1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen zu exhebitionistischer Handlung gesucht

Medieninformation: 200/2019
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 24.04.2019, 13:40 Uhr

Chemnitz

 

Zeugen zu exhibitionistischer Handlung gesucht

Zeit:     23.04.2019, 19.45 Uhr, polizeibekannt 20.55 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(1431) Wegen des Verdachts einer exhibitionistischen Handlung vor Kindern hat die Polizei seit gestern die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Unbekannter soll auf einem Spielplatz am Lessingplatz vor drei Mädchen im Alter von neun bis zehn Jahren seine Hose heruntergezogen und sich kurzzeitig entblößt haben. Dann sei er weggegangen. Eines der Mädchen erzählte später einer Angehörigen von dem Vorfall, die schließlich die Polizei informierte.

Der Mann sei den Angaben zufolge etwa 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, habe eine Glatze und trug eine rechteckige Brille. Bekleidet sei er mit einer schwarzen Jeans, einer schwarzen Kapuzenjacke und grünen Schuhen gewesen. Zudem hatte er einen schwarz-blauen Rucksack dabei.

Zeugen, die Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben oder Angaben zur Identität des unbekannten Mannes machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegengenommen. (gö)

 

In Rekohaus eingebrochen

Zeit:     18.04.2019, 13.45 Uhr bis 23.04.2019, 06.15 Uhr
Ort:      OT Bernsdorf

(1432) Ein Rekohaus in der Vettersstraße wurde über Ostern das Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten verschafften sich über eine Tür Zutritt in das Gebäude. In der Folge brachen die Einbrecher im Inneren mehrere Türen auf und durchsuchten die Räume nach Brauchbarem. Die Täter nahmen diverse technische Geräte sowie Kabel mit. Angaben zur Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

 

Rucksack im Auto lockte offenbar Dieb an

Zeit:     24.04.2019, 03.30 Uhr bis 05.00 Uhr
Ort:      OT Kappel

(1433) Ein Rucksack, der in einem in der Neefestraße abgestellten Pkw Honda zurückgelassen wurde, weckte offenbar Begehrlichkeiten. Innerhalb eines kurzen Tatzeitraums hatte ein Unbekannter eine Seitenscheibe eingeschlagen und sich das Gepäckstück aus dem Fußraum des Fahrzeugs gegriffen. Mit diesem verschwanden Kleidungsstücke und etwas Bargeld. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 1 000 Euro beziffert.

Die Polizei rät, keine Taschen und Wertsachen im Auto zurückzulassen – auch nicht bei nur kurzer Abwesenheit. Diebe nutzen jede sich Ihnen bietende Gelegenheit. Ersparen Sie sich den finanziellen Schaden und die Rennerei, die durch Neubeschaffungen und Reparaturen ansteht. (gö)

 

Zwei Verletzte nach Kreuzungsunfall/Zeugen gesucht

Zeit:     23.04.2019, 11.40 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(1434) Die Müllerstraße in Richtung Straße der Nationen befuhr am Dienstag die 20-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Die 57-jährige Fahrerin eines Pkw BMW war zur selben Zeit auf der Nordstraße in Richtung Schönherrstraße unterwegs. Auf der Kreuzung Müllerstraße/Nordstraße kollidierten beide Autos miteinander, wobei beide Fahrerinnen leicht verletzt wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Zeugen, die Angaben zur jeweiligen Ampelschaltung der Beteiligten vor dem Befahren der Kreuzung machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-102 im Polizeirevier Chemnitz-Nordost zu melden. (Kg)

 

Vorfahrtsfehler?

Zeit:     23.04.2019, 15.10 Uhr
Ort:      OT Altchemnitz

(1435) Im Kreuzungsbereich Annaberger Straße/Lothringer Straße kam es am Dienstag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Mazda (Fahrer: 44) und einer bevorrechtigten Radfahrerin (33). Dabei erlitt die 33-Jährige leichte Verletzungen. Es entstand geringer Sachschaden. (Kg)

 

BMW brannte aus

Zeit:     23.04.2019, 19.05 Uhr
Ort:      OT Rabenstein, Bundesautobahn 72, Fahrtrichtung Leipzig – Hof

(1436) Am Kreuz Chemnitz befuhr am Dienstagabend der 56-jährige Fahrer eines Pkw BMW den Zubringer von der BAB 4 aus Richtung Dresden auf die BAB 72 in Richtung Hof. Dabei geriet das Auto in Brand. Der 56-Jährige konnte den BMW noch auf dem Seitenstreifen zum Stehen und sich in Sicherheit bringen, bevor der Pkw in voller Ausdehnung brannte. Es wurde niemand verletzt. Der Schaden am Fahrzeug und dem Fahrbahnbelag beziffert sich insgesamt auf ca. 26.000 Euro. Die beiden Fahrstreifen des Überfliegers aus Richtung BAB 4 waren für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt. (Kg)

 

Unbekannter Zeuge gesucht

Zeit:     08.04.2019, zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr
Ort:      OT Helbersdorf

(1437) Ein zunächst unbekannter Pkw stieß an oben genanntem Montag beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz „Rosarium“ in der Scheffelstraße gegen einen parkenden Pkw BMW. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 500 Euro. Ein bisher unbekannter Zeuge brachte am BMW einen Zettel mit dem amtlichen Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges an. Anhand dessen konnte recherchiert werden, dass es sich um einen Pkw VW handeln dürfte.

Wer ist der bisher unbekannte Zeuge? Dieser wird gebeten, sich im Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 zu melden. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Parkautomat gesprengt

Zeit:     24.04.2019, 03.30 Uhr
Ort:      Freiberg

(1438) In der vergangenen Nacht versuchten Unbekannte in einem Parkhaus in der Fischerstraße offenbar mittels Pyrotechnik einen Parkscheinautomaten aufzusprengen. Der Automat wurde dadurch erheblich beschädigt, blieb jedoch verschlossen. Angaben zum eingetretenen Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. (mg)

 

Vor Polizei geflüchtet und gestellt

Zeit:     23.04.2019, gegen 22.20 Uhr
Ort:      Freiberg

(1439) Am Dienstagabend wurde bei der Polizei bekannt, dass ein Mann am Bebelplatz Glasflaschen auf die Straße stellen würde. Als Polizisten vor Ort eintrafen, war die Person nicht mehr vor Ort, konnte jedoch unweit davon durch Zeugen festgestellt werden. Der Mann flüchtete dann vor den Polizisten mit einem Fahrrad. In der Humboldtstraße stellten die Beamten den Flüchtenden (29), wobei dieser Widerstand leistete. Offensichtlich stand er unter Alkoholeinfluss. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme zur Folge. Es wurden Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefertigt. (Kg)

 

Autos kollidierten auf Kreuzung

Zeit:     23.04.2019, 21.20 Uhr
Ort:      Freiberg

(1440) Auf der Kreuzung Lessingstraße/Johann-Sebastian-Bach-Straße kollidierte am Dienstag ein Pkw VW (Fahrer: 48) mit einem bevorrechtigten Pkw Ford (Fahrerin: 24). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

 

Mit E-Bike gegen Baggerrad

Zeit:     23.04.2019, 15.50 Uhr
Ort:      Frauenstein

(1441) Den Reichenauer Weg aus Richtung B 171 in Richtung Markt befuhr am Dienstag eine 67-jährige Frau mit ihrem E-Bike. Am Ende einer Gefällestrecke sowie anfangs einer leichten Rechtskurve fuhr die Frau trotz Verkehrszeichens „Verbot für Fahrzeuge aller Art“ weiter und links an einem auf der Fahrbahn stehenden Baustellenabsperrgitter vorbei. Danach prallte sie mit dem Vorderrad gegen die hinteren Zwillingsräder eines in einer Baustelle stehenden Baggers. Durch den Anprall stürzte die Frau und erlitt schwere Verletzungen. Am E-Bike entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

 

Brand in Dachgeschosswohnung

-Ergänzungsmeldung-

Zeit:     23.04.2019, 10.05 Uhr polizeibekannt
Ort:      Mittweida

(1442) Nachdem ein Brandursachenermittler noch am gestrigen Dienstag den Brandort untersuchte, wird nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem technischen Defekt an einem Küchengerät ausgegangen, der zum Brand in der Wohnung führte. (gö)

 

Alkoholisiert gegen Geländer und Mast

Zeit:     24.04.2019, 04.10 Uhr
Ort:      Frankenberg

(1443) Die Bahnhofstraße aus Richtung Humboldtstraße in Richtung Winklerstraße befuhr in der Nacht zum heutigen Mittwoch der 34-jährige Fahrer eines Pkw Chevrolet. In einer leichten Linkskurve kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Absperrgeländer sowie einen Lichtmast. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Der 34-Jährige blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,44 Promille. (Kg)

 

Hin und her geschleudert

Zeit:     23.04.2019, 13.30 Uhr
Ort:      Geringswalde

(1444) Am Dienstagnachmittag befuhr die 31-jährige Fahrerin eines Pkw VW die B 175 aus Richtung Altgeringswalde in Richtung Harthaer Kreuz. Nach einer Rechtskurve kam der VW zuerst nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Leitpfosten, schleuderte dann nach links, streifte einen weiteren Leitpfosten, schleuderte zurück und blieb im rechten Straßengraben stehen. Der Beifahrer (31) des VW erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Fahrzeuge aus Firmenhalle gestohlen

Zeit:     22.04.2019, 19.00 Uhr bis 23.04.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Jöhstadt

(1445) Unbekannte gelangten in der Nähe der Pleiler Straße auf ein Firmengelände. Im Anschluss brachen die Täter das Garagentor einer Halle auf und entwendeten einen schwarz-grünen Buggy der Marke „Arctic Cat 1000“ sowie ein blau-weißes Motocross-Krad „Sherco“. Nach derzeitigem Kenntnisstand beziffert sich der Diebstahlschaden auf einige zehntausend Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

 

Einbruch in Einfamilienhaus/Zeugen gesucht

Zeit:     23.04.2019, 15.15 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort:      Schwarzenberg, OT Wildenau

(1446) In der Brückenbergstraße drangen Unbekannte am Dienstagnachmittag in ein Einfamilienhaus ein. Auf der Suche nach Stehlbarem durchsuchten die Einbrecher mehrere Räume des Hauses und nahmen unter anderem Bargeld, einen Laptop sowie ein Smartphone mit. Der entstandene Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 zu melden. (mg)

 

Abbieger und Überholer kollidierten/Zeugen gesucht

Zeit:     23.04.2019, 12.30 Uhr
Ort:      Breitenbrunn, OT Erlabrunn

(1447) Die Talstraße (S 272) aus Richtung Erlabrunn in Richtung Schwarzenberg befuhr am Dienstag ein 17-jähriger Mopedfahrer. Am Abzweig Carolathal wollte er nach links abbiegen. Während des Abbiegens wurde er offenbar von einem nachfolgenden, bisher unbekannten, roten Pkw überholt, der das Moped Simson streifte. Durch dieses Touchieren geriet die Simson ins Schlingern, der 17-Jährige konnte sie jedoch abfangen. Er erlitt dabei dennoch leichte Verletzungen. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Der unbekannte rote Pkw, den eine Frau gefahren und der Kennzeichen für den Erzgebirgskreis (ERZ-…) haben soll, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführerin machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen. (Kg)

 

Ast brach ab und fiel auf Auto

Zeit:     23.04.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Heidersdorf

(1448) Auf der Saydaer Straße (S 212) in Richtung Sayda unterwegs war am Dienstag der 71-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Offenbar wegen des starken Windes brach ein großer Ast von einer am Straßenrand stehenden Birke ab und fiel auf den vorbeifahrenden Audi. Verletzt wurde dabei niemand. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (Kg)

 

Einsatz nach Fund von Brandbombe

Zeit:     23.04.2019, 14.45 Uhr
Ort:      Burkhardtsdorf

(1449) Am Dienstagnachmittag entdeckte ein Mann in der Nähe der B95/Annaberger Straße an einem Teich offenbar eine verrostete Brandbombe und rief die Polizei. In der Folge wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst der sächsischen Polizei verständigt. Die Spezialisten konnten wenig später Entwarnung geben. Bei dem gefundenen Gegenstand handelte es sich um eine ca. 35 Zentimeter große Stabbrandbombe mit einem Durchmesser von ungefähr 5 Zentimetern, welche ohne Vorkommnisse verladen und abtransportiert wurde.

Die Polizei weist darauf hin, beim Fund von muntionsverdächtigen Gegenständen, diese am Ort zu belassen, ihre Lage nicht zu verändern und sofort die Polizei zu verständigen. (mg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand