen. Der 30-Jährige ist für die Polizei kein Unbekannter. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen, bei welchem ein Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro entstand. Die Ermittler werden dem Tatverdächtigen einen Besuch abstatten. (js)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Seniorin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Waldhufen, OT Jänkendorf, Ullersdorfer Weg
12.03.2019, 09:35 Uhr

Eine 82-Jährige ist am Dienstagvormittag in Jänkendorf mit ihrem Wagen verunfallt. Auf der Ullersdorfer Straße fuhr die Rentnerin in einer Kurve geradeaus. Der Wagen streifte zwei Straßenbäume, kippte um und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau verletzte sich hierbei schwer. Rettungskräfte brachten die Rentnerin in ein Krankenhaus. Am Tempo-reduzierten Ligier entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro. (js)

 

Trunkenheit im Verkehr

Reichenbach/O.L., OT Sohland, Dorfstraße
12.03.2019, 13:30 Uhr

Ein 57-jähriger Toyota-Fahrer steuerte sein Gefährt am Dienstagmittag auf der B 6 zwischen Löbau und Reichenbach, obwohl er unter dem Einfluss von Alkohol stand. Er fiel einem Zeugen durch seine unsichere Fahrweise auf. Alarmierte Beamte trafen den Mann kurz danach an seiner Wohnanschrift an und bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,44 Promille. Es folgte eine Blutentnahme. Die Polizisten behielten den Führerschein des Mannes ein. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen. (js)

 

Unbelehrbar

Herrnhut, OT Strahwalde, Löbauer Straße, Purzellgasse
12.03.2019, 13:15 Uhr und 18:00 Uhr

Am Dienstagmittag hat eine Streife des Reviers Zittau-Oberland an der Löbauer Straße in Strahwalde einen VW angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei der Fahrerin Alkoholgeruch fest. Ein Test bei der 49-Jährigen ergab umgerechnet beinah drei Promille Atemalkohol. Es folgte eine Blutentnahme. Die Uniformierten behielt den Führerschein, leiteten ein Strafverfahren ein und belehrte die Frau, bis auf weiteres kein Kraftfahrzeug mehr fahren zu dürfen.

Offenbar unbelehrbar setzte sie sich noch am gleichen Abend erneut ans Steuer. Nach einem Zeugenhinweis ertappte eine Streife die Beschuldigte an der Purzelgasse. Dort „purzelte“ sie den Polizisten bildlich vom Steuer vor die Füße. Ein neuerlicher Test zeigte, dass die 49-Jährige weiter Alkohol getrunken und nunmehr immer noch knapp 2,7 Promille intus hatte. Es erfolgte wieder eine Blutentnahme und ein weiteres Strafverfahren. Die Beschuldigte muss sich nun in zwei Fällen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den Fällen befassen. (mv)

 

Wiederholt unter Alkohol unterwegs

Weißwasser/O.L., Puschkinstraße
12.03.2019, gegen 11:30 Uhr

Am Dienstagmittag hat eine Streife auch in Weißwasser einen betrunkenen Autofahrer ertappt. Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei, dass der Mann Schwierigkeiten hatte, seinen Mercedes an der Puschkinstraße in eine Parklücke zu lenken. Die hinzu gerufenen Beamten läuteten an der Wohnungstür des 46-jährigen Fahrers. Ein Atemtest verriet, dass er über zweieinhalb Promille um die Mittagszeit intus hatte. Einen Führerschein besaß der Beschuldigte nicht mehr. Diesen hatte der Mann vor wenigen Tagen bei einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss eingebüßt. Um zu verhindern, dass sich der Unbelehrbare erneut ans Steuer setzt, haben die Beamten die Fahrzeugschlüssel eingezogen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Trunkenheitsfahrt und der „Schwarzfahrt“ des Mannes befassen. (mv)

 

Garage aufgebrochen

Boxberg/O.L., Friedensstraße
04.03.2019, 15:00 Uhr - 12.03.2019, 16:30 Uhr

Der 49-jährige Besitzer einer Garage an der Friedensstraße in Boxberg hat am Montagnachmittag festgestellt, dass Unbekannte in den zurückliegenden Tagen gewaltsam eingedrungen waren. Es fehlten sieben Sommerreifen der Marke Hancook im Wert von rund 1.100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen