1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberische Erpressung | Graffiti an Sparkasse – Eine Tatverdächtige gestellt | Lieferfahrzeug mit Paketen entwendet

Medieninformation: 396/2020
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Thomas Fleischer (tf), Therese Leverenz (tl)
Stand: 19.08.2020, 11:03 Uhr

Räuberische Erpressung

Ort:      Taucha, Jubischstraße
Zeit:     18.08.2020, gegen 09:45 Uhr

In den gestrigen Morgenstunden wurde eine Frau (51) durch zwei maskierte Unbekannte mittels eines pistolenähnlichen Gegenstands bedroht. Die beiden Männer wollten die 51-Jährige in ein Gebäude drängen und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die Geschädigte konnte jedoch flüchten und zwei Passantinnen (33, 32) um Hilfe bitten. Die beiden Tatverdächtigen ergriffen sodann die Flucht in Richtung des Aldi-Marktes. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer räuberischen Erpressung aufgenommen. Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

Person 1:

- schwarz gekleidet
- schwarze Stoffmaske
- 170m -175m groß
- schlank
- ca. 15 - 18 Jahre
- sprach akzentfrei deutsch

Person 2:

- ca. 15 bis 18 Jahre

- schwarze Gesichtsmaske

- schwarzer Pullover mit weißer Aufschrift

- lange Hose

- Basecap

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (tl)


Graffiti an Sparkasse – Eine Tatverdächtige gestellt

Ort:      Leipzig (Connewitz), Karl-Liebknecht-Straße
Zeit:     18.08.2020, gegen 23:45 Uhr

Eine vierköpfige Gruppe machte sich vergangene Nacht an einer Bankfiliale zu schaffen, indem sie Schriftzüge an die Fassade sprühten. Vorbeifahrenden Polizisten blieb diese Handlung nicht verborgen und sie schritten ein. Als sich die Beamten näherten, flohen die Tatverdächtigen. Es gelang, eine Sprayerin (27, deutsch) festzuhalten und eine Sprüh-Schablohne sicherzustellen. Der Inhalt der zwei angebrachten Graffiti richtete sich gegen die Polizei. Diese ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht beziffert. (tf)


Lieferfahrzeug mit Paketen entwendet

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Sachsenstraße
Zeit:     18.08.2020, gegen 13:00 Uhr

Während der Lieferfahrt für einen Online-Versandhandel wurde das Lieferfahrzeug MEI RL 133 mitsamt geladener Pakete entwendet. Die Zustellerin (25) wollte gerade im Stadtteil Paunsdorf eine Sendung abgeben, als sie den weißen Peugeot Expert davonfahren sah. Der entstandene Stehlschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die „SoKo Kfz“ hat die Ermittlungen zum Diebstahl aufgenommen. (tf)


Synagoge beschmiert

Ort:      Leipzig (Zentrum- Nord), Keilstraße
Zeit:     18.08.2020, gegen 08:30 Uhr

Durch Unbekannte wurde in den Morgenstunden ein Gebäude der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig durch Graffiti beschädigt. Polizisten entdeckten die Schmiererei bei einem Streifengang an einem Sims der Synagoge. Die Botschaft hinter dem Vandalismus ließ zunächst keine fremden- oder religionsfeindlichen Parolen erkennen. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Es wird wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt. (tf)


Einbruch in Bürgeramt

Ort:      Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Stötteritzer Straße
Zeit:     17.08.2020, gegen 17:54 Uhr bis 18.08.2020, gegen 08:05 Uhr

In der Nacht von Montag zu Dienstag, brachen Unbekannte mittels Zerstören einer
Fensterscheibe in das Bürgeramt ein. Anschließend wurde das Objekt betreten und  der Pausenraum durchsucht. Entwendet wurde jedoch nichts. Der Sachschaden wurde mit circa 2.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)


Gefährdung des Straßenverkehrs

Ort:      Beilrode, B 87/S 25, Abzweig Beilrode
Zeit:     18.08.2020, gegen 16:00 Uhr

Der Fahrer (57, deutsch) eines Skoda fuhr auf der B 87 in Richtung Herzberg und bog nach rechts in Richtung Beilrode ab. Beim Abbiegen rutschte er in das Heck des an der Haltelinie wartenden linksabbiegenden Audi A 6 Avant (Fahrerin: 35). Verletzt wurde niemand. Der Skoda-Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstellte. Er konnte anhand des amtlichen Kennzeichens bekannt gemacht werden. Es stellte sich heraus, dass er  unter Alkoholeinfluss fuhr. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille. An beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.250 Euro. Gegen den 57-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (bh)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeugenaufruf m. d. B. u. V.

Ort:      Leipzig (Zentrum), Eutritzscher Straße/Balzacstraße
Zeit:     18.08.2020, gegen 01:45 Uhr

Am 18.08.2020 ereignete sich gegen 01:45 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einer Fahrradfahrerin und einem Kleinwagen, zu dem die Polizei dringend Zeugen sucht.

Die Radfahrerin (27) war auf der Delitzscher Straße unterwegs und fuhr anschließend auf dem Radweg der Eutritzscher Straße stadteinwärts. Vor der Einmündung mit der Balzacstraße rammte ein unbekannter silberfarbener Pkw die Fahrradfahrerin von hinten. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht. Der Autofahrer hingegen verließ pflichtwidrig die Unfallstelle in unbekannte Richtung. Die 27-Jährige musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Rad, einem Mietfahrrad von „Nextbike“, entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Der silberfarbene Pkw hatte die Geschädigte zuvor mehrfach auf der Delitzscher Straße überholt - er wendete dann jedes Mal und überholte sie wieder. An der Ampel Delitzscher Straße/Georg-Schumann-Straße hielt dieses Fahrzeug neben der Geschädigten, bis schließlich nach dem Abbiegen der Zusammenstoß auf dem Radweg erfolgte.

Wer hat während der Unfallzeit Beobachtungen gemacht, wer kann detaillierte Hinweise zum Fahrer sowie zu dessen Fahrzeug geben, das seit dem Unfall Beschädigungen im Frontbereich aufweist? Die Polizei bittet Zeugen, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 – 291 zu wenden. (bh)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeugenaufruf m. d. B. u. V.

Ort:      Leipzig (Holzhausen), Zuckelhausener Ring
Zeit:     18.08.2020, gegen 13:45 Uhr

Der Fahrer eines unbekannten schwarzen Fahrzeuges fuhr auf dem Zuckelhausener Ring und geriet aus noch bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur. Der entgegenkommende Mercedes-Fahrer (52) wich diesem aus und kollidierte mit einem geparkten roten Renault Capture. Das Auto wurde erheblich beschädigt. Auch zwei weitere abgestellte Fahrzeuge, ein Suzuki und ein Audi, sind von diesem Unfall betroffen. Zum Unfallzeitpunkt soll es geregnet haben, sodass das Kopfsteinpflaster sehr glatt gewesen sein könnte. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat während der Unfallzeit Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zum Fahrer und dessen unbekannten schwarzen Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 291 zu wenden. (bh)

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005