1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Kita | Radfahrerin sexuell belästigt | Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Medieninformation: 328/2021
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Fabian Reinhardt (fr), Philipp Jurke (pj)
Stand: 30.06.2021, 11:36 Uhr

Einbruch in Kita

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost)
Zeit: 28.06.2021, gegen 23:40 Uhr

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einer Kindertagesstätte. Aus dem dortigen Büro stahlen sie Kameras, einen Laptop, eine EC-Karte sowie Bargeld im Gesamtwert eines niedrigen vierstelligen Betrages. Anschließend fehlte auf dem zugehörigen Konto ein Geldbetrag im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls und Betruges aufgenommen. (db)

Radfahrerin sexuell belästigt

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost/Zentrum Süd), Dösner Weg/Kohlgartenstraße
Zeit: 29.06.2021, gegen 13:00 Uhr

Gestern Mittag fuhr eine junge Frau (22) mit ihrem Fahrrad den Verbindungsweg entlang der Bahngleise zwischen dem Dösner Weg und der Kohlenstraße. Dort kam von hinten ein fremder Mann ebenfalls auf dem Fahrrad angefahren. Er fuhr an der 22-Jährigen vorbei und fasste ihr dabei in den Schritt. Danach fuhr er davon.

Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden:

– circa 1,75 bis 1,80 Meter groß
– schlanke Figur
– dunkler Teint
– dunkle kurze Haare
– magentafarbenes kurzes Shirt
– dunkle Hosen (vermutlich lang)
– hatte ein älteres dunkles Fahrrad dabei

Die Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt und insbesondere zu dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (db)

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

1. Fall:

Ort: Leipzig (Zentrum)
Zeit: 29.06.2021, 10:45 Uhr

Am gestrigen Vormittag erhielten Polizeibeamte durch einen Hinweisgeber die Information, dass sich ein Mann in einer Bankfiliale aufhalte, welcher einen Mitarbeiter bedrohe, da er kein Geld ausgezahlt bekomme. Nachdem die Beamten die Filiale betreten hatten, um mit dem Mann (38 Jahre, deutsch) zu reden, fiel ihnen auf, dass der 38-Jährige an beiden Schuhen aufgemalte nationalsozialistische Symbole trug. Die Beamten forderten ihn daraufhin auf, die Symbole unkenntlich zu machen. Da der Tatverdächtige dieser Aufforderung zunächst nicht nachkommen wollte, drohten ihm die Beamten eine Sicherstellung der Schuhe an. Daraufhin übermalte der 38-Jährige die Symbole schließlich. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Bedrohung und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. (pj)

2. Fall:

Ort: Leipzig (Zentrum), Petersstraße
Zeit: 29.06.2021, 17:50 Uhr

Eine Frau (29 Jahre, deutsch) hob in der belebten Fußgängerzone den rechten Arm und zeigte einen nationalsozialistischen Gruß. Zeugen nahmen das wahr und informierten die Polizei. Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei kamen daraufhin zum Ort und stellten die Personalien der 29-Jährigen fest. Gegen sie wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (pj)

3. Fall:

Ort: Böhlen (Großdeuben), Hauptstraße
Zeit: 29.06.2021, 15:00 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte beschmierten mittels schwarzer Farbe eine Lärmschutzwand mit sechs nationalsozialistischen Symbolen sowie mit einem nationalsozialistischen Schriftzug. Zudem wurde auch eine Bahnsteigtreppe mit zwei weiteren derartigen Symbolen beschmiert. Das Dezernat Staatsschutz hat Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (pj)

Einbruch in Pkw Skoda

Ort: Leipzig (Leutzsch), Philipp-Reis-Straße/Hellerstraße
Zeit: 28.06.2021, 21:00 Uhr bis 29.06.2021, 13:10 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen Unbekannte in einen parkenden und verschlossenen Pkw Skoda im Leipziger Stadtteil Leutzsch ein. Anschließend bauten sie das festinstallierte Navigationsgerät sowie das Multifunktionslenkrad mit Airbag aus. Der Stehlschaden wurde auf einen mittleren vierstelligen Betrag geschätzt. Der Sachschaden wurde mit 2.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (fr)

Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen

Ort: A 14, Anschlussstelle Mutzschen (Fahrtrichtung Dresden)/S 38
Zeit: 29.08.2021, 16:30 Uhr

Gestern Nachmittag fuhr die 20-jährige Fahrerin (deutsch) eines Pkw Toyota von der Autobahn 14 bei Mutzschen ab und beabsichtigte nach links auf die S 38 abzubiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt der Fahrerin eines Pkw Opel. Beide Fahrzeuge kollidierten, wobei beide Fahrzeugführerinnen leicht verletzt wurden. Die Frauen wurden in nahe gelegene Krankenhäuser verbracht. Der Sachschaden wurde auf etwa 13.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall gegen die 20-Jährige aufgenommen. (fr)

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Rosa-Luxemburg-Straße/Mariannenstraße
Zeit: 29.06.2021, gegen 06:15 Uhr

Gestern Morgen fuhr der 39-jährige Fahrer (deutsch) eines Pkw Dodge auf der Rosa-Luxemburg-Straße in nördlicher Richtung. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts aus der Mariannenstraße kommenden 42-jährigen Radfahrers. Dieser wurde bei der nachfolgenden Kollision schwer verletzt und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den 39-jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (fr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)