1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberischer Diebstahl – Ladendieb gefasst | Räuberischer Diebstahl in Supermarkt | Funkstreifenwagen beschädigt

Medieninformation: 458/2020
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Franz Anton (fa), Thomas Fleischer (tf)
Stand: 22.09.2020, 10:15 Uhr

Räuberischer Diebstahl – Ladendieb gefasst

Ort:      Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Dresdner Straße
Zeit:     21.09.2020, gegen 09:30 Uhr

Am Montagvormittag betrat ein Pärchen (w.: 31, m.: 29; beide deutsch) einen Einkaufsmarkt. Während der Mann aus einem Warenträger sieben Flaschen Alkohol im Wert von etwa 240 Euro in seinen mitgebrachten Rucksack packte, sicherte seine Komplizin die Tat ab. Der Ladendieb flüchtete mit dem Diebesgut, indem er die geschlossene Barriere einer Kasse überwand und danach zum Ausgang rannte. Dort konnte er vom Ladendetektiv (41) festgehalten werden. Doch der Tatverdächtige griff dem Mitarbeiter an den Hals und schob ihn weg. Ein zweiter Detektiv griff jedoch sofort ein. Gemeinsam gelang es ihnen, den 29-Jährigen zu überwältigen. Allerdings musste der 41-jährige Detektiv in ein Krankenhauses gebracht werden, da er am Hals leicht verletzt war und über Schmerzen klagte. Gegen beide Tatverdächtige wird wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (bh)

Räuberischer Diebstahl in Supermarkt

Ort:      Borna, Stauffenbergerstraße
Zeit:     21.09.2020, gegen 08:10 Uhr

Ein unbekannter Mann betrat den Supermarkt, entnahm verschiedene Getränke und steckte die Sachen in seinen Rucksack. Eine Mitarbeiterin (37) des Marktes machte den Marktleiter (30) darauf aufmerksam. Dieser begab sich daraufhin in den Bereich hinter die Kasse und wartete, ob die Sachen bezahlt werden. Als der Unbekannte durch die Kassiererin angesprochen wurde, den Rucksack zu zeigen, stürmte er los. Der Marktleiter stellte sich dem Mann in den Weg, der daraufhin mit einer Flasche drohte und den 30-Jährigen nach hinten schubste. Dann  flüchtete er unerkannt in Richtung Landratsamt. Der Stehlschaden beträgt ca. 35 Euro. Die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls sind aufgenommen. Durch die Mitarbeiter des Supermarktes konnte eine detaillierte Täterbeschreibung gegeben werden:

  • ca. 1,85 cm groß,
  • Anfang 30
  • korpulent
  • dunkelblondes kurzes Haar
  • silbernes ringförmiges Augenbrauenpiercing
  • Piercing in Form eines Metallstabs zwischen den Augen auf Höhe der Nasenwurzel
  • dunkles Sweatshirt,
  • helle kurze Hose
  • helle Turnschuhe
  • dunkler Rucksack

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (fa)

Funkstreifenwagen beschädigt

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße, ggü. Grundstück Nr. 55
Zeit:     21.09.2020, gegen 21:50 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit befanden sich Polizeibeamte mit einem Funkstreifenwagen in der Eisenbahnstraße. Dort wurde das Dienstfahrzeug durch einen Mann mit einem unbekannten Gegenstand beworfen. Dieser traf die hintere rechte Fensterscheibe mit einem lauten Knall und beschädigte sie. Der Fahrer hielt an und beide Beamte stiegen aus. Als sie sich dem Tatverdächtigen näherten, wurden sie von jenem mit Fäusten sofort angegriffen. Die Polizisten blieben unverletzt. Gegen den Tatverdächtigen (31, syrisch) wird wegen versuchter Körperverletzung, Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel und Sachbeschädigung ermittelt. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. (bh)

Mannschaftsbusse gestohlen und wiedergefunden

Ort:      Wurzen, Heinrich-Heine-Straße
Zeit:     20.09.2020, gegen 18:30 Uhr bis 21.09. 2020, 06:00 Uhr

Durch Öffnen eines gekippten Fensters drangen Unbekannte in ein Vereinsheim ein. In der weiteren Folge wurden im Inneren eine Tür aufgehebelt und weitere Räume betreten. Dabei wurden ein Laptop sowie zwei Ersatzschlüssel für die Mannschaftsbusse entwendet. Die Busse fehlten ebenfalls. Gegen 13:00 Uhr konnten diese durch Kräfte der Kriminalpolizei in Wurzen wieder aufgefunden, kriminaltechnisch untersucht und im Anschluss an den Verein übergeben werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro und der Stehlschaden beläuft sich auf einen unteren dreistelligen Betrag. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Grimma hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (fa)

Zigarettenautomat gesprengt

Ort:      Bad Lausick (Steinbach), Lauterbacher Straße
Zeit:     20.09.2020, 03:07 Uhr

Durch Unbekannte wurde mittels Pyrotechnik ein frei stehender Zigarettenautomat gesprengt. Darüber hinaus wurde der zugehörige Sicherungsriegel geöffnet. Das Gehäuse blieb abgesehen vom Riegel, kleinen Werkzeugspuren und verbogenem Ausgabeschacht unversehrt. Auch der Inhalt (Zigaretten & Bargeld) ist nach derzeitigem Kenntnisstand vollständig. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (fa)

Betrug durch angeblichen Gerichtsmitarbeiter

Ort:      Leipzig (Grünau), Titaniaweg
Zeit:     21.09.2020, gegen 13:00 Uhr

Gestern Mittag gab sich ein Unbekannter an der Tür eines 87-Jährigen als Mitarbeiter des Gerichts aus. Konkret sei er von der Steuerabteilung gewesen. Der Geschädigte bat den Tatverdächtigen in seine Wohnung. Nach kurzer Zeit wurde das Gespräch durch den Unbekannten wieder beendet und er verließ die Wohnung. Der 87- Jährige musste dann das Fehlen von Bargeld im unteren vierstelligen Bereich aus einer Geldkassette feststellen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Betrugs aufgenommen. (tf)

Diebstahl eines Ford S-Max

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nordwest), Jacobstraße
Zeit:     21.09.2020, gegen 07:00 bis 09:15 Uhr

Am Montagmorgen  wurde durch Unbekannte der ordnungsgemäß gesicherte Pkw Ford S-Max mit dem amtlichen Kennzeichen WUR-AB 57 in der Farbe Silbergrau entwendet. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Das Fahrzeug ist zur Fahndung ausgeschrieben. Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls sind aufgenommen. (fa)

In Gaststätte eingebrochen

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Klasingstraße
Zeit:     20.09.2020, gegen 03:05 Uhr bis 21.09.2020 16:50 Uhr

Durch Unbekannte wurde ein Fenster aufgehebelt und sich damit Zugang in die Räume einer Gaststätte verschafft. Anschließend wurde ein Zigarettenautomat aufgebrochen und eine noch nicht bekannte Anzahl an Zigaretten sowie die Bargeldkassette entwendet. Der Sach- sowie der Stehlschaden konnte noch nicht beziffert werden. Es wird wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (fa)

Fahrradfahrerin schwer verletzt in Klinik

Ort:      Leipzig (Eutritzsch), Theresienstraße/Maximilianallee
Zeit:     20.09.2020, gegen 18:50 Uhr

Die Fahrerin eines  Mountainbikes (18, deutsch) fuhr auf der Theresienstraße und überquerte dann an der Kreuzung die Maximilianallee bei „Rot“. Dabei wurde sie von einem Autofahrer (50) erfasst, der im linken Geradeausfahrstreifen unterwegs war. Die Frau stürzte gegen die Frontscheibe und dann auf die Straße. Mit schweren Verletzungen musste die 18-Jährige in einer Klinik stationär aufgenommen werden. An Rad und Mercedes entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.200 Euro. (bh)

Fiat stieß gegen Opel

Ort:      Schkeuditz (Dölzig), Frankenheimer Straße/Merseburger Chaussee
Zeit:     21.09.2020, gegen 09:15 Uhr

Die Fahrerin (22, deutsch) eines Fiat befuhr die Merseburger Chaussee (B181) von Leipzig in Richtung Dölzig. An der Ampelkreuzung zur Frankenheimer Straße übersah sie wahrscheinlich einen nach links abbiegenden Opel (Fahrer: 68). Beide Autos kollidierten, der Fiat kippte auf die rechte Seite. Die 22-Jährige musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Sowohl der Opel-Fahrer als auch seine Beifahrerin (69) blieben unverletzt. Die Höhe des Sachschadens an beiden Pkw ist noch unklar. (bh)

Zwei Schwerverletzte nach Unfall

Ort:      Wurzen, Ortsverbindung Sachsendorf – Burkhartshain
Zeit:     21.09.2020, gegen 14:50 Uhr

Der Fahrer (59, deutsch) eines Ford Fusion fuhr auf der K 8319 von Sachsendorf nach Burkhartshain. Während seiner Fahrt geriet er aus noch nicht geklärter Ursache auf gerader Strecke nach rechts auf den unbefestigten Fahrbahnrand. Beim Gegenlenken kam der Pkw ins Schleudern, kippte auf die Seite und blieb auf der Fahrbahn liegen. Beim Unfall verletzten sich der Fahrer und sein Beifahrer (54) schwer. Beide mussten in Krankenhäusern stationär aufgenommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der 59-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (bh)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005