1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Zwei Ladendiebe auf einen Streich

Medieninformation: 460/2021
Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Ralph Köhler, Karolin Hemp
Stand: 15.10.2021, 12:04 Uhr

Ausgewählte Meldung

 

Zwei auf einen Streich

Mittwochnachmittag gingen der Plauener Polizei zwei Ladendiebe ins Netz.

Zeit:     14.10.2021, 14:30 Uhr (polizeiliche Feststellung)
Ort:      Plauen, OT Schloßberg

Beamte des Reviers Plauen wurden am Mittwochnachmittag in ein Bekleidungsgeschäft in der Rädelstraße gerufen. Bei der Auswertung der Videoaufzeichnungen des Vortags hatte der Ladendetektiv festgestellt, dass eine Unbekannte Kleidungsstücke im Wert von rund 340 Euro entwendet hatte. Den Einsatzkräften gelang es, eine Tatverdächtige zu ermitteln und sie an ihrer Wohnanschrift ausfindig zu machen. Dort wurde auch das Diebesgut sichergestellt. Die 45-jährige Deutsche muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

Während sich die Beamten noch zur Anzeigenaufnahme in dem Bekleidungsgeschäft befanden, wurden sie von einer Mitarbeiterin einer nahegelegenen Drogerie auf einen weiteren Ladendieb aufmerksam gemacht. Ein junger Mann hatte das Geschäft mit Parfum im Wert von rund 100 Euro verlassen, ohne zu bezahlen. Angesichts der Polizisten versuchte der 29-jährige Deutsche zu fliehen, konnte aber nach wenigen Metern gestellt werden. Auch gegen ihn wurde ein Strafverfahren eröffnet. (al)

 

 

Vogtlandkreis

 

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit:       14.10.2021 gegen 16:20 Uhr
Ort:        Oelsnitz

Zwei verletzte Personen nach Zusammenstoß.

Die 30-jährige Deutsche befuhr mit ihrem Ford die S 311 aus Richtung Taltitz und wollte an der Einmündung B 92 in Richtung A 72 nach links abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem 65-jährigen Fahrer eines Kia. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und ambulant behandelt. Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro. (ta/al)

 

Drei beschädigte Pkw nach Unfall

Zeit:     14.10.2021, 17:50 Uhr
Ort:      Plauen

In der Neundorfer Vorstadt missachtete ein VW-Fahrer die Rechts-vor-links-Regelung.

Ein 78-Jähriger fuhr am Donnerstagabend in seinem VW die Gartenstraße entlang. An der Moritzstraße kollidierte er mit dem Golf einer 33-Jährigen, die von rechts kam und damit die Vorfahrt hatte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Auto des 78-Jährigen gegen einen dritten Pkw geschleudert, der am linken Fahrbahnrand der Gartenstraße geparkt war. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro, der VW des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. (al)


Festnahme in Supermarkt

Zeit:     14.10.2021, gegen 18:00 Uhr
Ort:      Klingenthal

Ein 34-Jähriger muss sich wegen des Versuchs der schweren räuberischen Erpressung verantworten.

Donnerstagabend versuchte ein Mann mit Motorradhelm, einen Supermarkt am Schulplatz auszurauben. Mit vorgehaltener Waffe forderte er eine 59-jährige Kassiererin auf, ihm das Geld aus der Kasse in eine mitgebrachte Tasche zu packen. Statt der Aufforderung nachzukommen, informierte die Kassiererin lautstark die anwesenden Kunden über den Überfall und ging in Deckung. Unter den Kunden befand sich auch ein Bundespolizist, der den Tatverdächtigen überwältigte und ihn mit Unterstützung der Supermarktmitarbeiter fixierte.

Die Waffe entpuppte sich als Schreckschusspistole, die vor Ort sichergestellt wurde. Der 34-jährige Deutsche, der positiv auf Amphetamine getestet wurde, verbrachte die Nacht im Revier Auerbach, um am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt zu werden. (al)

 

 

Landkreis Zwickau

 

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Zeit:     14.10.2021, 18:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Zwei Verletze und ein hoher Blechschaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Marienthal.

Eine 34-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr am Donnerstagabend die Agricolastraße und beabsichtigte nach links in die Marienthaler Straße in stadteinwärtige Richtung abzubiegen. Eine 23-Jährige befuhr die selbige indes mit ihrem Hyundai auf dem linken Fahrstreifen. Beim Abbiegevorgang übersah die 34-järige Deutsche den Hyundai und stieß daraufhin mit diesem zusammen. Sie selbst verletzte sich durch den Aufprall leicht und musste ambulant behandelt werden. Die 23-Jährige wurde mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wurde auf rund 28.000 Euro geschätzt. (kh)


Fußgänger von Pkw erfasst

Zeit:     14.10.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Pölbitz

Beim Überqueren einer Straße wurde in Pölbitz ein Fußgänger von einem Pkw erfasst.

Die Fahrerin eines VW bog von der Pölbitzer Straße nach rechts auf die Leipziger Straße ab. Zu diesem Zeitpunkt überquerte ein Junge die Straße an einer Fußgängerampel. Laut Zeugenaussagen zeigte die Ampel rot. Der Junge stieß mit dem Fahrzeug zusammen und erlitt eine Platzwunde. Er wurde durch Rettungskräfte zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (kh)

 

Ungenügender Sicherheitsabstand

Zeit:     14.10.2021, 14:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein Auffahrunfall vor einer Ampelanlage führt zu hohem Sachschaden.

Eine 68-jährige Frau fuhr mit ihrem Citroen auf der Reichenbacher Straße stadtauswärts. Vor der Kreuzung zur Straße Am Bahnhof bremste sie an der Lichtsignalanlage ab, da diese von grün auf gelb umschaltete. Dies bemerkte ein hinter ihr fahrender 62-Jähriger mit seinem Mercedes-Lkw zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. (rko)

 

Unfall durch Vorfahrtsfehler

Zeit:     14.10.2021, 06:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Hartmannsdorf

Beim Abbiegen die Vorfahrt missachtet und Zusammenstoß verursacht.

An der Kreuzung Harthstraße und der Straße Am Damm kollidierten zwei Pkw nach einem Vorfahrtsfehler. Dabei übersah ein aus der Dammstraße kommender 59-jähriger VW-Fahrer einen auf der Harthstraße in Richtung Zwickau fahrenden VW eines 41-Jährigen. Es kam zur Kollision im Kreuzungsbereich. Der entstandene Sachschaden wird mit 8.000 Euro angegeben. (rko)

 

Unfall beim Rangieren

Zeit:     14.10.2021, 13:55 Uhr
Ort:      Fraureuth

Beim Rückwärtsfahren kam es zu einer Kollision mit Sachschaden.

Ein 30-Jähriger rangierte mit seinem VW auf der Straße Fabrikgelände rückwärts. Dabei stieß er gegen einen ordnungsgemäß geparkten Mercedes. Es entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen von rund 6.000 Euro. (rko)

 

Sachbeschädigung - Zeugen gesucht

Zeit:     20.09.2021, 16:00 Uhr, bis 26.09.2021, 10:00 Uhr
Ort:      Werdau

Unbekannte Täter zerkratzten den Lack eines BMW X2.

Bislang unbekannte Täter haben sich auf einem Grundstück an einem geparkten BMW zu schaffen gemacht. Sie zerkratzten auf der Beifahrerseite mit einem unbekannten Gegenstand die Tür und den hinteren Kotflügel.

Wer kann Angaben zu diesem Sachverhalt machen? Zeugen melden sich bitte beim Revier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (rko)

 

Versuchter Autodiebstahl

Zeit:     15.10.2021, 04:30 Uhr
Ort:      Meerane

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

In der Nacht zum Freitag versuchte eine unbekannte Person offenbar, einen VW zu entwenden, der in einem Carport an der Geuckestraße geparkt war.

Zeugen, die die Person beobachtet haben und nähere Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0375 428 4480 zu melden. (al)


 

Kraftstoffdiebstahl an Autobahn

Zeit:     13.10.2021, 20:00 Uhr bis 14.10.2021, 05:10 Uhr
Ort:      A 4, Parkplatz Oberwald

An der Autobahn 4 waren Kraftstoffdiebe unterwegs.

Für die Dauer seiner Nachtruhe parkte der Fahrer eines Lkw der Marke Actros sein Fahrzeug auf dem Parkplatz Oberwald der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Erfurt. Unbekannte entwendeten in dieser Zeit aus dem linken Tank der Zugmaschine etwa 150 Liter Dieselkraftstoff im Wert von rund 200 Euro. Ein Schaden am Fahrzeug entstand nicht.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum Personen aufgefallen, die sich an dem Lkw zu schaffen machten? Um sachdienliche Hinweise bittet die Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach unter 03765 500. (kh)

 

15-Jährige bei Unfall verletzt

Zeit:     14.10.2021, 13:30 Uhr
Ort:      Gersdorf

Ein VW-Fahrer übersah beim Abbiegen ein Mikroauto.

Donnerstagmittag wollte ein 50 Jahre alter VW-Fahrer von der Hauptstraße nach links auf die Bachbrücke gegenüber der Weststraße einbiegen. Dabei übersah er eine 15-Jährige in einem Mikroauto der Marke Chatenel, die ihm auf der Hauptstraße aus Richtung Lugau entgegenkam. Beim Zusammenstoß wurde die Jugendliche verletzt, konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung jedoch wieder verlassen. An den beiden Autos entstand Sachschaden von jeweils 8.000 Euro – das Mikroauto ist damit ein Totalschaden. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt