1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrlässige Brandstiftung

Verantwortlich: Michael Verch (mv), Petra Kirsch (pk), Jan Strauß (js)
Stand: 26.02.2019, 16:00 Uhr

 

Fahrlässige Brandstiftung

Görlitz, Reichenbacher Straße
25.02.2019, gegen 14:00 Uhr

Bezug:           1. Medieninformation vom 25. Februar 2019

Zu dem Brand an der Reichenbacher Straße in Görlitz am Montagmittag wird gegen einen 31-Jährigen wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Nach derzeitigem Stand hantierte der Mann an einem Fahrzeug hinter einem Firmengebäude, auf welches das Feuer nachfolgend übergriff. Schwer verletzt brachten Sanitäter den Verursacher in ein Krankenhaus. Ebenso wurde ein weiterer Mitarbeiter verletzt und medizinisch behandelt. Die Höhe des Sachschadens lässt sich bislang nicht genau bestimmen. Die Ermittlungen sollen klären, wie es zu dem Brandausbruch kam. Ein Brandursachenermittler war vor Ort. (mv)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnel Königshainer Berge
25.02.2019, 14:15 Uhr - 20:15 Uhr

Auf der BAB 4 in am Tunnel Königshainer Berge besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h. Dies kontrollierte der Verkehrsüberwachungsdienst am Montagnachmittag. In sechs Stunden wurden 4.031 Fahrzeuge gemessen, 78 waren zu schnell unterwegs. Während 63 Fahrer noch mit einem Verwarngeld davonkamen, müssen 15 Kraftfahrer mit einen Bußgeldbescheid rechnen. Der Schnellste, ein Fahrer eines Fords mit italienischem Kennzeichen, wurde mit 123 km/h geblitzt. Ihm drohen 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. (js)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebstähle aus Wohnhäusern – Zeugen gesucht

Bautzen, Dieselstraße
15.02.2019 - 17.02.2019

Bautzen, OT Stiebitz, Siedlungsstraße
13.02.2019, 07:00 Uhr - 21:00 Uhr

Mehrfach kam es in den vergangenen Wochen zu Einbrüchen und Diebstählen in Einfamilienhäusern bzw. Doppelhaushälften im Stadtgebiet Bautzens. Das Eindringen erfolgte gewaltsam durch Zerschlagen von Scheiben oder Aufhebeln von Terrassentüren, wie auch am zurückliegenden Montag und Mittwoch an der Dieselstraße und am Mittwoch, dem 13. Februar, tagsüber in Stiebitz. Die Täter durchwühlten Räume und Schränke. Es wurde Bargeld in verschiedenen Währungen sowie Schmuck entwendet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Polizei bittet Wachsamkeit und Mithilfe. Wer kann Angaben zu den geschilderten Taten oder möglichen Tätern machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Unter dem Stichwort „Wachsamer Nachbar“ können auch Sie helfen. Sofern Sie beobachten, dass Fremde sich unerlaubt auf Grundstücken bewegen oder an Hauszugängen zu schaffen machen, wählen Sie den Notruf -110-. (pk)

 

Körperverletzung - Zeugen gesucht

Bautzen, Kreuzung Löbauer Straße/Paul-Neck-Straße
18.02.2019, 06:50 Uhr
25.02.2019, polizeibekannt

Am Montag erstattete ein junger Mann Anzeige bei der Polizei, weil er eine Woche zuvor an der Kreuzung Löbauer Straße/Paul-Neck-Straße in Bautzen niedergeschlagen und verletzt worden sei.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand war der 21-Jährige am 18. Februar 2019 gegen 06:50 Uhr zu Fuß von der Bushaltestelle Hegelstraße in Richtung Kreuzung unterwegs. Etwa in Höhe eines Einkaufsladens kam ihm ein Mann entgegen, den er aus Unachtsamkeit anrempelte. Nach seinen Angaben entschuldigte sich der 21-Jährige und ging weiter. Plötzlich erhielt er hinterrücks einen Schlag in die rechte Kniekehle sowie einen Schlag gegen den Hinterkopf und ging ohnmächtig zu Boden. Nachdem er selbstständig wieder zu sich gekommen war, setzte er seinen Weg zu seiner Bildungseinrichtung fort. Dort wurde er auf Grund seiner Verletzungen durch Mitarbeiter ins Krankenhaus gebracht.

Um den Sachverhalt aufzuklären sucht die Polizei Zeugen. Wer kann Angaben zu dem geschilderten Fall machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Telefonnummer 03591 356 - 0 oder einer anderen Polizeidienststelle entgegen. (pk)

 

Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Bautzen OT Bolbritz, K 7276
25.02.2019, 15:05 Uhr

Eine 34-jährige VW-Fahrerin befuhr am Montagnachmittag die K 7276 bei Bautzen in Richtung Bolbritz, als plötzlich von links aus einem Wirtschaftsweg ein Fahrradfahrer die Straße querte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem 16-jährigen Radfahrer. Rettungskräfte verbrachten den schwerverletzten Jugendlichen in ein Krankenhaus. (js)

 

Ladendiebe unterwegs - Zeugen gesucht

Schirgiswalde, Sohlander Straße
25.02.2019, gegen 17:45 Uhr

Am Montagabend diente ein Baumarkt an der Sohlander Straße in Schirgiswalde als Ziel für drei männliche Ladendiebe. Sie entwendeten binnen kurzer Zeit vier Bosch-Koffer mit Akku- und Bohrmaschinen im Wert von fast 1.400 Euro und flüchteten mit einem VW Golf in Richtung Sportplatz.

Die Polizei sucht Zeugen des Geschehens. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (js)

 

Bäume gefällt und mitgenommen

Pulsnitz OT Oberlichtenau, Keulenbergstraße
17.02.2019, 00:00 Uhr - 24.02.2019, 14:00 Uhr

Nicht schlecht schauten die Besitzer eines Waldstücks an der Keulenbergstraße in Oberlichtenau. Unbekannte Täter hatten im Zeitraum vom 17. Februar bis Sonntag mehrere Bäume auf einem Flurstück gefällt. Die Birken und Kiefern hatten teilweise eine Höhe von zirka acht Metern, von denen aber nur die Baumstümpfe übrig geblieben waren. Das Holz war bereits durch die Diebe abtransportiert worden. Der Schaden wird mit ungefähr 800 Euro beziffert. (dh)

 

Haftbefehle vollstreckt

Radeberg, Dresdener Straße
22.02.2019, 11:30 Uhr

Großröhrsdorf, OT Bretnig, Am Klinkenplatz
22.02.2019, 12:36 Uhr

Gleich zwei Haftbefehle konnten am Freitagmittag vollzogen werden. Zum einen erschien eine 49-jährige Frau auf dem Polizeistandort Radeberg, um eine Anzeige zu erstatten. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Dame durch einen Haftbefehl gesucht wurde. Durch die Zahlung von 100 Euro konnte sie eine Haftstrafe abwenden.

Ebenfalls Freitagmittag suchten Beamte des Polizeireviers Kamenz einen 31-Jährigen Am Klinkenplatz in Bretnig auf. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Durch Zahlung der Geldbuße von 60 Euro konnte die Haft abgewendet werden. (dh)

 

Zigarettenautomat geplündert

Königsbrück, Furtweg
24.02.2019, 17:00 Uhr - 25.02.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte hebelten in der Nacht zu Montag einen Zigarettenautomaten am Furtweg in Königsbrück auf. Aus diesem entwendeten die Diebe Zigaretten im Wert von rund 300 Euro. Am Automaten entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (js)

 

Radlader entwendet

Elsterheide/Nardt, Walpurgisweg
24.02.2019, 18:30 Uhr - 25.02.2019, 10:00 Uhr

Ein Radlader der Marke Avant war in der Nacht zu Montag das Ziel von unbekannten Dieben. Der Abtransport vom Walpurgisweg in Elsterheide erfolgte mitsamt des dazugehörigen Maschinentransportanhängers und diversem Zubehör. Der Wert des Diebesgutes belief sich auf etwa 40.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

Rasante Fahrt

Hoyerswerda, Am Wasserschloß, K 9208
25.02.2019, gegen 16:00 Uhr

Am Montagnachmittag führten Beamte des örtlichen Polizeireviers auf der Straße Am Wasserschloß in Hoyerswerda eine Geschwindigkeitskontrolle durch. In diesem Bereich besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Das ignorierte eine 19-jährige VW-Fahrerin. Sie durchfuhr die Messstelle mit zügigen 96 km/h. Abzüglich der Toleranz von 3 km/h beträgt die Geschwindigkeitsüberschreitung damit 43 km/h. Die junge Frau wird durch Post von der Bußgeldstelle demnächst an ihre rasante Fahrweise erinnert werden. Sie erwarten 160 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. (pk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Radfahrer nach Verkehrsunfall verstorben - Zeugen gesucht

Bezug:           1. Medieninformation vom 17. Februar 2019

Landkreis Görlitz, K 8471  zwischen Dauban und Förstgen
16.02.2019, 08:45 Uhr

Am 16.02.2019, gegen 08:45 Uhr befuhren ein 36-Jähriger in seinem Audi sowie ein 85-jähriger Radfahrer die Kreisstraße 8471 aus Dauban kommend in Richtung Förstgen. Aus noch nicht endgültig geklärter Ursache kam es zum Unfall. Der Radfahrer verletze sich schwer. Sanitäter brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er verstarb. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernahm die weitere Bearbeitung.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass unmittelbar hinter dem Audi noch ein weiterer Pkw fuhr. Hierbei soll es sich um einen dunkelblauen VW Golf V handeln. Die Polizei bittet nun dessen Fahrer und auch eventuelle Insassen sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle als Zeugen zu dem Unfallhergang zu melden. Noch so kleine und unbedeutende Hinweise sind wichtig und helfen zur Aufklärung der Unfallursache. (js)

 

Diebstahl aus Transporter

Görlitz, Lausitzer Straße
22.02.2019, 15:45 Uhr - 25.02.2019, 07:00 Uhr

Während des Wochenendes machten sich Unbekannte an einem an der Lausitzer Straße in Görlitz abgestellten VW T 4 zu schaffen. Sie zerschlugen die Scheibe der Beifahrertür, drangen so in das Fahrzeug ein und durchwühlten die Fahrerkabine. Gestohlen wurden unter anderem ein Starterkabel und den Wagenheber. Der entstandene Schaden belief sich auf rund 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Sichern Sie Ihre Sachen vor Langfingern!

Gleich zweimal schlugen Diebe am Montagvormittag in der Görlitzer Innenstadt zu und stahlen Rucksäcke aus Firmenfahrzeugen.

Görlitz, Carolusstraße
25.02.2019, 08:00 Uhr - 08:30 Uhr

Nur wenige Minuten hatte ein Handwerker den Firmenwagen zum Entladen von Material unbeaufsichtigt im Ladebereich an der Carolusstraße gelassen. Als er zum Renault zurückkam, fehlte sein Rucksack samt persönlicher Sachen. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 250 Euro.

Görlitz, Jakobstraße
25.02.2019, 11:45 Uhr - 11:50 Uhr

Ebenfalls nur kurz hatten zwei Arbeiter ihren Firmentransporter unverschlossen in einem Hinterhof der Jakobstraße abgestellt. Kaum hatten sie den Rücken gekehrt, stahl ein Unbekannter zwei Rucksäcke mit persönlichen Dingen und Werkzeugen aus dem Fahrzeug. Ärgerlicher Schaden: ebenso rund 250 Euro. Einer der Rucksäcke wurde später im Stadtgebiet wiedergefunden. Ein Teil des Inhaltes fehlte.

In den Fällen ermittelt die Kriminalpolizei. (pk)

 

Toyota Prius entwendet

Görlitz, Frauenburgstraße
25.02.2019, 15:30 Uhr - 26.02.2019, 08:00 Uhr

An der Frauenburgstraße in Görlitz entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zu Dienstag einen Toyota Prius. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR AM 534 hatte einen Wert von etwa 20.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Toyota. (js)

 

Räder und Motorradzubehör gestohlen

 

Großschönau, Sonnebergstraße
23.02.2019, vormittags - 25.02.2019, vormittags

 

Während des zurückliegenden Wochenendes drangen Diebe gewaltsam in eine Garage an der Sonnebergstraße in Großschönau ein. Aus der Garage stahlen sie einen Komplettsatz 19-Zoll-Sommerräder, eine Motorradjacke, einen Motorradhelm, Handschuhe sowie eine Original-Suzuki-Seitentasche. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beträgt etwa 500 Euro. Der Diebstahlschadens wird mit zirka 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Einbruch in leerstehendes Haus

Olbersdorf, Am Goldbach

25.02.2019, 09:30 Uhr

 

Am Montagvormittag wurde entdeckt, dass Unbekannte in den vergangenen Tagen gewaltsam in ein leerstehendes, in Sanierung befindliches Haus Am Goldbach in Olbersdorf eingedrungen waren. Obwohl sich in dem Haus einige hochwertige Werkzeuge befanden, ist, nach erster Kontrolle, nichts entwendet worden. Der durch das Eindringen entstandene Sachschaden belief sich auf etwa 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pk)

 

Verdacht eines tödlichen Verkehrsunfalles - Zeugen gesucht

Herrnhut, Waldweg hinter dem Waldbad, Herrnhut
25.02.2019, 17:05 Uhr

Am Montagnachmittag wurde ein 67-jähriger Radfahrer in Herrnhut hinter dem Waldbad leblos neben seinem Fahrrad auf einem Waldweg aufgefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Ob der Radfahrer wegen einer medizinischen Ursache oder aus anderen Gründen zu Fall kam, klären nun die Untersuchungen durch den Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz.

Zeugen, die den Sturz beobachtet haben oder Hinweise zu dem Radfahrer, auch vor dem Sturtz, geben können, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (js)

 

Pkw in Flammen

Ebersbach-Neugersdorf, Lessingstraße
25.02.2019, gegen 23:00 Uhr

Am späten Montagabend kam es an der Lessingstraße in Ebersbach-Neugersdorf zu einem Feueralarm. Auf noch unbekannte Weise war ein Pkw Volvo, der neben einem Wohnhaus geparkt war, in Brand geraten. Die Flammen zerstörten den vorderen Bereich des Fahrzeuges völlig. Der Schaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt. Derzeit laufen die Ermittlungen zur Brandursache. Brandstiftung kann derzeit noch nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Unfall unter Alkoholeinfluss

Weißwasser, Lutherstraße/Puschkinstraße
25.02.2019, 08:55 Uhr

Am frühen Montagvormittag kollidierte an der Einmündung Lutherstraße/Puschkinstraße in Weißwasser ein Mercedes mit einem stehenden Seat. Der 46-jährige Mercedes-Fahrer wollte von der Puschkinstraße nach links in die Lutherstraße einbiegen. Dabei missachtete er das Rechtsfahrgebot und kollidierte mit dem Pkw Seat, der, um die Vorfahrt zu gewähren, in der Einmündung wartete. Bei der Kollision entstand Sachschaden von insgesamt rund 3.500 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten Beamte des zuständigen Polizeireviers mit einem Atemalkoholtest bei dem 46-Jährigen umgerechnet 1,76 Promille fest. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein einbehalten. (pk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen