1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugenaufruf erfolgreich - Unfallfahrer meldet sich bei der Polizei

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) und Anja Leuschner (al)
Stand: 06.02.2019, 16:15 Uhr



Zeugenaufruf erfolgreich - Unfallfahrer meldet sich bei der Polizei

Bezug: 1. Medieninformation vom 5. Februar 2019

Hoyerswerda, Alte Berliner Straße
04.02.2019, 17:45 Uhr

Am Montagnachmittag ereignete sich gegen 17:45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in Hoyerswerda. Ein Toyota Avensis befuhr die Alte Berliner Straße aus Richtung der Einsteinstraße. Auf Höhe der Hausnummer 1 stießen eine 77-jährige Frau und der Pkw zusammen. Die ältere Dame verletzte sich dabei lebensgefährlich. Ihr Zustand ist weiterhin kritisch. Der Fahrer des Toyota verließ nach dem Zusammenstoß unerlaubt die Unfallstelle und ließ die Seniorin ohne Hilfe zurück.

Die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes suchten nach dem Unfallfahrer, auch durch einen Zeugenaufruf. Daraufhin meldete sich am Mittwochvormittag der Lenker des Toyota bei der Polizei. Der 56-jährige Mann aus Hoyerswerda räumte seine Beteiligung gegenüber den Beamten am Unfall ein. Den Wagen stellten die Polizisten sicher. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an. (tj)

 

Fahrraddieb gestellt

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
05.02.2019, gegen 18:00 Uhr

Beamte des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz hatten am Dienstagabend an der Dr.-Kahlbaum-Allee den richtigen Riecher, als sie einen Fahrradfahrer kontrollierten. Es stellte sich heraus, dass das Bike zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Polizisten stellten das Rad sicher und brachten den 27-jährigen Tatverdächtigen auf das Revier. Der Langfinger stand außerdem unter dem Einfluss von Drogen. Er muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie schwerem Diebstahl verantworten. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Gefährliches Sofa

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Bautzen Ost und West
05.02.2019, 13:00 Uhr

Ein Sofa auf der linken Fahrspur sorgte am Dienstagmittag für Gefahr auf der A 4 nahe Bautzen. Ein Mercedes-Fahrer hatte versäumt, seine soeben gekaufte zweiteilige Couch ordnungsgemäß auf dem Pkw-Anhänger zu sichern. In hohem Bogen flog das Möbelstück vom Hänger und landete auf der Fahrbahn. Zwei nachfolgende Fahrzeuge konnten durch Gefahrenbremsungen gerade so den Zusammenprall verhindern. Beherzt zogen dann Lkw-Fahrer, die an der Gefahrenstelle gehalten hatten, das Teil auf den Standstreifen. Der 30-Jährige Verursacher kehrte zu der Stelle zurück, stellte sich der Polizei und holte das nicht mehr so gute Stück ab. Er hat nun wegen mangelhafter Ladungssicherung ein Bußgeldverfahren zu erwarten. (al)

 

Eisplatten-Unfall

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen West
05.02.2019, 13:35 Uhr

Auf der BAB 4 bei Bautzen kam es am Dienstagmittag zu einem sogenannten Eisplatten-Unfall. Vom Dach eines Lkw MAN, der in Richtung Dresden unterwegs war, lösten sich plötzlich Eis- und Schneestücke und schlugen in die Front eines nachfolgenden Transporters ein. Der 45-jährige Fahrer des Sprinters kam mit dem Schrecken davon. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Der 43 Jahre alte Lkw-Fahrer muss sich nun in einem Bußgeldverfahren verantworten. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
05.02.2019, 14:30 Uhr - 17:35 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst kontrollierte am Dienstagnachmittag die Geschwindigkeit am Autobahntunnel Königshainer Berge. Im Visier war dabei der in Richtung Görlitz rollende Verkehr. Innerhalb von drei Stunden wurden über 2.700 Fahrzeuge gemessen. 47 von ihnen waren bis zu 20 km/h über den erlaubten 80 km/h, 15 weitere lagen noch darüber. Für den höchsten Messwert sorgte ein Pkw aus Reutlingen. Dessen Fahrer muss nun mit zwei Punkten im Zentralregister, 160 Euro Bußgeld und einem Monat Fahrverbot rechnen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Werkzeug und Maschinen aus Transporter entwendet

Bautzen, Löhrstraße
04.02.2019, 22:00 Uhr - 05.02.2019, 07:30 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Dienstag in einen Transporter an der Löhrstraße in Bautzen ein. Die Täter entwendeten aus dem Laderaum des VW T5 diverse Werkzeuge und Arbeitsmaschinen im Wert von etwa 2.400 Euro. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. (tj)

 

Beifahrer verhinderte Schlimmeres

Bautzen, OT Burk, Muskauer Straße, Burker Straße
05.02.2019, 20:20 Uhr

Am Dienstagabend befuhr ein 31-Jähriger die Muskauer Straße in Richtung Burker Straße in Bautzen. Nach den bisherigen Ermittlungen kam der VW-Lenker aus gesundheitlichen Gründen nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und ein Verkehrszeichen, querte dann die Burker Straße und kam im rechten Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Zuvor gelang es seinem Beifahrer bereits den Zusammenstoß mit einem Transporter abzuwenden. Der 24-Jährige griff beherzt ins Lenkrad, betätigte die Handbremse und konnte so Schlimmeres verhindern. Der Rettungsdienst brachte den verletzten Volkswagen-Fahrer zur Versorgung in ein Krankenhaus. Weitere Personen kamen bei dem Verkehrsunfall nicht zu Schaden. An dem Auto und den Verkehrszeichen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.300 Euro. (al)

 

Mit Drogen erwischt

Bautzen, Fichtestraße
06.02.2019, 02:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Bautzen eine 33-Jährige an der Fichtestraße. Dabei kamen eine Filmdose mit vier Cliptütchen sowie eine kleine Menge Haschisch zum Vorschein. In einer der Tüten befand sich nach ersten Erkenntnissen eine Kleinstmenge Crystal. In den anderen befanden sich noch Anhaftungen davon. Die Polizei nahm die Ermittlungen gegen die Frau auf. Sie muss sich nun wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. (al)

 

Haftbefehl vollstreckt

Kamenz, Wallstraße
05.02.2019, 07:20 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz eröffnete einem 34-Jährigen am Dienstagmorgen an der Wallstraße seinen Haftbefehl. Da der Mann die ausstehende Summe von 650 Euro nicht aufbringen konnte, brachten ihn die Beamten in eine Justizvollzugsanstalt. (al)

 

Postauto beschädigt - Verursacherin meldete sich

Radeberg, Pulsnitzer Straße
05.02.2019, 15:05 Uhr

Am Dienstagnachmittag beschädigte eine zunächst Unbekannte den Außenspiegel eines Postautos an der Pulsnitzer Straße in Radeberg. Die Verursacherin verließ mit ihrem Fahrzeug unerlaubt die Unfallstelle. Die 38-Jährige meldete sich am Abend auf dem Polizeirevier in Kamenz und gab an, den Schaden am Spiegel ihres VW erst später bemerkt zu haben. Die Polizei ermittelt nun aufgrund einer Verkehrsunfallflucht. Der Umstand jedoch, dass sich die Frau freiwillig meldete, könnte sich strafmildernd auswirken. Es entstand ein Sachschaden an den beiden Fahrzeugen von rund 500 Euro. (al)

 

Vorbildliche Verkehrsteilnehmer

Lauta, OT Laubusch, Hauptstraße, Höhe Grundschule
05.02.2019, 09:20 Uhr - 10:20 Uhr

Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda haben am Dienstagvormittag ihr Geschwindigkeitsmessgerät in der Laubuscher Hauptstraße postiert. Die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit betrug dort 50 km/h. Insgesamt 21 Fahrzeuge durchfuhren die Kontrolle. Die Polizisten stellten jedoch keine wesentlichen Geschwindigkeitsverstöße durch die Fahrzeugführer fest. Die höchste gemessene Geschwindigkeit in der 50er Zone betrug 55 km/h. Die Fahrer verhielten sich alle vorbildlich. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Schuhe verschwunden

Görlitz, Blumenstraße
04.02.2019, 21:00 Uhr - 05.02.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Dienstag aus einem Treppenhaus an der Blumenstraße in Görlitz vier Paar hochwertige Schuhe. Der Wert des Schuhwerks lag bei insgesamt 400 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Lkw und VW treffen sich - eine Person leicht verletzt

Kodersdorf, B 115, kurz vor der Anschlussstelle Kodersdorf
05.02.2019, 05:00 Uhr

Ein 60-Jähriger befuhr mit seinem Sattelzug die B 115 in Kodersdorf in Richtung Görlitz. Kurz vor der Anschlussstelle Kodersdorf zur BAB 4 geriet er mit dem Lkw in die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegen kommenden VW eines 32-Jährigen zusammen. Der Pkw-Lenker zog sich dabei leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. (tj)

 

Kellereinbruch - Computerteile entwendet

Görlitz, Bismarckstraße
04.01.2019 - 05.02.2019

In den vergangenen Wochen haben Unbekannte die Ruhe im Keller ausgenutzt und sind an der Bismarckstraße in Görlitz eingebrochen. Dort sortierten und entwendeten die Täter im Kellerabteil gelagerte alte PC-Teile. Einige Platinen und Prozessoren nahmen sie mit. Der entstandene Schaden wurde mit 500 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Tschechische Polizei verfolgt betrunkenen Autofahrer

Seifhennersdorf, Zollstraße
04.02.2019, 04:15 Uhr

Am Montagmorgen verfolgte die tschechische Polizei einen VW Golf von Varnsdorf in Tschechien über die Grenze bis nach Seifhennersdorf. An der Zollstraße stoppten die Beamten schließlich den flüchtenden 20-Jährigen. Der Grund für seine Flucht wurde den tschechischen und deutschen Beamten vor Ort schnell klar. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von umgerechnet 1,56 Promille. Laut der tschechischen Polizei war der Beschuldigte außerdem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Beide Vergehen werden nun verfolgt. (al)

 

Zwei Räder entwendet

Seifhennersdorf, Zollstraße
05.02.2019, 06:00 Uhr - 14:00 Uhr

Unbekannte drangen am Dienstag in ein Mehrfamilienhaus an der Zollstraße in Seifhennersdorf ein. Aus dem Fahrradkeller entwendeten die Täter ein silbernes 28´er Mountainbike der Marke Fischer und ein silbernes 28´er City-Bike der Marke Star. Die Zweiräder hatten einen Wert von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Mit Waffengewalt gedroht

Löbau, James-von-Moltke-Straße
05.02.2019, gegen 14:30 Uhr

Ein offenbar sehr verärgerter Mann meldete sich am Dienstagnachmittag im Callcenter einer Arbeitsagentur und drohte an, mit seinem Maschinengewehr nach Löbau in das Arbeitsamt zu fahren. Während der Leiter der Agentur für Arbeit an der James-von-Moltke-Straße direkt das gesamte Amt räumen ließ und Beamte das Gebäude sicherten, begaben sich mehrere Streifenwagen zur Wohnanschrift des 62-Jährigen. Die Polizisten trafen den Verdächtigen zu Hause an und durchsuchten die Räumlichkeiten. Eine Schusswaffe stellten sie dabei nicht fest. Stattdessen fanden sie ein Springmesser, welches gegen das Waffengesetz verstieß. Der Beschuldigte stand zudem unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,66 Promille. Die Polizisten belehrten den Mann und erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie Androhung einer Straftat. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen