1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bei Verfolgungsfahrt festgefahren

Medieninformation: 82/2019
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 11.02.2019, 14:15 Uhr

Chemnitz

 

Bei Verfolgungsfahrt festgefahren

Zeit:     11.02.2019, 01.36 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(486) Nach einer Verfolgungsfahrt in der Innenstadt konnte vergangene Nacht ein Mercedes-Fahrer (44) gestellt werden.
Weil das Fahrzeug am Markt augenscheinlich mit hohem Tempo und ohne eingeschaltetes Licht losfuhr, fiel es einer Polizeistreife auf. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf. An der Kreuzung Bretgasse/Bahnhofstraße überfuhr der Mercedes in der Folge eine auf „Rot“ geschaltete Lichtzeichenanlage. Die Anhaltesignale des Funkwagens ignorierte der Fahrer. Anstatt auf der Fahrbahn zu fahren, nutzte er die Gleisanlagen. Als er in der Annaberger Straße zurück auf die Fahrbahn fuhr, setzte das Fahrzeug schließlich mit dem Unterboden auf dem Bordstein auf. Vor den Augen der Beamten zeigte sich ein etwa 20 Meter langer Funkenflug, bevor das Fahrzeug stoppte. Bei der anschließenden Kontrolle wehte den Beamten Alkoholgeruch entgegen. Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr folgten für den 44-Jährigen eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheins. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. An den Gleisanlangen war nach bisherigen Erkenntnissen kein Schaden entstanden. (gö)

 

Sieben auf einen Streich?

Zeit:     09.02.2019, 21.15 Uhr bis 10.02.2019, 11.30 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(487) An insgesamt sieben im Küchwaldring abgestellten Fahrzeugen machten sich Unbekannte zu schaffen und zerkratzten deren Lack. Beschädigt wurden ein Mitsubishi, ein Chevrolet, ein Toyota, ein Citroën, ein Skoda und zwei VW. Konkrete Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (gö)

 

Geschäft heimgesucht

Zeit:     08.02.2019, 15.00 Uhr bis 11.02.2019, 08.45 Uhr
Ort:      OT Helbersdorf

(488) In der Stollberger Straße waren Einbrecher in einem Geschäft zugange. Nachdem die Unbekannten ein Fenster aufgebrochen hatten, suchten sie in den Räumen nach Brauchbarem. Verschwunden sind sie nach bisherigen Erkenntnissen mit einem Laptop, einem Scanner und einer Geldkassette. Der Schaden wurde insgesamt auf etwa 1 800 Euro geschätzt. (gö)

 

Mit E-Bike verschwunden

Zeit:     10.02.2019, 12.00 Uhr bis 11.02.2019, 09.30 Uhr
Ort:      OT Altchemnitz

(489) Unbekannte sind in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Marienberger Straße eingebrochen. Gestohlen wurde dort ein graugrünes E-Bike der Marke „Cube“. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 2 800 Euro. (gö)

 

Landkreis Mittelsachsen

Fahrzeugkontrolle brachte einiges zutage

Zeit:     10.02.2019, 23.50 Uhr
Ort:      Waldheim

(490) Mit einem gestohlenen Fahrzeug und gestohlenen Kennzeichen war vergangene Nacht ein 30-Jähriger unterwegs. Zudem wird gegen den Mann nunmehr wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter dem Einfluss berauschender Mittel ermittelt.

In der Dresdener Straße in Hartha war einer Polizeistreife der Pkw VW aufgefallen. Als die Beamten das Auto kontrollieren wollten, beschleunigte der Fahrzeugführer und versuchte offenbar zunächst zu flüchten. Am Ortseingang Waldheim stoppte er schließlich. Einen Führerschein konnte der 30-jährige Fahrer bei der anschließenden Kontrolle nicht vorweisen. Zudem verlief ein Drogenvortest bei ihm positiv auf Amphetamine. Der VW stand ebenso wie die Kennzeichen in Fahndung. Beides war in den vergangenen Monaten im Landkreis Leipzig gestohlen worden. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach den ersten polizeilichen Maßnahmen heute Vormittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

 

Werkzeuge gestohlen

Zeit:     08.02.2019, 15.30 Uhr bis 09.02.2019, 02.20 Uhr, polizeibekannt 11.02.2019
Ort:      Rossau

(491) Unbekannte machten sich auf einem Firmengelände in der Straße Am Rossauer Wald an einem Transporter VW zu schaffen. Aus dem Fahrzeug wurden verschiedene Werkzeuge, wie unter anderem Akkuschrauber, Sägen und Bohrhammer, im Gesamtwert von etwa 6 000 Euro gestohlen. (gö)

 

Zusammenstoß auf Brücke

Zeit:     10.02.2019, 17.10 Uhr
Ort:      Halsbrücke

(492) Rund 5 000 Euro Sachschaden entstanden Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Altväterbrücke.
Ein 53-Jähriger war mit einem Pkw Skoda auf der K 7794 aus Richtung Halsbrücke in Richtung Großschirma unterwegs. Dabei erkannte er offenbar zu spät, dass auf der nur einspurigen Brücke bereits ein Fahrzeug fuhr. Der Skoda-Fahrer bremste ab, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit einer Fahrbahnbegrenzung auf der Brücke als auch dem entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrer: 18) nicht mehr verhindern. Verletzt wurde niemand. (ju)
 


Sattelzug streifte Kleintransporter

Zeit:     11.02.2019, 05.45 Uhr
Ort:      Roßwein

(493) Heute Morgen befuhr ein 32-Jähriger mit einem Sattelzug MAN die Dresdner Straße. In Höhe Brückenplatz streifte er einen geparkten Kleintransporter, an dem ein Sachschaden von etwa 6 000 Euro entstand. Am Sattelzug war nur sehr geringer Schaden ersichtlich. (ju)
 


Erzgebirgskreis

Beim Vorbeifahren gestreift

Zeit:     11.02.2019, 08.40 Uhr
Ort:      Lößnitz

(494) Montagmorgen befuhr ein 76-Jähriger mit einem Pkw Mitsubishi die Ostsiedlung aus Richtung Zwönitzer Straße in Richtung Obere Bahnhofstraße. Dabei streifte er das Heck eines in einer Grundstückseinfahrt stehenden Kleintransporters Citroën (Pritschenwagen). Der 76-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 4 000 Euro. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand