1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raubdelikt | Fahrzeugbrände | Betrug

Medieninformation: 167/2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Dorothea Benndorf (db), Chris Graupner (cg), Mariele Koeckeritz (mk), Melanie Roeber (mro)
Stand: 14.04.2022, 11:18 Uhr

Raubdelikt

Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Heinrich-Schmidt-Straße
Zeit: 13.04.2022, zwischen 22:45 Uhr und 22:50 Uhr

Gestern Abend fuhr ein 18–Jähriger mit der Straßenbahn der Linie 1 vom Hauptbahnhof in Richtung Mockau und stieg in Höhe der Stöckelstraße aus. Als er von der Haltestelle bis zur Heinrich-Schmidt-Straße lief, wurde er von zwei Unbekannten angesprochen und aufgefordert, seine mitgeführten Sachen herauszugeben. Unter Anwendung von Gewalt übergab der 18-Jährige schließlich die geforderten Gegenstände. Anschließend flüchteten die Unbekannten in Richtung Gorkistraße. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Der entstandene Stehlschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Zur Personenbeschreibung ist folgendes bekannt:

Person 1:

  • circa 17-18 Jahre alt
  • circa 1,70 – 1,80 Meter groß
  • athletische Statur
  • lockige dunkle Haare, mittlere Länge
  • trug schwarze Handschuhe
  • hellblaue Jacke mit hellblauen Streifen (lockere Trainingsjacke)

Person 2:

  • circa 17-18 Jahre alt
  • etwas kleiner als Person 1
  • athletische Statur
  • lockige, dunkle Haare, mittlere Länge

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubdeliktes aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)
 

Fahrzeugbrände

Fall 1:

Ort: Leipzig (Hartmannsdorf-Kautnaundorf), BAB 38 / Ausfahrt Südwest
Zeit: 13.04.2022, gegen 12:50 Uhr

Gestern Mittag ging die Meldung über einen in Vollbrand geratenen Pkw VW Golf ein. Nach Rücksprache mit dem Fahrzeugführer wurde klar, dass der Motor des Pkw bereits zuvor Probleme machte und er deswegen die Ausfahrt genommen hatte, um das Fahrzeug abzustellen. In diesem Moment stieg Qualm aus der Motorhaube auf und das Auto ging in Flammen auf. Der Fahrer konnte rechtzeitig aussteigen und wurde nicht verletzt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr vollständig gelöscht werden. Die Ausfahrt wurde wegen des Einsatzes vorrübergehend gesperrt. Auslöser des Feuers war vermutlich ein technischer Defekt. Ein Straftatverdacht liegt nicht vor. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Fall 2:

Ort: Leipzig (Großzschocher), Rippachtalstraße/Zeitzer Straße
Zeit: 13.04.2022, gegen 15:00 Uhr

Ähnlich wie im ersten Fall erging es auch zwei Insassen eines Pkw BMW als das Fahrzeug plötzlich in Flammen aufging. Fahrer und Beifahrerin konnten sich aus dem Pkw retten, ehe er in Vollbrand geriet. Sie wurden nicht verletzt. Die Rippachthalstraße wurde für die Dauer des Einsatzes gesperrt. An der Fahrbahn entstanden auf Grund der starken Hitzeentwicklung Schäden die noch nicht beziffert werden konnten. Der entstandene Schaden am Fahrzeug wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Auch in diesem Fall lag vermutlich ein technischer Defekt zugrunde. Ein Straftatverdacht ist nicht gegeben. (mk)
 

Betrug

Ort: Schönwölkau (Wölkau)
Zeit: 13.04.2022, gegen 08:00 Uhr

Unbekannte kontaktierten am gestrigen Morgen eine 63-Jährige aus Schönwölkau über einen namhaften Messenger und gaben sich als Tochter mit neuer Handynummer aus. Sie gaben an, wegen des neuen Handys keine Rechnungen im Onlinebanking überweisen zu können und baten um schnelle Hilfe. Später würde sich die Tochter auch noch einmal telefonisch melden und erklären. Da die Eltern bereits mehrfach für ihre tatsächliche Tochter Überweisungen getätigt hatten, kam die Frau der Bitte nach und beglich die angeblichen Rechnungen in Gesamthöhe einer unteren fünfstelligen Summe. Der Betrug fiel auf, als die Geschädigte sich nach dem ausbleibenden Anruf der vermeintlichen Tochter bei ihrem Schwiegersohn meldete und dieser die Kenntnis über eine neue Nummer verneinte. Die Frau informierte daraufhin die Polizei, die nun wegen Betruges die Ermittlungen aufgenommen hat. (mro)
 

Einbruch in Friseurgeschäft

Ort: Leipzig (Südvorstadt)
Zeit: 12.04.2022, gegen 18:30 Uhr bis 13.04.2022, 08:00 Uhr

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch drangen Unbekannte in ein Friseurgeschäft ein und durchsuchten die Räume. In der weiteren Folge wurden unter anderem Friseurbedarf sowie Bargeld entwendet. Der Stehlschaden befindet sich im unteren vierstelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)
 

Brand einer Gartenlaube

Ort: Leipzig (Holzhausen), Steinbergstraße
Zeit: 13.04.2022, gegen 22:30 Uhr

Gestern Abend geriet aus bisher unbekannter Ursache eine Gartenlaube in Brand. Durch das Feuer wurden ebenfalls ein angrenzender Pool sowie eine Garage beschädigt. Der Brand konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (tl)
 

Fahrradfahrer verletzt

Ort: Leipzig (Marienbrunn), An der Tabaksmühle/ Arno-Nitzsche-Straße
Zeit: 13.04.2022, gegen 14:50 Uhr

Der Fahrer (56, deutsch) eines Lkw Mercedes fuhr gestern Nachmittag auf der Zwickauer Straße in südliche Richtung. Als er nach rechts in die Arno-Nitzsche-Straße abbiegen wollte, erfasste er einen Fahrradfahrer (54), der rechts neben dem Lkw fuhr. Der Radfahrer kam zu Fall, verletzte sich schwer und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wurde mit circa 1.500 Euro beziffert. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. (tl)
 

Fahrkartenautomat gesprengt

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Prager Straße
Zeit: 14.04.2022, gegen 04:35 Uhr

Heute Morgen sprengten Unbekannte am S-Bahn-Haltepunkt »Leipzig-Völkerschlachtdenkmal« mit pyrotechnischen Erzeugnissen einen Fahrkartenautomaten auf. Die Tatverdächtigen gelangten in der Folge nicht an die Geldkassette, wonach kein Stehlschaden entstand. Der Automat wurde stark beschädigt. Die Schadenshöhe liegt im unteren fünfstelliegn Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. (db)
 

Brand im Gartengrundstück

Ort: Leipzig (Möckern)
Zeit: 14.04.2022, 05:10 Uhr

Am heutigen Morgen kam es zu einem Brand eines Gerätehauses in einem Gartengrundstück. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, jedoch griffen die Flammen auch auf eine benachbarte Gartenlaube über. Dadurch wurde deren Dach beschädigt. Das Gerätehaus brannte vollständig nieder. Es entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Ein Brandursachenermittler kommt heute zum Einsatz. Es wird wegen Brandstiftung ermittelt. (cg)
 

Beim Kraftstoffklau erwischt

Ort: Leipzig (Mölkau)
Zeit: 13.04.2022, gegen 22:50 Uhr

Durch Zeugen wurden mehrere Personen beobachtet, die sich unberechtigt auf einem Wertstoffhof aufhielten. Es lag der Verdacht nahe, dass sie dort Kraftstoff entwenden wollten. Eingesetzte Polizeibeamte stellten in unmittelbarer Nähe zum Tatort einen Mann (21, deutsch) und eine Frau (22, deutsch) und zwei Pkw fest. In den Fahrzeugen befanden sich mehrere Gegenstände, die als Diebesgut vom Wertstoffhof in Frage kamen. Die an den außer Betrieb gesetzten Autos angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu diesen. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leipzig wurden beide Tatverdächtige nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls dauern indes an. (cg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)