1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere Verletzte nach Auseinandersetzung

Medieninformation: 171/2019
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 07.04.2019, 11:54 Uhr

Chemnitz

Mehrere Verletzte nach Auseinandersetzung

Zeit:     06.04.2019, gegen 17.00 Uhr
Ort:      OT Hilbersdorf

(1209) Nach einer Auseinandersetzung am Samstag im Bereich Zietenstraße/Heinrich-Schütz-Straße, bei der mindestens zwei Personen verletzt wurden, hat die Chemnitzer Polizei Ermittlungen wegen des Verdachts des Landfriedensbruches aufgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war es vor einem Lokal in der Zietenstraße, zunächst zu einem Disput zwischen einer Gruppe von sieben Männern und mehreren Personen gekommen, die sich vor dem dortigen Lokal aufhielten. In der Folge kam es zu zwischen einigen der Personen zu tätlichen Auseinandersetzung, bei denen nach jetzigem Sachstand ein
21-Jähriger und ein 49-Jähriger Verletzungen erlitten. Der Jüngere musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werde.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei müssen nun der konkrete Tatablauf sowie die jeweiligen Tatbeteiligungen geklärt werden. (ju)

Haltepunkhäuschen der Parkeisenbahn beschädigt

Zeit:     06.04.2019 bis 07.04.2019
Ort:      OT Schloßchemnitz

(1210) In der vergangenen Nacht brachen Unbekannte das Haltepunkthäuschen der Parkeisenbahn am Haltepunkt an den Tennisplätzen auf. Doch offenbar hatten es die Unbekannten nicht auf Wertsachen abgesehen. Vielmehr verwüsteten sie das Häuschen und den Haltepunkt. Sie zerschlugen mehrere Scheiben, warfen Stühle und Einrichtungsgegenstände um und beschädigten die Haltestelleneinrichtung samt Bahnsignalen. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf mindesten 1 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen. (ju)

Brand in Erdgeschosswohnung

Zeit:     06.04.2019, gegen 20.50 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(1211) Samstagabend wurden Polizei und Feuerwehr zu einen Mehrfamilienhaus in die Leipziger Straße gerufen. Ein Anwohner hatte eine starke Rauchentwicklung aus einer Erdgeschosswohnung festgestellt und die Rettungskräfte alarmiert. Kameraden der Feuerwehr konnten einen Mann (29) aus der betreffenden Wohnung retten. Er sowie ein weiterer Hausbewohner (30) wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. In der Küche der Wohnung des 29-Jährigen war ein Teppich in Brand geraten. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (ju)

Geflüchtet und verunfallt

Zeit:     06.04.2019, 23.55 Uhr
Ort:      OT Helbersdorf

(1212) Der Fahrer eines Pkw Mercedes sollte auf der Scheffelstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen, hierbei missachtete er das Anhaltezeichen „Stopp Polizei“ und flüchtete über die Paul-Betz-Straße, einem Parkplatz und zurück auf die Scheffelstraße. Dort verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Trafohaus. Infolge des Verkehrsunfalls verletzten sich ein 32-jähriger Insasse schwer sowie zwei 30-jährige Mitfahrer leicht. Der 23-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 75.000 Euro. Der Verkehrsunfall führte auch zu einem zeitweiligen Ausfall der Stromversorgung in umliegenden Wohngebäuden. Am Unfallort kamen Kameraden der Feuerwehr sowie ein Mitarbeiter des Netzbetreibers zum Einsatz. Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Ha)

Leicht verletzt

Zeit:     06.04.2019, 17.30 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(1213) Die 50-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki kam beim Befahren der Paul-Jäkel-Straße nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Sie verletzte sich leicht, es entstand ein Sachschaden von etwa 4.500 Euro (Ha)

Chemnitz/ Landkreis Mittelsachsen/Erzgebirgskreis

Alkoholisiert aus dem Verkehr gezogen …


Zeit:     07.04.2019
Ort:      OT Einsiedel, Thum, Hartmannsdorf

(1214) … wurden in den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntages gleich mehrere Verkehrsteilnehmer.

So ergab gegen 3.30 Uhr im Chemnitzer Ortsteil Einsiedel ein Atemalkoholtest während einer Verkehrskontrolle bei einem 33-jährigen BMW-Fahrer einen Wert von 1,9 Promille. In Thum hatte gegen 0.45 Uhr der 49-jährige Fahrer eines Pkw Opel 1,24 Promille intus. Kurz nach 2 Uhr war ein 44-Jähriger mit einem Pkw Citroen in Hartmannsdorf mit 1,22 Promille unterwegs. Gegen die drei Fahrzeugführer wird wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Blutentnahmen erfolgten und sie durften sich von ihren Führerscheinen verabschieden. (Ha)


Landkreis Mittelsachsen

Vertragsabschluss mit gestohlenem Ausweis missglückt


Zeit:     06.04.2019, 11.00 Uhr
Ort:      Freiberg

(1215) Samstagmittag versuchte eine 26-Jährige in einem Fachgeschäft am Bebelplatz einen Mobilfunkvertrag abzuschließen. Die Verkäuferin hatte jedoch Zweifel, dass es sich bei der Frau tatsächlich um die Frau handelt, deren Ausweis zum Vertragsabschluss vorgelegt wurde. Alarmierte Beamte überprüften den vorgelegten Ausweis und stellten fest, dass dieser Mitte März mit einem Portmonee aus einem Pkw in der Tschaikowskistraße gestohlen worden war.
Dieser Telefonvertrag kam nicht zu Stande. Die junge Frau hatte jedoch bereits in einem anderen Geschäft mit dem gestohlenen Ausweis einen Telefonvertrag abgeschlossen.
Gegen die 26-Jährige wird nun wegen Betruges ermittelt. Im Zuge dessen muss auch geklärt werden, wie die junge Frau in den Besitz des gestohlenen Ausweises kam. (ju)

Reifenstapel auf Betriebsgelände in Brand gesetzt

Zeit:     07.04.2019, 00.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Bobritzsch-Hilbersdorf, OT Oberbobritzsch

(1216) In der vergangenen Nacht wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Betriebsgelände in der Süßenbacher Straße gerufen. Dort stand ein Reifenstapel in Flammen. Offenbar hatten Unbekannte die Reifen in Brand gesetzt. Personen wurden nicht verletzt. Schadensangaben stehen noch aus. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.
Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise richten Sie bitte unter der Rufnummer 03731 70-0 an das Polizeirevier Freiberg. (ju)

Vorfahrt nicht beachtet?

Zeit:     06.04.2019, 22 Uhr
Ort:      Hartmannsdorf

(1217) Der 19-jährige Fahrer eines Kleintransporters Renault fuhr an der Anschlussstelle Chemnitz-Röhrsdorf von der Bundesautobahn A 72 ab und beabsichtigte, nach links auf die S 243 in Richtung Hartmannsdorf abzubiegen. Hierbei kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Audi. Die 30-jährige Fahrerin des Audi erlitt schwere Verletzungen, der 19-Jährige sowie seine 18-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht. Es entstand Sachschaden von etwa 23.000 Euro. (Ha)

Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen

Zeit:     06.04.2019, 08.30 Uhr
Ort:      Königsfeld, OT Leupahn

(1218) Die 60-jährige Fahrerin eines Pkw VW Caddy beabsichtigte, von der Thierbaumer Straße nach links auf die Staatsstraße 44 abzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit vorfahrtsberechtigten Pkw VW Golf (Fahrer: 27 Jahre). Durch den Zusammenstoß erlitten die 60-Jährige sowie im VW Golf die Beifahrerin (26) und ein einjähriger Junge leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. (Ha)


Erzgebirgskreis

Zwei E-Bikes gestohlen

Zeit:     06.04.2019, 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:      Schlettau

(1219) Zwei E-Bikes im Gesamtwert von rund 5 700 Euro stahlen Unbekannte gestern von einem Parkplatz des Freibades im Hermannsdorfer Weg. Die Nutzer hatten die Räder am Mittag auf dem Parkplatz in einem Fahrradständer abgestellt und mit einer Kette aneinander und am Fahrradständer angeschlossen. Als sie nach einer Stunde zurückkehrten, waren die E-Bikes der Marke Hercules verschwunden. Am Ort lag nur noch die zerschnittene Kette.
Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib der E-Bikes machen könne, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter der Rufnummer 03733 88-0 entgegen. (ju)

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Zeit:     06.04.2019, 11.40 Uhr
Ort:      Gelenau

(1220) Ein 17-Jähriger befuhr mit einem Leichtkraftrad Betamotor die Staatsstraße 232 aus Richtung Gelenau in Richtung Weißbach an der Spitze einer Kradfahrergruppe mit fünf Krädern. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam er und verletzte sich schwer. Sein Leichtkraftrad rutschte noch gegen einen auf der Gegenfahrbahn befindlichen Pkw Renault (Fahrer: 29). In der Folge überfuhr der nachfolgende 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades Yamaha das liegende Krad, stürzte und verletzte sich leicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. (Ha)

Motorradfahrer schwer verletzt

Zeit:     06.04.2019, 17.00 Uhr
Ort:      Schwarzenberg, OT Sachsenfeld

(1221) Samstagnachmittag befuhr ein 30-Jähriger mit einem Motorrad KTM die Clara-Zetkin-Straße aus Richtung Sachsenfelder Straße kommende in Richtung Sachsenfeld. In einer langgezogenen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Motorrad entstand Sachschaden von rund 1 200 Euro. (ju)

Alkoholisiert unterwegs …

Zeit:     07.04.2019, 00.25 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(1222) … war ein 35-Jähriger mit einem E-Bike auf der Friedrich-List-Straße. Dort kam er zunächst zu Sturz, fuhr weiter und stieß gegen eine Hauswand. Der Mann blieb unverletzt, es entstand geringer Sachschaden. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 2,24 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte und er kassierte eine Anzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr. (Ha)

Gestützt

Zeit:     06.04.2019, 12.45 Uhr
Ort:      Schönheide

(1223) Ein 59-Jähriger befuhr mit einem Krad Kawasaki die Muldenstraße (B 283) in Richtung Klingenthal und kam offensichtlich wegen eines Fahrfehlers zu Sturz. Hierbei verletzte er sich leicht, es entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro. (Ha)

Räderdiebe verursachen erheblichen Sachschaden

Zeit:     05.04.2019, 23.30 Uhr bis 06.04.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Marienberg

(1224) In der Nacht zum Samstag begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohauses in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße. Dort bauten sie von einem Pkw Audi alle vier Laufräder ab. Das Fahrzeug setzten sie Diebe auf Steine, von denen es teils herunterkippte. Der Wert der gestohlenen Kompletträder beläuft sich auf rund 3 250 Euro. Mit rund 3 500 Euro entstand zudem erheblicher Sachschaden an dem Pkw. (ju)

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand