1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugenaufruf - Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Totschlags | Entwendeter Boxer in Brandenburg sichergestellt | Brandspuren an Pkw

Medieninformation: 317/2021
Verantwortlich: Sandra Freitag (sf), Dorothea Benndorf (db)
Stand: 23.06.2021, 16:47 Uhr

Zeugenaufruf - Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Totschlags

Am Samstag, den 22. Mai 2021 um 19:05 Uhr kam es in Leipzig auf der Eisenbahnstraße in Höhe Hausnummer 133 zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurden eine 17-Jährige (polnisch) und ein 24-Jähriger (libysch) verletzt.  

Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen am Ereignisort gelang es der Polizei noch am Tatabend mehrere Tatverdächtige zu ermitteln. Einer der Tatverdächtigen befindet sich zur Zeit in Untersuchungshaft.

Die Tathandlung selbst wurde nach bisherigen Ermittlungen von mehreren Personen beobachtet. Die Polizei sucht Zeugen, die zu folgenden Fragen Auskunft geben können:

  • Wer hat die Tat beobachtet? Wer hat möglicherweise Bilder oder Videos davon gefertigt?
  • Wer waren die beiden unbekannten männlichen Personen, welche von einer unbeteiligten weiblichen Person aufgefordert wurden, der Geschädigten zu helfen?
  • Wer hat über das Mobiltelefon des Geschädigten die Rettungsleitstelle angerufen (männlich, deutsch)?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Leipzig, Dimitroffstr. 1 in 04107 Leipzig persönlich oder telefonisch unter 0341 9666-46666 zu melden. (sf)

 

 

Entwendeter Boxer in Brandenburg sichergestellt

Ort:      Leipzig (Connewitz), Brandenburg (Eichow)
Zeit:     22.06.2021, 16:00 Uhr bis 23.06.2021, 06:30 Uhr

Heute Morgen meldete ein Fahrzeughalter der Polizei, dass in der vergangenen Nacht in der Bernhard-Göring-Straße in Leipzig sein Transporter Peugeot Boxer entwendet wurde. Der Geschädigte ortete das Fahrzeug über einen eingebauten GPS-Tracker auf der Autobahn 15 in Richtung Polen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Fahrzeug ein. Gegen 06:30 Uhr meldete die Bundespolizei, dass das Fahrzeug soeben auf der Autobahn 15 in Fahrtrichtung Polen auf dem Rastplatz Eichower Fließ in Brandenburg angehalten und kontrolliert wurde. Im Fahrzeug fanden die Beamten ein Kraftrad Suzuki, das gegen 03:15 Uhr in der Fockestraße in der Leipziger Südvorstadt entwendet wurde. Der Fahrer (37, polnisch) des Boxer wurde aufgrund des Verdachts der Hehlerei vorläufig festgenommen. Die Polizei Brandenburg prüft in Zusammenarbeit mit der zuständigen Staatsanwaltschaft, ob Haftantrag gegen den Tatverdächtigen gestellt wird.

Ein weiterer Transporter Peugeot Boxer in der Farbe Grau mit dem amtlichen Kennzeichen L-QA 3280 wurde im Zeitraum von gestern Nachmittag 16:00 Uhr bis heute Morgen 08:00 Uhr in der Narsdorfer Straße in Leipzig entwendet. Das Fahrzeug im Wert von etwa 15.000 Euro hatte die Halterin ordnungsgemäß verschlossen im Stadtteil Connewitz abgestellt. Der Transporter ist zum Campen umgebaut und hat einen weißen Tiger-Aufkleber hinten links. Die Leipziger Kriminalpolizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls in drei Fällen gegen Unbekannt. (sf)

 

 

Brandspuren an Pkw

Ort:      Leipzig (Gohlis-Süd), Schlößchenweg
Zeit:     zwischen 22.06.2021, gegen 17:00 Uhr und 23.06.2021, gegen 07:45 Uhr

Am Morgen wurde der Polizei bekannt, dass auf bislang nicht geklärte Art und Weise versucht wurde, ein Mercedes GLE Coupé anzuzünden. Am Fahrzeug konnten Brandspuren festgestellt werden, ohne dass es zum Vollbrand kam. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Alle Brände der vergangenen Tage im Leipziger Norden werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Leipzig bearbeitet. Es wird in jede Richtung ermittelt und mögliche Zusammenhänge werden geprüft. (db)

 

Schmierereien und Beschädigungen an Supermärkten

Ort:     Markkleeberg, Leipzig (Großzschocher)
Zeit:     22.06.21, 20:00 Uhr bis 23.06.21, 06:00 Uhr

Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht mehrere Glasscheiben zweier Einkaufsmärkte einer Discounterkette. Zusätzlich wurden an die Wände beider Objekte mehrere Graffiti als Schriftzüge in schwarzer Farbe gesprüht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 13.000 Euro. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (sf)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)