1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebstahl vom Gelände eines Autohauses | Fahrradfahrer schwer verletzt | Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Medieninformation: 266/2021
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Fabian Reinhardt (fr)
Stand: 27.05.2021, 12:13 Uhr

Diebstahl vom Gelände eines Autohauses

Ort: Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Ludwig-Hupfeld-Straße
Zeit: 25.05.2021, gegen 20:30 Uhr bis 26.05.2021, gegen 07:00 Uhr

Heute Morgen stellten Werkstattmitarbeiter eines Autohauses fest, dass Unbekannte von einem ordnungsgemäß abgestellten Pkw Maserati alle Räder samt Felgen gestohlen hatten. Anschließend bockten sie das Fahrzeug auf andere Stahlfelgen auf. Zudem stahlen sie die Bremssättel und durchtrennten außerdem die Bremsleitungen. Eine Mitarbeiterin verständigte sofort die Polizei. Während die Höhe des Stehlschadens mit einer niedrigen fünfstelligen Summe beziffert wurde, beträgt der Sachschaden etwa 15.000 Euro. Andere dort stehende Fahrzeuge wurden nicht beschädigt. Die Polizei ermittelt im besonders schweren Fall des Diebstahls. (bh)

 

Fahrradfahrer schwer verletzt

Ort: Wurzen, Dresdner Straße
Zeit: 26.05.2021, gegen 14:45 Uhr

Der Fahrradfahrer (31, deutsch) befuhr den Geh- und Radweg der Dresdner Straße stadteinwärts und wechselte dann auf die Fahrbahn. In Höhe Grundstück Nr. 59 fuhr er an verkehrsbedingt haltenden Fahrzeugen vorbei und überquerte dann die Straße nach links. Dabei beachtete er den entgegenkommenden Pkw Skoda Fabia (Fahrerin, 44) nicht. Er wurde vom Fahrzeug erfasst und schwer verletzt. Der 31-Jährige wurde zur stationären Aufnahme in eine Klinik gebracht. An Auto und Rad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Radfahrer hat sich wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit zu verantworten. (bh)

 

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Ort: Leipzig (Zentrum-Süd), Riemannstraße
Zeit: 26.05.2021, gegen 17:45 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Kreuzung Riemann-/Harkortstraße ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen war eine Fahrradfahrerin (11) auf dem Gehweg der Riemannstraße unterwegs und rutschte witterungsbedingt auf die Fahrbahn der Harkortstraße. Zu dieser Zeit stand die Ampel für den stadtauswärtigen Fahrverkehr auf »Grün«. Die Fahrerin (46) eines Citroen im rechten Fahrstreifen wich dem Kind aus und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Versetzt hinter ihr fuhr eine Audi-Fahrerin (49) und erfasste den ausweichenden Citroen, der deshalb gegen zwei im Gegenverkehr bei »Rot« verkehrsbedingt haltende Pkw, einen VW Polo und einen Skoda, geschoben wurde. Die Elfjährige wurde vom ausweichenden Auto nicht erfasst, stürzte aber dennoch, verletzte sich leicht und wurde am Unfallort ambulant versorgt. Die Citroen-Fahrerin erlitt aufgrund des Zusammenpralls mit den beiden anderen Fahrzeugen Verletzungen und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens an allen Fahrzeugen wurde auf mindestens 20.000 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme machte sich eine Sperrung des Unfallortes erforderlich. Der Verkehr wurde bis 19:15 Uhr örtlich umgeleitet. Beamte des Verkehrsunfalldienstes haben die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. (bh)

 

Auffahrunfall mit drei Verletzten

Ort: Leipzig (Gohlis), Max-Liebermann-Straße
Zeit: 26.05.2021, gegen 17:15 Uhr

Der Fahrer (56, deutsch) eines Pkw VW Passat fuhr auf der Max-Liebermann-Straße in der linken Fahrspur stadteinwärts. In Höhe Grundstück Nr. 136 beachtete er zwei verkehrsbedingt stehende Fahrzeuge nicht. Er fuhr auf den Nissan Almera (Fahrer, 38) auf, der aufgrund des Aufpralls auf den davor stehenden Renault Clio (Fahrerin, 40) geschoben wurde. Die Renault-Fahrerin wollte nach links zu einem Kleingartenverein abbiegen und hatte aufgrund des Gegenverkehrs gehalten. Beim Unfall verletzten sich der Nissan-Fahrer sowie dessen Beifahrerin (44) und die Renault-Fahrerin leicht. Nach erster medizinischer Versorgung am Unfallort mussten der 38-Jährige sowie seine 44-jährige Beifahrerin zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 11.000 Euro. Gegen den VW-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

 

Einbruch in Optikergeschäft

Ort: Leipzig (Schönefeld-Ost)
Zeit: 26.05.2021, gegen 03:15 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schlug ein Unbekannter die Schaufensterscheibe eines Optikers im Leipziger Stadtteil Schönefeld-Ost ein. Er entwendete aus der Auslage des Geschäfts mehrere Sonnenbrillen. Der Stehlschaden wurde auf einen unteren vierstelligen Betrag beziffert. Der Sachschaden ist noch nicht genau bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (fr)

 

Motorrad entwendet

Ort: Leipzig (Mölkau), Paunsdorfer Straße
Zeit: 24.05.2021, gegen 12:00 Uhr bis 25.05.2021, gegen 07:30 Uhr

Im genannten Tatzeitraum entwendeten Unbekannte in der Paunsdorfer Straße in Leipzig ein Motorrad der Marke Yamaha vom Typ RM17 mit dem amtlichen Kennzeichen L-D 883 in der Farbe Rot/ Schwarz. Der Stehlschaden wurde in Höhe eines oberen vierstelligen Betrages angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung wegen besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (fr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)