1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Blitzeinschlag | Einbruch in Tattoostudio | Zigarettenautomat gesprengt

Medieninformation: 356/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Mariele Koeckeritz (mk), Sandra Freitag (sf)
Stand: 16.08.2022, 10:52 Uhr

Blitzeinschlag

Ort: Brandis
Zeit: 15.08.2022, 15:40 Uhr

Während des Unwetters am gestrigen Nachmittag kam es zu einem Blitzeinschlag in das Dach eines Einfamilienhauses. In der Folge entwickelte sich ein Brand im Dachstuhl, der von den Einsatzkräften der Feuerwehren jedoch zügig gelöscht werden konnte. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (mk)

 

Einbruch in Tattoostudio

Ort: Leipzig
Zeit: 13.08.2022, 15:00 Uhr bis 15.08.2022, 08:30 Uhr

Vermutlich im Laufe des vergangenen Wochenendes drangen Unbekannte durch das Ziehen eines Kantenriegels an der Zugangstür in ein Tattoostudio ein. In der Folge durchsuchten sie Schränke und Schubladen und entwendeten Geldkassetten, eine Spendenbox und ein Mobiltelefon im Gesamtwert einer hohen dreistelligen Summe. Der geringfügig entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat vor Ort Spuren gesichert, deren Auswertung nun andauert. Die Ermittlungen werden wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall geführt. (mk)

 

Zigarettenautomat gesprengt

Ort: Naunhof (Ammelshain), Hauptstraße
Zeit: 16.08.2022, gegen 01:10 Uhr

Eine unbekannte männliche Person sprengte vergangene Nacht einen Zigarettenautomaten auf, der dadurch erheblich beschädigt wurde. In der Folge entwendete er einzelne Zigarettenschachteln im Wert eines unteren zweistelligen Betrages. An die Geldkassette gelangte er nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Ein Passant beobachtete das Geschehen und sprach den dunkel gekleideten Mann an, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Trotz intensiver Nahbereichssuche der alarmierten Polizeibeamten konnte der Tatverdächtige nicht festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden an dem Automaten beträgt circa 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

 

Raubdelikt Böhlen

Ort: Böhlen, Bahnhofsstraße
Zeit: 15.08.2022, 23:40 Uhr bis 16.08.2022, 02:10 Uhr

Zwei junge Männer (18,19) gaben an, in der vergangenen Nacht von einem unbekannten, maskierten Täter am Bahnhofsvorplatz angesprochen und mit einem spitzen Gegenstand bedroht worden zu sein. Der Täter forderte die Herausgabe der Geldbörsen und flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen dreistelligen Bereich. Die beiden jungen Männer blieben unverletzt und informierten die Polizei. Die begann unmittelbar nach der Suche des Tatverdächtigen, der wie folgt beschrieben wurde:

  • circa 1,80 Meter
  • kräftig gebaut
  • schwarze Jogginghose mit weißen Streifen
  • schwarze Winterjacke, äußere Struktur »flauschig, wie schwarzes Fell«
  • runde Gesichtsform
  • jugendliche Erscheinung
  • schwarze Maskierung
  • sprach Deutsch ohne Akzent

Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass sich im Tatzeitraum eine Frau im Bereich des Bahnhofes aufgehalten hat. Sie wird als Zeugin ebenfalls gesucht und gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Ermittlungen werden auf Grund des Verdachts eines schweren Raubes geführt.

Personen die weitere Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Grimma, Köhlerstraße 3, 04668 Grimma, Tel. (03437) 7089-0 oder bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (mk)

 

Mann vorläufig festgenommen

Ort: Leipzig (Connewitz), Gustav-Freytag-Straße
Zeit: 16.08.2022, gegen 03:00 Uhr

Vergangene Nacht beobachtete ein Zeuge, wie ein Mann (44, deutsch) zwei Scheiben eines geparkten VW Passat einschlug und informierte umgehend die Polizei. Der Tatverdächtige stahl zwischenzeitlich aus dem Fahrzeug einen Rucksack, Zigaretten, ein Mobiltelefon und Bargeld im Gesamtwert eines hohen vierstelligen Betrages. Im Anschluss flüchtete er auf einem Fahrrad in stadteinwärtige Richtung. In der Arno-Nitzsche-Straße stellten die alarmierten Polizeibeamten einen Mann auf einem Fahrrad fest, auf den die Personenbeschreibung passte. Als die Polizisten diesen anhalten wollten, fuhr er davon. Auf seiner Flucht stürzte er, woraufhin die Beamten den Tatverdächtigen stellen konnten. Bei ihm wurde das aus dem Pkw stammende Diebesgut aufgefunden und sichergestellt. Weiterhin stand der 44-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Opiate, Methamphetamin und Cannabis. Mit dem Beschuldigten wurden im Anschluss eine Blutentnahme und eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt. Ein Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete die vorläufige Festnahme des Mannes an. Dieser muss sich nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls und wegen des Fahrens unter Drogen verantworten. Im Laufe des heutigen Tages wird durch die Staatsanwaltschaft über den weiteren Verfahrensweg entschieden. (db)

 

Brand auf ehemaligem Militärgelände

Ort: Leipzig (Möckern), Max-Liebermann-Straße
Zeit: 16.08.2022, gegen 01:00 Uhr

Auf dem ehemaligen Militärgelände geriet vergangene Nacht auf bisher nicht bekannte Art und Weise eine Ruine in Brand. Durch das Feuer wurden ein Teil des Dachstuhls sowie Fenster und Türen zerstört. Insgesamt brannte eine Gebäudefläche von etwa 100 Quadratmetern. Das Feuer weitete sich in der Folge auf eine neben der Ruine befindliche Wiese aus, auf der durch die Flammen auch Bäume beschädigt wurden. Einsatzkräfte der Feuerwachen Leipzig West und Leipzig Nord sowie der Freiwilligen Feuerwehren Lindenthal und Lützschena löschten den Brand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Branddeliktes aufgenommen. (db)

 

Lkw auf Autobahn 38 umgekippt

Ort: Autobahn 38, Dreieck Parthenaue (Fahrtrichtung Dresden)
Zeit: 15.08.2022, 15:30 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache kam gestern Nachmittag der Fahrer (61, deutsch) eines Sattelzugs, der von der Autobahn 38 am Dreieck Parthenaue auf die Autobahn 14 in Richtung Dresden auffahren wolte, in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. In der Folgte kippte der Sattelzug auf die Seite. Dabei gerieten Reste einer Bitumenladung auf die gegenüberliegende Fahrbahn. Der 61-jährige Lkw-Fahrer wurde schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich, verletzt und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Lkw entstand ein geschätzter Schaden von etwa 40.000 Euro. Die betreffende Überleitung der Autobahn 38 auf die Autobahn 14 musste im Rahmen der Unfallaufnahme und zur Räumung des umgekippten Lkws bis in die Abendstunden gesperrt werden. Die Autobahnpolizei war vor Ort und ermittelt zum Hergang des Unfalls. (mk)

 

Einbruch in Kiosk

Ort: Delitzsch
Zeit: 16.08.2022, gegen 01:40 Uhr

Unbekannte warfen in der vergangenen Nacht einen Gullydeckel in die Scheibe eines Kiosks. Die Scheibe wurde zerstört und die Unbekannten drangen in den Innenraum des Geschäftes ein. Es wurden verschiedene Waren im Wert eines mittleren dreistelligen Betrages entwendet. Der verursachte Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro angegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (sf)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)