1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

In Geschäfte eingebrochen

Medieninformation: 180/2019
Verantwortlich: Marcus Gerschler
Stand: 11.04.2019, 12:30 Uhr

Chemnitz

 

In Geschäfte eingebrochen

Zeit:     09.04.2019, 19.45 Uhr bis 11.04.2019, 06.50 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(1273) Ein Ladengeschäft in der Straße der Nationen wurde in der Nacht zum gestrigen Mittwoch das Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten hatten die Eingangstür aufgehebelt und anschließend das Geschäft durchsucht. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurden u. a. Bargeld und ein Laptop entwendet. Der Diebstahlschaden beziffert sich auf
ca. 2 000 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor.
Auch am heutigen Donnerstagmorgen wurde der Polizei ein Einbruch in der Straße der Nationen angezeigt. Unbekannte waren über die Eingangstür in ein Ladengeschäft eingedrungen und durchwühlten im Anschluss die Räume nach Stehlbarem. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro. Ein Zusammenhang zum vorangegangenen Einbruch wird geprüft. (mg)

Autos kollidierten an Einmündung

Zeit:     11.04.2019, 07.15 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf

(1274) Von der Alfred-Brehm-Straße nach links auf die Haydnstraße in Richtung Stadtzentrum fuhr am Donnerstag früh die 36-jährige Fahrerin eines Pkw BMW. Dabei kollidierte der BMW mit einem aus Richtung Röhrsdorf kommenden Pkw Opel. Die Opel-Fahrerin (42) und ihre Beifahrerin (17) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 22.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Mit mehr als 100 km/h durch die Ortschaft

Zeit:     10.04.2019
Ort:      Mittweida

(1275) In der Heinrich-Heine-Straße führten Beamte des Mittweidaer Polizeireviers am Mittwochabend eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Innerhalb einer Stunde stellten sie dabei fünf Geschwindigkeitsüberschreitungen fest, wovon vier im Verwarngeldbereich lagen. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige bekam ein 32-jähriger Mann, der innerorts bei erlaubten 50 km/h mit seinem Pkw die Messstelle mit 125 km/h passierte. Laut Bußgeldkatalog dürften auf den Mann ein Bußgeld von 680 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister sowie drei Monate Fahrverbot zukommen. (Kg)

Arbeitsfahrzeug und Pkw kollidierten

Zeit:     10.04.2019, 08.20 Uhr
Ort:      Leisnig

(1276) Die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Wiesenthal in Richtung Böhlen befuhr am Mittwoch die 21-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Am Abzweig Polditz fuhr ein Unimog (Fahrer: 53) auf die Straße und es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen. Die Pkw-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 8 500 Euro. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit:     10.04.2019, 20.40 Uhr
Ort:      Freiberg

(1277) Vom Knappenweg auf die bevorrechtigte Frauensteiner Straße fuhr am Mittwochabend der 21-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Weißenborn kommenden Pkw Ford (Fahrer: 18). Der Ford-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. (Kg)

Ausleger blieb hängen

Zeit:     10.04.2019, 15.30 Uhr
Ort:      Weißenborn, OT Berthelsdorf

(1278) Am Mittwochnachmittag war der 60-jährige Fahrer eines Sattelzuges Volvo (Schwerlasttransport) auf der Hauptstraße (S 206) aus Richtung Weißenborn in Richtung Brand-Erbisdorf unterwegs. Als der Transport die Bahnüberführung Freiberg – Mulda passierte, blieb der Ausleger des transportierten Baggers bei der Brückendurchfahrt an der Brücke hängen. Es entstand Sachschaden am Bagger und der Unterführung in Höhe von insgesamt ca. 25.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Es gab keine Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs. Da die zulässige Höhe des Transportes um etwa 45 cm überschritten wurde, untersagten die Polizisten dessen Weiterfahrt. (Kg)

Überholer und Linksabbieger kollidierten

Zeit:     10.04.2019, 11.00 Uhr
Ort:      Sayda

(1279) Die Niederseiffenbacher Straße (S 212) aus Richtung Sayda in Richtung Heidersdorf befuhr am Mittwoch der 59-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. Als er zwei vorausfahrende Fahrzeuge überholte, bog eines dieser beiden, ein Pkw Audi (Fahrer: 68), nach links in Richtung Kleines Vorwerk ab. Es kam zur Kollision zwischen dem Toyota und dem Audi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Mutmaßlicher Drogendealer kontrolliert

Zeit:     10.04.2019, 13.25 Uhr
Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Aue

(1280) Nach einem Zeugenhinweis samt Personenbeschreibung, wonach in einem Park an der Wettinerstraße mit Drogen gehandelt würde, überprüften eingesetzte Polizeibeamte das Umfeld und konnten schließlich einen Tatverdächtigen (19) auf dem Postplatz feststellen, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Im Rahmen erster polizeilicher Maßnahmen kam es zum Widerstand des 19-jährigen mutmaßlichen Täters gegen einen Polizeibeamten, welcher sich leicht verletzte. Im Anschluss wurde der 19-Jährige auf ein Polizeirevier gebracht und nach Ablauf der ersten Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann mehrere Cliptütchen mit Betäubungsmitteln mit sich führte sowie Bargeld in szenetypischer Stückelung. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Handelns mit Betäubungsmitteln sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte dauern an. (mg)

Kontrolliert und erwischt

Zeit:     11.04.2019, 00.10 Uhr
Ort:      Oberwiesenthal

(1281) In der Annaberger Straße kontrollierten Polizisten der Bundespolizei in der Nacht zum Donnerstag einen Pkw VW. Während der Kontrollmaßnahmen bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 42-jährigen Fahrer. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Alkoholisiert in Graben gefahren

Zeit:     10.04.2019, 23.40 Uhr
Ort:      Oberwiesenthal

(1282) Die Umgehungsstraße (B 95) aus Richtung Fichtelberg kommend befuhr Mittwochnacht der 24-jährige Fahrer eines Pkw Nissan. Beim Linksabbiegen in die Keilbergstraße kam der Nissan von der Fahrbahn ab, fuhr in den angrenzenden Graben und stieß gegen einen Zaun. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. Verletzungen zog sich der 24-Jährige bei dem Unfall keine zu, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Auffahrunfall mit vier Beteiligten und drei Verletzten

Zeit:     10.04.2019, 14.15 Uhr
Ort:      Jahnsdorf, OT Pfaffenhain

(1283) Die S 258 aus Richtung Stollberg in Richtung Jahnsdorf befuhren am Mittwoch ein Pkw Seat, ein Ford-Kleinbus, ein Pkw Daewoo sowie ein Pkw VW. Ungefähr 70 Meter nach dem Ortseingang Jahnsdorf hielten der Seat, der Ford und der Daewoo verkehrsbedingt an. Der Fahrer (62) des VW fuhr auf den Daewoo, der durch den Anstoß gegen den Ford und dieser wiederum gegen den Seat geschoben wurde. Sowohl der VW-Fahrer als auch der Seat-Fahrer (38) blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Daewoo-Fahrer (68), die Fahrerin (32) des Ford sowie die Beifahrerin (62) des Daewoo erlitten leichte Verletzungen. Der an den drei Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand