1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub in Zentrum-Südost | Räuberischer Diebstahl | Graffiti gesprüht

Medieninformation: 300/2021
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Dorothea Benndorf (db), Philipp Jurke (pj)
Stand: 14.06.2021, 11:39 Uhr

Raub in Zentrum-Südost

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Straße des 18. Oktober
Zeit:     13.06.2021, gegen 16:05 Uhr

Als gestern Nachmittag ein 19-Jähriger die Straße des 18. Oktober entlang lief, wollten drei unbekannte Männer plötzlich dessen Rucksack durch Wegziehen entwenden, was aufgrund von Gegenwehr misslang. In der weiteren Folge wurde er von einem der Unbekannten geschubst, sodass der 19-Jährige zu Boden fiel und den Rucksack losließ. Die unbekannten Männer ergriffen diesen und flohen. Der entstandene Schaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubes aufgenommen. Die unbekannten Männer können wie folgt beschrieben werden:

Person 1:

  • ca. 1,80 m groß
  • schwarze Haare
  • etwas längerer Drei-Tage-Bart
  • dunkelblaue Jeans
  • weißes T-Shirt
  • schwarz-graue Jacke

Person 2:

  • ca. 1,80 m groß
  • schwarze Haare
  • etwas längerer Drei-Tage-Bart
  • schwarzer Trainingsanzug von Nike

Person 3:

  • ca. 1,85 m groß
  • kein Bart
  • roter Jogginganzug

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)


Räuberischer Diebstahl

Ort:      Leipzig (Wahren), Georg-Schumann-Straße
Zeit:     12.06.2021, gegen 09:40 Uhr

Am Samstag brach ein Mann (23, libysch) in einen verschlossenen Umzugstransporter ein und stahl daraus ein Mobiltelefon. Eine Zeugin beobachte den Vorfall und informierte umgehend zwei Geschädigte (23/w, 68/m), die den Transporter angemietet hatten. Die 23-Jährige sah den Tatverdächtigen in der Nähe stehen und konfrontierte ihn bezüglich des Einbruchs. Dabei sah sie auch, dass er das gestohlene Smartphone dabei hatte. Der jungen Frau gelang es, das Handy wieder an sich zu nehmen. Der 68-Jährige kam ebenfalls hinzu und versuchte, den Mann festzuhalten. In der Folge holte dieser ein Pfefferspray heraus und bedrohte damit den 68-Jährigen. Danach kam es zu einer Rangelei zwischen den beiden Männern, wobei der 68-Jährige leicht verletzt wurde. Dem Tatverdächtigen gelang im Anschluss die Flucht. An dem Transporter entstand Sachschaden. Die Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen namentlich bekannt machen. Weiterhin befand sich in der Tasche ein Klappmesser, dass durch die Beamten sichergestellt wurde. Die Polizei ermittelt wegen eines räuberischen Diebstahls, eines besonders schweren Falls des Diebstahls und Diebstahls mit Waffen.

Zeugen, die weitere Hinweise zum Geschehen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (db)


Graffiti gesprüht

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld)
Zeit:     14.06.2021, gegen 03:35 Uhr

Durch Unbekannte wurden an die Fassade eines Mehrfamilienhauses Graffiti in der Größe von etwa 8,70 m x 1,90 m gesprüht. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Es wurden Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen. (tl)


Motorradfahrerin schwer verletzt

Ort:      Bad Lausick, K7902 Bad Lausick i. R. Trebishain
Zeit:     13.06.2021, gegen 11:20 Uhr

Die Fahrerin (38) eines Motorrads vom Typ BMW R 1250 fuhr auf der Frohburger Straße (K7902) aus Richtung Bad Lausick kommend in Richtung Trebishain. Beim Durchfahren einer Kurve fuhr sie geradeaus auf ein Feld und stürzte in einen dort befindlichen Entwässerungsgraben aus Beton. Die Fahrerin wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in die Notaufnahme eines Krankenhauses gebracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. (pj)


Motorrad rutscht in Gegenverkehr

Ort:      Schkeuditz, Gesnerstraße
Zeit:     13.06.2021, 17:35 Uhr

Der Fahrer (23, deutsch) eines Motorrads vom Typ Kawasaki EX 650A fuhr auf der Gesnerstraße aus Richtung DHL-Gelände kommend in Richtung Porsche-Werk. In einer Rechtskurve stürzte der 23-Jährige und geriet dabei mit seinem Fahrzeug in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Ein dort befindlicher entgegenkommender Motorradfahrer auf einer Yamaha FZ1 fuhr in der Folge über das liegende Motorrad des 23-Jährigen. Dadurch kam er ebenfalls zu Fall und wurde leicht verletzt. An beiden Motorrädern entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 3.000 Euro. Gegen den 23-Jährigen wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (pj)

 

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)