1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Crimmitschau: Tatverdächtiger nach Chaos-Fahrt ermittelt

Medieninformation: 025/2022
Verantwortlich: Karolin Hemp, Annekatrin Liebisch, Jean-Paul Lüdtke, Ralph Köhler, Erik Witzke
Stand: 20.01.2022, 14:30 Uhr

Ausgewählte Meldung

Tatverdächtiger nach Chaos-Fahrt ermittelt

Zeit:     19.01.2022
Ort:      Crimmitschau | Neukirchen

Im Laufe des Mittwochs wurden mehrere Unfallfluchten bekannt, die, wie sich herausstellen sollte, wohl alle demselben Verursacher zugeordnet werden können.

Im Rahmen einer morgendlichen Streife fanden Beamte zunächst zwei umgeknickte Verkehrszeichenträger an einer Verkehrsinsel an der Bahnstraße in Crimmitschau. Die zugehörigen Verkehrszeichen fehlten, dafür entdeckte das Streifenteam Lackspuren und Fahrzeugteile. Wenig später wurden die Beamten an die Einmündung Gewerbering / Waldsachsener Weg gerufen, wo ebenfalls ein Verkehrszeichenträger umgefahren worden war. Auch hier stellten sie Lackspuren sicher. Später entdeckten Mitarbeiter des Amts für Straßenbau einen weiteren umgefahrenen Verkehrszeichenträger an der Bahnstraße zwischen Ritter- und Hainstraße.

Im Verlauf des Tages wurden weitere Unfallfluchten im Raum Neukirchen gemeldet: An der Werdauer Straße hatte ein unbekannter Fahrzeugführer mehrere Leitpfosten erwischt und offenbar ein polnisches Kennzeichen verloren. Einige hundert Meter weiter, Höhe Hausgrundstück 94, fand sich ein umgefahrener Verkehrszeichenträger. Zwei weitere lagen umgeknickt an der Kreuzung Werdauer Straße / Bosenhofweg / Krippenberg.

Mithilfe der Videoaufzeichnungen einer Tankstelle, die im Rahmen der Ermittlungen ausgewertet wurden, gelang es den Einsatzkräften, einen Renault als mögliches Tatfahrzeug auszumachen. Dieser wurde bei einer Tatortbereichsfahndung in Neukirchen aufgefunden: Stark beschädigt und mit einem polnischen Kennzeichen, das eigentlich für einen Suzuki ausgestellt worden war und zu jenem passte, das an einem der Unfallorte gelegen hatte.

Der Halter des Pkws, ein 19-jähriger Deutscher, wurde von den Beamten vernommen und einem Drugwipe-Test unterzogen. Dieser reagierte positiv auf Cannabis. In der Wohnung des jungen Mannes entdeckten die Einsatzkräfte mehrere Verkehrszeichen, darunter die, die in Crimmitschau abhandengekommen waren.

Die Polizei stellte den Führerschein des Tatverdächtigen sicher und fertigte Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Diebstahls, Urkundenfälschung und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Es wird zudem geprüft, ob er für weitere Vergehen verantwortlich sein könnte.

Zeugen, die weitere Hinweise zu den Sachverhalten geben können oder möglicherweise selbst geschädigt wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03761 7020 im Polizeirevier Werdau zu melden. (al)

 

Vogtlandkreis

 

Verkehrsunfall – eine Person schwer verletzt

Zeit:       19.01.2022, 18:20 Uhr
Ort:        Mühltroff

Pkw fährt gegen Baum. Fahrer verletzt sich schwer.

Am Mittwochabend befuhr ein 56-jähriger Nissan-Fahrer die Verbindungsstraße von Mühltroff in Richtung Langenbuch. Kurz nach dem Abzweig Wilder Berg kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer schwer. Am Pkw entstand 3.000 Euro Sachschaden. (mk)

 

Sachbeschädigung an Pkw

Zeit:       19.01.2022, 15:15 Uhr
Ort:        Pöhl, OT Jocketa

Am Mittwochnachmittag wurde ein Mazda beschädigt, der an der Heinrich-Heine-Straße auf Höhe des Hausgrundstücks 1c geparkt war. Vermutlich aus einem Wohnblock heraus warf ein Unbekannter eine Glasscherbe auf das Fahrzeug. Bereits vor einigen Monaten wurde der Pkw mit einer unbekannten Flüssigkeit beschmiert, sodass Schäden am Lack und den Scheinwerfern entstanden. Der Sachschaden summiert sich nun auf rund 1.500 Euro.

Haben Sie die Person beim Werfen der Scherbe beobachtet und können Hinweise auf deren Identität geben? Das Polizeirevier in Plauen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 03741 140. (kh)

 

Zeugen zu Fahrerflucht gesucht

Zeit:       19.01.2022, 07:15 Uhr
Ort:        Elsterberg

In Elsterberg stieß ein Lkw gegen einen Renault, der Fahrer fuhr jedoch weiter.

Eine 22-Jährige befuhr am Mittwochmorgen mit ihrem Renault die B 92 aus Richtung Plauen kommend in Fahrtrichtung Elsterberg. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang kam ihr in einer Linkskurve ein Lkw mit Auflieger entgegen und streifte ihr Fahrzeug. Ungeachtet dessen fuhr der unbekannte Fahrzeugführer weiter ohne seine Personalien bekannt zu machen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Haben Sie den Zusammenstoß beobachtet und können Angaben zum Lkw beziehungsweise zu dessen Fahrer machen? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon: 03741 140. (kh)  

 

Unfall mit Blechschaden

Zeit:     19.01.2022, 07:00 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Ein Auffahrunfall in Oelsnitz endete mit Blechschaden.

Eine 18-Jährige befuhr am Mittwochmorgen mit ihrem Nissan die B 92 aus Fahrtrichtung Plauen kommend in Richtung Adorf. Plötzlich fuhr eine Frau aus ihrer Grundstückseinfahrt auf die Straße auf. Um nicht aufzufahren, musste die 18-Jährige eine Gefahrenbremsung einleiten. Ein 18-Jähriger, der direkt hinter ihr fuhr, hielt nicht genug Sicherheitsabstand und prallte mit seinem Lada gegen den Nissan. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren abschleppreif. (kh)

 

Pkw kollidiert mit Winterdienst

Zeit:     19.01.2022, 17:35 Uhr
Ort:      Falkenstein

Ein Nichtbeachten des Stoppschildes führte zum Unfall.

Am Mittwochabend befuhr ein 46-Jähriger mit seinem Skoda die Heinrich-Heine-Straße in Richtung Bahnhofstraße. Als er in Letztere nach rechts einbiegen wollte, übersah er ein von links kommendes Fahrzeug des Winterdienstes. Der 34-jährige Fahrer des Lkw konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. In der weiteren Folge des Unfalls schob das Räumfahrzeug den Pkw gegen ein Parkverbotsschild, woraufhin dieser nicht mehr fahrbereit war. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5.100 Euro. (ew)

 

Schmierereien an Firmengebäude

Zeit:     16.01.2022, 03:20 Uhr
Ort:      Schöneck

Zwei Tatverdächtige wurden auf dem Überwachungsvideo gesichtet.

In der Nacht vom 15. zum 16. Januar 2022 brachten zwei unbekannte Personen ein Graffiti auf der Hauswand einer Firma an der Waldstraße an. Der Schriftzug in der Farbe Blau hat die Maße von circa 15 x 30 Zentimetern. Im Rahmen der Sichtung der Überwachungsvideos des Unternehmens konnten zwei, vermutlich männliche, jugendliche Personen festgestellt werden. Diese hatten aus Richtung Bahnübergang Klingenthaler Straße das Grundstück betreten und es dann über den Parkplatz in Richtung Schöneck wieder verlassen. Eine Identifizierung der Tatverdächtigen konnte nicht erfolgen.

Haben Sie im unmittelbaren Umfeld der Örtlichkeit Beobachtungen zum Tathergang oder den genannten Tatverdächtigen gemacht? Sachdienliche Hinweise werden durch das Polizeirevier Auerbach, unter der Telefonnummer 03744 2550, entgegengenommen. (ew)

 

Landkreis Zwickau

 

Versuchter Einbruch

Zeit:     18.01.2022, gegen 20:00 Uhr bis 19.01.2022, 13:50 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein Juweliergeschäft in der Bahnhofstraße war das Ziel von Einbrechern.

Bislang unbekannte Täter versuchten an der Bahnhofstraße in ein Juweliergeschäft zu gelangen. Dazu begaben sie sich auf die Rückseite des Gebäudes und schlugen eine Fensterscheibe ein. Sie gelangten nicht in das Gebäude. Der Sachschaden wird gering mit rund 100 Euro angegeben.

Wer hat in der Nacht zum Mittwoch Personen gesehen oder Geräusche wie das Splittern einer Glasscheibe wahrgenommen? Ihre Hinweise und Aussagen nimmt das Polizeirevier in Zwickau entgegen. (rko)

 

Sachbeschädigung - Zeugen gesucht

Zeit:     18.01.2022, 16:00 Uhr bis 19.01.2022 12:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein Eiswagen, eine Hausfassade und ein Garagentor wurden mit Graffiti besprüht.

Bislang unbekannte Täter sprühten auf einem Grundstück am Lunikweg mehrere großflächige Graffitis. An einem Garagentor und einer Hausfassade ist der Schriftzug 5S in einer Größe von 1,30 x 2,00 Metern zu lesen. An einem abgestellten Eiswagen wurde eine 2,00 x 2,50 Meter große schwarze Biene gesprüht. Der geschätzte Sachschaden wird mit zirka 1.000 Euro beziffert.

Wer hat Personen beobachtet und kann dazu Angaben machen? Es ist davon auszugehen, dass der oder die Täter längere Zeit auf diesem Gelände verbracht haben. Das Polizeirevier in Zwickau nimmt Ihre Hinweise unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (rko)

 

Vom Licht geblendet

Zeit:     19.01.2022, 19:05 Uhr
Ort:      Crimmitschau

Die Werdauer Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht.

Ein 31-Jähriger fuhr am Mittwochabend mit seinem Mercedes die Dänkritzer Landstraße entlang. Dabei kam ihm eine unbekannte Person in einem Fahrzeug mit angeschaltetem Aufblendlicht entgegen. Geblendet von dem Licht, verlor der Mercedes-Fahrer die Kontrolle über sein Auto und kollidierte zunächst mit der rechten, dann mit der linken Schutzplanke und kam schließlich am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 18.000 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und nähere Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03761 7020 im Polizeirevier Werdau zu melden. (al)

 

Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden

Zeit:     19.01.2022, gegen 17:45 Uhr
Ort:      Meerane

An der Ausfahrt eines Einkaufsmarktes Vorfahrt missachtet.

Ein 38-Jähriger wollte mit seinem Renault-Transporter den Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Äußeren-Crimmitschauer Straße in Richtung Hohe Straße verlassen und übersah dabei einen von links kommende 38-jährige Skoda-Fahrerin. Es kam zum Unfall mit Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (jpl)

 

Räucherofen verursacht Brand

Zeit:       19.01.2022, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Ort:        Bernsdorf

Das Feuer eines Räucherofens griff auf ein unbewohntes Gebäude über. Zwei Personen wurden verletzt.

Zwei Deutsche im Alter von 48 und 71 Jahren betrieben im Wirtschaftsgebäude eines Vier-Seiten-Hofes einen Räucherofen. Am Mittwochvormittag kam es im Ofen zu einem unkontrollierten Brand, welcher auf das Gebäude übergriff. Die beiden Männer bemerkten dies und versuchten den Brand zu löschen. Dabei erlitten beide eine Rauchgasvergiftung. Der 71-Jährige wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 48-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Bernsdorf und Lichtenstein löschten den Brand letztendlich. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Zur genauen Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei. (mk/jpl)

 

 

Unfallflucht

Zeit:     17.01.2022, 09:30 Uhr bis 10:00 Uhr
Ort:      Meerane

Unbekannter Fahrzeugführer beschädigt Pkw auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes.

Ein 72-jähriger Besitzer eines grauen Toyota Auris musste nach seinem erledigten Einkauf feststellen, dass sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der August-Bebel-Straße beschädigt wurde. Ursächlich war vermutlich ein anderer Fahrzeugführer, der jedoch die Unfallstelle verließ, ohne seinen Pflichten der Schadensregulierung nachzukommen. Die Instandsetzung des Schadens am Toyota wird mit etwa 1.500 zu Buche schlagen.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Glauchau unter der 03763 640 zu melden. (jpl)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

PP Lutz Rodig

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt