1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Festnahme von zwei Tatverdächtigen nach Einbrüchen im Bereich Magdeburg

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Michael Günzel (mg)
Stand: 23.02.2019, 11:45 Uhr

1. Medieninformation

23.Februar 2019, 12:00 Uhr

 

Festnahme von zwei Tatverdächtigen nach Einbrüchen im Bereich Magdeburg

BAB 4, Tunnel Königshainer Berge

22.02.2019, 08:00 Uhr

 

Eine Streife der Bundespolizei beabsichtigte einen auf der Autobahn in Richtung Görlitz fahrenden VW Passat zu kontrollieren. Eine zuvor durchgeführte fahndungsmäßige Abfrage ergab, dass die angebrachten Kennzeichen aktuell  nicht vergeben waren und somit nicht zum Fahrzeug gehörten. Aus diesem Grund sollte eine Kontrolle erfolgen. Der Fahrer des Volkswagens, bremste das Fahrzeug unmittelbar nach dem Tunnel Königshainer Berge stark ab und verließ die Autobahn über einen Wirtschaftsweg. Dabei durchfuhr er das Tor eines Wildzaunes, welches stark beschädigt wurde. Wenig später fuhr sich das Fahrzeug auf einen Feldweg fest. Die beiden Insassen ließen das Auto zurück und flüchteten zu Fuß. Durch eingeleitete Fahndungsmaßnahmen konnten die Beiden durch Streifen des Polizeirevieres Görlitz gestellt werden. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der VW Anfang Februar in Polen gestohlen wurde und sich im Auto zahlreiche Baumaschinen befanden, welchen Einbrüchen im Bereich Magdeburg zugeordnet werden konnten. Beide Personen (m/32 und m/31) wurden vorläufig festgenommen. Ein Drogentest verriet, dass beide unter dem Einfluss von Amphetaminen standen. Beim 32-jährigen Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei der fahndungsmäßigen Abfrage der Personen konnte festgestellt werden, dass der 31-jährige Beifahrer mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Es folgte die Sicherstellung des Fahrzeuges. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (mg)

 

Landkreis Bautzen         

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Diebstahl einer Rüttelplatte scheitert

Malschwitz, Preititzer Straße

22.02.2019, 04:15 Uhr - 06:00 Uhr

 

In den frühen Morgenstunden am Freitag versuchten Unbekannte in Malschwitz in der Preititzer Straße eine Rüttelplatte zu stehlen. Das Vorhaben scheiterte, jedoch wurden dabei eine Umfriedung und eine Holzbank beschädigt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 50 Euro. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (mg)

 

Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel

Bautzen, Steinstraße

22.02.2019, 10:20 Uhr

 

Eine Streife des Polizeirevieres Bautzen führte in der Steinstraße in Bautzen eine Verkehrskontrolle durch. Ein 27-jährigeer VW Fahrer wurde angehalten und kontrolliert. Ein entsprechender Drogentest verlief positiv und verriet die Einnahme von Amphetaminen. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wird sich die Bußgeldstelle abschließend mit dem Fall befassen. (mg)

 

Fahren unter Alkoholeinwirkung

Bautzen, Holzmarkt

22.02.2019, 22:55 Uhr

 

Eine Streife des örtlichen Polizeirevieres führte am Freitagabend eine Verkehrskontrolle in Bautzen auf dem Holzmarkt durch. Dabei wurde ein 55-jähriger Fahrer eines Peugeots angehalten und kontrolliert. Alkoholgeruch in seiner Atemluft führte zu einem Alkoholtest. 1,02 Promille zeigte das Gerät an. Abschließend wird sich die Bußgeldstelle mit der Sache beschäftigen. (mg)

 

Schaufensterscheibe beschädigt

Neukirch/Lausitz, Parkstraße

21.02.2019, 19:00 Uhr - 22.02.2019, 18:15 Uhr

 

In der Nacht zu Freitag zerstörten Unbekannte in Neukirch/Lausitz auf der Parkstraße eine Schaufensterscheibe. Durch die Gewaltweinwirkung riss das Glas. Ein Eindringen in das Geschäft war nicht möglich. Der entstandene Schaden beziffert sich auf rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mg)

 

Einbruch in ein Geschäft

Kamenz, Güterbahnhofstraße

21.02.2019, 18:00 Uhr - 22.02.2019, 07:10 Uhr

 

In den Nachtstunden von Donnerstag zu Freitag begaben sich unbekannte Täter zu einem Geschäft in Kamenz auf der Güterbahnhofstraße. Hier drangen sie gewaltsam ein und durchsuchten dieses. Sie stahlen Schreibwaren im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf zirka 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mg)

 

Teufel Alkohol

Hoyerswerda, Kühnichter Straße

22.02.2019, 10:00 Uhr

 

Ein 47-jähriger Fahrer eines Klein Lkw vom Typ Toyota befuhr mit seinem Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Kühnichter Straße in Hoyerswerda. Er fuhr dort gegen einen parkenden Dacia. Als der Fahrer durch einen Zeugen auf den Verkehrsunfall angesprochen wurde, flüchtete dieser zu Fuß. Die eingesetzten Polizisten konnten den Mann in unmittelbarer Nähe stellen. Ein Alkoholtest verlief positiv. 2,06 Promille zeigte das Gerät an. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mg)

 

Berauscht mit dem Auto gefahren

Hoyerswerda, Elsterstraße

22.02.2019, 22:20 Uhr

 

Eine Streife des Polizeirevieres Hoyerswerda kontrollierte am Freitagabend einen 38-jährigen Fahrer eines Hondas in Hoyerswerda in der Elsterstraße. Ein Drogentest beim Fahrer verlief positiv auf Cannabis. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Abschließend  wird sich die Bußgeldstelle mit dem Fall beschäftigen. (mg)

 

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Hoyerswerda, Straße E

22.02.2019, 12:25 Uhr

 

Am Freitagmittag kam es zu einem Verkehrsunfall in Hoyerswerda auf der Straße E, bei welchem eine Person verletzt wurde. Eine 36-jährige Fahrerin eines Mitsubishis war auf einem Parkplatz eines Discounters unterwegs. Vermutlich übersah sie eine querende Radfahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (mg)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Toter Wolf gefunden

Waldhufen, OT Jänkendorf

21.02.2019, gegen 16:15 Uhr

 

Am Donnerstagnachmittag fand ein Bürger auf seinem Grundstück am Ullersdorfer Weg in Jänkendorf einen toten Wolf. Der Mann verständigte die Polizei. Das Landeskriminalamt sowie das Wolfsbüro Lupus nahmen sich dem Fall an. Wie es zum Tod des Tieres kam, sollen nun die weiteren Ermittlungen klären. (al)

 

Einbruch in leerstehendes Hotel

Reichenbach, Oberreichenbach

11.01.2019 - 22.02.2019

 

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einen leerstehenden Hotel. Sie durchsuchten das Objekt, vermutlich wurde hier nichts entwendet. Aus einen Nebengelass verschwanden ein Trennschleifer, eine Bohrmaschine und ein Notstromaggregat. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mg)

 

Einbruch in einen Garten

Görlitz, Friedhofstraße

17.02.2019, 16:30 Uhr - 22.02.2019, 10:15 Uhr

 

Zwei Gärten innerhalb einer Gartensparte auf der Friedhofstraße waren das Ziel von unbekannten Einbrechern. Sie öffneten gewaltsam ein Gartenhaus und durchsuchten dieses. Vermutlich wurde nichts entwendet. Bei einem weiteren Gartenhaus versuchten sie ebenfalls gewaltsam einzudringen, scheiterten aber. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Die Polizei ermittelt. (mg)

 

In Lager eingebrochen

Görlitz, Blumenstraße

21.02.2019, 18:30 Uhr - 22.02.2019, 20:45 Uhr

 

In den Nachtstunden zum Freitag drangen bisher unbekannte Täter in ein Lager in Görlitz auf der Blumenstraße gewaltsam ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeit und stahlen rund 30 Meter Kabel. Der Diebstahlschaden beziffert sich auf rund 200 Euro, der Sachschaden wurde mit zirka 10 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall befassen. (mg)

 

In Keller eingebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, Ortsteil Ebersbach, Oberlausitzer Straße

21.02.2019, 18:00 Uhr - 22.02.2019, 07:30 Uhr

 

Ein Keller in Ebersbach in der Oberlausitzer Straße war das Ziel von unbekannten Einbrechern. Sie drangen gewaltsam ein und stahlen ein Fahrrad vom Typ „Pedelec“. Der Wert des Rades wurde mit rund 900 Euro angegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mg)

 

Getränke aus Keller gestohlen

Großschönau, Zollgasse

22.02.2019, 23:00 Uhr - 23:40 Uhr

 

In Großschönau in der Zollgasse drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Keller ein. Daraus stahlen sie drei Flaschen Sekt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf  rund 60 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mg)

 

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

B 156, in Richtung Kringelsdorf

22.02.2019, 19:00 Uhr

 

Ein 20-jähriger Fahrer eines VW befuhr die Bundesstraße 156 und bog in Richtung Kringelsdorf ab. Nach einer Linkskurve wechselte nach Angaben des Fahrers ein Reh die Fahrbahn. Der junge Mann verlor die Gewalt über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und das Auto auf dem Dach liegend zum Endstand. Der Fahrer verletzte sich. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro. (mg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen