1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Porsche angezündet | Tatverdächtige nach sexueller Belästigung gestellt | Erpressung über Social Media

Medieninformation: 369/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Sandra Freitag (sf)
Stand: 25.08.2022, 11:23 Uhr

Porsche angezündet

Ort: Leipzig, Riesaer Straße
Tatzeit: 25.08.2022, 02:05 Uhr

Unbekannte zündeten in der vergangenen Nacht einen in der Riesaer Straße geparkten Porsche Macan an. Das Fahrzeug geriet in Vollbrand und brannte in der Folge vollständig aus. Die Freiwillige Feuerwehr Engelsdorf kam zum Einsatz und löschte den Brand. Durch die Hitzeeinwirkung und die Flammen wurden ein Balkon eines angrenzenden Einfamilienhauses sowie die Fahrbahn beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Das Fahrzeug wurde zur Spurensicherung sichergestellt und abgeschleppt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen einer Brandstiftung aufgenommen.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (sf)

 

Tatverdächtige nach sexueller Belästigung gestellt

Ort: Leipzig (Zentrum), Markt
Zeit: 24.08.2022, gegen 04:15 Uhr

Am Mittwoch war eine 38-Jährige in den frühen Morgenstunden in der Leipziger Innenstadt unterwegs. Hinter dem Rathaus in der Thomasgasse kamen plötzlich vier Jugendliche mit Fahrrädern auf sie zu und fuhren um sie herum. Im weiteren Verlauf fasste ihr einer der Jugendlichen mehrmals an das Gesäß. Zudem warf einer ein Fahrrad nach der Frau, dem sie jedoch ausweichen konnte. Die 38-Jährige flüchtete ins Rathaus und verständigte die Polizei. Alarmierte Polizeibeamte des Polizeirevieres Leipzig-Zentrum stellten in der Innenstadt drei der vier Jugendlichen (16, 18 und 19, syrisch). Die drei Personen wurden erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss wieder entlassen. Sie haben sich nun wegen sexueller Belästigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung zu verantworten. (sf)

 

Erpressung über Social Media

Ort: Delitzsch
Zeit: 24.08.2022, 10:00 Uhr

Anfang der Woche erhielt ein 22-Jähriger auf einer Social-Media-Plattform Nachrichten von einer unbekannten Frau. In der weiteren Folge chatteten sie in englischer Sprache miteinander. Die Frau fragte den 22-Jährigen, ob er ihr Bilder von sich schicken kann, in dessen Folge er ihr ein sensibles Foto zusendete. Kurz darauf erhielt der junge Mann eine Sprachnachricht. Darin forderte eine unbekannte männliche Stimme die Überweisung von 500 Euro. Wenn dies nicht erfolgen würde, drohte er, das Bild auf seinem Account zu veröffentlichen und an alle seine Kontakte zu senden. Der 22-Jährige überwies ihm in der Folge das geforderte Geld über einen Zahlungsdienst. Kurz darauf wurde der Geschädigte von dem Unbekannten erneut kontaktiert. Er forderte, dass er die 500 Euro nochmals über den Zahlungsdienst in anderer Form zusenden soll. Dann wolle er ihm den anfangs überwiesenen Betrag zurückzahlen. Daraufhin informierte der 22-Jährige die Polizei. Der Geschädigte konnte das Geld im Nachgang nicht wieder zurückbuchen. Es wurden Ermittlungen wegen Erpressung aufgenommen. (db)

 

Von Probefahrt nicht zurückgekehrt

Ort: Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg)
Zeit: 24.08.2022, 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Gestern Morgen meldete sich ein unbekannter Mann bei einem Autohändler und bekundete Interesse an einem blauen Audi A6 Avant. Nach kurzer gemeinsamer Besichtigung des Fahrzeuges bat der Interessent um eine Probefahrt. Danach verließ der Unbekannte zunächst die Örtlichkeit. Am Nachmittag kehrte er zurück, legte einen Ausweis und einen Führerschein vor und fuhr anschließend mit dem Fahrzeug vom Hof des Autohändlers. Als er bis zum vereinbarten Zeitpunkt nicht wiederkam, informierte der Geschädigte die Polizei. Es stellte sich heraus, dass die vorgelegten Dokumente des Unbekannten nicht seine, sondern verlustig gemeldet waren. Der Audi hatte die Händlerkennzeichen L-06686 und einen Zeitwert im mittleren vierstelligen Bereich. Die Polizei fahndet nun nach dem Fahrzeug und hat die Ermittlungen wegen Unterschlagung aufgenommen. (db)

 

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer

Ort: Leipzig (Zentrum-Nord), Pfaffendorfer Straße/Humboldstraße
Zeit: 24.08.2022, 16:30 Uhr

Mittwochnachmittag fuhr der 71-jährige Fahrer (deutsch) eines Pkw Ford auf der Humboldstraße in westliche Richtung. An der Kreuzung zur Pfaffendorfer Straße beabsichtigte er, diese zu queren, um dem Verlauf der Humboldstraße weiter zu folgen. Dabei übersah er einen bevorrechtigten Radfahrer (55), der auf der Pfaffendorfer Straße in südliche Richtung fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. (sf)

 

Junger Mann verletzt– Zeugen gesucht

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), Prager Straße (Höhe Fußballverein Liebertwolkwitz)
Zeit: 03.07.2022, gegen 03:50 Uhr

Am 3. Juli 2022 war ein 18-Jähriger nachts auf der Prager Straße auf dem Nachhauseweg und schob dabei sein Fahrrad neben sich her. Auf Höhe des Fußballvereins Liebertwolkwitz traf er auf eine Gruppe von fünf oder sechs dunkel gekleideten Personen. Diese schubsten den 18-Jährigen, woraufhin er zu Fall kam und sich schwer an seiner Hand verletzte. Weiterhin traten die Unbekannten gegen sein Fahrrad. Danach flüchteten sie über die Prager Straße in stadteinwärtige Richtung. Der 18-Jährige wurde durch das Rettungswesen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen und bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung.

Wer hat in der Nacht vom 2. zum 3. Juli 2022 eine Personengruppe gesehen, die aus Richtung des Fußballvereins Liebertwolkwitz stadteinwärts gelaufen ist und kann Angaben zu den Personen machen?

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 0 zu melden. (db)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)