1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dieb mit vereinten Kräften gestellt

Verantwortlich: Sandra Bumann (sb) und Anja Leuschner (al)
Stand: 22.02.2019, 15:30 Uhr

 

Dieb mit vereinten Kräften gestellt

Königsbrück, Weißbacher Straße
15.02.2019, 07:30 Uhr

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Weixdorfer Straße/ Rosentalstraße
15.02.2019, gegen 11:15 Uhr

Wenn polizeiliche Ermittlungen und aufmerksame Bürger Hand in Hand gehen, dann führt das meist zur Überführung von Tätern. So auch im Fall eines Diebes in Königsbrück und Medingen.

Am Morgen des 15. Februar 2019 verschaffte sich ein bis dahin Unbekannter Zugang zu einem Geschäft an der Weißbacher Straße in Königsbrück. Er griff sich einen Schraubendreher, hebelte die Kasse auf und entwendete einen dreistelligen Bargeldbetrag. Auch ein Sachschaden von rund 100 Euro ging seine Kappe. Der Eigentümer des Geschäftes befand sich zu diesem Zeitpunkt in einem benachbarten Raum und bemerkte den Diebstahl erst, nachdem der Täter bereits über alle Berge war. Die herbeigerufenen Beamten erkundigten sich in der näheren Umgebung, ob jemand etwas Ungewöhnliches gesehen hatte. Und tatsächlich: Eine Frau gab an, dass kurz vor dem Einbruch ein Mann in ihr Geschäft kam und seltsame Fragen stellte. Die Zeugin lieferte eine detaillierte Personenbeschreibung.

Am selben Tag zur Mittagszeit erhielt die Polizei einen Anruf von einer Frau aus Medingen. Diese berichtete, dass sie soeben einen Mann auf ihrem Grundstück erwischt hatte. Der Ertappte kam aus dem Haus der Anruferin. Gemeinsam mit ihrem Sohn stellte sie den Mann zur Rede. Er gab den beiden daraufhin einen zuvor aus dem Haus gestohlenen, vierstelligen Bargeldbetrag zurück. Bevor der Verdächtige das Weite suchte, stellten Mutter und Sohn noch seine Personalien fest. Diese waren der Polizei nicht neu und so konnte der Zeugin aus Königsbrück ein Bild vorgelegt werden, worauf sie den 54-Jährigen wiedererkannte.

Eine weitere Zeugin aus Medingen informierte die Beamten am Nachmittag über einen Mann, der um die Mittagszeit um Grundstücke an der Rosentalstraße schlich und mehrere Türklinken betätigte. Ermittlungen ergaben, dass es sich auch hier um den 54-jährigen Langfinger handelte.

Der dringend tatverdächtige Mann wird in Kürze vorgeladen und zu seinen Handlungen vernommen. Ihn erwarten Anzeigen wegen Diebstahls in mehreren Fällen. Die Polizei bedankt sich bei den Zeugen für ihre Unterstützung. (al)

 

Ladendiebe geschnappt - Videospiele und Zahnbürstenaufsätze im Wert von 1.800 Euro sichergestellt

Bautzen, OT Nadelwitz, Niederkainaer Straße
21.02.2019, 16:20 Uhr - 16:50 Uhr

Am Donnerstagnachmittag stopften sich drei Männer die Taschen in einem Einkaufsmarkt an der Niederkainaer Straße in Nadelwitz voll. Dies blieb jedoch nicht unbeobachtet. Zeugen verständigten die Polizei. Sofort eingesetzte Beamte des Reviers Bautzen stellten die Tatverdächtigen samt Diebesgut auf dem Parkplatz des Supermarktes.

Im Fahrzeug der 26-, 30- und 35-Jährigen fanden die Ordnungshüter Videospiele im Wert von rund 1.000 Euro sowie Zahnbürstenaufsätze im Wert von etwa 800 Euro. Der 35-jährige Fahrer der Diebesbande stand außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Auch eine Fahrerlaubnis besaß er nicht.

Die Polizei nahm die Langfinger vorläufig fest und gab das Diebesgut an die rechtmäßigen Eigentümer zurück. Die Männer müssen sich nun wegen Bandendiebstahls sowie in einem Fall wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne Fahrerlaubnis verantworten. (al)

Anlage: Zwei Fotos vom Diebesgut

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall sorgte für kurzzeitige Sperrung der Ausfahrt Ottendorf-Okrilla

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla
21.02.2019, 08:10 Uhr

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Autobahn 4 zwischen Görlitz und Dresden in Höhe der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla zu einem Unfall mit einem Peugeot 307 älteren Baudatums. Der 34-jährige Fahrer verlor aufgrund eines defekten Dreiecks-Lenkers die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Mittelleitplanke. Bei dem Unfall kam zum Glück niemand zu Schaden. Jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Zur Bergung des nicht mehr fahrbereiten Peugeot sperrten die Beamten die Zufahrt zur Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla kurzzeitig. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz ermittelt zur Unfallursache. (sb)

 

Pkw-Brand auf Autobahn

BAB 4, zwischen Ohorn und Burkau
21.02.2019, gegen 19:20 Uhr

Eine kurzzeitige Vollsperrung der BAB 4 zwischen Ohorn und Burkau verursachte am Donnerstagabend ein brennender Audi am Fahrbandrand. Aufgrund eines technischen Defektes brannte der A4 komplett aus. Die Feuerwehren aus Ohorn und Burkau löschten den Brand. Der 22-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Ein Abschleppunternehmen nahm den Audi mit Totalschaden an den Haken. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zusammenstoß von zwei Pkw

Bautzen, B 96, Hoyerswerdaer Straße, Höhe Anschlussstelle Bautzen-West
21.02.2019, gegen 15:40 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der B 96 in Höhe der Anschlussstelle Bautzen-West. Der Fahrer eines Peugeot beabsichtigte, von der Autobahnabfahrt Bautzen-West kommend, nach links auf die Hoyerswerdaer Straße Richtung Kleinwelka abzubiegen. Hierbei beachtete er offenbar die Verkehrszeichen nicht und übersah einen vorfahrtsberechtigten Pkw. So geschah das Unvermeidliche und beide Autos kollidierten. Der geschätzte Sachschaden belief sich auf etwa 46.000 Euro. Der Peugeot-Fahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion übernahm die Sachbearbeitung. (sb)

 

Verkehrsunfall mit drei Beteiligten

Rammenau, Hauptstraße
21.02.2019, 20:20 Uhr

Am Donnerstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen, welche die Hauptstraße aus Richtung Bretnig-Hauswalde kommend in Richtung Bischofswerda befuhren. Die 19-jährige Fahrerin eines Seat bemerkte das Abbremsen eines vorausfahrenden Opel zu spät und fuhr auf den verkehrsbedingt haltenden Pkw auf. Dieser wurde wiederrum auf einen Skoda aufgeschoben. Alle Fahrzeuglenker blieben zum Glück unverletzt. Der Sachschaden an den Autos belief sich auf circa 9.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion ermittelt zur Unfallursache. (sb)

 

Wohnwagen in Flammen

Elstra, OT Rauschwitz, Am Sandberg
21.02.2019, 06:30 Uhr - 10:15 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache ging am Donnerstagmorgen in Rauschwitz ein Wohnwagen in Flammen auf. Das Fahrzeug stand auf einem Firmengelände Am Sandberg, als ein Mitarbeiter das Feuer bemerkte. Der 58-Jährige entfernte kurzerhand die Propangasflasche aus dem Fahrzeug und versuchte anschließend mit einem Feuerlöscher Schlimmeres zu verhindern. Dies gelang jedoch nicht. Der Mann musste stattdessen mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kameraden der Feuerwehr übernahmen und löschten den Brand. Der Schaden konnte bisher nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen. (al)

 

Mazda aufgebrochen

Hoyerswerda, Gerhard-von-Scharnhorst-Straße
20.02.2019, 17:00 Uhr - 21.02.2019, 11:30 Uhr

Ein Mazda MX 3 war in der Nacht zu Donnerstag das Ziel von Einbrechern an der Gerhard-von-Scharnhorst-Straße in Hoyerswerda. Die Täter verursachten beim gewaltsamen Eindringen in das Fahrzeug einen Sachschaden von circa 500 Euro. Sie ließen ein Navigationsgerät im Wert von rund 20 Euro mitgehen. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

21 Scheiben eingeworfen - Zeugen gesucht

Görlitz, Landheimstraße
15.02.2019 - 18.02.2019

Unbekannte griffen im Zeitraum vom 15. bis 18. Februar 2019 ein leerstehendes Schulgebäude an der Landheimstraße in Görlitz an. Die Täter warfen insgesamt 21 Scheiben des Gebäudes mit Steinen ein und verursachten einen Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

Zeugen, welche Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zur Personenbewegung in diesem Zeitraum an der Landheimstraße geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Tasche aus Fahrzeug gestohlen

Görlitz, Fleischerstraße
21.02.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Ein Bürger meldete am Donnerstagabend den Einbruch in sein Fahrzeug. Die Täter drangen auf unbekannte Weise in das Auto ein und entwendeten eine Tasche, in der sich diverse Papiere, EC-Karten und auch Bargeld befanden. Es entstand ein Stehlschaden von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Zwei Haftstrafen abgewendet

Görlitz, Gobbinstraße
21.02.2019, 07:15 Uhr und 18:20 Uhr

Zwei per Haftbefehl gesuchte Personen machten sich am Donnerstag auf den Weg in das Polizeirevier Görlitz, um ihre Geldstrafen zu begleichen. Die 43- und der 34-Jährige konnten so die Vollstreckung der Erzwingungshaft noch einmal abwenden. (al)

 

Vermeintlicher Lottogewinn

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., Amtsgerichtstraße
20.02.2019, 10:30 Uhr

Bereits am Mittwoch erhielt eine 75-jährige Ebersbacherin einen Anruf mit unterdrückter Nummer. Der Mann am anderen Ende der Leitung gratulierte ihr zu einem Lottogewinn von 28.500 Euro. Einzige Bedingung für die Auszahlung sei einen Wertgutschein von 100 Euro zu besorgen und den Gutscheincode per Telefon zu übermitteln. Die Dame konnte ihr Glück nicht fassen, legte auf und meldete den Vorfall der Polizei.

Es sind weiterhin Trickbetrüger im Raum Zittau-Oberland und Bautzen aktiv. Die Polizei rät zu erhöhter Vorsicht, bei Gewinnversprechen und Geldforderungen per Telefon. (al)

 

Autoanhänger gestohlen

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Straße der Jugend
20.02.2019, 23:00 Uhr - 21.02.2019, 07:30 Uhr

Diebe begaben sich in der Nacht zu Donnerstag auf ein Grundstück an der Straße der Jugend in Hörnitz. Die Täter entwendeten einen dort abgestellten Pkw-Anhänger der Marke SARIS. Der Hänger hatte einen Zeitwert von circa 3.000 Euro. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und veranlasste eine Sofortfahndung. (al)

 

Nebelscheinwerfer und Chromleiste entwendet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., August-Bebel-Straße
20.02.2019, 19:15 Uhr - 21.02.2019, 15:30 Uhr

Besonders „kreativ“ gingen Diebe in der Nacht zu Donnerstag an der August-Bebel-Straße in Ebersbach vor. Sie widmeten ihre Aufmerksamkeit einem Mazda 6 und demontierten sowohl die Nebenscheinwerfer als auch die Chromleiste vom Kühlergrill. Die Täter hinterließen einen Gesamtschaden von rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Kontrolle zur Bekämpfung der Fahrrad- und Betäubungsmittelkriminalität

Stadtgebiet Weißwasser/O.L., Verkehrswege Bad-Muskau und Krauschwitz
21.02.2019, 13:00 Uhr - 21:00 Uhr

Beamte des Polizeireviers Weißwasser, mit Unterstützung des Kriminaldienstes und des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz, führten am Donnerstag eine achtstündige Kontrolle zur Bekämpfung der Fahrrad- und Drogenkriminalität durch. Einsatzorte waren das Stadtgebiet Weißwasser sowie die Verkehrswege in und um Bad-Muskau und Krauschwitz.

Die Ordnungshüter kontrollierten insgesamt 97 Personen, fünf Fahrzeuge sowie elf Fahrräder. Dabei stellten sie fünf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und einen gegen das Sprengstoffgesetz fest. Darüber hinaus ahndeten die Einsatzkräfte eine Verkehrsordnungswidrigkeit.

Personen mit gestohlenen Fahrrädern konnten im Rahmen der Kontrolle zwar nicht festgestellt werden. Allerdings kam es im Zeitraum der Einsatzmaßnahmen auch nicht zu neuen Diebstahlshandlungen. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Diebesgut Zahnbürstenaufsätze

Download: Download-IconDiebesgutXZahnbXrstenaufsXtze.jpg
Dateigröße: 1913.01 KBytes
Pressefoto
Diebesgut Videospiele

Download: Download-IconDiebesgutXVideospiele.jpg
Dateigröße: 1566.68 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen