1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Landfriedensbruch, Sachbeschädigungen durch Brand und Raub | Verkehrsunfall mit schwer verletzten Personen | Betrunkener Pkw-Fahrer schläft im Auto ein

Medieninformation: 380/2020
Verantwortlich: Mandy Heimann (mh)
Stand: 09.08.2020, 14:59 Uhr

Landfriedensbruch, Sachbeschädigungen durch Brand und Raub

Ort:      Leipzig (Connewitz), Wolfgang-Heinze-Straße, Herderstraße
Zeit:     08.08.2020, gegen 19:50 Uhr bis 09.08.2020, gegen 01:40 Uhr

Gestern Abend, kurz vor 20:00 Uhr, fuhren zwei Männer in einem Mercedes auf der Wolfgang-Heinze-Straße in Richtung Connewitzer Kreuz. Im Bereich der Herderstraße standen plötzlich zwei Einkaufswagen mittig auf der Fahrbahn und zwangen den Mercedes-Fahrer (50) zum Anhalten. Wenig später wurde der Pkw unerwartet von mehreren derzeit unbekannten Personen umringt. Einige von ihnen traten gegen das Auto und schaukelten es auf.  Durch den plötzlichen Übergriff entstand an dem PKW ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Die Insassen des Pkw blieben unverletzt und konnten sich mit dem PKW zum Außenstelle Wiedebach-Passge des Polizeireviers Leipzig Südost flüchten und Anzeige erstatten. Die Soko LinX hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch übernommen.

Im weiteren Verlaufe des Abends zündeten mehrere szenetypische Personen im Bereich des Herderparks und der Wolfgang-Heinze-Straße Pyrotechnik, in Form von Feuerwerkskörpern und Böllern. Gegen 01:20 Uhr stellten dann unbekannte Täter zwei mit Unrat gefüllte Einkaufwagen sowie ein Fahrrad auf der Fahrbahn der Herderstraße ab und entzündeten diese. Die Einkaufswagen und das Fahrrad brannten daraufhin vollständig ab. Durch die eingesetzten Kräfte der Bereitschaftspolizei konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden, sodass die Feuerwehr die Brandherde löschen konnte. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung.

Kurz vor 03:00 Uhr teilte ein 26-jähriger Mann der Polizei mit, dass er von fünf unbekannten Personen im Bereich Wolfgang-Heinze-Straße angegriffen worden sei. Gegen 01:40 Uhr sei der Mann von fünf unbekannte Personen angesprochen wurden, da er die brennenden Einkaufswagen fotografierte. Er wurde aus der Gruppe heraus aufgefordert die Aufnahmen zu löschen. Da der 26-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, entriss ihm eine Person aus der Gruppierung die Kamera. Bei dem Gerangel verlor der Mann zudem seine Brille. Es entstand ein Sachschaden von circa 490 Euro. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zu dem Raub aufgenommen.

Aktuell werden die Zusammenhänge zwischen dem Landfriedensbruch am Abend sowie dem Raub und den Sachbeschädigungen in der Nacht geprüft.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (mh)


Verkehrsunfall mit schwer verletzten Personen

Ort:        BAB 9, i. R. Berlin, km 125,5
Zeit:       07.08.2020, gegen 12:56 Uhr

Freitagmittag fuhr der Fahrer eines Transporter Renault auf der BAB 9 in Fahrtrichtung Berlin. Der 55-jährige (deutsch) war mit seinem Lkw auf dem linken von drei Fahrstreifen unterwegs. Im Bereich des Kilometer 125,5 fuhr der Renault-Fahrer auf den vor ihm fahrenden Pkw Audi auf. Der Audi wurde daraufhin nach rechts geschleudert und kollidierte mit dem im rechten Fahrstreifen fahrenden litauischen Sattelzug MAN. In Folge dessen schleuderte der Pkw Audi wieder zurück nach links und kollidierte mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Pkw Mercedes. Durch den Unfall wurden der Audifahrer (71) sowie der Mercedesfahrer (46) schwer verletzt und mussten zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Fahrer des Renault einen Alkoholwert von 1.34 Promille fest. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Während der Unfallaufnahme kam es über mehrere Stunden zu Behinderungen des Straßenverkehrs auf der BAB 9 und den umliegenden Straßen. Gegen den 55-jährigen Fahrer des Renault wird wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (mh)


Betrunkener Pkw-Fahrer schläft im Auto ein

Ort:      Leipzig (Mockau), Mockauer Straße/Volbedingstraße
Zeit:     08.08.2020, gegen 16:45 Uhr

Am Samstagnachmittag stellten Polizeibeamte während der Streifenfahrt einen schlafenden Autofahrer (m, 26, deutsch) im Kreuzungsbereich fest. Der Motor des Pkw VW lief noch, als die Beamten den Fahrer weckten. Bei der anschließenden Kontrolle der Fahrtüchtigkeit wurde bei dem Fahrer ein Alkoholwert von 0,34 Promille festgestellt. Zudem stand der 26-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Bereits im Vorfeld war bei der Polizei eine Meldung über einen Pkw-Fahrer eingegangen, der in stadtauswärtiger Richtung in Schlangenlinien fuhr und mehrere Fahrstreifen benötigte. Während der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der 26-Jährige an seinem Fahrzeug Dublettenkennzeichen angebracht hatte und der VW nicht pflichtversichert war. Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Urkundenfälschung und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (mh)


Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Ort:      Leipzig (Schönau), Kursdorfer Weg
Zeit:     08.08.2020, gegen 19:30 Uhr bis 09.08.2020, gegen 09:00

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag wurden durch Unbekannt 14 Fahrzeuge mit einem schwarzen Permanentmarker beschmiert. Die unleserlichen Schriftzüge ließen sich nicht schadensfrei entfernen. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.800 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (mh)

                                                                                                
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Ort:      Grimma (Cannewitz), Alte Dorfstraße
Zeit:     07.08.2020, gegen 07:15 Uhr

Am Freitagmorgen kam die Fahrerin (30) eines VW Golf in der Ortslage Cannewitz in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Ein Bauarbeiter (m, 24), der außerhalb der Fahrbahn arbeitete, wurde durch den Pkw erfasst. Sowohl der Mann als auch der Pkw kamen im Gebüsch zum Liegen. Der Arbeiter erlitt durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Pkw-Fahrerin und ihre Insassen blieben bei dem Unfall unverletzt. Am VW Golf entstand ein Sachschaden von circa 5.600 Euro. Gegen die Fahrerin wurden die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (mh)

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005