1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebstahl eines Kettenbaggers | Sachbeschädigung durch Graffiti | Motorradfahrer verletzt

Medieninformation: 23/2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Dorothea Benndorf (db)
Stand: 13.01.2022, 11:52 Uhr

Diebstahl eines Kettenbaggers

Ort: Taucha
Zeit: 11.01.2022, gegen 14:00 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte entwendeten von einem Firmengrundstück einen schwarz-gelben Kettenbagger Yanmar, Typ B7-6S und zerstörten ein Vorhängeschloss eines Baucontainers. Der Stehlschaden befindet sich im oberen fünfstelligen Bereich. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat den Bagger zur Fahndung ausgeschrieben und die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

Sachbeschädigung durch Graffiti

Ort: Leipzig (Lindenau), Karl-Heine-Straße
Zeit: 12.01.2022, gegen 09:40 Uhr

Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Mann Graffitis auf den Gehweg sprühen solle. Der Tatverdächtige (40, deutsch) konnte noch vor Ort gestellt werden. Auf dem Gehweg befand sich ein weißes Graffiti in den Maßen von circa 6m x 9m sowie ein grünes Graffiti in der Größe von 5m x 3m. Der 40-Jährige hat sich nun wegen einer Sachbeschädigung zu verantworten. (tl)

Motorradfahrer verletzt

Ort: Leipzig (Plaußig-Portitz), BMW-Allee
Zeit: 12.01.2022, gegen 14:05 Uhr

Gestern Mittag fuhr der Fahrer (46, ukrainisch) eines Pkw VW auf der BMW-Allee in Richtung Norden. Als er auf Höhe der Hausnummer 10 nach links abbog, übersah er einen entgegenkommenden Motorradfahrer (36). In der weiteren Folge konnte der Motorradfahrer nicht mehr ausweichen und kam zu Fall. Der 36-Jährige wurde schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 5.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. (tl)

Unfall mit 2,26 Promille

Ort: Markkleeberg, Mönchereistraße
Zeit: 12.01.2022, gegen 18:15 Uhr

Der Fahrer eines Transporters Mercedes fuhr gestern Abend auf der Bundesstraße 2 in Richtung Borna in Schlängellinien und fuhr dabei mehrfach gegen die Leitplanke. Als er auf die Autobahn 38 in Richtung Göttingen fahren wollte, touchierte er ein weiteres Mal die Leitplanke. Kurz vor dem Kreuz Rippachthal konnte der Transporter durch Polizeibeamte angehalten und kontrolliert werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest brachte ein Ergebnis von 2,26 Promille und ein freiwillig durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Metamphetamine. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. (tl)

Brand einer Baumaschine

Ort: Leipzig (Seehausen)
Zeit: 12.01.2022, gegen 22:40 Uhr

Unbekannte Tatverdächtige betraten das Grundstück einer Baumaschinenvermietung. Dort setzten sie einen Radbagger in Brand. Weiterhin versuchten sie, einen Minibagger anzuzünden. An diesem erlosch das Feuer jedoch wieder selbstständig. Die Feuerwehr Nord-Ost kam zum Einsatz und löschte die Fahrzeuge vollständig. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro. Im Zuge der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen Brandstiftung kommt ein Brandursachenermittler zum Einsatz. (db)

Fahrzeug in Brand gesetzt

Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Adenauerallee
Zeit: 13.01.2022, gegen 04:45 Uhr

Heute früh wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, als auf der Adenauerallee ein Madza 3 in voller Ausdehnung brannte. Einsatzkräfte der Feuerwehr Nord-Ost löschten das Fahrzeug. Unbekannte hatten den Pkw auf bisher nicht bekannte Art und Weise in Brand gesetzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt circa 1.500 Euro. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen, stellte sich heraus, dass der Mazda im November des letzten Jahres gestohlen wurde. Das Fahrzeug wurde durch die Kriminalpolizei sichergestellt. Diese ermittelt nun wegen Brandstiftung und prüft Zusammenhänge zu anderen möglichen Straftaten im Zusammenhang mit dem Mazda. (db)

Motorradfahrer entzieht sich Kontrolle
 

Ort: Schkeuditz (Glesien), Armstrongstraße
Zeit: 12.01.2022, gegen 09:00 Uhr

Gestern Morgen wollten Polizeibeamte in Lindenthal mit einem Motorradfahrer (29, deutsch) eine allgemeine Verkehrskontrolle durchführen. Der Kradfahrer ignorierte das Anhaltesignal und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Wiedemar. Die Streife verfolgte das Motorrad. In der Armstrongstraße in Glesien stürzte der Kradfahrer und verletzte sich in der Folge schwer. Der Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizeiinspektion hat zum Geschehen die Ermittlungen aufgenommen. Ebenso befindet sich Gutachter im Einsatz, da der Unfallablauf noch unklar ist.

Der 29-Jährige war nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er stand außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drugwipe-Test ergab ein positives Ergebnis auf Cannabis und Methamphetamine. Die Beamten fanden bei dem Tatverdächtigen unter anderem eine untere zweistellige Grammzahl Cannabis, zwei Tütchen mit einer kristallinen Substanz sowie Bargeld. Bei einer im Anschluss richterlich angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Polizisten eine geringe Menge Cannabis und weitere Utensilien, die auf einen Handel mit Betäubungsmitteln hinweisen.

Die Polizei stellte alles sicher. Der 29-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. (db)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)