1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raubdelikt – Zeugenaufruf | Rotlichtverstoß Straßenbahn | Räuberische Erpressung in Volkmarsdorf - Zeugenaufruf

Medieninformation: 469/2020
Verantwortlich: Franz Anton (fa), Therese Leverenz (tl), Thomas Fleischer (tf)
Stand: 28.09.2020, 11:07 Uhr

Raubdelikt – Zeugenaufruf

Ort:      Leipzig (Zentrum), Brühl
Zeit:     27.09.2020, gegen 21:00 Uhr

Gestern Abend wurde ein 32-Jähriger durch einen unbekannten Mann ausgeraubt. Der Geschädigte wurde auf dem Weg zu einer Gaststätte von einem unbekannten Mann angesprochen und nach Bargeld gefragt. Als der 32-Jährige dies ablehnte, stieß ihn der Unbekannte weg und holte einen messerähnlichen Gegenstand aus der Hosentasche. In der weiteren Folge hielt er das Messer an den Hals des Geschädigten und verlangte abermals Bargeld. Nach Übergabe des geforderten Geldes flüchtete der unbekannte Mann in Richtung Hainstraße. Der 32-Jährige erlitt leichte Schmerzen am Oberkörper. Es entstand ein Stehlschaden im unteren dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubes aufgenommen. Der unbekannte Mann kann wie folgt beschrieben werden:

  • dunkler Kapuzenpullover mit großem, weißen Adidas - Logo und Adidas Schriftzug
  • helle, ausgewaschene Jeanshose
  • schwarze Schuhe der Marke Nike
  • dunkler Teint

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)


Rotlichtverstoß Straßenbahn

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Permoserstraße / Heiterblickallee
Zeit:     27.09.2020, gegen 12:35 Uhr

Am Sonntagmittag fuhr die Straßenbahn der Linie 7 auf der Heiterblickallee in Richtung Riesaer Straße. Beim Überqueren der Permoserstraße missachtete der 51-jährige Straßenbahnfahrer (deutsch) das Haltegebot der Ampel und es kam zum Zusammenstoß mit einem PKW Opel Corsa. Der Fahrer (26) und eine weitere Insassin (22) erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der 51-jährige Straßenbahnfahrer blieb unverletzt. Gegen ihn wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (fa)


Räuberische Erpressung in Volkmarsdorf - Zeugenaufruf

Ort:      Leipzig (Volkmarsdorf), Idastraße
Zeit:     24.09.2020, gegen 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Als ein 63-Jähriger am Donnerstagnachmittag die Idastraße entlang lief, wurde ihm plötzlich ein spitzer Gegenstand an den Rücken gehalten. Mindestens zwei Unbekannte standen hinter dem Geschädigten und forderten die Herausgabe von Bargeld. Nach Übergabe des Portemonnaies wurde der Geschädigte geschlagen, sodass er kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Der entstandene Stehlschaden befindet sich im mittleren zweistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen einer räuberischen Erpressung aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)


Zigarettenautomat gesprengt

Ort:      Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf), Sandberg
Zeit:     27.09.2020, gegen 06:00 Uhr

Am Sonntagmorgen wurde durch Unbekannte versucht, den an einer Hausmauer befestigten Zigarettenautomaten mittels Pyrotechnik aufzusprengen. Der Automat wurde beschädigt und fiel auf den Gehweg. Weder die Geldkassette, noch die Aufbewahrung für die Tabakwaren wurden geöffnet. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (tl)


Fahrraddiebstahl – Tatverdächtiger gestellt


Ort:      Leipzig (Zentrum-Nordwest), Jacobstraße
Zeit:     27.09.2020, gegen 23:05 Uhr

Kurz vor Mitternacht beobachtete ein Zeuge (32) einen unbekannten Jugendlichen im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Der Tatverdächtige, der selbst mit einem Fahrrad (Marke: Checkerpig, Farbe: Weiß/Rosa) gekommen ist, warf ein fremdes Fahrrad aus dem Innenhof, über den Zaun, auf den Gehweg. Sein mitgebrachtes Fahrrad ließ er aber am Ort zurück. Anschließend fuhr er mit dem fremden Fahrrad davon. Der Zeuge verfolgte ihn und teilte der Polizei regelmäßig den Standort des Tatverdächtigen mit. Der Jugendliche (16, syrisch) wurde durch die Beamten in der Färberstraße gestellt und der Tatvorwurf des Fahrraddiebstahls im besonders schweren Fall eröffnet.  Der 16-Jährige konnte keine plausible Erklärung zur Herkunft des Fahrrads (Marke BTWIN, Farbe Schwarz) geben. Bei der anschließenden Kontrolle im Innenhof des Mehrfamilienhauses wurde ein aufgebrochenes Schloss gefunden.  Aus diesem Grund wurden beide Fahrräder (BTWIN und Checkerpig), zur Eigentumssicherung sichergestellt. Der Tatverdächtige wurde noch in der Nacht an seine Erziehungsberechtigten übergeben. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. (fa)
 

Einbruch in Oschatzer Behörde

Ort:     Oschatz, Friedrich- Naumann- Promenade
Zeit:    27.09.2020, gegen 12:00 Uhr

Unbekannte stiegen gestern Mittag gewaltsam in ein Behördengebäude in Oschatz ein. Hierzu hebelten sie erst ein Fenster auf, in der Folge noch eine Tür im Gebäudeinneren. Wahrscheinlich hatten es die Tatverdächtigen auf das Geld in einem Kassenautomaten abgesehen. Um dieses zu erhalten, versuchten sie den Automaten mit stumpfer Gewalt zu öffnen, was jedoch misslang. Bei der Flucht brachen die Unbekannten noch durch ein Terrassendach. Während der Stehlschaden ausblieb, wurde ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro verursacht. Es wird nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. (tf)


Hilfsbereite Seniorin bestohlen

Ort:     Leipzig (Schönfeld- Abtnaundorf), Stöckelstraße
Zeit:    27.09.2020, gegen 14:15 Uhr

Ein bislang Unbekannter nutzte gestern Nachmittag die Hilfsbereitschaft einer Seniorin (81) aus und entwendete ihren Ford Fiesta. Zuvor beobachtete der Tatverdächtige mit seinem Fahrrad, wie die 81-Jährige ihr Fahrzeug von der innenliegenden Garage zum Hoftor steuerte um dieses zu öffnen. Der Unbekannte gab an, dass er Bewohner des Mehrfamilienhauses besuchen wolle und nannte hierzu einen Familiennamen auf dem Klingelschild. Die hilfsbereite Seniorin ließ ihn auf das Grundstück und bot ihm das Öffnen der Hauseingangstür an. Sie verließ ihr Fahrzeug und ging zur Tür. Der Tatverdächtige nutzte diesen Moment aus, sprang in das offenstehende Fahrzeug und fuhr damit fort. Dabei stahl er auch eine Tasche inklusive Geldbörse der 81-Jährigen. Zurück ließ er sein mitgeführtes Fahrrad und einen Rucksack. Beides wird zur Ermittlung des Tatverdächtigen bezüglich eines Diebstahls verwendet. Der entwendete Ford Fiesta hat eine weinrote Farbe und das Kennzeichen L-RD 1938. (tf)


Großer Fang für Angler

Ort:     Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf), Am Sperrtor
Zeit:    27.09.2020, gegen 11:15 Uhr

Polizei und Feuerwehr gingen gestern Mittag dem Hinweis einer Spaziergängerin nach, die einen großen felligen Gegenstand auf der Wasseroberfläche des Elster-Saale-Kanals treiben sah. Der Schilfbewuchs machte eine genauere Bestimmung schwer, weshalb die Feuerwehr Schkeuditz mit einem Boot angefordert wurde. Ein Angler traute sich zuvor in die Nähe des vermeintlichen Tierkadavers und konnte Entwarnung geben. Zwar behielt das Treibgut eine fellige und tierische Gestalt, jedoch handelte es sich dabei um einen 1,50m großen Plüsch-Löwen, der vom Angler selbst aus dem Wasser geborgen wurde. Die Entsorgung übernahm die freiwillige Feuerwehr Dölzig. (tf)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005