1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Küchenbrand | Körperverletzung in Delitzsch - Zeugenaufruf! | Drei Motorradfahrer flüchten rücksichtslos vor Kontrolle

Medieninformation: 346/2022
Verantwortlich: Erstellerinnen: Therese Leverenz (tl), Mariele Koeckeritz (mk
Stand: 10.08.2022, 10:35 Uhr

Küchenbrand

Ort: Zwenkau
Zeit: 09.08.2022, gegen 13:00 Uhr

Eine Jugendliche hatte gestern Mittag die Absicht Essen zu kochen, erhitzte dazu Öl in einem Topf und verließ die Küche, woraufhin es wenig später zu einem Brand kam. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand löschen. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Der Sachschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (tl)

 

Körperverletzung in Delitzsch - Zeugenaufruf!

Ort: Delitzsch, Erzbergerstraße
Zeit: 08.08.2022, 19:00 Uhr bis 19:20 Uhr

Am Montagabend soll es im Stadtpark in Delitzsch zu einem Körperverletzungsdelikt gekommen sein. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen zwei Tatverdächtige einen derzeit unbekannten Mann geschlagen und getreten haben. Anschließend verließ der Geschädigte den Park in Richtung Lindenstraße. Im Rahmen der Suche nach den Unbekannten konnte wenig später ein Tatverdächtiger (43, deutsch) bekannt gemacht werden. Zur Beschreibung der anderen involvierten Personen ist aktuell folgendes bekannt:

1. Tatverdächtiger
• Glatze oder sehr kurze Haare
• dunkle Hose
• helles Oberteil
• schlanke bis hagere Figur
• dunkle Schuhe, vermutlich Turnschuhe

Geschädigter
• Oberkörperfrei
• schmale bis hagere Figur
• 7/8 Hose in einem beige-grünen Ton
• Kinnbart, circa 10 cm lang
• ungepflegtes Äußeres
• hellbraune Haare
• Barfuß

Die Polizei in Delitzsch hat die Ermittlungen wegen einer gefährlichen Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, den Tatverdächtigen oder dem Geschädigten geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (tl)

 

Drei Motorradfahrer flüchten rücksichtslos vor Kontrolle

Ort: Leipzig (Grünau), Köstritzer Straße
Zeit: 24.07.2022, gegen 15:00 Uhr

An einem Sonntag Ende Juli bemerkte eine Polizeistreife drei Motorradfahrer, die aus Richtung Markranstädt auf der Lützner Straße fuhren. An einem der Motorräder war kein Kennzeichen angebracht, sodass die Beamten sich entschlossen, das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen. Als sie dies signalisierten, gaben die Motorradfahrer Gas und versuchten sich der Kontrolle zu entziehen. Dabei fuhren sie mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Lützner Straße stadteinwärts. Der Funkstreifenwagen nahm ab der Straße am See die Verfolgung auf. An der Kreuzung Lützner Straße Ecke Köstritzer Straße bogen die Zweiräder vor dem Funkstreifenwagen nach rechts auf die Köstritzer Straße ein. Um eine Kollision mit einem der Motorradfahrer zu verhindern, lenkte der Fahrer des Streifenwagens das Fahrzeug nach links und kollidierte dabei mit einem am Straßenrand befindlichen Stromkasten. An dem Einsatzfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, der auf etwa 20.000 Euro geschätzt wurde. Die Beamten blieben unverletzt. Die Motorradfahrer konnten ihre Flucht ungehindert fortsetzen. Die Ermittlungen wegen des verbotenen Kraftfahrzeugrennens und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurden aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Motorradfahrern oder deren Fahrzeugen machen können. Insbesondere zum Fahrverhalten der Zweiradfahrer, auch vor oder nach dem Unfall werden Hinweise gesucht. Sie werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2850 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden. (mk)

 

Stühle und Tische entwendet

Ort: Leipzig (Mockau-Süd)
Zeit: 05.08.2022, gegen 22:00 Uhr bis 09.08.2022, 15:00 Uhr

Im angegebenen Tatzeitraum betraten Unbekannte das Gelände einer Gaststätte und entwendeten mehrere mit einer Kette gesicherte Stühle sowie Tische. Es entstand ein Stehlschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

 

Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Ort: Schkeuditz, B181
Zeit: 09.08.2022, 14:20 Uhr

Die Fahrerin (75, deutsch) eines Pkw Tiguan fuhr auf der Bundesstraße 181 von Leipzig-Rückmarsdorf in Richtung Dölzig. Aus bisher unbekannter Ursache geriet sie nach einer Doppelkurve nach links in den Gegenverkehr, touchierte einen Mercedes Sprinter (Fahrer: 38) und stieß mit einem Opel Crossland zusammen. Der 38-jährige Fahrer des Transporters verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, drehte sich und kippte in der weiteren Folge in den Straßengraben. Alle Unfallbeteiligten wurden verletzt und mussten zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 75.000 Euro beziffert. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung. (tl)

 

Unfall mit 1,96 Promille

Ort: Leipzig (Stötteritz), Sommerfelder Straße
Zeit: 09.08.2022, 15:10 Uhr

Gestern Nachmittag fuhr ein Pkw BMW (Fahrerin: 42, deutsch) auf der Zweinaundorfer Straße in stadtauswärtige Richtung und wollte nach rechts auf die Straße Am Güterring abbiegen. Dabei kam sie zu weit in den Gegenverkehr und fuhr gegen das linke Hinterrad eines entgegenkommenden Lkw (Fahrer: 51), der auf der Zweinaundorfer Straße nach links abbiegen wollte. An dem BMW entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei der 42–Jährigen ergab einen Wert von 1,96 Promille. Nach Durchführung einer Blutentnahme wurde der Führerschein der Fahrerin sichergestellt. Sie hat sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (tl)

 

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Ort: Geithain, Kreisstraße 7940
Zeit: 18.07.2022, 20:47 Uhr

In der Medieninformation Nr. 312|2022 berichtete die Polizeidirektion Leipzig über einen Verkehrsunfall mit einer verletzten Radfahrerin:

Der Fahrer (39, deutsch) eines Mercedes mit Anhänger fuhr auf der Kreisstraße 7940 zwischen den Ortslagen Bruchheim und Wenigossa in westliche Richtung. Dabei übersah er eine in gleicher Richtung fahrende Radfahrerin (71) und touchierte sie vermutlich mit dem Anhänger. Die 71-Jährige kam zu Fall und zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber kam zu Einsatz. In der Folge wurde sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Durch den Verkehrsunfalldienst und die Spezialisten der DEKRA wurde der Unfall erfasst. Gegen den 39-jährigen Fahrer wird nun wegen der fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit dem Verkehrsunfall ermittelt. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf etwa 300 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben können. Diese werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2850 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden. (mk, tl)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)