1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberische Erpressung in Sprotta | Einbruch in Firma | Brand von Balkonmöbeln

Medieninformation: 381/2020
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Birgit Höhn (bh), Therese Leverenz (tl)
Stand: 10.08.2020, 11:31 Uhr

Räuberische Erpressung in Sprotta

Ort:      Doberschütz (Sprotta), Eilenburger Landstraße
Zeit:     09.08.2020, gegen 20:30 Uhr

Als ein Jugendlicher (15) mit seinem Mountainbike den Heimweg antrat, wurde er von zwei jungen Männern (17, 18, russisch) mit dem Fahrrad verfolgt. Die Beiden stoppten den 15-Jährigen in Höhe des Bahnüberganges und forderten unter Androhung von Schlägen die Herausgabe seines Fahrrads. Nach Übergabe seines Rades flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung Sprotta. Der Jugendliche informierte sogleich seine Erziehungsberechtigten, die sich unmittelbar auf den Weg machten. Bei der Anfahrt wurden die Diebe durch den Vater (44) des 15-Jährigen festgestellt und angehalten. Die Polizei ermittelt wegen einer räuberischen Erpressung. (tl)


Einbruch in Firma

Ort:        Doberschütz, B 87/Torgau, Solarstraße
Zeit:       09.07.2020, gegen 07:15 Uhr / 07.08.2020 bis 09.08.2020

Am Sonntag, den 09.08.2020, gegen 07:15 Uhr, fuhr der Fahrer (20, deutsch) eines silberfarbenen Ford Focus auf der B 87 von Doberschütz in Richtung Leipzig. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Baum und in einen Graben, wo er stehenblieb. Sowohl der Fahrer, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, als auch sein Insasse (18) verletzten sich schwer. Sie konnten sich noch aus dem Auto retten und wurden dann von Ersthelfern, die das Rettungswesen und die Polizei verständigt hatten, versorgt. Beide Männer wurden mit einem Rettungswagen in eine Leipziger Klinik gebracht. An dem Fahrzeug und dem Baum entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte im Fahrzeug wahrscheinlich Diebesgut sicher, bei dem es sich um eine Flasche Sauerstoff und um eine Flasche Acetylen samt Schlauchgarnitur handelte.

Wenige Zeit später stellte sich schnell heraus, dass beide Flaschen samt der kompletten Schlauchgarnitur bei einem Einbruch in die Werkhalle einer Firma gestohlen wurden. Unbekannte waren mittels Aufhebeln eines Fensters in die Werkhalle einer Firma eingedrungen. Nach dem Durchsuchen des Gebäudes stahlen sie einen Flaschenwagen mit einer Sauerstoff- und einer Acetylen-Flasche sowie eine komplette Schlauchgarnitur. Nachdem sie wahrscheinlich ihr Diebesgut in einem Fahrzeug verstaut hatten, ließen sie den Flaschenwagen etwa 600 m von der Halle entfernt stehen und flüchteten. Die Höhe des Diebesgutes wurde mit einer mittleren dreistelligen Summe angegeben. Ein Mitarbeiter hatte den Einbruch entdeckt und die Polizei verständigt. Gegen beide Männer wird wegen des besonders schweren Diebstahls ermittelt. (bh)


Brand von Balkonmöbeln

Ort:      Leipzig (Thekla), Tauchaer Straße
Zeit:     10.08.2020, gegen 00:00 Uhr

In der heutigen Nacht kam es zu einem Brand in der Tauchaer Straße. Aus bisher unbekannter Ursache gerieten die Balkonmöbel einer Wohnung in Brand. Durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf das Dach und die Wohnung verhindert werden. Die drei Mieter der Wohnung (m, 35, w, 30 u. 4) wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen und wird am heutigen Tag einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (tl)


Freibadbesuch in der Nacht

Ort:      Leipzig
Zeit:     10.08.2020, gegen 03:38 Uhr

Letzte Nacht überstiegen drei befreundete junge Männer (19/19/18, deutsch) und eine Jugendliche (16, deutsch) den Zaun eines Freibades. Ein weiterer Freund (20) kam später nach und zog sich beim Überklettern eine circa 10 cm lange Schnittverletzung am Arm zu. Der junge Mann schrie lautstark um Hilfe, was eine Anwohnerin (42) hörte und die Polizei verständigte. Die eintreffenden Beamten fanden den Verletzen auf einer kniehohen Mauer liegend und führten eine medizinische Erstversorgung durch. Im Anschluss wurde er durch einen alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen vier Freunde hatten ihren verletzten Bekannten wahrgenommen, versuchten aber vermutlich aufgrund des begangenen Hausfriedensbruches zu flüchten. An der Rückseite des Freibades konnten die vier Personen durch Polizeikräfte gestellt werden. Zusätzlich hat die Polizei die Ermittlungen wegen unterlassener Hilfeleistung aufgenommen. (db)


Nach erneutem Diebstahl klickten die Handschellen

Ort:        Leipzig (Zentrum), Burgstraße, Petersstraße
Zeit:       06.08.2020, gegen 12:15 Uhr und gegen 15:00 Uhr

Am Donnerstag, den 06.08.2020, entwendete gegen 12:15 Uhr ein 46-Jähriger (deutsch) in einem Geschäft in der Leipziger Innenstadt zwei Uhren im Wert von 135 Euro. Nach Feststellung seiner Personalien auf dem Polizeirevier Zentrum wurde er wieder entlassen. Als der Mann gegen 15:00 Uhr jedoch erneut bei einem Diebstahl in einem Lebensmittelgeschäft erwischt wurde und er dabei noch ein Rasiermesser griffbereit bei sich trug, nahmen ihn Polizeibeamte fest. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. (bh)


Fahrkartenautomat beschädigt

Ort:        Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Dresdner Straße
Zeit:       10.08.2020, gegen 03:00 Uhr

Unbekannte Täter machten sich heute Nacht an einem Ticketautomaten der Leipziger Verkehrsbetriebe zu schaffen. Mittels Grillanzünder entfachten sie ein Feuer im Ausgabeschacht. Ein Passant hatte dies bemerkt und sogleich die Feuerwehr in Kenntnis gesetzt. Einsatzkräfte konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Dennoch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen. (bh)


Diebstahl eines Pkw BMW

Ort:      Markkleeberg
Zeit:     08.08.2020, gegen 20:00 Uhr bis 09.08.2020, gegen 16:00 Uhr

Von Samstag auf Sonntag entwendeten Unbekannte einen ordnungsgemäß in der Grundstückseinfahrt abgestellten Pkw BMW 640d x-Drive mit dem amtlichen Kennzeichen L YY 1907, Farbe: grau, Erstzulassung: 2017. Der entstandene Stehlschaden befindet sich im oberen fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)


Holzskulptur in Kirche beschmiert

Ort:      Löbnitz
Zeit:     08.08.2020, gegen 14:00 Uhr bis 09.08.2020, gegen 09:15 Uhr

Gestern Morgen bemerkten Kirchenratsmitglieder, dass Unbekannte eine Holzfigur in der Kirche beschmiert hatten. Dabei wurden mit einem schwarzen Stift Kopf und Busen der Skulptur der Ave von Schönfeld bemalt. Der genaue Schaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (db)

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden.


Unfall mit 2,78 Promille

Ort:      Machern (Lübschütz), Straße des Friedens
Zeit:     09.08.2020, gegen 17:55 Uhr

Gestern fuhr der Fahrer eines Daimler-Chryslers (44, deutsch) aus Richtung Dögnitz kommend auf der Straße des Friedens in Lübschütz stadteinwärts. In einer Rechtskurve kam dieser nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei Betonpfosten und kam schließlich auf einem größeren Stein zum Stehen. Die PKW-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die eintreffenden Polizeibeamten führten einen freiwilligen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,78 Promille ergab. Der Führerschein des Fahrers wurde eingezogen Der Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Gegen den 44-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (db)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005