1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen | Saunabrand im Mehrfamilienhaus | Bushaltestelle zerstört

Medieninformation: 514/2020
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Sandra Freitag (sf), Therese Leverenz (tl)
Stand: 28.10.2020, 11:43 Uhr

Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen

Ort:      Leipzig (Heiterblick), Hermelinstraße
Zeit:     27.10.2020, gegen 18:00 Uhr

Gestern Abend wurde die Polizei in den Leipziger Stadtteil Heiterblick gerufen. Ein 13-Jähriger und ein 16-Jähriger meldeten, dass sie an der Straßenbahnhaltestelle „Hermelinstraße“  von einer Gruppe von drei jungen Männern angesprochen und gefragt worden sein sollen, ob sie Drogen kaufen wollen. Die beiden verneinten dies und in der weiteren Folge seien ihnen durch die Gruppe persönliche Gegenstände entwendet worden. Die Tatverdächtigen flüchteten zunächst unerkannt vom Tatort. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen konnten die drei Tatverdächtigen (m, 19, 23 und 17, rumänisch) an der Portitzer Allee, Ecke Heiterblickallee festgestellt werden. Bei der Durchsuchung des 19-Jährigen fanden die Beamten die zuvor entwendeten Gegenstände. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Tatverdächtigen entlassen und der 17-Jährige wurde an seine Eltern übergeben. (sf)
 

Saunabrand im Mehrfamilienhaus

Ort:      Böhlen (Gaulis)
Zeit:     27.10.2020, gegen 13:10 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es gestern Mittag in einer Sauna im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand. Durch das Feuer wurden der 81-jährige Eigentümer schwer und eine Bekannte (84) der Familie leicht verletzt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Markkleeberg, Zwenkau und Böhlen löschten den Brand im Kellergeschoss des Hauses. Im Zuge der Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann (32) leicht verletzt und vor Ort behandelt. Der 81-Jährige wurde mit schweren Brandverletzungen in eine Klinik gebracht. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen. Heute wird ein Brandursachenermittler eingesetzt, der weitere Spuren am Brandort sichert. (sf)

 

Bushaltestelle zerstört

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Semmelweisstraße
Zeit:     27.10.2020, gegen 12:10 Uhr

Gestern beobachtete ein Bürger (45), wie ein Mann mehrfach gegen die Außenverglasung der  Bushaltestelle „MDR“ in der Semmelweisstraße trat, wodurch die Scheibe zu Bruch ging. Danach trat der Unbekannte gegen ein dort abgestelltes Fahrrad. Der 45-Jährige informierte daraufhin die Polizei. Als der Unbekannte dies mitbekam, wurde er beleidigend und handgreiflich gegenüber dem 45-Jährigen. Er entfernte sich in der Folge einige Meter, um sich in Sicherheit zu bringen. Sein eigenes Fahrrad musste der Hinweisgeber im Geschehen zurück lassen. Auf dieses trat der Unbekannte im Anschluss auch noch ein. Danach flüchtete er in Richtung des HIT-Einkaufsmarktes.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • 1,80 - 1,85 Meter groß
  • circa 30 Jahre alt
  • mitteleuropäischer Typ
  • trug einen Bart
  • sächsischer Dialekt
  • schwarze Regenjacke mit Kapuze
  • graue Jeanshose
  • hellgraue Adidas Turnschuhe mit schwarzen Streifen
  • hatte ein schwarzes Mountainbike dabei (28 Zoll)

Der 45-Jährige wurde bei dem Angriff nicht verletzt. Sein nun beschädigtes Fahrrad konnte er wieder an sich nehmen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt gegen den Unbekannten wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Beleidigung. (db)

Zeugen die Hinweise zum Täter oder zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966-34224 zu melden.

 

Mann wirft Glasflaschen über Zaun

Ort:      Torgau, Dommitzscher Straße
Zeit:     27.10.2020, gegen 16:10 Uhr

Gestern Nachmittag spielten Kinder (12, 9 und 1) auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses in der Dommitzscher Straße, als plötzlich eine unbekannte Männerstimme von der Straße über den Sichtschutz Glasflaschen warf. Zuvor habe der junge Mann lauthals Ruhe eingefordert. Die Hauseigentümerin (34) lief zur Straße und stellte den Unbekannten zur Rede. Dieser warf ihr einen Gegenstand entgegen, der sein Ziel jedoch verfehlte und flüchtete anschließend mit seinem Fahrrad vom Tatort. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen konnte der Tatverdächtige (18, deutsch) bekannt gemacht werden. Gegen ihn wurden die Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (sf)

 

BMW-Fahrerin unter Drogeneinfluss

Ort:      Leipzig (Connewitz), Karl-Liebknecht-Straße
Zeit:     27.10.2020, gegen 07:21 Uhr

Gestern befuhr eine Fahrerin (27, deutsch) eines 1er BMWs die Karl-Liebknecht-Straße von der Bornaischen Straße kommend in Richtung Richard-Lehmann-Straße. Dabei kam sie mehrfach nach rechts von der Straße ab und streifte auf Höhe der Sparkasse  abgestellte Fahrräder. Weiterhin touchierte die Fahrerin den Walking-Stock einer Passantin (62). An den Fahrrädern und am Stock entstand Sachschaden. Die 27-Jährige setzte ihre Fahrt fort, ohne nach den von ihr verursachten Verkehrsunfällen anzuhalten. Alarmierte Polizeibeamte stellten den BMW kurze Zeit später in der Richard-Lehmann-Straße zwischen der Bernhard-Göring-Straße und der Arthur-Hoffmann-Straße am rechten Fahrbahnrand mit zwei platten Reifen fest. Ein bei der Fahrerin durchgeführter Drogentest zeigte ein positives Ergebnis auf Amphetamine. Mit der 27-Jähirgen wurde im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Der BMW hatte einen Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro und musste abgeschleppt werden. Die Frau muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (db)

 

Auto überschlägt sich – Beifahrer leicht verletzt

Ort:      Belgern-Schildau (Seydewitz), B 182
Zeit:     27.10.2020, gegen 07:15 Uhr

Eine 26-Jährige (deutsch) war gestern zusammen mit einem Beifahrer (32) in ihrem Toyota Yaris auf der B 182 von Seydewitz kommend in Richtung Außig unterwegs. Dabei geriet sie mit ihrem Pkw auf den unbefestigten Seitenstreifen und kam dadurch ins Schleudern. Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und überschlug sich. Bei dem Unfall wurde der Beifahrer leicht verletzt. Am Fahrzeug sowie am Bordstein entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Gegen die Pkw-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (db)

 

Polizeirevier Borna für kurze Zeit geschlossen

Ort:      Polizeirevier Borna, Grimmaer Straße 1a
Zeit:     29.10.2020, 22:00 Uhr bis 30.10.2020, 05:00 Uhr

In dem Zeitraum vom 29. Oktober, 22:00 Uhr bis zum 30. Oktober 2020, 05:00 Uhr werden im Polizeirevier Borna Baumaßnahmen durchgeführt. Das Revier wird für den genannten Zeitraum nicht besetzt sein und für jegliche Anliegen nur über den

Polizeistandort Geithain
Bahnhofsstraße 20
04643 Geithain

Tel. 0343 - 8180-0

erreichbar sein. Eine Umschaltung der Telekommunikationsanlage zum Polizeistandort Geithain wird erfolgen. (tl)

 

Absage Seniorenkonzert des Polizeiorchesters

Ort:      Leipzig, Neues Rathaus (Festsaal)  
Zeit:     02.11.2020 bis 04.11.2020, jeweils 11:00 Uhr und 13:00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus muss das von der Polizeidirektion Leipzig geplante kostenfreie Seniorenkonzert leider abgesagt werden. Dieses sollte  am 2., 3. und 4. November 2020 jeweils um 11:00 Uhr und 13:00 Uhr im Festsaal des Neuen Rathauses stattfinden. (db)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005