1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann ausgeraubt - Zeugenaufruf | Feuer in Mehrfamilienhaus | Autofahrer/in erfasste Fußgänger – schwer verletzt

Medieninformation: 326/2021
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Chris Graupner (cg), Dorothea Benndorf (db)
Stand: 29.06.2021, 11:46 Uhr

Mann ausgeraubt - Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße
Zeit: 28.06.2021, gegen 03:30 Uhr

In der Nacht von Sonntag zu Montag kam es zu einem Raub im Süden von Leipzig, bei dem ein 32-Jähriger schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Mann an der Ecke Karl-Liebknecht-Straße/Kurt-Eisner-Straße von zwei bislang unbekannten Tatverdächtigen angegriffen und geschlagen. Nachdem die beiden Angreifer von ihrem Opfer abließen, flüchteten sie in Richtung Scharnhorststraße. Als der Verletzte nach Hause gehen wollte, kamen die Unbekannten wieder auf ihn zu und schlugen erneut auf ihn ein. In der weiteren Folge versuchten die Tatverdächtigen, die Geldbörse und das Handy des Angegriffenen zu rauben. Durch seine Gegenwehr konnte er die Geldbörse zurückerlangen, sein Handy nicht. Die Angreifer flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung. Der Verletzte musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen wegen Raubes wurden aufgenommen.

Zu den unbekannten Angreifern ist folgende Beschreibung bekannt:

Person 1:
– circa 1,70 m bis 1,75 m groß
– 25 bis 30 Jahre alt
– schlanke Gestalt
– kurze dunkle Haare
– eckiges, kantiges Gesicht
– Vollbart
– Bekleidung: Hemd kurzärmelig mit Knöpfen

Person 2:
– circa 1,70 m groß
– circa 30 Jahre alt
– kurze Haare
– kräftige Gestalt
– rundes Gesicht
– 3-Tage-Bart
– Bekleidung: dunkle Jeans und T-Shirt

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (cg)

Feuer in Mehrfamilienhaus

Ort: Leipzig (Connewitz), Arno-Nitzsche-Straße
Zeit: 29.06.2021, gegen 04:00 Uhr

Heute brach in den frühen Morgenstunden im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus. Unbekannte hatten dort Plastikgegenstände angezündet. Anwohner bemerkten den Brandgeruch sowie den Qualm und löschten das Feuer eigenständig. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung. (db)

Autofahrer/in erfasste Fußgänger – schwer verletzt

Ort: Brandis, Leipziger Straße/Hainbuchenallee
Zeit: 28.06.2021, gegen 23:45 Uhr

Ein/e unbekannte/r Fahrer/in fuhr mit einem schwarzen Pkw BMW auf der Leipziger Straße in nordwestliche Richtung. Nach einer Rechtskurve kam er/sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Fußgänger (24), der auf dem Gehweg der Leipziger Straße in gleicher Richtung lief. Der/die Autofahrer/in verließ sofort pflichtwidrig den Unfallort. Der 24-Jährige musste aufgrund seiner schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Beamte des Verkehrsunfalldienstes haben die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Wer hat während der Unfallzeit Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum/zur Verursacher/in geben? Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber), sonst 255 – 2910. (bh)

Gefährdung des Straßenverkehrs

Ort: Laußig (Kossa), Hauptstraße
Zeit: 28.06.2021, gegen 18:15 Uhr

Der Fahrer (56, deutsch) eines Fiat Fiorino (Kombi) fuhr in Kossa, aus Richtung Falkenberg kommend, die Hauptstraße stadteinwärts. Am Ortseingang platzte der vordere linke Reifen. Daraufhin geriet er nach rechts auf den Randstreifen und stieß mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen abgestellten Wohnwagen. Anstatt anzuhalten, setzte der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit seine Fahrt pflichtwidrig fort. In einer Baustelle kam er dann zum Stehen. Ein Zeuge setzte die Polizei in Kenntnis. Beamte stellten Alkoholeinfluss fest. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,58 Promille. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet und in einem Krankenhaus realisiert. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in noch nicht bekannter Höhe. Gegen den Fiat-Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. (bh)

Sachbeschädigung durch Feuer

Fall 1

Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Löbauer Straße
Zeit: 29.06.2021, gegen 04:10 Uhr

Unbekannte setzten heute Nacht einen Altkleidercontainer der Stadt Leipzig in Brand. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten das Feuer, konnten jedoch nicht verhindern, dass der Container stark beschädigt wurde. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Fall 2

Ort: Leipzig (Schönefeld-Ost), Belterstraße
Zeit: 29.06.2021, gegen 04:25 Uhr

Eine Viertelstunde später brannte es erneut und Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten wiederum aus und löschten den Brand. Unbekannte hatten zwei Restmülltonnen angezündet. Eine weitere daneben stehende Mülltonne wurde dadurch ebenfalls beschädigt. Zudem stellten die Feuerwehrleute in einer vierten Tonne Brandspuren am Müll fest. Schaden an dieser Tonne entstand nicht. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert.

In beiden Fällen hatten Anwohner die Brände bemerkt und sowohl Polizei und Feuerwehr gerufen. Beamte des Polizeireviers Nord haben die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (bh)

Einbruch in Imbiss

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Theodor-Heuss-Straße
Zeit: 28.06.2021, gegen 02:00 Uhr

In der vorletzten Nacht brachen Unbekannte in einen Schnellimbiss im Leipziger Osten ein. Nach Einschlagen einer Scheibe drangen sie in den Verkaufsraum ein und durchsuchten Räume und Behältnisse. Es wurde ein Bargeldbetrag im oberen dreistelligen Bereich und Kommunikationselektronik entwendet. Die genaue Höhe des Sach- und Diebstahlschadens steht noch aus. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (cg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)