1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Täter trotz „Tarnmanöver“ gestellt

Verantwortlich: Jan Strauß (js) und Anja Leuschner (al)
Stand: 31.01.2019, 15:40 Uhr

 

Täter trotz „Tarnmanöver“ gestellt

Görlitz, Rothenburger Straße
30.01.2019, 23:20 Uhr

Das Täuschungsmanöver eines Einbrechers ging am späten Mittwochabend nicht auf. Ein Bürger hatte den 18-Jährigen dabei beobachtet, wie er an der Rothenburger Straße in Görlitz über eine Mauer kletterte und so auf das Grundstück eines Hauses gelangte. Dort brach er mehrere Schuppen und einen Kaninchenstall auf und entwendete ein Fahrrad der Marke Merida sowie einen Fahrradhelm. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 700 Euro, der Sachschaden lag bei etwa 200 Euro.

Offenbar fühlte er sich bei der Tat unbeobachtet. Denn um seine vermeintliche Unschuld zu demonstrieren und das geklaute Bike verkehrssicher wirken zu lassen, setzte er sich den Helm auf den Kopf und fuhr los. Die von dem Zeugen herbeigerufenen Polizisten ließen sich jedoch nicht täuschen und nahmen den bereits polizeibekannten jungen Mann vorläufig fest. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten neben weiterem Diebesgut auch ein Küchenmesser. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls mit Waffen.

Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen für seinen Hinweis. (al)

 

Mit Bollerwagen und Schraubenzieher - Diebe auf frischer Tat gestellt

Görlitz, Luisenstraße
30.01.2019, 11:20 Uhr

Am Mittwochvormittag erhielt die Polizei den Hinweis, dass zwei Personen Heizkörper aus einem Haus an der Luisenstraße in Görlitz trugen. Mit Schraubenziehern „bewaffnet“ demontierten die Täter zwei Heizkörper im Wert von rund 100 Euro und schleppten sie am helllichten Tag zu ihrem Bollerwagen.

Die sofort eingesetzten Polizeibeamten griffen die 34- und 36-Jahre alten Männer wenig später in der Nähe des leerstehenden Mehrfamilienhauses auf. Im Laufe der polizeilichen Maßnahmen stellten die Ordnungshüter ein Glasröhrchen bei einem der beiden Tatverdächtigen fest, welches vermutlich Anhaftungen von Drogen hatte. Die Polizisten sicherten das Diebesgut und erstatteten Anzeigen wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln sowie wegen des besonders schweren Falles des Diebstahls.

Die Polizei bedankt sich auch in diesem Fall bei dem aufmerksamen Bürger für seinen Hinweis. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

„Rasanter“ Lkw-Zug auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Burkau
30.01.2019, gegen 05:30 Uhr

Auch wenn es „Bergab“ ging, diese Geschwindigkeit geht gar nicht. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer mit Schwarzmüller-Anhänger ließ es am Mittwochmorgen auf der Autobahn, vom Burkauer Berg kommend, in Richtung Görlitz richtig laufen. Regulär darf dieses Gespann nur 80 km/h fahren, aber die festgestellte Geschwindigkeit von 107 km/h lag deutlich darüber. Eine technische Manipulation konnte dem Fahrer nicht nachgewiesen werden. So bleibt es bei einer Bußgeldanzeige gegen diesen „Raser“ und einer eindringlichen Belehrung. (js)

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Ohorn und Burkau
30.01.2019, 11:45 Uhr - 17:45 Uhr

Auf der BAB 4 zwischen den Ausfahrten Ohorn und Burkau, ist die Höchstgeschwindigkeit beim Anstieg zum Burkauer Berg in Richtung Görlitz auf 100 km/h begrenzt. Am Mittwochnachmittag kontrollierte das Mess-Team des Verkehrsüberwachungsdienstes dieses Limit sechs Stunden lang. Rund 5.680 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke, wobei 47 zu schnell waren und den Blitz auslösten. In 37 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. 10 Fahrzeugführer überschritten das Tempolimit jedoch erheblich und bekommen nun einen Bußgeldbescheid. Den „Tages-Rekord“ lieferte der Fahrer eines Audi, welcher mit 155 km/h vom System erfasst wurde. Er darf sich auf 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot einrichten. (js)

 

Verkehrsunsicherer Lkw-Anhänger aus dem Verkehr gezogen

BAB 4, Görlitz - Dresden,  Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
30.01.2019, 08:45 Uhr

Ein Lkw Mercedes Benz mit Krone-Anhänger machte nicht den besten Eindruck, als er an der Autobahnabfahrt Nieder Seifersdorf in Fahrtrichtung Dresden von der Autobahn gelotst und kontrolliert wurde. Die Beamten der Autobahnpolizei hatten ein gutes Auge, denn der Anhänger wies mehrere Rahmenrisse auf, die sehr bedenklich waren. Ein Gutachter stufte den Anhänger als verkehrsunsicher ein und untersagte die Weiterfahrt. Der 47-jährige Fahrer und der Halter sehen einer entsprechenden Bußgeldanzeige entgegen. (js)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

S 111, Neu Bloaschütz, in beide Richtungen
30.01.2019, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Auf der S 111 in Neu Bloaschütz gilt ein innerorts übliches Tempolimit von maximal 50 km/h. Dies wurde am Mittwochvormittag fünf Stunden lang überwacht und circa 1.510 Fahrzeuge gemessen. 50 Überschreitungen waren hierbei zu verzeichnen. In 42 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. Lediglich acht „Raser“ hatten es besonders eilig und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war ein BMW, welcher mit 106 Km/h geblitzt wurde und damit mehr als doppelt so schnell unterwegs war als erlaubt. Dem Fahrer drohen 280 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und zwei Monate Fahrverbot. (js)

 

Damenrad aus Fahrradkeller gestohlen

Bautzen, Otto-Nagel-Straße
30.11.2018, 10:00 Uhr - 30.01.2019, 12:00 Uhr

Ein 28er Damenrad der Marke Kreidler wurde aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses auf der Otto-Nagel-Straße in Bautzen entwendet. Unbekannte drangen auf nicht bekannte Art und Weise in das Objekt ein. Aufgrund der Wintersaison begab sich die Inhaberin seit Ende November nicht mehr zu ihrem Rad. Hierdurch kann die Tatzeit nur sehr grob abgegrenzt werden. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun. (js)

 

Fahren unter Alkoholeinfluss

Kubschütz, OT Soritz, K 7236
30.01.2019, 18:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen beendete am Mittwochabend eine Alkoholfahrt im Ortsteil Soritz. Der Beschuldigte befuhr mit seinem VW die Kreisstraße 7236, als die Beamten ihn zur Kontrolle stoppten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,9 Promille. Dafür erwarten den 33-Jährigen ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Teurer Weg in die eigenen vier Wände

Ottendorf-Okrilla, An den Eichen
06.01.2019, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr

Ohne Schlüssel vor der eigenen Haustür - wer hat es noch nicht erlebt? In Ottendorf-Okrilla wurde dieses kleine Missgeschick nun für eine Frau zum teuren Spaß. Als sie mittels einer Hotline einen Schlüsseldienst anforderte, konnte man ihr natürlich sofort einen helfenden Mitarbeiter entsenden. Nach verrichtetem Werk stellte dieser ihr jedoch eine Rechnung in Höhe von 919,15 Euro aus. Sie fühlte sich in diesem Moment verpflichtet dieser Forderung nachzukommen, wendete sich allerdings etwas später doch noch mit dem Vorfall an das örtliche Polizeirevier. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Wucher. (js)

 

VW Golf sowie Werkzeuge entwendet

Hoyerswerda, Schubertallee
29.01.2019 - 30.01.2019, 12:20 Uhr

Unbekannte gelangten gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Betriebes auf der Schubertallee und durchsuchten diese nach Diebesgut. Hierbei stießen die Langfinger auf diverse Werkzeuge sowie Fahrzeugpapiere und -schlüssel zu einem VW Golf mit amtlichen Kennzeichen BZ TE 14. Sie entwendeten das auf dem Firmengelände geparkte Fahrzeug. Der Gesamtwert der entwendeten Gegenstände kann noch nicht beziffert werden. Die Soko-Kfz ist den Tätern nun auf den Fersen. (js)

 

Angetrunken Auto gefahren

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
30.01.2019, 09:30 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle erwischten Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda am Mittwochvormittag in der Bonhoefferstraße einen angetrunkenen Mann. Der 64-jährige war mit seinem Honda Jazz unterwegs und hatte einen Atemalkoholwert von umgerechnet 0,84 Promille. Diese Tatsache führte zu einer Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrzeugführer. Er wird demnächst Post von der Bußgeldstelle erhalten. (al)

 

Radfahrerin übersehen

Hoyerswerda, Frentzelstraße/Elsterstraße
30.01.2019, 19:20 Uhr

Am Mittwochabend kam es an der Kreuzung Frentzelstraße/ Elsterstraße in Hoyerswerda zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrrad und einem Pkw. Der 62-jährige Peugeot-Fahrer wollte nach links in die Elsterstraße abbiegen und übersah dabei eine 18-jährige Radlerin. Bei der Kollision stürzte die junge Frau und verletzte sich. Sie kam zur Versorgung in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von rund 30 Euro an dem Bike. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zwei Fahrzeuge aufgebrochen

Görlitz, Am Hirschwinkel
30.01.2019, 04:30 Uhr - 07:25 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hatten Unbekannte es auf zwei Fahrzeuge Am Hirschwinkel in Görlitz abgesehen. Die Täter machten sich an einem Opel und einem Ford zu schaffen. Sie schlugen jeweils eine Scheibe ein, durchwühlten die Autos und entwendeten einen geringen Bargeldbetrag. Bei dem Corsa manipulierten die Einbrecher am Zündschloss. Es gelang ihnen jedoch nicht, eines der beiden Fahrzeuge zu starten. Der Sachschaden betrug insgesamt rund 250 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Görlitz, Blumenstraße
30.01.2019, 20:40 Uhr

Am Mittwochabend gelangte ein Unbekannter über die Grundstückmauer auf den Hof eines Mehrfamilienhauses an der Blumenstraße in Görlitz. Er verschaffte sich Zugang zu den Kellerräumen des Hauses und stieß dort auf eine Baustelle. Von dieser ließ der Täter zwei Schleifmaschinen im Wert von rund 1.000 Euro mitgehen. Beim Verlassen des Grundstückes beobachtete ihn ein Zeuge, welcher den Vorfall auch meldete. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat sich der Sache angenommen. (al)

 

Rentnerin überfallen - Zeugen gesucht

Zittau, Bahnhofstraße im Bereich des Tunnels
21.01.2019, 10:30 Uhr - 10:45 Uhr
30.01.2019 polizeilich bekannt

Am Vormittag des 21. Januar 2019 gegen 10:30 Uhr wurde eine 89 Jahre alte Dame an der Bahnhofstraße in Zittau Opfer eines Überfalls. Die Geschädigte nutzte zu Fuß den Tunnel vom Löbauer Platz in Richtung Bahnhofstraße. Zu diesem Zeitpunkt stand am Tunneleingang ein älterer Mann. Am Ausgang der Unterführung überquerte die Seniorin die Straße und lief in Richtung Gellertstraße. Dort griff sie unvermittelt eine dunkel gekleidete, weibliche Person im Vorbeigehen von hinten an und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Zur gleichen Zeit fuhr ein Pkw vom Bahnhof kommend in Richtung Lessingstraße. Das Auto wurde langsamer, bekam das Geschehen offenbar mit, hielt jedoch nicht an. Daraufhin ließ die Täterin von der Rentnerin ab und flüchtete in die Gellertstraße. Bei dem älteren Mann am Tunneleingang könnte es sich um einen Mittäter gehandelt haben.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem versuchten Raub geben können. Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben zu dem älteren Mann oder der dunkel gekleideten Täterin machen? Gesucht wird auch der Fahrzeugführer des Pkw, welcher sich in Richtung Lessingstraße entfernte.

Informationen zu dem Überfall nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Kamera weg

Seifhennersdorf, Wilhelm-Stolle-Weg
30.01.2019, 04:25 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte eine an der Hauswand befestigte Kamera am Wilhelm-Stolle-Weg in Seifhennersdorf. Die Täter demontierten die Kamera der Marke Visor Tech im Wert von rund 100 Euro und nahmen sie mit. Sachschaden entstand nicht. Die Polizei nahm die Ermittlungen zu dem Diebstahl auf. (al)

 

Drogenfahrt beendet

Löbau, Straße der Jugend
30.01.2019, 19:05 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland kontrollierte am Mittwochabend an der Straße der Jugend in Löbau einen Lkw Iveco und dessen Fahrer. Ein Drogentest bei dem 36-Jährigen reagierte positiv auf den Konsum von Crystal. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten dem Beschuldigten die Weiterfahrt. Für diesen Verstoß sieht der Bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot vor. (al)

 

Dieseldiebstahl

Gablenz, OT Kromlau, Jämlitzer Weg
09.01.2019, 16:00 Uhr - 30.01.2019, 08:30 Uhr

In den vergangenen Januar-Wochen verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem umzäunten Betriebsgelände am Jämlitzer Weg in Kromlau. Dort stahlen die Täter aus einem Lkw MAN circa 200 Liter Dieselkraftstoff im Wert von rund 260 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen