1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kind sexuell belästigt - Zeugenaufruf u. a. Meldungen

Medieninformation: 42/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.01.2022, 13:35 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Kind sexuell belästigt – Zeugenaufruf


Zeit:     19.01.2022, 11:30 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Ein Unbekannter hat am Mittwoch auf dem Wölfnitzer Ring ein Mädchen (10) sexuell belästigt.

Der Täter folgte der Zehnjährigen. Auf einem Gehweg zwischen zwei Häuserblöcken berührte er sie unsittlich. Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung.

Der Mann war etwa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Er hatte eine dunkle Hautfarbe und war mit einer schwarzen oder grauen Jacke sowie einer blauen Jeans bekleidet. Außerdem trug er einen schwarzen Mundschutz.

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Drei Menschen im Bus gestürzt – Zeugen gesucht

Zeit:     19.01.2022, 15:30 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Bei einem Unfall sind am Mittwochnachmittag drei Menschen leicht verletzt worden.

Der Fahrer (21) eines Busses der Linie 64 war auf Lommatzscher Straße in Richtung Leipziger Straße unterwegs. An der Kreuzung Pieschener Straße bog ein unbekannter dunkler Pkw nach rechts auf die Lommatzscher Straße. Der Busfahrer bremste daraufhin stark. Im Bus stürzten drei Frauen (17, 66, 72) und verletzten sich leicht. Das unbekannte Auto verließ die Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)

Fahrradfahrer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:     20.01.2022, 05:15 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Bei einem Unfall ist am Donnerstagmorgen ein Radfahrer (32) leicht verletzt worden.

Der 32-Jährige war auf der Reicker Straße stadteinwärts unterwegs, als ein Auto aus dem Rudolf-Bergander-Ring in die Straße einbog. Das unbekannte Fahrzeug touchierte den Radfahrer, so dass dieser stürzte. Der Autofahrer verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)

Ohne Fahrerlaubnis vor Polizei geflohen – Zeugenaufruf

Zeit:     03.01.2022, 22:50 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Nach einer Verfolgungsfahrt Anfang Januar sucht die Dresdner Polizei nach Zeugen.

Polizisten wollten auf der Nossener Brücke einen Opel Corsa (Fahrerin 42) kontrollieren. Statt anzuhalten beschleunigte die Fahrerin und fuhr in Richtung Innenstadt. Auf der Freiberger Straße überquerte sie die Ammonstraße trotz einer roten Ampel. Ein Taxifahrer konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Gefahrenbremsung verhindern. Schließlich fuhr die 42-Jährige über mehrere Nebenstraßen und wollte von der Falkenstraße aus die Ammonstraße erneut überqueren. Dabei beschädigte sie die Reifen ihres Wagens und blieb in der Zufahrt zur Budapester Straße stehen.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Deutsche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Fahrweise der Frau machen können oder die selbst von ihr gefährdet worden sind. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Scheibe von Audi eingeschlagen – Mäntel und Tasche gestohlen

Zeit:     18.01.2022, 18:55 Uhr bis 19.01.2022, 07:00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch eine Seitenscheibe eines Audi A 3 eingeschlagen und aus dem Auto zwei Jacken, zwei Mäntel und eine Tasche gestohlen. Die entwendeten Sachen haben einen Wert von etwa 800 Euro. Der Sachschaden an dem in einer Tiefgarage an der Kramergasse abgestellten Audi beträgt etwa 400 Euro. (rr)


Landkreis Meißen

Rasierklingen aus Sattelzug gestohlen

Zeit:     18.01.2022, 21:00 Uhr bis 19.01.2022, 09:00 Uhr
Ort:      Radeburg, A 13

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch aus einem tschechischen Sattelzug Rasierklingen im Wert von etwa 1.000 Euro gestohlen.

Der Fahrer (33) hatte den Lkw DAF am Parkplatz Finkenberg abgestellt. Am Mittwochmorgen stellte er fest, dass die Täter einen Teil der Plane aufgeschlitzt und mehrere Großverpackungen mit Rasierklingen entwendet hatten. Der Sachschaden am Sattelschlepper beträgt etwa 300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (rr)

Verkehrsschilder gestohlen und beschädigt

Zeit:     19.01.2022, 10:00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Riesa

Unbekannte haben von einem Parkplatz an der Magdeburger Straße drei Verkehrsschilder gestohlen. Zudem rissen sie ein weiteres Schild aus der Halterung und ließen es in der Nähe liegen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 230 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Sachbeschädigung. (rr)

Wasserpumpe aus Transporter gestohlen

Zeit:     19.01.2022, 11:35 Uhr bis 11:50 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte haben am Mittwochmittag aus einem an der Bahnhofstraße abgestellten Mercedes-Transporter eine Wasserpumpe gestohlen. Diese hat einen Wert von etwa 400 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (rr)

Mann mit stillgelegtem VW gestoppt

Zeit:     19.01.2022, 09:10 Uhr
Ort:      Gröditz

Die Polizei hat am Mittwochmorgen einen Mann (42) gestoppt, der am Steuer eines stillgelegten VW saß.

Der 42-jährige Deutsche war von den Beamten auf einem Parkplatz an der Hauptstraße kontrolliert worden. Dabei stellten sie fest, dass das Auto bereits seit März vergangenen Jahres stillgelegt und der Termin zur Hauptuntersuchung schon im Jahr 2020 abgelaufen war. Gegen den Mann wird unter anderem wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (rr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fußgänger nach Unfall gestorben – Zeugen gesucht

Zeit:     13.01.2022, 13:20 Uhr
Ort:      Pirna-Sonnenstein

Der am 13. Januar 2022 bei einem Unfall schwer verletzte Fußgänger (79) ist an seinen Verletzungen gestorben (siehe Medieninformation Nr. 030/22 der Polizeidirektion Dresden vom 14. Januar 2020). 

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)

Schule mit Hakenkreuz und antisemitischer Parole beschmiert

Zeit:     19.01.2022, 18:00 Uhr bis 20.01.2022, 06:45 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag ein Schulgebäude am Karl-Marx-Platz beschmiert. Die Täter hinterließen unter anderem ein schwarzes etwa 30 Zentimeter großes Hakenkreuz und eine antisemitische Parole. Der Sachschaden wurde auf rund 150 Euro beziffert. Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. (sg)

Frau angefahren und geflohen – Zeugenaufruf

Zeit:     19.01.2022, 06:10 Uhr
Ort:      Heidenau

Ein unbekannter Autofahrer hat am Mittwochmorgen eine Fußgängerin (17) verletzt und anschließend die Unfallstelle verlassen.

Der Unbekannte war vor dem Bahnhof im Kreisverkehr auf dem Platz der Freiheit unterwegs und wollte diesen in Richtung Gommern verlassen. Dabei stieß er auf einem Fußgängerüberweg gegen die 17-Jährige. Anschließend fuhr der Fahrer. Die Jugendliche wurde leicht verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum unbekannten Auto oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Auf parkenden VW aufgefahren

Zeit:     19.01.2022, 06:20 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Hainersdorf

Eine 18-Jährige ist am Mittwochmorgen auf der Siedlerstraße mit einem Fiat Punto auf einen parkenden VW Caddy aufgefahren. Die Frau war in Richtung Hohnsteiner Straße unterwegs. Offenbar übersah sie den Caddy und verursachte einen Sachschaden von rund 7.500 Euro. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233