1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrssicherheitsaktionstag sicher.mobil.leben in der Polizeidirektion Leipzig | Falschgeld gefunden | Batterien von Bagger entwendet

Medieninformation: 238/2021
Verantwortlich: Sandra Freitag (sf), Chris Graupner (cg), Birgit Höhn (bh)
Stand: 05.05.2021, 16:30 Uhr

Verkehrssicherheitsaktionstag sicher.mobil.leben in der Polizeidirektion Leipzig

Heute finden im Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Leipzig Schwerpunktkontrollen mit dem Thema „Radfahrende im Blick“ statt. Hintergrund ist die seit 2018 durchgeführte, länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben.“. Zur Stärkung der Verkehrssicherheit wird seitdem jährlich ein bundesweiter Kontrolltag festgelegt, dessen Schwerpunkt jedes Jahr variiert. Der Radverkehr ist ein integraler Bestandteil und zentrale Säule eines modernen Verkehrssystems. Er gewinnt mit Blick auf die Mobilitätswende und dem Umweltschutz immer mehr an Bedeutung. Das Fahrrad und insbesondere das Pedelec wird als Verkehrsmittel immer mehr angenommen. Es besteht ein nachhaltiger Trend zum Fahrrad. Die Fahrradnutzung hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Die Corona-Pandemie führte zusätzlich zu einer weiteren Steigerung der Radnutzung.

Bereits von 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr wurden an 28 Kontrollstellen im Stadtgebiet Leipzig sowie in den Landkreisen Leipzig und Nordsachen Verkehrskontrollen durchgeführt, die sich auf zwei wesentliche Schwerpunkte bezogen. Zum einen die Kontrolle des Kraftfahrzeugverkehrs, welcher mit seinem Fehlverhalten unfallursächlich auf die Radfahrer einwirken kann und zum anderen die Kontrolle von Fehlverhalten von Radfahrern.

Im Ergebnis wurden bis 13:00 Uhr knapp 400 Radfahrer und knapp 100 Kraftfahrzeuge kontrolliert. Es wurden etwa 150 Verkehrsverstöße festgestellt und entsprechend geahndet. (sf)

 

Falschgeld gefunden

Ort:      Leipzig (Lößnig), Giselherstraße
Zeit:     04.05.2021, gegen 08:15 Uhr

Am gestrigen Morgen fand im Süden von Leipzig eine Durchsuchung im Zuge strafprozessualer Maßnahmen bei einem 38-Jährigen (deutsch) statt. Daran waren Polizeibeamte des Reviers Südost sowie die Kriminalpolizei beteiligt. Bei der Durchsuchung wurden zufällig auch mehrere Stapel Euro-Banknoten gefunden, die einen auffälligen Eindruck machten. Eine Überprüfung ergab, dass die Scheine zwar deutliche Ähnlichkeit mit echten Banknoten hatten, jedoch einige Sicherheitsmerkmale nicht erfüllten. Es stellte sich heraus, dass es sich um Falschgeld handelt. Die Polizeibeamten stellten mehrere 200-, 100-, 50-, 20- und 10-Euro Banknoten im Gesamtwert eines unteren fünfstelligen Betrages sicher. Gegen den 38-Jährigen werden die Ermittlungen wegen Geldfälschung geführt.

Schon im letzten Jahr konnten aus dem Bereich des Einzelhandels innerhalb des Zahlungsverkehrs mehrere Scheine dieser Art festgestellt werden. (cg)

 

Einbruch in Garage, Batterie aus Pkw entwendet

Ort:      Groitzsch, Mühlstraße
Zeit:     05.05.2021, gegen 09:40 Uhr

Heute Vormittag erhielt die Polizei Kenntnis über einen Einbruch in eine Garage. Der Besitzer teilte zudem den Beamten mit, dass die Motorhaube seines Pkw aufgebrochen und die Batterie entwendet wurde. Der Stehlschaden wurde mit einer mittleren vierstelligen Summe beziffert Der Sachschaden beträgt circa 80 Euro. Beamte des Polizeireviers Borna ermitteln im besonders schweren Fall des Diebstahls. (bh)

 

Batterien von Bagger entwendet

Ort:      Elstertrebnitz
Zeit:     04.05.2021, gegen 17:30 Uhr bis 05.05.2021, gegen 06:40 Uhr

Unbekannte stahlen auf einer Baustelle von einem Bagger zwei Batterien. Das Baufahrzeug konnte nicht mehr eingesetzt werden. Ein Firmenmitarbeiter verständigte die Polizei. Es entstand ein Stehlschaden in Höhe einer niedrigen vierstelligen Summe. Der Sachschaden ist noch unklar. Polizeibeamte des Reviers Borna haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (bh)

 

Fahrzeug gestohlen

Ort:      Torgau, An der Festwiese
Zeit:     04.05.221, gegen 18:30 Uhr bis 05.05.2021, gegen 09:30 Uhr

Unbekannte entwendeten einen ordnungsgemäß verschlossenen weißen Pkw BMW 435 xDrive mit dem amtlichen Kennzeichen TDO – DA 579. Das Fahrzeug verfügt über ein Keyless-Go-System. Im Auto befand sich die Zulassungsbescheinigung Teil 1. Der Eigentümer setzte die Polizei über den Diebstahl in Kenntnis. Ihm entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Das gestohlene Fahrzeug wurde zur Sofortfahndung ausgeschrieben. Beamte des Kriminaldienstes des Polizeireviers Torgau haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. Die „Soko Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die weitere Bearbeitung übernommen. (bh)

 

Transporter entwendet

Ort:      Leipzig (Dölitz-Dösen), Bornaische Straße
Zeit:     05.05.2021, zwischen 06:30 Uhr und 07:00 Uhr

Heute Morgen stahlen Unbekannte einen vermutlich unverschlossenen weißen Transporter Iveco Daily, amtliches Kennzeichen L – FB 5000, im Wert von etwa 27.000 Euro. Im Fahrzeug befanden sich noch der Fahrzeugschlüssel, der Fahrzeugschein sowie ein nicht eingeschaltetes Mobiltelefon. Der Nutzer (27) des Firmenwagens erstattete sofort Anzeige bei der Polizei. Beamte des Kriminaldienstes des Reviers Südost haben das gestohlene Fahrzeug auf die Fahndungsliste gesetzt und ermitteln im besonders schweren Fall des Diebstahls. Die weitere Bearbeitung hat die „Soko Kfz“ des Landeskriminalamtes aufgenommen. (bh)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)