1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einsätze wegen Lärm | Sachbeschädigungen u.a. an Polizeiaußenstelle | Brände | Diebstähle

Medieninformation: 350/2020
Verantwortlich: Olaf Hoppe
Stand: 19.07.2020, 13:10 Uhr

Über 300 Einsätze, 90mal davon ruhestörender Lärm, Sachbeschädigung an vier Dienstfahrzeugen

Ort:      Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig
Zeit:     18.07.2020, 18:00 Uhr bis 19.07.2020, 06:00 Uhr

Die letzte Nacht registrierte das Lagezentrum sowie die Reviere der Polizeidirektion Leipzig im benannten 12h-Zeitraum 90 Anzeigen zu ruhestörendem Lärm. Der erste Hinweis ging 21:30 Uhr ein. Da die Einsatzkräfte in diesem Zeitraum zu über weiteren 200 Einsätzen ausrücken mussten, konnte nicht jedem derartigem Hinweis nachgegangen werden. Ein Schwerpunkt war unter anderem auf der Sachsenbrücke sowie die angrenzenden Parkanlagen. Dort waren bis in die frühen Morgenstunden unzählige Menschen aktiv - die Musik im angrenzenden Stadtteil Schleußig hörbar. Ebenfalls in diesen Morgenstunden waren im Stadtteil Plaußig Bereitschaftspolizisten wegen des Lärms einer Feier eingesetzt. Während der Maßnahmen wurden durch Unbekannt an vier Streifenfahrzeugen diverse Schriftzüge in gelber und schwarzer Farbe angebracht. Von zwei Fahrzeugen konnten diese durch die Kräfte wieder entfernt werden. Der Schaden kann hier abschließend noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung laufen.


Sachbeschädigung am mobilen Blitzer

Ort:      Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Straße
Zeit:     19.07.2020 02:16, polizeibekannt

Durch Unbekannt wird mittels mit schwarzer Farbe die Sichtscheibe der Sensorik vom "Enforcement Trailer" besprüht und am Gehäuse ein Schriftzug angebracht. Der mobile Blitzer stand in einer Parkbucht in der Lausener Straße. Der Sachschaden kann nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung werden durch den Kriminaldienst des Polizeireviers Südwest geführt.


Brandstiftung an Motorrad

Ort:      Leipzig (Zentrum-West), Sebastian-Bach-Straße
Zeit:     19.07.2020, 2:00 Uhr

Ein Zeuge meldete sich beim Notruf der Polizei und teilte mit, dass er zwei scheinbar jugendliche Personen beobachtet hatte, die ein Motorrad angezündet hatten. Das Feuer konnte durch Anwohner schnell gelöscht werden. In unmittelbarer Nähe konnten durch Einsatzkräfte zwei 13-jährige Jungen gestellt werden. Diese hatten eine Abdeckplane des Motorrades in Brand gesetzt, wodurch die Plane und das Motorrad beschädigt wurden. Beide Jungen wurden nach den Maßnahmen an ihre Eltern übergeben. Der Halter des Krades wurde heute früh noch nicht erreicht, wird aber im Laufe des Tages informiert. Der Sachschaden ist noch nicht abschließend beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


Erneute Sachbeschädigung an Außenstelle des Polizeireviers Leipzig-Südost

Zeit:     19.07.2020, gegen 00:10 Uhr
Ort:      Leipzig (Connewitz), Biedermannstraße

Nachdem es bereits in der Nacht auf Freitag zu Samstag (Medieninformation 349/20) zu einer Sachbeschädigung - aus einer Gruppe von 20 bis 25 Personen heraus – am Polizeiposten im Stadtteil Connewitz kam, wurde diese Nacht erneut eine Sachbeschädigung begangen. Kurz nach Mitternacht wurde durch Unbekannt die Außenstelle des Polizeireviers Leipzig Südost in der Wiedebachpassage mit einem Pflasterstein und einem weiteren Gegenstand beworfen. Dabei entstand nur ein leichter, bisher noch nicht bezifferbarer Schaden an den Scheiben. Eine mit Hilfe der Bereitschaftspolizei durchgeführte Tatortbereichsfahndung führte nicht zur Ergreifung des Täters bzw. der Täter.


Einbruch in Bäckerei

Ort:      Zwenkau
Zeit:     18.07.2020, 23:35 Uhr

Eine Zeugin bemerkte einen Einbruch in eine Bäckerei in Zwenkau. Durch Unbekannt wurde die Lagertür aufgebrochen und alle Räumlichkeiten und Spinde der Mitarbeiter durchsucht. Eine Kasse sowie diverse Elektrogeräte wurden gestohlen. Der Stehlschaden ist noch nicht abschließend beziffert, liegt aber mindestens im mittleren dreistelligen Bereich.


Verkehrsunfall

Ort:      Bundesautobahn 38, 14, Dreieck Parthenaue
Zeit:     18.07.2020, 21:10 Uhr

Ein BMW-Fahrer (36, m, deutsch) befuhr die Bundesautobahn 38 aus Richtung Göttingen kommend in Fahrtrichtung Magdeburg. Auf der in einer Linkskurve verlaufenden Verbindung von der A 38 zur Bundesautobahn 14, am Dreieck Parthenaue, kam der 36-jährige Fahrer mit seinem BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Seitenleitplanke. In der weiteren Folge fuhr er - die Seitenleitplanke streifend - noch über 300 Meter weiter, bis er schließlich auf dem Seitenstreifen zum Stillstand kam. Der Fahrer verletzte sich durch diesen Unfall leicht. Die Unfallaufnahme ergab auch, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wird nunmehr wegen Gefährdung im Straßenverkehr und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 8.000,-Euro. Der Schaden an der Leitplanke ist noch nicht abschließend beziffert.


Einbruch in zwei BMW und Diebstahl der Lenkräder

Ort:      Leipzig (Gohlis-Süd),
Zeit:     17.07.2020, 19:00 Uhr bis 18.07.2020, 07:50 Uhr

Durch Unbekannt wurden die hinteren Dreiecksscheiben eines BMW X1 sowie eines BMW 120i eingeschlagen und die verbauten Multifunktionslenkräder gestohlen. Der Schaden kann aktuell noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Imbiss

Ort:      Grimma (Kleinbothen)
Zeit:     17.07.2020, 23:30 Uhr bis 18.07.2020, 07:00 Uhr

Durch Unbekannt wurde auf bisher unbekannte Art und in den Imbiss des Muldentalbades eingebrochen. Es wurden Geldkassetten gewaltsam geöffnet sowie einen Softeismaschine gestohlen. Der durch den Einbruch angerichtete Sachschaden beträgt ca. 1.500,- Euro. Der Stehlschaden wird mit ca. 30.000,- Euro beziffert. Die Ermittlungen führt die Kriminalaußenstelle in Grimma.


Einbruch in Schmuckladen

Ort: Markranstädt
Zeit: 18.07.2020 05:41

Durch Unbekannt wurde mittels unbekanntem Gegenstand die Schaufensterscheibe eines Schmuckgeschäftes eingeschlagen. Der oder die Täter durchsuchten die Räume und stahlen diversen Schmuck im mittleren dreistelligen Bereich. Der Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls führt das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizeiinspektion.

 

Brand auf Baustelle

Ort:      Leipzig (Mockau-Nord), Kieler Straße, Beuthstraße
Zeit:     18.07.2020 3:56 Uhr

Einsatzkräfte wurden zunächst zu einem Brand in einer Kleingartenanlage gerufen. Bei der Anfahrt bemerkte die Streife ein Feuer auf einer Baustelle.

Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu einem Brand. Mehrere Bauzäune, ein Toilettenhäuschen und Kunststoffteile wurden beschädigt. In der Folge griff das Feuer auf einen nebenstehenden Baucontainer über. Der Sachschaden wird mit zirka 10.000,- Euro beziffert. Die Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion geführt.

Durch die Feuerwehr wurde dann vor Ort bekannt, dass es in der angrenzenden Kleingartenanlage auch ein Feuer eher geringeren Ausmaßes (brennende Laubsäcke) gegeben hatte.

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005