1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raubüberfall in Spielhalle - Zeugen gesucht | Strohballen in Brand gesetzt | Ladendieb auf frischer Tat gestellt und festgenommen

Medieninformation: 400/2020
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Birgit Höhn (bh), Therese Leverenz (tl)
Stand: 21.08.2020, 11:51 Uhr

Raubüberfall in Spielhalle - Zeugen gesucht

Ort:     Leipzig (Zentrum-Süd), Arthur-Hoffmann-Straße
Zeit:     20.08.2020, gegen 21:30 Uhr

Gestern betrat ein maskierter Unbekannter die Spielhalle "Mister". Unter Vorhalten eines spraydosenähnlichen Gegenstandes forderte er die Angestellte (35) hinter der Theke auf, das in der Kasse befindliche Bargeld in seinen mitgebrachten Stoffbeutel zu legen. Danach forderte er die Mitarbeiterin auf, den Tresor zu öffnen und das dort gelagerte Geld ebenfalls in den Beutel zu legen. Im Anschluss flüchtete der Unbekannte fußläufig mit einem dreistelligen Bargeldbetrag auf die Arthur-Hoffmann-Straße in Richtung Connewitz.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben:

  • zwischen 30 und 35 Jahre alt
  • schlanke Gestalt
  • sprach gebrochen deutsch
  • trug schwarz-grau-weißes Tuch vor seinem Gesicht
  • kurze dunkelblonde Haare
  • trug dunkle Oberbekleidung, darunter ein T-Shirt, Jeans und Turnschuhe
  • hatte einen schwarzen glänzenden oder glitzernden Stoffbeutel bei sich


Die Angestellte wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung.

Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (db)


Strohballen in Brand gesetzt

Ort:      Laußig (Pristäblich), Eilenburger Straße/S 11
Zeit:     21.08.2020, gegen 02:10 Uhr

Heute Nacht brannten etwa 450 aufeinandergestapelte Strohballen. Dabei hatte ein Unbekannter seine Hände im Spiel. Polizei und Feuerwehr wurden über den Brand in Kenntnis gesetzt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Tiefensee, Bad Düben, Wellaune und Priestäblich rückten mit zehn Fahrzeugen aus und begannen sofort mit den Löscharbeiten. Sie mussten jedoch den Stapel Strohballen kontrolliert abbrennen lassen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 14.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (bh)


Ladendieb auf frischer Tat gestellt und festgenommen

Ort:      Leipzig (Zentrum), Markt
Zeit:     20.08.2020, gegen 16:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag betrat ein Kunde ein Kaufhaus. Dort stahl er zwei hochwertige Flaschen Parfüm im Gesamtwert von 440 Euro und steckte beide in seinen Hosenbund. Dabei wurde der Mann bereits von einem Ladendetektiv beobachtet. Er betrat danach eine Umkleidekabine. Dort nahm er die Flaschen aus ihren Verpackungen, steckte eine in einen Schuh und die andere in seinen mitgeführten Rucksack. Als er das Geschäft verlassen wollte, wurde er durch einen Mitarbeiter (31) des Sicherheitsdienstes bis zum Eintreffen von Polizeibeamten festgehalten und in ein Büro gebracht. Dort fanden die Beamten das Diebesgut in seinen Sachen und stellten es sicher. Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen 23-Jährigen (syrisch). Zum Vorwurf des Diebstahls zeigte er sich geständig, gab an, das Parfüm gestohlen zu haben. Da der 23-Jährige keinen festen Wohnsitz hat, ordnete die Staatsanwaltschaft Leipzig zunächst die vorläufige Festnahme für ein beschleunigtes Verfahren an. Nach einem Antrag auf Haftbefehl wird er noch heute dem Haftrichter vorgeführt. (bh)


Sachbeschädigung an Pkw – Zeugenaufruf m. d. B. u. V.

Ort:      Delitzsch, Leipziger Straße
Zeit:     18.08.2020, gegen 16:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag stellte eine Autofahrerin (55) ihren VW Polo auf dem Kundenparkplatz eines Gartencenters ordnungsgemäß gesichert ab. Als die Frau etwa 20 Minuten später zurückkehrte, stellten sie neben ihrem Fahrzeug einen Einkaufswagen fest. Sie bemerkte, dass die Rückleuchte am VW Polo beschädigt war sowie Lackschäden unmittelbar daneben. Sofort verständigte sie die Polizei. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 200 Euro angegeben.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat am 18.08.2020, zwischen 16:00 Uhr und 16:20 Uhr Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben. Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße, Tel. (034202) 66 - 100. (bh)


Brennender Lkw-Anhänger auf der A 14

Ort:      Brandis, BAB 14, Dreieck Parthenaue, in Richtung Magdeburg
Zeit:     20.08.2020, gegen 23:45 Uhr

Aus bisher unbekannten Gründen geriet wahrscheinlich der Reifen eines Lkw-Anhängers eines tschechischen Lkw Mercedes Actros (Fahrer: 50) während der Fahrt in Brand. Die Flammen griffen dann auf den Anhänger und dessen Ladung (Waschmaschinen) über. Das Zugfahrzeug konnte noch rechtzeitig abgekoppelt werden. Verletzt wurde niemand. Während der Lösch- und Bergungsmaßnahmen, die bis in die frühen Vormittagsstunden andauerten, machte sich eine Vollsperrung der BAB 14 in Richtung Magdeburg erforderlich. Um 08:25 Uhr wurden nach Reinigungsarbeiten des Fahrbahnbelages beide Fahrstreifen für den Fahrverkehr, der sich zu diesem Zeitpunkt bis Klinga staute, wieder freigegeben. Im Einsatz waren neben Polizeibeamten auch Einsatzkräfte der Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen sowie Mitarbeiter der Autobahnmeisterei und ein Havariekommissar. Die Höhe des Sachschadens am Anhänger und der Ladung sowie des Flur- und Fahrbahnschadens konnte noch nicht beziffert werden. (bh)


E-Fahrzeug machte sich selbstständig

Ort:      Rötha (Espenhain), Leipziger Straße
Zeit:     28.08.2020, gegen 13:10 Uhr

Eine Mitarbeiterin (38, deutsch) reinigte gestern Mittag ein Fahrzeug (StreetScooter) der Post. Aus noch nicht geklärter Ursache fuhr es plötzlich los, schleifte die Frau ein Stück mit und rollte ihr über einen Fuß. Anschließend kollidierte das E-Fahrzeug mit einer Hauswand und blieb an einem Hang stehen. Warum sich das Auto in Bewegung setzte, konnte abschließend noch nicht geklärt werden. Aufgrund der unklaren Unfallursache wurde ein Mitarbeiter der DEKRA angefordert. Jener nahm eine Begutachtung des Fahrzeuges vor, das anschließend abgeschleppt wurde. Ein Gutachten wird gefertigt. Die 38-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 4.000 Euro angegeben. (bh)


Anhänger touchiert Strommast

Ort:      Schönwölkau (Badrina), Leipziger Straße
Zeit:     20.08.2020, gegen 13:55 Uhr

Ein 23-jähriger Fahrer eines Traktors Fendt mit zwei Anhängern fuhr am gestrigen Nachmittag auf der Ortsverbindungsstraße von Wannewitz in Richtung Badrina. Als dem Gespann ein Lkw entgegenkam, musste der Traktorfahrer nach rechts ausweichen. Dabei touchierte einer der Anhänger einen Strommast, der daraufhin abknickte. Durch Funkenflug geriet der Randstreifen in Brand. Die Sattelzugmaschine setzte die Fahrt ungehindert fort. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (tl)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005