1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchter Tankstelleneinbruch | Scheunenbrand | Wolf bei Verkehrsunfall verletzt

Medieninformation: 442/2020
Verantwortlich: Maria Braunsdorf (mb), Thomas Fleischer (tf), Franz Anton (fa), Philipp Jurke (pj)
Stand: 14.09.2020, 12:10 Uhr

Versuchter Tankstelleneinbruch

Ort:      Grimma, Leipziger Straße
Zeit:     14.09.2020, gegen 02:00 Uhr

In der Nacht beabsichtigten drei - ein Heranwachsender (19) und zwei Jugendliche (m: 17 w: 14) - in den Verkaufsraum einer Grimmaer Tankstelle einzubrechen. Sie versuchten mit zwei Holzblöcken und einem Stock die verschlossene Schiebetür der Tankstelle in der Leipziger Straße zu öffnen. Diese ging dabei zu Bruch. Anschließend probierten sie, das hinter der Schiebetür montierte Rollo hoch zu drücken, wurden dabei aber von eintreffenden Polizeistreifen gestört. Das Trio versuchte zu flüchten, konnte wenig später gestellt, namentlich bekannt gemacht und anschließend an die Erziehungsberechtigten übergeben werden. Die Polizei ermittelt nun wegen eines Verdachts des versuchten Einbruchs im besonders schweren Fall. (mb)

 

Einbruch bei Pizza-Lieferdienst

Ort:      Leipzig (Möckern), Georg-Schumann-Straße
Zeit:     12.09.2020, gegen 23:30 Uhr bis 13.09.2020, gegen 09:00 Uhr

Unbekannte hebelten die Hintertür zu einem Pizza-Lieferdienst auf, drangen in die Räume ein und entwendeten einen Tresor mit den Wocheneinnahmen in mittlerer vierstelliger Höhe. Außerdem stahlen die Diebe auch noch einen mittleren dreistelligen Geldbetrag aus einem Schrank. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. (pj)

 

Kochtopf in Brand geraten

Ort:      Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Harnackstraße
Zeit:     13.09.2020, gegen 20:40 Uhr

Eine Frau (75, deutsch) verwechselte beim Kochen die Herdplatten, wodurch ein abgestellter Topf in Brand geriet. Ein Versuch den brennenden Topf zu löschen schlug fehl. Das Feuer wurde anschließend durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten evakuiert werden. Die 75-Jährige und ihr Enkel (2) wurden leicht verletzt und mussten vor Ort medizinisch versorgt werden. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (pj)

 

Graffiti am Bundesgerichtshof

Ort:      Leipzig (Lindenau), Karl-Heine-Straße
Zeit:     13.09.2020, gegen 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Am Sonntagmorgen wurde die Grundstücksumfriedung des Bundesgerichtshofs auf einer Fläche von ca. 2,50 Meter x 1 Meter mit schwarzer und gelber Farbe besprüht. Die inhaltliche Ausrichtung des Graffitis lässt auf eine politisch motivierte Straftat schließen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. (fa)

 

Scheunenbrand

Ort:      Geithain (Nauenhain)
Zeit:     13.09.2020, gegen 20:05 Uhr

Gestern Abend entzündete ein Unbekannter in der baufälligen Scheune eines seit vielen Jahren ungenutzten Dreiseitenhofes ein Feuer. Dieses zerstörte ein altes Sofa, das in der ersten Etage stand. Zudem beschädigten die Flammen die Holzzwischendecke auf einer Fläche von 2 x 2 Meter und den Dachstuhl leicht. Ein 37-Jähriger hatte den Feuerschein gegen 19:16 Uhr wahrgenommen, der aus der Scheune herausleuchtete und umgehend die Feuerwehr informiert. Die Freiwillige Feuerwehr Geithain löschten mit 20 Kameraden und vier Fahrzeugen die Flammen zügig. Die Polizei nahm hernach die Ermittlungen wegen Brandstiftung auf. Zur Höhe des Sachschadens ist noch keine abschließende Aussage möglich. (mb)

 

Diebstahl eines Motorrads

Ort:      Markranstädt, Lützner Straße
Zeit:     13.09.2020, gegen 14:00 Uhr

Aus einer Tiefgarage wurde ein silberfarbenes Motorrad des Typs Honda Hornet CB 600 F mit dem amtlichen Kennzeichen GHA - A 239 durch einen Unbekannten entwendet. Das Motorrad wurde zur Fahrung ausgeschrieben. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (fa)

 

Raser auf Motorrad gestoppt

Ort:      Leipzig, Travniker Straße
Zeit:     11.09.2020, gegen 18:50 Uhr

Am Freitag kontrollierte die Verkehrspolizei Leipzig auf der Travniker Straße einen Motorradfahrer (21, deutsch), der in stadteinwärtiger Richtung fuhr. Der 21-jährige war mit seiner Suzuki innerhalb geschlossener Ortschaft viel zu schnell unterwegs. Die Polizeibeamten folgten dem Kradfahrer in einem zivilen Videofahrzeug und konnten eine Geschwindigkeit von 122 km/h messen und dokumentieren. Zulässig waren hier nur 50 km/h. Dem jungen Mann drohen nun 3 Monate Fahrverbot, 2 Punkte und ein Bußgeld. (pj)

 

Zusammenstoß zwischen Radfahrern

Ort:      Leipzig (Grünau), Lützner Straße
Zeit:     13.09.2020, gegen 17:30 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern wurden am frühen Sonntagabend zwei junge Männer leicht verletzt. Ein 20-Jähriger war mit seinem Cityrad auf einem Radweg an der Lützner Straße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs. Ein anderer 20-Jähriger (deutsch) wollte mit seinem Mountainbike ebenfalls diesen Radweg benutzen, missachtete jedoch beim Einfahren den Vorfahrtberechtigten nicht und stieß mit ihm zusammen. Beide Männer wurden dabei leicht verletzt, wobei der Cityrad-Fahrer mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Mountainbiker muss sich nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung verantworten. Der Sachschaden an beiden Rädern wird mit 200 Euro beziffert. (tf)

 

Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Ort:      Leipzig (Grünau- Ost), Brünnerstraße
Zeit:     13.09.2020, gegen 16:00 Uhr

Gestern Nachmittag kam es in Leipzig Grünau zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen, bei dem drei Personen verletzt wurden. Der Fahrer eines Dacia (41) fuhr auf der Brünnerstraße in südlicher Richtung und musste aufgrund eines Abbiegemanövers seines Vordermannes an der Einmündung zur Dahlienstraße stark abbremsen. Der hinter dem Dacia fahrende Alfa Romeo (Fahrer: 50, deutsch) fuhr auf den Abbremsenden auf. Bei der Kollision wurden der 50-jährige Unfallverursacher, sowie zwei Insassen des Dacia (w, 41 und m, 10) leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Alfa Romeo-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 11.000 Euro. (tf)

 

Motorradfahrer stürzt

Ort:      Leipzig (Eutritzsch), Wittenberger Straße
Zeit:     13.09.2020, gegen 15:00 Uhr

Ein aus nördlicher Richtung kommender Motorradfahrer (41) fuhr mit seinem Motorrad der Marke Harley Davidson auf der Wittenberger Straße. Auf Höhe der Heinickestraße musste er einem entgegenkommenden Pkw Ford ausweichen, verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Dabei schlitterte sein Motorrad gegen eine Bordsteinkante und er zog sich Verletzungen an Hand und Ellenbogen zu. Der Pkw-Fahrer (25, syrisch)  missachtete die Sperrfläche und wollte nach links in die Heinickestraße abbiegen. Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. (fa)

 

Wolf bei Verkehrsunfall verletzt

Ort:      Mockrehna, S16
Zeit:     13.09.2020, gegen 16:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag wurde ein junger Wolf auf der S 16 kurz vor der Ortslage Wildenhain aus Richtung Mockrehna von einem Pkw erfasst und dabei verletzt. Der 66-jährige Fahrer eines Fiats konnte einen Zusammenstoß trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung nicht mehr verhindern. Das verletzte Tier flüchtete anschließend in ein angrenzendes Waldstück. Die hinterlassenen Blut- und Fellspuren wurden im Rahmen der Unfallbearbeitung gesichert und das Wolfsmanagement des Freistaats Sachsen über den Unfall informiert. Am Fiat entstand kein Schaden. (tf)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005