1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zu schnell, zu laut, zu verbaut - Kradstaffel stoppte mehrere Biker

Medieninformation: 260/2019
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 27.05.2019, 14:45 Uhr

Chemnitz

 

19-Jährige beraubt/Zeugen gesucht

Zeit:     26.05.2019, 02.30 Uhr, polizeibekannt 11.40 Uhr
Ort:      OT Helbersdorf

(1870) In der Paul-Bertz-Straße ist in der Nacht zu Sonntag eine junge Frau (19) ersten Angaben zufolge plötzlich von hinten geschlagen worden. In der Folge sollen fünf Unbekannte ihre Handtasche entrissen und ausgeschüttet haben. Erbeutet wurden nach bisherigen Erkenntnissen Zigaretten.

Die 19-Jährige berichtete am Sonntagmorgen einer Angehörigen von dem Vorfall, die daraufhin die Polizei informierte. Die Geschädigte wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Es werden Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben. Wer hat die junge Frau oder andere Personen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, im Bereich der Paul-Bertz-Straße gesehen? Wer kann Angaben zur Tat oder den unbekannten Tätern machen? Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen. (gö)

 

Rechte Symbole in Auto gekratzt/Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     26.05.2019, 16.00 Uhr
Ort:      OT Ebersdorf

(1871) Der Lack eines im Adalbert-Stifter-Weg abgestellten Pkw VW mit belgischem Kennzeichen ist unter anderem mit drei Hakenkreuzen zerkratzt worden. Die Geschädigten hatten dabei einen Mann beobachtet, der sich am Fahrzeug zu schaffen machte. Im Zuge der ersten Maßnahmen wurde ein Tatverdächtiger (28) gestellt. Gegen ihn wird nunmehr wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung ermittelt. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (gö)

 

Einbrecher nahmen Laptops und Bargeld mit  

Zeit:     26.05.2019, 12.00 Uhr bis 27.05.2019, 07.00 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(1872) Unbekannte drangen auf bislang nicht bekannte Art und Weise in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses ein und hebelten im Anschluss eine Zugangstür zu einem Ladengeschäft am Brühl auf. Im Inneren durchsuchten die Einbrecher die Räume und entwendeten neben zwei Laptops auch Bargeld sowie Ware. Der eingetretene Gesamtschaden liegt bei ca. 1 800 Euro. (mg)

 

In Ladengeschäft eingebrochen

Zeit:     26.05.2019, 19.30 Uhr bis 27.05.2019, 09.15 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(1873) In der Leipziger Straße brachen Unbekannte auf bislang nicht bekannte Art und Weise in ein Ladengeschäft ein. Anschließend durchsuchten die Einbrecher die Räumlichkeiten und nahmen Bargeld mit. Der Gesamtschaden beziffert sich auf rund 3 700 Euro. (mg)

 

In Lkw gefahren

Zeit:     26.05.2019, 11.40 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(1874) Ein 61-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Opel am Sonntagvormittag die Christian-Wehner-Straße und geriet dabei in den Gegenverkehr, wo es zur Kollision mit einem abgestellten Lkw Mercedes kam. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf ca. 18.000 Euro. (mg)
 

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:     26.05.2019, 14.25 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(1875) Ein Pkw VW (Fahrer: 43) befuhr nachmittags die Gießerstraße in Richtung Dresdner Straße. Zeitgleich befuhr eine 16-Jährige mit ihrem Krad Simson die Hainstraße in Richtung Peterstraße. An der Kreuzung Gießerstraße/Hainstraße beachtete der 43-Jährige Fahrer des VW offenbar nicht die Vorfahrt, wodurch es zur Kollision kam. Die 16-Jährige wurde leicht verletzt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

 

Aufgefahren

Zeit:     27.05.2019, 06.30 Uhr
Ort:      OT Grüna

(1876) Am Montagmorgen befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Pkw VW die Chemnitzer Straße in Richtung Chemnitz. Circa 300 Meter vor der Einmündung Fabrikstraße fuhr der 35-Jährige auf einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw Honda. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro. (mg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Pkw zerkratzt

Zeit:     25.05.2019, 17.00 Uhr bis 27.05.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Hartha
 (1877) Durch Unbekannte wurden über das Wochenende in der Franz-Mehring-Straße insgesamt sieben Fahrzeuge auf der Beifahrerseite zerkratzt. Zudem wurden von zwei Fahrzeugen die Antennen entwendet. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 2 000 Euro. (mg)

 

Ermittlungen nach Auseinandersetzung

Zeit:     26.05.2019, 20.00 Uhr
Ort:      Freiberg

(1878) In der Arthur-Schulz-Straße war es am Sonntagabend nach einem Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (25, 36) und einer Frau (34) gekommen. Dabei sind nach bisherigen Erkenntnissen alle Beteiligten verletzt worden. Der 36-Jährige mussten aufgrund seiner Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der 25-Jährige und die 34-Jährige wurden vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat indes die Ermittlungen zum Tathergang aufgenommen. (gö)

 

Autodiebe unterwegs

Zeit:     25.05.2019, 23.00 Uhr bis 26.05.2019, 07.30 Uhr
Ort:      Rochlitz

(1879) In der Nacht von Samstag zu Sonntag hatten es Diebe auf einen Skoda und einen VW abgesehen.

Ein schwarzer Skoda Octavia ist in der Oberen Lindenbergstraße gestohlen worden. Der Wert des etwa sechs Jahre alten Fahrzeugs wurde mit mehreren tausend Euro angegeben. In derselben Straße geriet auch ein ca. zehn Jahre alter VW Touran ins Visier von Dieben. Der Stehlwert des grauen Fahrzeugs wurde auf etwa 2 500 Euro geschätzt. (gö)

 

Erzgebirgskreis

Zu schnell, zu laut, zu verbaut – Kradstaffel stoppte mehrere Biker

Zeit:     26.05.2019, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:      Oberwiesenthal

-Bildveröffentlichung-

(1880) Gemeinsam mit dem Landratsamt des Erzgebirgskreises führten sieben Polizisten der Kradstaffel der Polizeidirektion Chemnitz am gestrigen Tag eine Schwerpunktkontrolle auf der B 95, auf Höhe der Zufahrt zum deutsch-tschechischen Grenzübergang, durch. Das Augenmerk war dabei auf motorisierte Zweiräder gelegt.

Insgesamt 77 Fahrzeuge wurden zur Kontrolle gestoppt. 28 Fahrzeugführer hatten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h an einer Fußgängerampel überschritten. Spitzenreiter im negativen Sinne war ein Biker, welcher mit 90 km/h gemessen worden war. Dem Fahrzeugführer drohen nun wegen vorsätzlichem Überschreiten der innerörtlichen Höchstgeschwindigkeit ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Punkte im Fahreignungsregister und eine Geldbuße von 320 Euro.

Weitere 23 Zweiradführer müssen mit einem Bußgeldverfahren wegen unzulässiger technischer Änderungen an ihren Motorrädern rechnen. Elf Mal blieb den Beamten keine andere Wahl, als den Fahrzeugführern die Weiterfahrt mit ihren Krädern zu untersagen. Vier Mal mussten nicht genehmigte Fahrzeugteile (ungeprüfte und nicht genehmigte Brems- und Kupplungshebel sowie verbotene Leuchtmittel) beschlagnahmt werden.

Herauszuheben war bei der Kontrolle eine BMW mit Berliner Kennzeichen, die sich den Beamten schon weit vor der Kontrollstelle durch unüberhörbares Dröhnen ankündigte. Der Fahrzeugführer hatte an der BMW einen manipulierten, vollkommen offenen Endschalldämpfer montiert (Dezibel-Killer entfernt). Zudem war das Fahrzeug mit einer manuell regelbaren Verstellklappe im Abgasstrang ausgerüstet. Bereits mit geschlossener Klappe überschritt das Fahrzeug die zulässigen Geräuschgrenzwerte deutlich und brachte es an der Messstelle auf 109 Dezibel. Auch dieser Fahrzeugführer musste sein Zweirad stehen lassen. (Ry)

 

Zusammenstoß zwischen Krad und Reh

Zeit:     26.05.2019, 15.00 Uhr
Ort:      Oberwiesenthal

(1881) Am gestrigen Nachmittag befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Krad Suzuki die Staatsstraße S 266 in Richtung Oberwiesenthal. Kurz vor der Einmündung Alte Torfstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem die Straße überquerenden Reh. Der 35-Jährige kam zu Sturz und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Reh verstarb am Unfallort. Der Sachschaden beträgt ca. 3 000 Euro. Die S 266 war vorübergehend voll gesperrt. (mg)
 

Vorfahrtsfehler?

Zeit:     26.05.2019, 14.00 Uhr
Ort:      Oberwiesenthal

(1882) Am Sonntagnachmittag kam es an der Einmündung der S 271 auf die B 95 zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 50-jährige Kradfahrerin schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Pkw (Fahrer: 33) beim Linksabbiegen mit dem vorfahrtsberechtigten Motorrad kollidiert. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 4 000 Euro. (gö)

 

Moped übersehen?

Zeit:     26.05.2019, 16.10 Uhr
Ort:      Olbernhau

(1883) Beim Ausfahren aus einer Grundstückszufahrt auf die Haselbacher Straße kollidierte gestern ein Pkw VW (Fahrer: 53) mit einem dort fahrenden Moped Simson (Fahrer: 30). Der 30-Jährige wurde leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand insgesamt rund 2 000 Euro Sachschaden. (gö)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand